* Erweiterte Suche
* Impressum
 Ändere Schriftgröße
Gleich registrieren und mitdiskutieren! Bilder hochladen, chatten, mini-Fans treffen... Egal, ob Ihr einen mini habt oder nicht!

Software, Lieblingsprogramme, Spezialitäten für den Mac mini

<
>

"Hotspot Shield" von Anchor Free

Beitragvon zenobit » Sa 20. Sep 2008, 16:52

Hey allerseits,

habe mir soeben — auf Empfehlung eines Freundes — den "Hotspot Shield" von Anchor Free für Mac installiert, der angeblich so was wie ne Tarnkappe im Internet ist. http://hotspotshield.com/

Ob das was bringt, weiß ich nicht. Muss allerdings leider feststellen, dass die Internetverbindung wesentlich langsamer durch das Programm geworden ist, und werde es daher wohl wieder löschen. :evil:

Oder vertragen sich Programme dieser Art nicht mit der hauseigenen OS X Firewall? Die habe ich nämlich auf "Zugriff für bestimmte Dienste und Programme erlauben" eingestellt (...unter anderen natürlich auch für den Hotspot Shield"). Das scheint aber nix zu bringen.

Ich habe hier in Thailand eh schon eine — nach europäischen Maßstäben — langsame Internetverbindung. Mit dem Programm gehts in Richtung Zeitlupe. Denke mal, da lass ich mich lieber weiter von Big Brother beobachten. :?
Die Seele hat ein Heimatland und das ist das Reich der Bedeutung der Dinge.
Benutzeravatar
zenobit
 
Beiträge: 269
Registriert: 03. Jul 2008
Wohnort: Chonburi/Thailand

Re: "Hotspot Shield" von Anchor Free

Beitragvon xfile666 » Sa 20. Sep 2008, 17:15

Also von der seite her wuerd ich sagen, das programm macht genau das gegenteil von dem was es verspricht.
Sieht nicht sehr professionell aus und hat auch ned sondelich viel infos.
Ich wuerds schnell wieder entsorgen.
Unib. MacBook 2GHz 4GB 10.6 -- iPod shuffle 3G 4GB
Benutzeravatar
xfile666
 
Beiträge: 2349
Registriert: 28. Mar 2007
Wohnort: Furtwangen

Re: "Hotspot Shield" von Anchor Free

Beitragvon Jonny » Sa 20. Sep 2008, 17:40

2 Firewalls auf einem Rechner sind ein Garant für mindestens langsames, eher gar nicht funktionierendes Internet.
1 reicht, wenn selbige ordentlich konfiguriert ist (nicht zu viele Löcher rein machen ;) ).
OS X is like a wigwam: no windows, no gates and an apache inside !
Benutzeravatar
Jonny
Moderator
 
Beiträge: 5207
Bilder: 41
Registriert: 27. Dec 2006
Wohnort: München

Re: "Hotspot Shield" von Anchor Free

Beitragvon zenobit » Sa 20. Sep 2008, 18:02

Jonny hat geschrieben:2 Firewalls auf einem Rechner sind ein Garant für mindestens langsames, eher gar nicht funktionierendes Internet.
1 reicht, wenn selbige ordentlich konfiguriert ist (nicht zu viele Löcher rein machen ;) ).


Aber "Hotspot Shield" ist doch im eigentlichen Sinne keine Firewall...
Die Seele hat ein Heimatland und das ist das Reich der Bedeutung der Dinge.
Benutzeravatar
zenobit
 
Beiträge: 269
Registriert: 03. Jul 2008
Wohnort: Chonburi/Thailand

Re: "Hotspot Shield" von Anchor Free

Beitragvon Jonny » Sa 20. Sep 2008, 18:13

Ich hatte mir die Beschreibung des Teils vor meinem Posting nicht durchgelesen. Nun habe ich es und es ist noch schlimmer als ich dachte 8/
Mit dem Ding baust du eine gesicherte Verbindung von deinem Rechner zu deren Server auf (über ein VPN - Virtual Private Network).
Angeblich soll das andere davor abhalten deine Kommunikation mit diversen Servern, z.B. wenn du das Passwort hier beim MMF Login eingibst mitzuhören und zu missbrauchen. Ja, die Daten sind auf dem Weg von deinem Rechner zu deren Server sicher, danach kann die ganze Welt wieder mithören.
Das ganze hat den "Vorteil" dass durch den VPN Tunnel und deren Gateway dein Internetzugang langsamer wird und die Spezis auf alle Fälle deinen gesamten Netzverkehr mithören können und ganz wichtig, auch dir zuordnen können
Ich würde den Dreck sofort runterschmeißen.
OS X is like a wigwam: no windows, no gates and an apache inside !
Benutzeravatar
Jonny
Moderator
 
Beiträge: 5207
Bilder: 41
Registriert: 27. Dec 2006
Wohnort: München

Re: "Hotspot Shield" von Anchor Free

Beitragvon zenobit » Sa 20. Sep 2008, 18:35

Okay Leute — Ihr habt mich überzeugt!!!

Ich verabschiede mich dann mal eben vom "Hotspot Shield" ... Bild

BESTEN DANK FÜR INFOS.
Die Seele hat ein Heimatland und das ist das Reich der Bedeutung der Dinge.
Benutzeravatar
zenobit
 
Beiträge: 269
Registriert: 03. Jul 2008
Wohnort: Chonburi/Thailand

Re: "Hotspot Shield" von Anchor Free

Beitragvon sortof » Sa 20. Sep 2008, 20:37

Die Firewall von OS X 10.5.4/5 läuft problemlos hinter der Firewall, die mein Router bereitstellt. 1 reicht wohl, aber 2 schaden nicht (unbedingt).

Jonny hat geschrieben:2 Firewalls auf einem Rechner sind ein Garant für mindestens langsames, eher gar nicht funktionierendes Internet.
1 reicht, wenn selbige ordentlich konfiguriert ist (nicht zu viele Löcher rein machen ;) ).
---------------------
Mac mini Intel 2GHz, 4 GB RAM (A-Data), Hitachi 7K200 HD (7200rpm)
IceCube und Onnto HDs (Firewire), LG GSA-E60L Multi-Brenner (USB)
20" Dell 2005FPW, Alu-Tastatur, Mighty Mouse
Netgear DG834GB Router/DSL-Modem/WLAN
sortof
 
Beiträge: 44
Registriert: 06. Jul 2008

Re: "Hotspot Shield" von Anchor Free

Beitragvon Joerg » Sa 20. Sep 2008, 20:39

…deshalb hat Jonny ja auch "auf einem Rechner" geschrieben. Eine Router-Firewall ist sogar noch besser. Und am besten ist, wenn auf dem Rechner keine überflüssigen Dienste laufen. ;)
Bild
Benutzeravatar
Joerg
Admin
 
Beiträge: 14577
Bilder: 231
Registriert: 19. Jan 2005
Wohnort: ca. Karlsruhe

Re: "Hotspot Shield" von Anchor Free

Beitragvon Freak a Leek » Sa 20. Sep 2008, 21:32

also, ich nutze das eine oder andere mal HotSpot Shield. Hat damit nur positive Erfahrungen. Besonders, weil das Land Bremen uns Schülern vorschreibt wo wir hin dürfen und wo nicht. Dank HS kann ich also auch in der Schule auf YouTube zugreifen (was auch öfters für den Unterricht gebraucht wird) und ich kann auch die Filme von ABC gucken, die man eigentlich nur in den USA gucken kann. Warum ihr hier so ein Terz macht versteh ich beim besten Willen nicht.
MacBook, 13,3", white, 1,83GHz Intel Core Duo, 2GB Ram, 500GB PowerBook 520c, 9,5", 25MHz PPC, 80MB
iPod nano, 2G, 4GB, (PRODUCT)RED™ + iPod Shuffle, 2G, 1GB, Green + iPod Touch, 2G, 16GB
Benutzeravatar
Freak a Leek
 
Beiträge: 2265
Bilder: 32
Registriert: 17. Jan 2006
Wohnort: Toronto, ON, Canada

Re: "Hotspot Shield" von Anchor Free

Beitragvon Jonny » Sa 20. Sep 2008, 21:58

Er hat sich einen Sicherheitsgewinn durch den Einsatz dieses Tools erwartet, hat aber nichts über seine Voraussetzungen gesagt.
Das Ding kann scheinbar als Anonymisierer dienen (wie deine Aussagen bestätigen) und kann vor Abhören bei Login über ein WLAN dienen.
Beide Funktionen benötigt er scheinbar nicht, also ist das Ding für Ihn überflüssig.
Wenn jemand anderer die Funktionen will/braucht, gut für selbigen, er sollte sich aber auch der Gefahren bewusst sein.
Man lese dazu in den Nutzungsbedingungen die Privacy Policy. Ich gebe zu, dass mein Advokaten Englisch denkbar schlecht ist, aber ich lese da von personalisierten Daten, selbige zu sammeln und über amerikanische Server leiten. Das genügt mir persönlich um kein einziges Byte über diesen Dienst zu schicken.
OS X is like a wigwam: no windows, no gates and an apache inside !
Benutzeravatar
Jonny
Moderator
 
Beiträge: 5207
Bilder: 41
Registriert: 27. Dec 2006
Wohnort: München

Re: "Hotspot Shield" von Anchor Free

Beitragvon MarvinTheRobot » Sa 20. Sep 2008, 22:10

Freak a Leek hat geschrieben:ich kann auch die Filme von ABC gucken, die man eigentlich nur in den USA gucken kann.
...die legalität dieser aktion ist auch anzuzweifeln, das nur nebenbei.
lukekavis.net | chuckbronson.net | mini cd 1,83GHz | mbp i7 | 3gs | ipad | wii-code: 2860 4017 9335 5715
Benutzeravatar
MarvinTheRobot
 
Beiträge: 1055
Bilder: 8
Registriert: 29. Aug 2006
Wohnort: Wien

Re: "Hotspot Shield" von Anchor Free

Beitragvon Freak a Leek » Sa 20. Sep 2008, 22:14

MarvinTheRobot hat geschrieben:
Freak a Leek hat geschrieben:ich kann auch die Filme von ABC gucken, die man eigentlich nur in den USA gucken kann.
...die legalität dieser aktion ist auch anzuzweifeln, das nur nebenbei.


als ob mich sowas je daran gehindert hätte. wenn ich mal in china bin, lass ich mir von der regierung auch nicht sagen, was ich da gucken darf oder nicht. punkt. freie informationen!
MacBook, 13,3", white, 1,83GHz Intel Core Duo, 2GB Ram, 500GB PowerBook 520c, 9,5", 25MHz PPC, 80MB
iPod nano, 2G, 4GB, (PRODUCT)RED™ + iPod Shuffle, 2G, 1GB, Green + iPod Touch, 2G, 16GB
Benutzeravatar
Freak a Leek
 
Beiträge: 2265
Bilder: 32
Registriert: 17. Jan 2006
Wohnort: Toronto, ON, Canada

Re: "Hotspot Shield" von Anchor Free

Beitragvon zenobit » So 21. Sep 2008, 03:29

Jonny hat geschrieben:Er hat sich einen Sicherheitsgewinn durch den Einsatz dieses Tools erwartet, hat aber nichts über seine Voraussetzungen gesagt.
Das Ding kann scheinbar als Anonymisierer dienen (wie deine Aussagen bestätigen) und kann vor Abhören bei Login über ein WLAN dienen.
Beide Funktionen benötigt er scheinbar nicht, also ist das Ding für Ihn überflüssig....

Nein, das hast Du jetzt missverstanden (...sofern Du mich mit "Er" meinst). Dass es sich hier um einen Anonymisierer handelt, war mir schon klar. Hatte das nur etwas "umgangssprachlicher" formuliert:
zenobit hat geschrieben:...habe mir soeben — auf Empfehlung eines Freundes — den "Hotspot Shield" von Anchor Free für Mac installiert, der angeblich so was wie ne Tarnkappe im Internet ist....

Ein Sicherheitsgewinn wäre das für mich natürlich auch, denn ich könnte mich dann frei auf allen Plattformen bewegen, ohne mit Sanktionen rechnen zu müssen — was hier in Thailand eine sehr problematische Angelegenheit ist, da bestimmte gesellschaftliche/politische Themen unter der Rubrik Tabu laufen, und allein schon das googeln nach diesen Begriffen bei (...bei Identifizierung) zu Sanktionen führen kann. Genau dass wollte ich durch die Nutzung der Software gern vermeiden.

Meine Probleme mit "Hotspot Shield" beziehen sich nur auf einen speziellen Punkt:
Es ist nun mal nicht tragbar für mich, dass durch das Programm die — ohnehin recht magere — Geschwindigkeit meiner thailändischen Internetverbindung nochmals drastisch reduziert wird. Daher (...und nur daher) musste ich das Programm leider wieder in die Tonne stampfen.

Wenn mir jemand einen anderen Anonymisierer empfehlen könnte, der die Internetgeschwindigkeit nicht ausbremst wie "Hotspot Shield", dann wäre das sehr hilfreich für mich...
Die Seele hat ein Heimatland und das ist das Reich der Bedeutung der Dinge.
Benutzeravatar
zenobit
 
Beiträge: 269
Registriert: 03. Jul 2008
Wohnort: Chonburi/Thailand

Re: "Hotspot Shield" von Anchor Free

Beitragvon Jonny » So 21. Sep 2008, 08:16

Das kannst du nur ausprobieren. Eine gewisse Bremse stellen die Dinger immer dar.
Problematisch für dich ist eben dass die Paketlaufzeiten zwischen dem asiatischen Netzraum und USA sehr lange sind.
Das sehe ich auch von meinem Rechner aus. Ein Ping an eine Maschine die in D steht geht mit 45-50 Millisekunden durch (z.B. der Host meiner Domain). Ein Ping gegen altavista.com braucht 140 Millisekunden und einer gegen google.jp 320. Häng dich nicht an den absoluten Zahlen auf, das soll nur die Größenordnungen zeigen. Ähnliche Ergebnisse (nicht ganz so langsam) habe ich auch im Intranet meines Arbeitgebers...
Wenn du nun von Asien aus alle deine Pakete nach USA schickst und die leiten das Ganze dann wieder auf z.B. eine asiatische Suchmaschine dann ist das unterirdisch langsam.
Schau dich nach einem Anonymisierer in der Region (Netz mäßig, nicht national gesehen) um, dann sollte es schneller sein.

Mit den örtlichen rechtlichen Gegebenheiten möge jeder selber seinen Frieden finden :roll:

Sorry wenn ich deine anfängliche Frage missverstanden habe, ich war denktechnisch auf Firewall und nicht Anonymisierer... :8S:
OS X is like a wigwam: no windows, no gates and an apache inside !
Benutzeravatar
Jonny
Moderator
 
Beiträge: 5207
Bilder: 41
Registriert: 27. Dec 2006
Wohnort: München

Re: "Hotspot Shield" von Anchor Free

Beitragvon Deus X. Machina » Mo 22. Sep 2008, 10:33

Also, wenn es Dir um das Umgehen der Zensur geht: TOR und JAP gibt es noch als "freie" Anonymisierungsdienste. Aber: alle anonymisierer leiten Deinen Verkehr über verschiedene proxy-Server. Das macht die Verbindung zwangsläufig langsamer.
Für TOR gibt es aber auch ein kleines Firefox-Plugin womit sich TOR per Klick in FF integriert. Du könntest dann normal surfen und TOR nur scharfschalten, wenn "sensible" Anfragen gestellt werden sollen. Langsamer, aber sicherer. Lieber ein paar Minuten im Internet gewartet, als drei Jahre auf die Verhandlung. ;)

Edit: das TOR-Netwerk ist international, es gibt auch asiatische Server (was das von Jonny angesprochene Problem entschärft).
Albumpic
Benutzeravatar
Deus X. Machina
Moderator
 
Beiträge: 5737
Bilder: 91
Registriert: 21. Jul 2005
Wohnort: @home

Nächste

<
>

Zurück zu Software allgemein

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 4 Gäste