1920 x 1080 kann es der mini ? lohnt sich ein full HD TV ?

Hallo,
da mein gelieferter 37"Samsung leider einen defekt hatte und zurück ging überlege ich nun bei einer neuen Bestellung eines LCD TVs ein full HD
also 1920x1080 Auflösung nativ, zu kaufen.

Nun mal meine Fragen zur Auflösung des Mac

Kann der Mac 1920 x 1080 darstellen ?

Da bei dieser Einstellung die Icons und Schriften ziemlich klein werden frage ich mich ob es wirklich Sinn macht bzw. ob ich mit Tinker Tool die Schriften so
gross bekomme, dass eben nicht teilweise Menu´s abgeschnitten werden.

Es macht ja keinen Sinn wenn eine schöne hohe Auflösung habe und ich aus 3,5 m nix mehr lesen kann.

Auch werde ich den Gedanken nicht los das der mini am Ende leicht überfordert sein könnte wenn ich HD Streams in 1920x1080 abspiele.

Hat jemand einen Full HD am mini ?

Grüsse
Macatz

Moin,

ich betreibe ein 24" WideScreen TFT mit einer Auflösung von 1920x1200 das packt er locker. Das ist allerdings auch seine Maximalauflösung. Wie das beim Streamen von HD Material aussieht weiss ich nicht.

Guten Morgen,
danke für die schnelle Antwort.

Werde heute mal zum MM gehen und meinen mini anschliessen
Mal sehen was bei raus kommt

Danke Gruss
Macatz

Hallo Macatz,

willst Du Dir einen 37’ in 1920 X 1080 kaufen?

Diese Auflösung macht frühstens ab 47" Sinn, und dann auch nur, wenn Du direkt davor sitzt.

Ich habe meinem Mini auch ausschliesslich am LCD TV (32’ bei 1280 X 768 am VGA Eingang). Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit der Darstellung, nur sitze ich mit ca. 3 - 3,5 m zu weit entfernt um die Schrift noch zu erkennen. Nun ist ein 42’ auf dem Weg zu mir und ich habe ganz bewusst wieder die Auflösung 1366 X 768 gewählt (wird über VGA auf 1280 X 768 umgerechnet und perfekt randfrei dargestellt) damit ich nun entlich vom Sofa aus arbeiten kann.

Mach bei MM auch gleich den Test, ob Du von Deiner normalen LCD Entfernung wirklich einen Unterschied bei den Details von 1920X1080 zu 1366X768 sehen kannst… Ich konnte aus 3 m keinen Unterschied feststellen. Zumindest war der Scaler vom Toshiba 42WLT68P sehr gut.

[quote=“BandiTT”]Hallo Macatz,
willst Du Dir einen 37’ in 1920 X 1080 kaufen?

Diese Auflösung macht frühstens ab 47" Sinn, und dann auch nur, wenn Du direkt davor sitzt.[/quote]

Absoluter schwachsin! Diese ganze Auflösungs hin und her Rechnerei ist eine schönrederei der Hersteller, damit ihre Kunden über billig TV’s mit schlechten Scalern hinweg sehen!

HDTV ist nunmal 1280x720 Pixel bzw. 1920x1080 Pixel! Alles andere ist scalierter Mist und verschlechtert nur das Bild!

Mal davon abgesehen, dass 1080p bei einer Diagonalen von 37" durchaus Sinvoll ist! Ich würde generell jedem raten sich wenn, dann ein “FullHD” (Wie ich dieses Wort hasse) zu kaufen!

[quote=“BandiTT”]
Nun ist ein 42’ auf dem Weg zu mir und ich habe ganz bewusst wieder die Auflösung 1366 X 768 gewählt (wird über VGA auf 1280 X 768 umgerechnet und perfekt randfrei dargestellt) damit ich nun entlich vom Sofa aus arbeiten kann.[/quote]

Womit du auch unrecht hast! Das Format ist scaliert und mist! Geh mal in Fotoshop und mal nen Kreis mit dem Seitenverhältnis von 1:1 und guck dir das mal an. (Entweder ist der TV 16:10, oder 16:9, das entspricht aber Auflösungen von 1280x720 bzw. 1280x800 Pixeln).

Also Macatz! Wenn du dir einen neuen LCD-TV kaufen willst, dann kauf dir einen mit einer nativen Darstellung von 1920x1080 Pixeln. Du musst aber darauf achten, dass er auch wirklich eine Physikalische Auflösung mit 1920x1080 Pixel hat! Viele hersteller werben damit, dass der TV dieses Signal beherrscht… In wirklichkeit kann er es nur aufnehmen und dann auf 1366x768 Pixel runterscalieren und das ergibt grade mal die Hälfte der ursprünglichen Bildpunkte!

Wenn du deinen MacMini am TV betrieben willst, dann mach das am besten über DVI auf HDMI Kabel. und nicht über die eher minderwertigen VGA Eingänge der TV-Geräte.

Der Mini kann selbstverständlich alle HDTV Auflösung, sowohl 720p, als auch 1080p nativ darstellen! Wenn du von der Couch aus mit OSX arbeiten will, dann stell den Mini einfach auf 1280x720… Da hast du ein Qualitativ gutes Bild und die Schriften sollten groß genug sein.

Ansonsten kann ich dir nur sagen, dass der Mini auch die Auflösung 1366x768 Pixel ausgeben kann, allerdings ist es eher die Frage ob der VGA-Eingang von TV das akzeptiert. Ebend aufgrund der minderen VGA-Eingänge die die Hersteller verbauen, kann es da zu Problemen kommen.

Diese Aussage ist in seiner Pauschalität völlig irreführend.
Das Bild meines 42’’ Pioneer-Plasma sieht mit seiner 1024x768er Auflösung bei gutem Material bombastisch aus und das in erste Linie, weil in dem Gerät ein hevorragende Scaler enthalten ist. Nicht umsonst war er lange Zeit das Referenz-Gerät bei AreaDVD.

Das muss nicht unbedingt sein. Der Unterschied zwischen 1080i und 1080p ist in der Praxis eher theoretischer Natur und vor allem auf kleineren Bildschirmen wie 37’’ höchstens bei genauem Vergleich von Einzelszenen zu bemerken.

Nicht jedes skalieren ist Mist. Das ist Propaganda der „True-HD-Mafia“

Was hat das mit dem Thema zu tun? Und nicht jedes Pixel im TV ist quadratisch, sonst hätten die meisten Plasmas der 42’'-Klasse nicht 1024x768 Pixel.

Wenn einem der Glaube das Geld wert ist, spricht nichts gegen TrueHD. Aber Panel ist nicht gleich Panel, so dass ein TrueHD-LCD in der Praxis schlechter aussehen kann, wie ein Gerät, das ein Bild pefekt skaliert.

Auch dieser Rat kann bei vielen Fernsehern falsch sein.
Nicht jeder VGA-Eingang ist minderwertig, mein oben erwähnter Pioneer gibt über den VGA-Eingang ein knackschafes HD-Bild vom HD DVD-Player meiner XBox 360 aus, der das Bild des Komponenten-Eingangs sogar noch übertrifft.
Beim DVI-HDMI-Eingang kann es sogar zu Problemen kommen, wenn der Fernseher den Mac Mini gar nicht korrekt erkennt oder dank des Overscans nur ein verschobenes Bild darstellt. Dann muss mühsam man mit Tools wie z.B. DisplayConfiX rumhantieren, um ein gutes Bild zu bekommen.

Mein Rat ist, das auch ein LCD/Plasma mit „handelsüblicher“ 1366x768 oder 1024x768-Auflösung ein sehr gutes HD-Bild ausgeben kann und der Aufpreis für einen TrueHD-Fernseher in den seltensten Fällen gerechtfertigt ist. In zwei, drei Jahren mag es nur noch TrueHD geben, aber wer heute ein Gerät kaufen will, kommt auch mit weniger Pixeln fast genauso gut aus.

Soooo,
ich war im MM testen un es war :angry:

Also ich hatte heute “die” Entäuschung mit dem Sharp xd1 full HD 1080p.
Getestet wurde der 37" + 42" XD1 mit meinem mini Mac.

Leider war es nicht möglich ein vernünftiges Bild über DVI auf HDMI zu bekommen. Der Mac hat zwar 1920x1080i 50 Hz PAL angezeigt aber das Bild war grausam und noch dazu etwas zu gross sprich die Menuleiste ist leicht verschwunden. Dann habe ich mal auf 60Hz umgestellt da war das Bild noch schlechter.

1080p wurde mir nicht angeboten beim Mac sondern nur 1080i.
Mit underscan des Sharps hat es dann gepasst wobei das Bild nicht sonderlich gut war.

Das ganze über VGA war auch nix, 1024 x 768 war max über VGA zum Sharp.

Danach haben wir dann noch den Test an einem Sharp RA1 (1366x768 Pannel) gemacht leider war das Resultat auch nicht anders als beim XD1.

Tja schade, hätte gerne einen Sharp XD1 gekauft aber da der Mini Mac als Multimedia device läuft wird es wohl nix.

Zum Test haben wir dann noch mal einen LG 2RB (1366x768) über DVI-HDMI probiert und das Bild war super klasse 1:1 pixel to pixel auch die Trailer liefen einwandfrei vom Mac.
Genauso wie beim Samsung 37"

Tja ich weiss ja auch nicht was da nicht stimmt

Ich habe wie gesagt den Mac an folgenden Ausgabegeräten getestet
@ Home
über DVI an einen ISCAN HD von dort zum DLP Beamer 720p

VGA am 19" TFT Viewsonic 1024x768

per VGA am 37" Samsung 1366 x 768

heute im Laden

am LG 37"

Bei allen lief bzw. läuft das Bild 1a nur am Sharp nicht

Ich denke es ist ohne Zweifel der Mac welcher ein Problem hat 1080 nur als i auszugeben. Warum er letztlich nicht 1080p kann ich auch nicht sagen. Das umrechnen fällt dem kleinen etwas schwer.

Nun denn dann halt nicht

Aber warum ging es am anderen Sharp RA1 auch nicht ?
Der hat einen normalen 1366x768 Pannel
???

Grüsse ein schon leicht genervter
Macatz

[quote]

in 1920 X 1080 kaufen?

Diese Auflösung macht frühstens ab 47" Sinn, und dann auch nur, wenn Du direkt davor sitzt.
Absoluter schwachsin! Diese ganze Auflösungs hin und her Rechnerei ist eine schönrederei der Hersteller, damit ihre Kunden über billig TV’s mit schlechten Scalern hinweg sehen!

HDTV ist nunmal 1280x720 Pixel bzw. 1920x1080 Pixel! Alles andere ist scalierter Mist und verschlechtert nur das Bild!

Mal davon abgesehen, dass 1080p bei einer Diagonalen von 37" durchaus Sinvoll ist! Ich würde generell jedem raten sich wenn, dann ein „FullHD“ (Wie ich dieses Wort hasse) zu kaufen![/quote]

Hallo Adlerauge Andreas :wink:

„Absoluter Schwachsinn“ sind harte Worte für eine „vielleicht Glaubensfrage“. Mag ja sein, dass ich in Deinen Augen keine Ahnung von dem Thema habe, obwohl ich mich schon seit längerem mit der Materie auseinandersetze, aber ich spreche aus meiner Erfahrung und zumindest scheinen einige Tester ähnlicher Meinung zu sein.

Aus 3,5 m kann ich kein Unterschied zwischen Full HD und HD Ready Geräten erkennen. Zumindest bei denen, für die ich mich interessiere.
Der DCDi Faroudja Scalierer Chip im Toshiba Panel in Zusammenarbeit mit dem Pixel Processing IV leistet wirklich so gute Arbeit, dass sie mich doch tatsächlich damit täuschen konnten…

[quote]

[quote=„BandiTT“]
Nun ist ein 42’ auf dem Weg zu mir und ich habe ganz bewusst wieder die Auflösung 1366 X 768 gewählt (wird über VGA auf 1280 X 768 umgerechnet und perfekt randfrei dargestellt) damit ich nun entlich vom Sofa aus arbeiten kann.[/quote]

Womit du auch unrecht hast! Das Format ist scaliert und mist! Geh mal in Fotoshop und mal nen Kreis mit dem Seitenverhältnis von 1:1 und guck dir das mal an. (Entweder ist der TV 16:10, oder 16:9, das entspricht aber Auflösungen von 1280x720 bzw. 1280x800 Pixeln).[/quote]

Ich habe also unrecht, dass es bei mir perfekt und ohne schwarzen Rand dargestellt wird? Vielleicht kann ein sehr geschultes Grafikerauge einen Skaliereffekt feststellen, aber bis jetzt waren meine Gäste immer begeistert von dem Scaliermist.

[quote]
Also Macatz! Wenn du dir einen neuen LCD-TV kaufen willst, dann kauf dir einen mit einer nativen Darstellung von 1920x1080 Pixeln. Du musst aber darauf achten, dass er auch wirklich eine Physikalische Auflösung mit 1920x1080 Pixel hat! Viele hersteller werben damit, dass der TV dieses Signal beherrscht… In wirklichkeit kann er es nur aufnehmen und dann auf 1366x768 Pixel runterscalieren und das ergibt grade mal die Hälfte der ursprünglichen Bildpunkte!

Wenn du deinen MacMini am TV betrieben willst, dann mach das am besten über DVI auf HDMI Kabel. und nicht über die eher minderwertigen VGA Eingänge der TV-Geräte.[/quote]

Der miderwertige VGA Eingang (aber wenigstens ein hochwertiges VGA Kabel habe ich mir geleistet) lässt bei meinem Fernseher noch zusätzliche Einstellugsmöglichkeiten zu. Mehr als bei HDMI. Und da mein Mini noch kein Blueray oder HD DVD Laufwerk integriert hat, ist HDMI in meinen Augen nicht erforderlich. HD Würde ich per HDMI über ein „stand alone“ Gerät dem LCD TV zuspielen.

Hoppla, aber dann wird doch wieder runterskaliert und das ist doch Mist! Und jetzt ist das auf einmal ein qualitativ gutes Bild? :open_mouth:

Ich habe hier auch schon gelesen, dass per DVI/HDMI Wandler nicht 1366X768 funktionierte (zumindest ohne extra Software) . Das Beste, was ich bis jetzt gelesen hatte war 1360 X 768. Aber die 6 Pixel sind sicher zu vernachlässigen. Besonders, wenn der LCD einen schwarzen Rand hat, fällt das nicht auf.

Es mag ja ein Glaubenskrieg sein, ob nun Full oder nur Ready HD. Aber Andreas, schau Dir mal ein paar neuere Geräte an. Die Scaler sind mittlerweile wirklich ziemlich gut. Und wenn man nicht Berufsgrafiker ist, wird man bei guten Geräten keine Probleme im normalen Betrieb haben.

Hier ist noch eine Testbericht Vorschau aus der ct vom letzten Sommer: Full HD wirklich viel besser als HD Ready?

So und nun lass uns mal ein bisschen Adrenalin rausnehmen und auf andere Erfahrungsberichte warten. Wir wollen hier doch nicht zwangsläufig „Recht“ haben, sondern gute Tipps für das Arbeiten mit unserem Mini bekommen :uppaa: :dring:

Hallo,
könntet Ihr Euch wieder relaxen und mir am Ende noch einen Tip geben warum mein neuer Intel Mac am Sharp kein 1080p ausspucken wollte :smiley:

Wechen Toshiba 37 oder 40" mit DCDI Faroudja kannst Du mir empfehlen.

Faroudja war immer gut schon bei meinem ersten Philips DV50 und 576p 8)

ODER

sollte ich mal den Mac Bootxx installieren und Win xp drauf machen und dann noch mal am Sharp testen. Würde das Sinn machen?
Wo finde ich Info über die Hardware im Mac ? Zwecks neuster Treiber ?

Gruss
Macatz

Hallo Macatz,

ich kann eigentlich nicht glauben, dass Sharp da etwas gepennt hat, aber es kann doch nur an unausgereifter Software oder inkompatibeler Hardware liegen…?

Momentan habe ich noch meinen 2 Jahre alten Toshiba 32WL56P als Mac Mini Display und ich bin davon begeistert (ausser, dass er zu klein ist). Das Fernsehen (Kabel), DVD (HDMI) und MacMini (VGA) Bild sind super.

Nun steht seit gestern mein neuer Toshiba 42 WLT68P im Karton in meiner Wohnung. Ich werde erst am Wochenende zum Anschliessen und Einstellen kommen und werde dann die Ergebnisse HDMI und VGA hier posten.

Was genau hast Du denn mit dem LCD vor und wie teilt sich Deine Nutzung auf (ca. XX% Mac, XX% TV, XX% DVD)?

Was ich nicht verstehe ist das alle mit PC laut verschiedenen Foren 0 Probleme haben via DVI—>HDMI 1080p sauber auf den sharp zu bringen.

Liegt es an der Hardware des Mac ? Oder gar ein defekt ?

Werde mal bei Mac anrufen

Gruss
Macatz

Die PCler werden wohl leistungsfähige nVidia- oder ATI-Grafikkarten verwenden, der Mac Mini hat dagegen nur die onBoard-Grafikkarte von Intel, die nicht einmal eigenen Speicher hat. Leg Dich doch bitte nicht so auf die 1080p fest, Du wirst mit Sicherheit den Unterschied zu 1080i nicht bemerken.

Ich will mich ja nicht auf n den 1080p festbeissen
aber der Mac wurde von mir gekauft nur um ihn an einem LCD im Wohnzimmer zum abspielen von Musik, DVD, Mail und Internet + Fotos zu benutzen. Dazu selbstverständlich TV über einen DVB-S. Da ich aber meistens Musik höre sollte der Desktop des Mac schon schön dargestellt sein.

Über VGA 1366 x 768 sieht ja auch alles fein aus und ich bin zufrieden nur das die full HD TV´s mit 1920x1080 nativ, anscheinend keine Vga Verbindung >1280x 720 zulassen. So bleibt mir nur die Möglichkeit

A. auf einen full HD Tv zu verzichten oder mal einen anderen zu testen wobei es preislich zu teuer wird. Der Sharp hat wirklich ein klasse Bild bei Pal + 1080p. Was sich mal für eine Game Konsole auch nicht schlecht macht.

Wie gesagt, es schreiben mir einige User des Sharps das es keine Probleme gibt mit der Ansteuerung über den PC. Da es ja auch beim 1366 Pannel nicht ging glaube ich das es nicht an der Leistungsfähigkeit der Karte liegt. Sondern um ein Problem des Mac mit Sharp

Ich werde morgen noch mal zum MM fahren und einfach mal andere Full HD Pannels testen. Sollte es bei anderen Herstellern gehen ist alles klar.

Hasta manana
Saludos
Macatz

@Sven68
Deinen Kommentar zu 1080p und 1080i brauche ich ja wohl nicht zu kommentieren, das Ding hat nämlich mal gar nichts mit der Auflösung zu tun, sondern ob Voll bzw. Halbbilder (Progressiv oder Interlaced)!!!

Und dein Aussage, das nicht jeder Pixel quadratisch ist, ist sowas von unqualifiziert! Du solltest mal daran denken, das mit HDTV diese ganzen Pseudeformate wegfallen. Das Videoformat ist nunmal 1920x1080 Pixel (Pixelverhältnis 1:1) und das Material ist Digital! Es liegt nur in diesem Format auf der Scheibe und damit Basta! Ein TV, der eine 4:3 Auflösung von 1024x768 Pixeln auf 16:9 streckt? Und das ohne Qualitätsverlust und Verzerrung?! Es tut mir leid, sowas gibt es nicht

Dein Pioneer hat übriegens eine Physikalische Auflösung von 1366x768 und scaliert ein 1080i Signal in dem er die Pixel durch 2 teilt. Das ist ein übliches verfahren und wird in so gut wie allen HDReady Tv’s eingesetzt. Und das der Mini oder sonst was 1024x768 anzeigt, dass liegt nunmal an den scheiss VGA Interface.

Naja und wenn du deine HD-DVDPlayer XBox360 (Mir war gar nicht bewusst, dass das Laufwerk schon auf dem Markt ist) über VGA betreibst, dann bist du selber schuld. Und es erkennt nie ein Fernsehr den MacMini nicht, wenn dann kann der Mini den Fernsehr nicht ansteuern!

Zu deiner Information ich habe selber einen Humax LCD Tv mit eine Physikalischen Auflösung von 1366x768 Pixeln und einem Scaler, der mir das 1080i/p Signal runterrechnet. Ich bin mit dem TV sehr zufrieden, allerdings kenne ich mich, da ich aus der Video/Grafik komme, auch mit den Skalierungsproblemen aus.

@BandiTT
Mit dem Absoluten Schwachsin meinte ich die Auflösung im Verhältnis zum Sitzabstand. Da die höhere Auflösung auch bei einem 37" Gerät Sinvoll und man auch gleichzeitig die meist schlecht scalierung umgehen kann.

Mein Humax leistet ebenfalls Hervorrangende Arbeit bei der Scalierung, allerdings ist im Vergleich zu einem FullHD eine Veränderung wahrzunehmen.

Okay, gut dein Bild wird ohne schwarzen Rand dargestellt, aber für mich persönlich ist es nicht erstrebenswert ein verzerrtes Bild zu bekommen.

Das siehst du Falsch, wenn der TV eine Physikalische Auflösung von 1920x1080 Pixeln hat, dann wird ein 720p Signal hoch skaliert. Das ist zwar auch nicht erstrebenswert, ab so wird PC schrift lesbar. Wobei das Arbeiten aus 3-4 Meter entfernung auf einem Fernsehr, meiner Meinung nach, generell nicht erstrebenswert ist.

Das mit der Auflösung ist bedingt richtig. Ich hatte zu testzwecken meinen MacMini über HDMI angeschlossen. Da die Geräte eigentlich alle auf den Eingang eines 1080i Singal ausgelegt sind (Ist der US/Euro Standard) und dieses Signal auf die physikalische Auflösung skalieren, habe ich als Ausgabe beim MacMini ebenfalls 1080p/i gewählt.

Das ganze lief ohne Probleme, allerdings zum Arbeiten unter OSX finde ich das Bild ergebnis eher suboptimal. DVD’s gucken, HD Filme etc. das lief hingegen sehr gut… allerdings halt mit den qualitätsverlust der skalierung. Es sind halt nur noch halb so viele Bildpunkte mit einem 1366x768er Panel.

Ich habe übriegens den Humax LDE-HD32S (humax-digital.de/products/ne … eaflet.pdf)

Moin Andreas,

wenn Du natürlich aus dem Videobereich kommst, legst Du einen sehr viel höheren Standard an. Ich bin nur “enthusiastischer Endnutzer” und die Fotos, die ich für den professionellen Firmeneinsatz nutze, bearbeite ich auch an meinem NEC TFT. Die Farbechtheit bei Fotos bereitet mir bei den LCDs Probleme. Trotz vielem Herumkalibrieren. Vielleicht wäre da ein Plasma besser (?) aber die Auflösung ist mir für den Computergebrauch zu gering.

Ich finde es sehr praktisch mal schnell auf den Mac zugreifen zu können und etwas im Internet zu suchen, Musik zu steuern, einen Brief verfassen und sogar mal schnell eine Präsentation zusammenzubasteln.
Alternativ habe ich hier zu hause noch mein Sony Vaio Notebook, aber das muss ich erst holen, Win booten (zzzzzzzzzzzz…) dann auf dem Schoß balancieren und hoffen, das der Akku noch genug Saft hat :wink:

http://www.imagedump.de/img/LCDSetup-mail.jpg

Zuhause arbeite ich an meinem Mini in Verbindung mit dem BenQ FP202W… und in der Firma an einem PowerMac G5 Dual 2GHz mit 4GB Ram und einem 20" CinemaDisplay.

Weder TFT’s, LCD’s, noch Plasma sind bei der Echtfarbdarstellung sehr gut. Da braucht man wenn überhaupt große röhren von Miro, oder Eizo. Die liegen aber Preislich jenseits von gut und böse. Da kann man besser ein 30" CinemaDisplay kaufen.

Aber selbst wenn du so einen Monitor hast, da kommt es dann immer noch auf die Endausgabe an. Von daher, wenn es wirklich um echtfarben geht kommt man ums proofen nicht drum rum. Also nützt einem der tollste Monitor nichts. Sind dan halt auf die 20" Displays gestoßen weil die Preis Leistung da einfach stimmt.

Hätte für Zuhause auch gerne das CinemaDisplay gehabt, aber der BenQ ist vom Kontrast und vom Blickwinkel sogar einen tick besser und war dazu noch 450€ billiger :confused:

Um nochmal auf das Problem der TV-Geräte zurück zu kommen… Die gängigsten Panels haben derzeit eine physikalische Auflösung von 1366x768 Pixel. Entgegen dem Gerücht, dass die Panels so am günstigen zu bauen wären, ist es eher der Scaler der diese Auflösung entstehen lässt.

Die Scaler machen eigentlich nichts anderes als die Gesamtzahl der Pixel von 1920x1080 (2.073.600 Pixel) durch zwei zu teilen (1.036.800 Pixel) und dann wieder auf 16:9 umzurechnen… Es entsteht eine Auflösung von 1366x768 Pixeln (Was mitunter auch am Panel liegt), denn bei 1366x768 Pixeln beträgt die Gesamtanzahl eigentlich 1.049.088 Pixel.

Jetzt kommt aber das faszinierende. Ca. 90% aller Scaler halbieren die Auflösung des 1080p/i Signales und strecken es dann angepasst auf die Auflösung von 1366x768 Pixel. Und das ist eigentlich der Hauptgrund warum etliche LCD’s auch bei HD Filmen so mieß aussehen. Es gibt leider nur wenige Scaler die das 1080p/i Signal auf die 1366x768 Pixel skalieren, ohne es wieder zu strecken.

Ein weiteres Problem ist, dass die meisten LCD TV’s nur einen VGA Eingang haben, allerdings ist die Auflösung von 1366x768 Pixeln eher unüblich für ein VGA Interface. Also nehmen viele Hersteller ein standard Interface (1024x768 Pixel, oder 1280x1024Pixel) und strecken das Bild dann einfach auf 16:9… Ähnlich der Funktion, wenn du das normale 4:3 TV Signal auf 16:9 streckst. Die Verzerrungen sind erheblich und das Bild sehr grob, gar verpixelt.

Gott sei dank, haben sich ja mitlerweile die DVI Eingänge durchgesetzt. Womit man meist auch die LCD TV’s mit der korrekten physikalischen Vollbild-Auflösung, von 1366x768 Pixeln, ansprechen kann.

Allerdings weiß ich bei diesem Format nicht wie der MacMini reagiert. Es kann sein, dass OSX diese Auflösung nicht von vornherein unterstützt. Wenn der LCD-TV einen DVI Eingang mit einem Interface hat, welches mit 1366x768 Pixel angesteuert werden kann und der MacMini auch diese Auflösung wiedergeben kann… dann ist das eigentlich die beste Lösung, vorallem wenn man in OSX arbeiten möchte.

Wenn man allerdings einen schlechten VGA/DVI Eingang hat, dann würde ich wirklich lieber dahingehen, dass man über das HDMI Interface das Endgerät mit 1080p/i anspricht und die Auflösung dann vom Scaler runterrechnen lässt. Ich hatte allerdings das Problem, dass dan kleine Schriften sehr schnell unlesbar wurden, weil sie zu teilarm waren.

[quote=„Andreas“]@Sven68
Deinen Kommentar zu 1080p und 1080i brauche ich ja wohl nicht zu kommentieren, das Ding hat nämlich mal gar nichts mit der Auflösung zu tun, sondern ob Voll bzw. Halbbilder (Progressiv oder Interlaced)!!![/quote]

Ganz recht, und diese (Voll- oder Halb) Bilder fallen ja nicht vom Himmel, sondern müssen decodiert werden. Die Chipsätze der modernen Grafikkarten unterstützen den Hauptprozessor bei der Arbeit. Der Mac Mini ist da leider auf sich alleine gestellt.

Warum? Weil Du es behauptest? Dann geh bitte hin und korrigiere diesen unqualifizierten Wikipedia-Artikel. zum Thema Pixelseitenverhätnisse.

Spätestens hier beweist Du dann Deine eigene „Unqualifiziertheit“.
Da ich das aber im Gegensatz zu Dir nicht einfach nur in den Raum stellen möchte, empfehle ich Dir den Review meines Fernsehers bei AreaDVD.
Dort findest Du nicht nur die Grundlagen, die Dir offenbar fehlen, sondern auch den Gegenbeweis für Deine folgende Behauptung:

Ja nee, is klar. Zitat: „Aber wahrer Film- und Fernsehspass beginnt mit den 1.024 x 768 Pixeln Auflösung, die auch unser 3.799 € kostender Testkandidat mitbringt.“ Die Auflösung von 1024x768 ist im Plasma-Bereich für 42’'er absolut üblich, auch wenn Dein Vorstellungsvermögen sprengt. :wink:
Schau mal hier.

Ja, in der LCD-Welt. Ich habe aber einen Plasma.

Nö.

Du weisst offenbar nicht ansatzweise wovon Du sprichst.
In den diversen Foren wird die Meinung vertreten, dass das Bild vom „HD DVD-Laufwerk“ per VGA besser aussieht. Siehe auch diese Kundenrezension bei Amazon zum VGA-Kabel: „Aufgrund dessen daß Microsoft kein HDMI-Kabel für die XBOX360 im Angebot hat, führt eigentlich kein Weg am VGA-Kabel vorbei. Das Bild mit VGA-Kabel übertragen sieht schärfer und kontrastreicher aus, als mit dem YUV-Kabel. Außerdem kann man die Auflösung ganz genau ans Display anpassen. Fast jeder HD-Fernseher verfügt über einen VGA-Anschluß und somit ist dieses Kabel eindeutig die beste Variante, Konsole und HD-Fernseher miteinander zu verbinden.“
Und im Gegensatz zum Komponenten-Anschluß, ist die XBox 360 in der Lage per VGA 1080p auszugeben!
Was Du mit der Ansteuerung des Fernsehers durch den Mac Mini meinst, habe ich nicht verstanden. Mein Mac Mini ist per DVI->HDMI angeschlossen.

Na fein.

Um so trauriger, dass Du trotzdem nur mit Halbwissen glänzen kannst.

Du kannst anscheinend deine eigenen Quellen nicht richtig lesen, denn im Wikipedia Artikel steht zum Beispiel das die 4:3 Auflösung im 16:9 Format vorkommen können, da sich der Vertikale Abstand der Pixel zum Horizontalen Unterscheidet…

Und wenn du jetzt auf ein die Pixelverhältnisse im Analogen bzw. im D1 bereich ansprichst und auf die Röhren verweißt, dann liege ich hier gleich unterm Tisch. Denn das ist genauso als würde man ein Auto mit einem Boot vergleichen!

Und deine AreaDVD Quelle hinkt auch, nur weil etwas im Internet steht, stimmt es noch lange nicht. Und die Leute von Aera DVD haben schon oft mir unqualifiziertheit geglänzt! Ich erinner nur an den Artikel über HD-Röhren… areadvd.de/hardware/2006/Sam … T_01.shtml

Und dein toller 42" Plasma TV darf ja eigentlich nichtmal nen HD-Ready Logo tragen. Das dürfen nämlich eigentlich nur Geräte tragen die min. 1280x720 Bildpunkte haben!

Wo ist das Problem? Es kommt vor, muss aber nicht sein. Das ist doch genau der Punkt.

??? Keine Ahnung, wie Du darauf kommst.

Stimmt, Dein Beitrag steht ja auch im Internet. :wink:

Nach Deiner Logik schreibt also einer immer Mist, wenn er mindestens einmal Mist geschrieben hat? Bislang kommen von Dir nur Behauptungen und keine nachweisbaren Fakten. Und wenn Du nicht dem AreaDVD-Review nicht glaubst, scanne ich Dir auch gerne noch das Handbuch ein, dort steht die Auflösung schwarz auf weiss. :wink:

Damit hast Du dem Fass den Boden ausgeschlagen! :laughing: Du kennst „als Profi“ offenbar nicht einmal die „HD Ready“-Spezifikationen.
Dort heisst es eindeutig, dass das Panel vertikal 720 Bildpunkte physikalisch darstellen können muss. Eine Mindestauflösung für horizontale Auflösung gibt es nicht.
1280x720 und 1920x1080-Signale müssen lediglich angenommen werden. Ich würde Dir ja gerne 500 Links schicken, in denen Du das nachlesen kannst, aber es wird im Internet ja soviel Unsinn geschrieben, das würdest Du sowieso nicht glauben. :wink:

HALLO könntet Ihr bitte Euren Glaubenskrieg beenden.
Es wäre schön wenn wir wieder zum Thema kommen ob der Mini es auch wirklich schafft ein sauberes 1920x1080 Bild zu zaubern.

Also ich habe heute noch mal den mini an verschiedenen LCD TV`s getestet.

Über VGA am 40" full HD Samsung war das Bild so so la la.
Auflösung 1920x1080 i am Mac und laut Samsung 1:1 mapping

An den Sharp Geräten, egal ob Full HD 1920y1080 oder 1366x768 geht es eh nur über DVI–>HDMI, denn bei VGA wird nur 1280x720 bzw. 1024x768 zur wahl gegeben im MAc Menu.
Also dann noch mal per DVI–>HDMI.
Tja, das selbe Problem, entweder es schaut klasse aus ABER ist ca 3 cm nach links verschoben oder es ist etwas zu gross und leicht matschig.
Das ganze wohl gemerkt bei 1920x1080i vom Mac.
Ich habe es mal bei der verschobenen Variante belassen und einen 1080p Trailer ( King Kong ) mit Quicktime gestartet. Das Ergebnis hat mich auch nicht begeistert. Es war sehr ruckelig.

Dann letztlich noch mal einen Test an einem 37" LG über HDMI
Ein 1 A Bild 1:1 mapping auf 1366x768 50 Hz PAL
Der King kong Trailer sah klasse aus.
Alles in allem wirklich gut

Das selbe Ergebnis über VGA an einem 37" Samsung mit 1366x768 Auflösung .

**Ich werde das Gefühl nicht los das es der Mac mini **

A: wie gesagt andere vesa Timings nutzt

Begründung: Gott und die Welt hat die von mir getesteten Sharp Modelle und benutzt sie ohne Probleme mit Xbox und PC

B: Der Mini generell mit 1920 x 1080 i schon an der Grenze seiner Grafikleistung ist.

Ich Frage mich nun letztlich

Sollte ich mir den Stress machen und Win Xp auf den mini machen und nochmal zum MM rennen und testen. Unter XP ist es kein Problem das Bild in der Lage zu verschieben oder jegliche Auflösung und Hz Zahlen anzupassen. Das Würde bedeuten MacOS wäre für mich wertlos. Dabei kenne ich es noch nicht mal :smile: Eigentlich finde ich es ganz nett :smiley:

Würde mein Mac ( Intel core duo 1.6) mit 1gig statt den 512 MB, mehr können was Grafik angeht soweit ich weiis ist die Onboardgraka ja mit shared memory, oder ??

Oder ein fach den 37" LG kaufen und auf den Full HD Pammel verzichten :question:
LOL “Pammel” freudscher verschreiber solte Pannel heissen :smiley:

Am Ende kann mir jemand ja noch einen Tip geben

Vielen Dank & ein schönes WE
Gruss
Macatz