Anders Betriebssystem

Hallo zusammen ,

habe seit 2 Tage ein Mac mini wohl das neuste Model 2012 meine Frage ist … zur Zeit ist da OS X und iLife drauf würde aber gern ein anderes Betriebssystem drauf haben wollen … welches ist denn das beste ?? da ich viel mit iPad und iPhone Schaffe … mir wäre ehrlich ein Macbook lieber aber naja ist halt ein Mac mini …

MfG Volki

Ich verstehe nur Bahnhof. Das beste OS ist Mac OS X, wozu kauft man sich sonst einen Mac? Vorallem wenn ein iPad oder ein iPhone vorhanden ist. Und wenn Dir ein Mac Book lieber wäre, Dir das OS aber nicht zusagt, weshalb muß es dann ein Mac Book sein?

STOP Michael , es steht ja auch das ich seit 2 Tage ein Mac mini habe … habe sonst nur mit Windows gearbeitet… die Frage die ich hier gestellt habe ist *** welches ist denn das beste ??*** ich möchte ja auch nur wissen welches das beste ist…

Ich verstehe aber auch nur Bahnhof. Auf dem MacBook ist das gleiche OS drauf wie auf dem Mini, nämlich OS X. Was meinst du? Das beste Betriebssystem ist OS X, danach folgt Ubuntu, Debian, SuSE und dann gibt es auch Windows8. Welches das beste OS ist ist nun mal auch Geschmackssache. Und iOS (das was du auf deinen iDingern drauf hast) ist auch nur ein verdongeltes OS X.

Befrage dazu 1000 Leute und Du bekommst 1000 Meinungen. Wenn Du hier fragst, in einem Mac Forum, wirst Du zu 99% die Rückmeldung erhalten, dass Mac OS X das beste für das Kästchen ist. Und wenn Du was anderes ausprobieren möchtest nimmst Du Boot Camp und installierst Dir was Du möchtest: Windows, Linux… Nur was für DICH das beste ist, dass musst DU für DICH entscheiden. Das kann kein anderer tun!

das beste system ist das, womit du am besten klarkommst.

Hallo Volki63,

willkommen hier bei den Minis im Forum und noch viel Spaß mit deinem Mini (und anderen Apple Geräten).

Deine Frage nach den “anderen Betriebsystemen” irritiert mich auch ein wenig. Falls Du andere Versionen von Mac OS X meinst, so wird bei neuen Apple Computern das jeweils neuste mit ausgeliefert, bei den Mac Mins, die Ende 2012 auf den Markt kamen (und daher die Version oft als Late 2012 bezeichnet wird), ist das Montain Lion (Mac OS X 10.8 - aktuell müßte 10.8.2 sein). Ältere Mac OS X Versionen (z. B. Lion 10.7, Snow Leopard 10.6, Leopard 10.5, Tiger 10.4, Panther 10.3, Jaguar 10.2, Puma 10.1, Cheetah 10.0) lassen sich normalerweise nicht aufspielen, weil die nötigen Treiber für diese älteren Betriebsysteme nicht entwickelt werden. Das heißt, ältere Aplle Betriebsysteme lassen sich nicht aufspielen, neuere (das austehende 10.8.3 Update) z. B. das im Sommer/Herbst 2013 erscheinende 10.9 wird nutzbar sein. Seit Mac OS X ist es so, das Updates mit einem Zehtelschritt kostenpflichtig sind (also 10.7 auf 10.8 kostet etwas) die hunderstelschritte (z. B. 10.8.2 auf 10.8.3 ) sind, genau wie die Sicherheitsupdates, kostenlos.

Fragen zu alternativen Betriebsystemen (Windos versionen, Unixe, Linuxe etc.) haben ja schon andere Forumsmitglieder angesprochen. Da gibt es mindestens 2 Möglichkeiten: a) Bootcamp - ein Installationsassistent, der hilft ein weiteres Betriebsystem auf dem Mac Mini einzurichten, dann hast Du bei jedem Systemstart die Wahl mit Mac OS X ODER dem anderen Betriebsystem (meist genutzt Windows) zu starten
b) EIne Virtualisierungsumgebung (VMWare, Paralleles usw.) da nutzt man in einem laufenden Mac OS X ein (oder mehrere) weiters/e Betriebsystem(e). Auf diese weise lassen sich auch ältere Betriebsysteme auf dem Mac Mini installieren, die direkt nicht mehr laufen würden (z. B. Windows XP). Dann läuft Mac OS X UND ein weiteres Beriebsystem

Falls Du mehr darüber erfahren möchtest, solltest Du Deine Fragen zu anderen Betriebsystemen konkretisieren, dann können wir Dir sicher besser mit Rat zu Seite stehen.

Das beste MacOS ist für mich Snow-Leopard (10.6), da damit die größte Anzahl an Programmen funktioniert (Rosetta ermöglicht auch noch PPC-Programme der letzten 5-6 Jahre)
Apple sieht jedoch nicht vor, daß ein vor 2 Jahren noch aktuelles Betriebssystem auf neuen Macs zu installieren ist.

Wenn man aber seit 2 Tagen anfängt sich mit einem Mac auseinander zusetzen, spielt das keine Rolle und man sollte mit Mountain Lion (10.8 ) arbeiten

Danke chrispiac ,
ok ich kläre mal bissle besser auf , also ich mache ja nun viel mit Apple iPad ,iPhone usw JB und und und … habe das aber alles mit Windows 7 gemacht … nun seit 2 Tage habe ich den Mac mini bekommen … getauscht… habe vorher noch nie mit nen Mac geschafft … deswegen wollte ich ja einfach nur wissen was da geht an Software … so langsam finde ich mich ja da rein mir gefällt das schon gut …nur was mich stört ist das wenn ich den mini hochfahre das ich da immer passwort eingeben muss …habe ich wohl was übersehen als ich den mini installiert habe , das teil ist ja neu und ich war da wohl zu Wuschich :unamused: ich will ja nicht sagen das ich mit OS X nicht zufrieden bin , ist schon gut**** bin halt schon was Älter aber da muss ich nun durch und mich mehr damit befassen… :confused:

MfG Volki

Wenn du in den Systemeinstellungen auf “Benutzer & Gruppen” gehst, dann hast du in der linken Spalte ganz unten die “Anmeldeoptionen”. Wenn du da drauf klickst ist im rechten Teil des Fensters ganz oben die “Automatische Anmeldung” zu finden, die ist jetzt auf “Deaktiviert”. Dort kannst du den Benutzer auswählen der automatisch angemeldet werden soll.

Ein Umstieg geht am leichtesten, wenn man versucht sich von “Altlasten” frei zu machen und noch mal ganz verspielt von vorne beginnt. Vieles ist anders gelöst als bei Windows, man muss sich also etwas freimachen. Aber durch die iGeräte solltest du schon auf dem richtigen Weg sein. :smiley:

1 Like

Deus X. Machina muss ich dir recht geben ist echt so habe heute ein paar iGerärte neuen JB verpasst macht echt mehr Laune als beim Windows … ok ich checke das mal mit den Benutzer … wie ist das eigentlich kann man mit OS X auch sowas wie App`s anlegen ?

MfG Volki

PS. net Lachen will ja was dazu Lernen … :smiley:

Deus X. Machina jepp gefunden und das mit dem Anmelden war einmal… ich Danke dir… also Mädels und Jungs bringt mir immer schön was bei… vielleicht kann ich euch ja mal was übers JB bei bringen…

MfG

Anlegen? Wie Geld? :wink:
Oben links auf den Apfel, dritter Punkt App Store. Den Rest solltest du von den iDingern kennen. :wink:
Man kann aber auch Programme aus anderen Quellen installieren, ganz ohne Jailbreak (noch)! :smile: Dazu muss man allerdings den Gatekeeper deaktivieren. Der Gatekeeper lässt per default nur Apps aus dem Appstore zu, aber unter Systemeinstellungen -> Sicherheit -> Allgemein -> “Programme aus folgenden Quellen erlauben” kannst du den Gatekeeper nach Bedarf justieren.

Deus X. Machina das muss du mir bitte genauer erklären mit den Gatekeeper jetzt erst wird alles richtig interessant mit Quellen und der gleichen… nimm dir bitte mal etwas Zeit für mich …

MfG Volki

Da gibt es nicht so viel zu erklären. Früher™ hat man Programme einfach bei macupdate.com oder wo auch immer heruntergeladen und installiert*. Dann kam das iPhone und Apples goldener Käfig dafür, der Appstore. Apple hat gelernt wie toll es ist Kontrolle und 30% Umsatz von jeder App abzugreifen und übertrug das Prinzip wieder auf OS X (“Das Beste aus iOS jetzt in OS X” :barf: ). Da die reine Konzentration auf den Appstore Stürme vom Beschwerden nach sich gezogen hätte wurde der Gatekeeper eingeführt. Er soll verhindern, das “Programme aus unerwünschten Quellen” ausgeführt werden. Und für Apple ist halt jede Quelle ausser dem Appstore eine “unerwünschte Quelle” (weil sie nichts daran verdienen). Also ist der Gatekeeper so eingestellt, das nur Programme aus dem Appstore installiert werden dürfen. Zum Glück (und wahrscheinlich nur noch die nächte OS X Version) kann man aber den Gatekeeper wie oben beschrieben entschärfen. Wenn du im Gatekeeper auf “Keine Einschränkungen” klickst, dann kannst du nach wie vor alles installieren (im Zweifelsfall eben auch einen Trojaner - hab ich aber noch nicht erlebt).

  • Installieren: wenn du ein Programm heruntergeladen hast, hat das die Endung .img für Diskimage. Doppelklickst du nun darauf, öffnet sich zunächst das Diskimage mit dem Programm, aber noch nicht das Programm selber. Das Diskimage wird in das Dateisystem eingebunden, wie eine externe Festplatte oder ein USB-Stick. Du kannst nun das Programm zum Testen direkt vom Diskimage starten. Richtig installiert wird es aber erst, wenn du es per Drag&Drop vom Diskimage in den Programme-Ordner ziehst. Dann musst du eventuell auch das Admin-Passwort** eingeben.

** Admin Passwort: Du solltest auf jeden Fall mindestens zwei Benutzer haben: einen normalen, ohne Administrationsrechte mit dem alltäglich gearbeitet wird (und bei dir dann automatisch angemeldet wird) und einen Administrator, der das System verwaltet. Wenn Administratorrechte benötigt werden, wirst du nach dem Adminpasswort gefragt.

Danke für deine schnelle Antwort , Möönsch… das hört sich ja nach viel an da muss ich mich mal langsam reinlesen und Googeln … diese zwei Benutzer sollte ich die auch haben wenn ich nicht mit fremd Quellen schaffe ??

MfG

Ja, auf jeden Fall! Trennung zwischen Admin und User ist auf allen Betriebssystemen oberste Pflicht. Erklärungen folgen wenn überhaupt später, ich muss jetzt los. :wink: