Apple MacBook Air SuperDrive Laufwerk im Preis gesenkt?

ich sehe gerade, dass das MacBook Air SuperDrive Laufwerk “nur” 79,-€ kostet.
Ist das im Preis gesenkt worden?
Ach ja. In den Infos zur Kompatibilität ist (nun) auch der MacMini Server aufgeführt.
Also wirklich nur die beiden Geräte. oder geht das Teil nun auch andere Rechner (z.B. Mini)?

Gib mir einen Grund weswegen es nicht mit 'nem normalen Mini laufen sollte ?

ja das ist jetzt die Frage. Bisher sind alle Versuche, dass Teil an andere Macs zum laufen zu bringen, gescheitert.
Angeblich braucht der USB-Anschluß für das Laufwerk mehr Strom. Und das war bisher nur dem Air beschieden. Warum auch immer :unamused:

Das Alte konnte man umrüsten. Ich fürchte aber, dass die Preissenkung mit eine Umstellung von IDE auf SATA-Brenner einhergeht. Mal abgesehen davon, das ähnliche externe Brenner schon ab 50 Euro zu haben sind… im Zweifelsfall funktioniert es halt nur mit den angegebenen Rechnern (auch wenn Apple ein gutes Geschäft entgeht, denn an 79 Euro dürften sie trotzdem verdienen, auch bei anderen Rechnern).

Am Mini Server geht es aber, das Air Superdrive, steht auch in der Beschreibung vom Mini Server. Und zwar beim ersten Server genauso wie beim aktuellen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man dafür einen bestimmten USB-Port verwenden muss, an dem dann eben mehr Spannung anliegt. Kennzeichnung dafür gibt es jedenfalls nicht. Vielleicht geht es nur ab der Minigeneration mit GF-Grafik.

Glaubt Ihr wirklich, das Apple den Mac Mini Server anders aufgebaut hat als den einfachen Mac Mini ? Warum sollte dann das Superdrive da nicht funktionieren ?

war da nicht was mit dem Strombedarf?

Weil Apple eine eigene Firmware in den USB/IDE bzw USB/SATA-Controller implementiert hat, die die entsprechende Hardware (Mac Book Air) bzw. Software (Mac OS X Server auf einen Mini) erkennt. Ein Mod kann helfen!

Das liebe ich so an Apple ACHTUNG Ironie, dass sie einem immer wieder die Tür vor der Nase zuknallen. Was in Gottes Namen bringt das, wenn ein externes DVD-LW nur an 2 von Apple freigegebenen Geräten funktioniert, und an allen anderen nicht!??!?!? Echt vertrottelt.

Dann muss man sich eben bei anderen Herstellern bedienen, die dann auch noch günstiger sind.

@chrispiac: Gibts den überhaupt einen Software-Mod?

Dumpfbacken… Sich so das geschaeft versauen, ist IMHO bloed. Hat jemand das teil mal unter Linux getestet ??? Weurde mich mal interessieren, ob es Linux juckt oder nicht.

Ich kenne auch nur den Mod weiter oben im Thread (Link unter “umrüsten”). Dazu muss die USB/IDE-Bridge getauscht werden (laut Verfasser 9 US-$ + Versand). Da es aber keine IDE-Brenner in der Bauform mehr im Handel gibt, gehe ich davon aus, das inzwischen eine SATA/USB-Bridge diese Aufgabe übernommen hat (wahrscheinich hat das auch den Preis gesenkt). Da der Autor sehr systematisch vorgegangen ist, dürfte ein Softwaremod nicht ausreichen, natürlich könnte sich auch das inzwischen geändert haben.

Um es einfach nur einmal auszuprobieren sind 80,- Eier auch zuviel. Aber nachdem seit heute ein MacMini Server im Haushalt ist werde ich absehbar auch das Apple-DVD-LW haben, ich kann ja dann berichten. Allerdings fehlen mir zwei Generationen Mini dazwischen, habe hier nur einen ehemals CoreDuo und den Server (noch alter Formfactor). Wie gesagt werde ich nach einem Test gerne hier berichten.

Frage: Woran erkenne ich ob ich ein “altes” oder ein “neues” externes DVD-LW angeboten bekomme, oder gibts nur eines? Meine Vermutung stützt sich auf deinen letzten Beitrag hier, chrispiac, wo du von IDE bzw. SATA sprichst. Das bezieht sich doch auf das Apple-LW, oder?

EDIT: Habe in einem anderen MAc-Forum gelesen, dass das MBA-SD an jedem Mac funktioniert, sofern man beim Start die Alt-Taste drückt. Ist sicher im Dauerbetrieb nervig, aber zur Verwendung für gelegentliche Installationen sicher eine Möglichkeit.

Ja, natürlich weil sich der ganze Thread auf dieses Thema bezieht - andernfalls hätte ich es dazu geschrieben. Optisch wird es da kein Unterschied geben, da Apple das gleiche Gehäuse verwendet. Es ist von mir eine gewisse Spekulation mit annehmbaren Hintergrund, nämlich: Es gibt seit Anfang 2010 keinen (mir bekannten) Hersteller mehr, der ein entspechendes optische Laufwerk in diesem Formfaktor herstellt, mit IDE-Anschluß. Es sind nur noch Geräte im Handel (und in der Herstellung) mit SATA-Anschluß. Da sich Apple rühmt, „Spitzentechnik“ hüstel herzustellen, müsste dieser Umrüstungsschritt bereits vollzogen sein. Ich vermute, das sich Apple mit der Preissenkung dem allgemeinen Marktniveau solcher Laufwerke anpasst, da entsprechende Laufwerke inzwischen in großen Marktketten von anderen Herstellern schon für um 50 Euro zu bekommen sind (wobei einige optisch mit dem Appleprodukt durchaus mithalten können - allerdings brauchen diese zum schnellen brennen mehr Energie, so das ein Y-Kabel mit zwei USB-Anschlüssen am Rechner üblich sind, mit ein Grund, weshalb ich davon ausgehe, das Apple an der Firmware der Brenner eingreift - wenn diese langsamer brennen, wird weniger Energie gebraucht und so kommt man mit einem einfachen USB-Kabel aus; das könnte einem gewissen Jobs wichtiger sein, als die Technik auszureizen, „Ihrer Stievness“ ist wahrscheinlich auch wichtiger, dass die Farbe des USB-Kabels optisch zum Brenner passt, auch wenn der Kunde dafür dann 10 Euro mehr auf den Ladentisch legen muss).

Das halte ich auch für möglich, wahrscheinlich funktioniert das Laufwerk dann aber nur als CD/DVD-Lesegerät und nicht als Brenner. Die Funktion dürfte mit Snow-Leo (oder war es Leo?) gekommen sein, als die Möglichkeit ein eingebautes optische Laufwerk für das MBAir als Startlaufwerk über Netzwerk freizugeben implementiert wurde.

@puckundpaul: Ach ja, Gratulation zum Mac Mini Server - ich bin da auch schon am „rumschleichen“, leider sind noch ein paar andere Investitionen vordringlicher. Es würde mich aber freuen, vielleicht mal Bilder vom inneren des neuen Mini-Server hier im Forum vorzufinden … Wink mit Betonpfeiler

Habe soeben ein LG-DVD-LW (GP08NU6W) um Euro 36,80 erstanden, als MAC-kompatibel gekennzeichnet. Das neue MBA-SD gibts leider auch noch gar nicht, und für das “alte” zahl ich nicht 10,- mehr. Es gibt zumindest lt. Produktcode eine Änderung, das “alte” hat MB397G/A, das neue MC684ZM/A. Schätze mal, dass sie da zumindest einen anderen Lieferanten gewählt haben und damit wahrscheinlich auch von IDE auf SATA umgestellt haben. ifixit wird es sicher gleich einmal zerlegen sobald es ausgeliefert wird, dann wissen wir mehr.

@Mini Server: Werde den so schnell nicht zerlegen da er ja schon recht ordentlich konfiguriert ist (2x 500Gb HD, 4Gb Ram). Wenn ich es aber mache werde ich gerne ein paar Bilder knipsen und hier einstellen :wink:

Weil apple es nicht möchte.
Es geht aber, wenn man es etwas umbaut.Dann läuft es auch am Mini (der aber bekanntlich rumzickt,mit seinen USB anschlüssen).Und auch am Windowsrechner.

Sorry, das ich den alten Thread wieder hoch hole.
Ich hab den bei Google gefunden und er passt genau auf mein Problem.
ich werde mir demnächst auch einen Mac Mini Server kaufen und interessiere mich auch für das SuperDrive.
Bei Apple steht geschrieben:

[quote]Systemvoraussetzungen
* MacBook Air
* Mac mini mit Snow Leopard Server.
[/quote]

Was passiert nun, wenn ich vielleicht doch nicht SL Server nutze und mir auf den “Mini Server” ein normales 10.6.xx draufspiele.
Wenn es nur an die Hardware gekoppelt wäre, müsste es ja eigentlich funktionieren.
Sollte jedoch irgendwas an der Vorinstallation von SL Server modifiziert sein, dann wird es wohl mit der Clientversion von SL nicht klappen.
Hab hier was dazu auf MacRumors gefunden, nur leider ist mein Englisch nicht mehr ganz so frisch :confused:

Gibt es dazu vielleicht jetzt schon neuere Erkenntnisse dazu?

Vielen Dank für Hilfe,
mylogic

P.S.
Hab die Frage vorher schon bei MacUser gepostet.
Dieser Thread hier schien mir aber im Nachhinein passender. Sorry :wink:

Ein User aus dem Forum sagt zumindest: To confirm your other question, it does work on the Mac mini server even if the client version of the OS is installed.

Was ich so verstehe, dass es geht, auch wenn eine Client Version von MAC OS installiert ist (und somit keine Server-Version). Einen wirklichen Beweis, in Form von: “Ja es geht, weil ich es so betreibe bzw. nutze.” kann ich in diesem Thread nicht finden!

Gruß

macJohn, danke für die Antwort.
So ähnlich hab ich es auch übersetzt, war mir aber nicht sicher :confused:
Ich bin auch sonst nicht weiter mir der Recherche gekommen.
Werde demnächst mal im Apple Store vorbeischauen und dort mal fragen.
Glaube zwar nicht, das die dazu was sagen können aber ein Versuch ist es wert …

Ansonsten bleibt mir nur, das ganze einfach auszuprobieren und wenn es nicht geht, das LW wieder zurückgeben.
Naja, nächste Woche hab ich dann erstmal den Mini Server und dann sehen wir weiter.
Ich schreib dann hier, wie meine Versuche ausgegangen sind.

Danke & Gruß,
mylogic

wenn der Weg zu weit ist (zum nächsten Store), dann ruf einfach an. Hab da eigentlich gute Erfahrungen gemacht. Telefonnummern gibts über Google bzw. dann über Apple.

Danke für den Tipp.
Wusste gar nicht, dass die auch Telefonsupport machen …
Allerdings hab ich hier Glück - brauch nur max. 15 min bis dahin :smiley:

Gruß,
mylogic