Apple TV - wo beziehen ? wenn

man nicht den Exorbitanten Preisunterschied zwischen US Apple-Shop und Deutschland Apple Shop bezahlen will ?

Mir geht es eigentlich nicht um die Summe - nur darum, dass ich es schlichtweg Unverschaemt finde - dass man in Deutschland fuer die Apfel_Produkte grundsaetzlich ver*rscht wird.

Wenn ich in den USA den Apple TV kaufe, zahle ich im Moment 229 US$ ~= 160 Euro.
In Deutschland wollen die 269 Euro … Fazit - 110 Euro unterschied. Das Stinkt mir ganz gewaltig. Und solange wir (internet-Gemeinde) uns nicht wehren, machen die Weiter.

D.h. ich werde das Teil wohl in den USA kaufen.
Was macht Ihr denn - um euch sowas nicht gefallen zu lassen ?

Ich schau mir die Preise in den Staaten erst gar nicht an.
Und bei Computerspielen kauf ich nur PS3 und die dann in England.

[quote=“ClaryDee”]Ich schau mir die Preise in den Staaten erst gar nicht an.
Und bei Computerspielen kauf ich nur PS3 und die dann in England.[/quote]

Naja - ich habe mein Patenkind in den USA. Die kleine kommt 2x im Jahr nach Frankreich. D.h. Sie kann mir die Sachen mitbringen.
Ich fuehle mich aber immer ver* bei solchen sachen.
Schau dir mal die Auto-Preise an in den USA … Vor allem, Deutsche Autos ! Da wird einem Schlecht ! Und wir lassen uns sowas echt gefallen … :}

Wenns nicht immer so ein Zirkus wäre ein Produkt aus USA zu importieren, so nicht gerade ein Teil der Verwandtschaft eh zu Besuch ist - und man die damit behelligen will - würde ich mir mehr aus den USA holen.

Neben der Knete, die einfach so weg ist beim Kauf in Deutschland nervt mich aber dann die Rechtsunsicherheit, ob Apple das Produkt in Garantie repariert, wenn was wäre bzw. mich nervt die Zeit, die ich warten müßte, bis ich das Teil in Händen habe…

Daher zögere ich oft lange und wenn ich dann entschieden bin, kaufe ich am liebsten im Laden (Obst-Geschäft Rosenstr. München).
Zu Gravis geh ich nicht mehr, nachdem die mir zwar einen Hardwareschutz verkauft haben, aber dann den Akku nicht kulant tauschen wollten.

Beim iPhone ging das mitbringen ja eh nicht. AppleTV habe ich wieder verkauft, weil ich ihn zu selten nutzte und er damals nicht das konnte, was ich so gerne gehabt hätte. Nun hab ich für solche Spielerei keine Zeit mehr. Leider!

Die Preise im US-Store sind ohne Steuern.
Und der Zoll verlangt auch noch etwas.
Achso - die “schwankenden” Wechselkurse sollte man auch nicht außer Acht lassen.

Ja gehtuch nixan hat recht in den USA sind grundsätzlich alle Preise ohne Mehrwert Steuer aufgeführt. Das heißt auf die 160 Euro kommen verpackung und Frachtkosten = bstimmt 30-40 Euro, dann darauf also 195 Euro die Mehwetsteuer + Zollkosten, also 232,05 Euro mit Mehrwertsteuer dann + 10 Euro Zoll, dann biste bei 242,05 Euro und darauf kommen noch bestimmt irgendwelche Steuern + der einzelhändler will ja auch noch was verdienen und fertig man ist bei den 269 Euro.^^
MfG
Felix

[quote=“Helljumper”]Ja gehtuch nixan hat recht in den USA sind grundsätzlich alle Preise ohne Mehrwert Steuer aufgeführt. Das heißt auf die 160 Euro kommen verpackung und Frachtkosten = bstimmt 30-40 Euro, dann darauf also 195 Euro die Mehwetsteuer + Zollkosten, also 232,05 Euro mit Mehrwertsteuer dann + 10 Euro Zoll, dann biste bei 242,05 Euro und darauf kommen noch bestimmt irgendwelche Steuern + der einzelhändler will ja auch noch was verdienen und fertig man ist bei den 269 Euro.^^
MfG
Felix[/quote]

Danz so krass ist es dann doch nicht. Man hat immer noch ziemlich viel durch den Wechselkurs eingespart. Wenn wir mal davon ausgehen, dass die dort 10% zahlen, dann sind es 229 + 22.9 = 251.9 US$ ca. 170Euro … gegenueber 269 im Deutschan Apple-Shop.
Hier - kein Zwischenhaendler, und trotzdem 90 Euronen unterschied ? Fuer Was ? Dafuer das wir in Deutschland sind ? lach

Ich find’s einfach nicht korrekt. Mehr muss ich glaube nicht darueber sagen.
Im Modellbau Bereich (ich fliege Elektro Flieger/Heli’s) z.B. kaufe ich mittlerweile alles in HongKong (Online Shop).
Qualitaet der Akkus z.B. ist mit der in Deutschland Erhaeltlichen vergleichbar, nur dass ich da fuer einen 4AH 4S LiPo akku 25US$ Zahle, in Deutschland 140 Euro.
Genau das ist es - was mich an der ganzen sache so aergert.

Du hast recht, für das gleiche Produkt unterschiedliche Preise zahlen zu müssen ist ärgerlich.
Allerdings nennt sich so etwas Angebot und Nachfrage: wenn die reichen Europäer das zahlen, wird der Preis auch bleiben.

Ich hoffe bei Deinem Beispiel mit dem Akku, daß es wirklich vergleichbare Qualität ist, denn es gelten in Europa andere Qualitätstandards, besonders was die Sicherheit betrifft!

Ich hatte vor einem Monat wieder mal einen Versuch gestartet, an ein Teil aus den USA billig zu kommen:
Ein SCSI zu USB 2-Adapter
Gerät = 99,00$
Versand Luftpost = 39,00$
Summe = 138,00$ ~ also ca. 94 €

In Deutschland hatte ich das Teil für 119 € gefunden.
Nach einer Woche mußte das Teil beim Zoll abgeholt werden: 17,00€ (also etwa die Mehrwertsteuer) war fällig!

Zum Glück war der Zoll in der gleichen Stadt!
Es ist schon viel Aufwand um 10-25€ zu sparen!

1 „Gefällt mir“

[quote=“dimoe”]… In Deutschland hatte ich das Teil für 119 € gefunden.
Nach einer Woche mußte das Teil beim Zoll abgeholt werden: 17,00€ (also etwa die Mehrwertsteuer) war fällig! …[/quote]

Computer und -teile sind zollfrei, es werden aber 19% EUSt (Einfuhrumsatzsteuer) fällig, siehe hier.

[quote=“dimoe”]Du hast recht, für das gleiche Produkt unterschiedliche Preise zahlen zu müssen ist ärgerlich.
Allerdings nennt sich so etwas Angebot und Nachfrage: wenn die reichen Europäer das zahlen, wird der Preis auch bleiben.

Ich hoffe bei Deinem Beispiel mit dem Akku, daß es wirklich vergleichbare Qualität ist, denn es gelten in Europa andere Qualitätstandards, besonders was die Sicherheit betrifft!

Ich hatte vor einem Monat wieder mal einen Versuch gestartet, an ein Teil aus den USA billig zu kommen:
Ein SCSI zu USB 2-Adapter
Gerät = 99,00$
Versand Luftpost = 39,00$
Summe = 138,00$ ~ also ca. 94 €

In Deutschland hatte ich das Teil für 119 € gefunden.
Nach einer Woche mußte das Teil beim Zoll abgeholt werden: 17,00€ (also etwa die Mehrwertsteuer) war fällig!

Zum Glück war der Zoll in der gleichen Stadt!
Es ist schon viel Aufwand um 10-25€ zu sparen![/quote]

Naja - ich kann bestaetigen dass die Qualitaet der LiPo’s vergleichbar mit denen der in Deutschland erhaeltlichen ist. Ich wuerde sogar behaupte, die sind besser. Naemlich sind die leichter, und fassen mehr energie, und liefern auch mehr. Je nachdem welche ich gerade nehme, habe ich festgestell geht meine Spitfire um einiges schneller los wenn ich die HongKong Akkus einsetze, wie wenn ich die Deutschen einsetze.

Nur zur Info - es gibt wohl nur 3 Akku-Fabriken, die LiPo’s herstellen. Mittlerweile ist aber die Ausbeute so gut - dass der Hohe deutsche preis nicht mehr gerechtfertigt ist …

Was den preis angeht, unter 150 US$ inkl. Transport/Verpackung etc. Bleiben. Dann geht’ s sofort durch ohne Zoll etc.
Zumindest klappts bei mir wunderbar :wink: