Dateien (Bilder) vom iphone 3g via bluetooth übertragen

Hallo zusammen,

zur Weihnachtszeit kämpfe ich mit dem Gedanken mir ein iphone 3G zu kaufen.
Eine wichtige (entscheidende) Frage für mich ist, ob ich Dateien zwischen meinem
Mac Mini und dem iphone via Bluetooth übertragen kann - z.B. Bilder vom iphone
in Richtung Mac.

Natürlich habe ich zuerst im Netz recherchiert, allerdings für diese Frage alle (!)
Antworten gefunden: ja/nein/vielleicht

Wer kann hier einmal zur Wahrheitsfindung beitragen?

Danke & Gruss

Was spricht denn gegen WLAN? Das können beide, und damit geht es ganz bestimmt.

Ok ganz interessanter Hinweis, aber wenn ich ehrlich bin die oben genannte Frage finde ich spannender.
Außerdem möchte ich die Option haben, auch mit anderen BT fähigen Geräten tauschen zu können.

Trotzdem danke !

Ich besitze das iPhone 1G, wüsste aber nicht, wie ich vom iPhone via BT oder WLAN Bilder zu meinem Mini übertragen könnte :kopkr:

Soweit ich beim 1G informiert in, dient das BT dort nur zum Gebrauch eines BT Headsets. Datentausch zwischen Mobiltelefonen ist nicht möglich.

[quote=“Jasto86”]Ich besitze das iPhone 1G, wüsste aber nicht, wie ich vom iPhone via BT oder WLAN Bilder zu meinem Mini übertragen könnte :kopkr:

Soweit ich beim 1G informiert in, dient das BT dort nur zum Gebrauch eines BT Headsets. Datentausch zwischen Mobiltelefonen ist nicht möglich.[/quote]

genau so ist es… das Bluetooth am iPhone ist dermaßen “beschnitten” dass es wirklich nur für das Benutzen von Headsets dient… alles andere (noch) nicht möglich…

Das geht mit Zusatz-Programmen, zum Beispiel Air Sharing - hatten wir auch hier im Forum schon Mal, dazu gibt es auch ein paar Alternativ-Programme (wobei ich momentan keins kenne, was nix kostet).

Funktioniert prima - iPhone/Touch an, AirSharing starten, im Finder die IP des iPhones eingeben, und Dateien ganz normal hin und her schieben. Die Dateien kann man auf dem Handheld dann im AirSharing-Programm selbst benutzen - pdf-, Bild- und Office-Betrachter natürlich inklusive.

Meinen herzlichen Dank an alle Schreiber hier !
Allerdings scheint diese Frage noch immer offen, zumindest für mich mit der
Tendenz das es wohl nicht geht - ohne add ons.
Das das erste iphone hier ganz schwach war, das bestätigt sich.
Ich hatte allerdings die kleine Hoffnung das es mit dem 3G und SW 2.2 endlich
besser würde. Da bleibt wohl doch bei meinem alten Motorola K3, das kann via
BT mit jedem alles tauschen und hat dazu noch ein offenbar einzigartiges Feature:
Funktionierende Sprachwahl im Auto :smile:

Viele Grüße

Naja, Apple “verbietet” ja sozusagen das Filesharing über Bluetooth :wink: schon wegen den .mp3 usw. hab ich irgendwo mal gelesen.
Wenn ich da was falsch gelesen habe, berichtigt mich ^^

Genau, Diey - Apple soll es mutmaßlich vor allem um das Unterbinden vom einfachen Austausch von (DRM geschützter) Musik gegangen sein. Mit dem iTunes Store im Rücken ist die Überlegung natürlich gar nicht so abwegig. Man möchte einfach nicht, dass die potentiellen iTunes Kunden ihre möglichen Neuanschaffungen in der Schule unter der Tischbank per Bluetooth tauschen.
Eine zweite Theorie zum Thema BT ist: Apple hat den Bluetooth Stack (der zugegebener Maßen wirklich nicht einfach beherrschbar ist) nicht soweit im Griff, dass sie Hintertüren ins iPhone OS ausschließen können und haben sich daher gegen die Implementierung entschieden.
Was davon nun stimmt - keine Ahnung. Letztlich ändert es auch nichts an der Tatsache, dass die Bluetooth Funktion am iPhone wirklich nur für Freisprecheinrichtungen zu gebrauchen sind.
Für die Dateiübertragung gibt es im Zuge des App-Store bessere Mittel, wie z.B. das von Jörg genannte AirSharing.
Ganz persönlich würde ich den Kaufentscheid für oder gegen das iPhone aber nicht vom BT Stack abhängig machen. Das iPhone 3G ist ein tolles Gerät was m.E. immer noch seines gleichen sucht und dessen Vorteile überwiegen.

Die nötigen Bluetooth-Profile zum Datenaustausch sind beim i-Phone nicht implementiert. Das heißt, das quasi die nötigen „Treiber“ nicht da sind, um Datenaustausch über den üblichen Bluetooth Weg zu vollziehen. Das Problem lässt sich natürlich umgehen, indem man entweder diese Treiber nachinstalliert oder die Daten als Audio tarnt und die Gegenstelle als Headset „emuliert“. Diese Wege lassen sich aber nur mit Zusatzprogrammen (AddOns) realisieren, da Apple die nötigen Profile auf dem iPhone gar nicht implementiert - theoretisch kann man die installieren, da diese Profile für Rechner mit Mac OS X ja zur Verfügung stehen und auf dem iPhone nur eine zugeschnittene Version von Mac OS X läuft. Ich weiß bloß nicht, ob man dann „nur“ gegen Bestimmungen von Apple oder ob solch ein Vorgehen schon gegen den DMCA verstößt. Zumindest ist der Weg denkbar.