Datenrettung von einer kaputten Festplatte

Ich hab mal ein neues Thema erstellt :bulb:

Ein Gehäuse für die alte Festplatte habe ich bestellt und jetzt will ich mich um die passende Datenrettungs-Software kümmern.

Irgendwo im Forum habe ich gelesen, das ddrescue die beste Wahl ist :exclamation: :question:

Jetzt will ich das Programm runterladen und dann diese Meldung:

“ddrescue-1.8.tar.bz2.tar” enthällt möglicherweise ein Programm.
Die Sicherheit dieser Datei kann nicht bestimmt werden.
Möchten sie … wirklich laden?

Ich habe geglaubt, solche Meldungen gibt es nur auf Windosen :smiling_imp:
Kann ich dieses Programm trotzdem runterladen :question:

Aus einer vertrauenswürdigen Quelle - sicher

Programme starten die boeses tun ist auf jedem system ein problem. Denn schliesslich kann das programm dann alles machen was du auch darfst, das laesst sich nicht vermeiden. Daher immer schoen umsichtig sein, egal bei welchem system.

Kann ich das jetzt runterladen :question: :question: :question:

Grüße,
Macbär

Gegenfrage: von wo?

Hier kommt’s halt drauf an, ob man der Quelle vertraut. Ich könnte auch ein Paket mit gleichem Dateinamen basteln und irgendwo hochladen, das böse Sachen™ anstellt. (Mach’ ich aber nicht. :smile: )

von gnu.org/Software/ddrescue/ddrescue.html

Ich habs gefunden :appla:

Das war im Thema programm zum kopieren am So. 29. Jul. 2007 18:30

und der Tipp war von Dir Jonny

Herzliche Grüße
Macbär

Meine ganzen Daten sind auf dieser Festplatte und
NUR AUF DIESER UND SONST NIRGENDS WO :exclamation: :exclamation: :exclamation: :exclamation: :exclamation: :exclamation:
Meine ganze Arbeit steckt da drinnen und nicht nur das, E-Mailadressen, Favoriten… :frowning:

Ich kann mir zur Zeit kein Programm kaufen :exclamation: :exclamation: :exclamation: :exclamation:
Ohne Moos nichts los :nonos:

Na warum sitzt du dann noch hier?
go go go! :smiley:

Schau mal hier:
kalysto.org/utilities/dd_rhelp/index.en.html
garloff.de/kurt/linux/ddrescue/

Nutze ich öfters mal, bis jetzt ist davon noch kein Rechner explodiert :stuck_out_tongue:
Am besten 'ne Linux live-CD booten und darüber sichern.

Gruß 'scope

PS: Nur um Missverständnissen vorzubeugen:

  • dd_rescue != ddrescue
  • dd_rescue ohne dd_rhelp = nicht gut
  • dd_rescue mit dd_rhelp ~ ddrescue

ddrescue ist neuer und manche behaupten besser als dd_rescue mit dd_rhelp, bin da zwar anderer Meinung aber das ist so ein bisschen 'ne Glaubensfrage.

Funktionieren tun beide.

Danke :vbeug: , hab schon befürchtet ich bin hier der Alleinunterhalter :cofus:

Wie geht das :nopla:

Gute Nacht :nacht:

Bitte verstehe mich nicht falsch, aber wenn deine Daten wirklich so wichtig und wertvoll sind würde ich mit deinem geringen Wissen die Finger von einer Reparatur lassen.
Wenn man in so einem Fall nicht weiß was man tut, dann geht schnell noch mehr kaputt als eh schon beschädigt ist.
Mit etwas googeln finden sich etliche Firmen die so was professionell (allerdings auch ohne Erfolgsgarantie) machen.
Was ich so gesehen habe bekommt man da schon für so ca. 300 Euronen was, wenn die Festplatte im Reinraum zerlegt und neu aufgebaut werden muss, dann schnellt der Preis schon mal auf 1K € und mehr.
Es gilt immer zu bewerten was die Daten wert sind, wobei man den ideellen Wert nicht unterschätzen darf.

Jaa, da geb ich Jonny Recht. Als ich das das erste Mal gemacht hab auf nem Winrechner, da hab ich alles zerschossen, aber gut ein 12 Jaehriger hat halt nix relevantes ( das war vor ein paar Jahren, nur um eine evtl. Frage vorzubeugen ).

Wahrscheinlich habt Ihr recht, mir ist auch ganz mulmig 8/ dabei.

Ich habe erfahren, dass es im Bayerischen Wald einen gibt, der nicht so teuer ist:

compuclinic.de

Schön, dass Ihr Euch meldet :smile: , hab schon gedacht ich steh alleine da :skeps:

Hab ich auch gedacht …

bis später, bin eilig, gruß ko :wink:

[quote=“Macbär”]…Ich habe erfahren, dass es im Bayerischen Wald einen gibt, der nicht so teuer ist:

compuclinic.de….[/quote]

Ui, die sind ja gar nicht mal so teuer :smiley:
Melde dich mal bei den Jungs und schildere so präzise wie möglich die Umstände des Unglücks.

Nein, wir lassen dich nicht alleine, aber das ist halt aus meiner Sicht eine so heiße Sache, da halte ich lieber mal den Mund, bevor die Sache in einem Desaster endet.
Wenn es um meine, mir selber sehr wichtige Daten ginge, dann würde ich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, obwohl ich mich seit 20 Jahren beruflich mit der Systemadministration von unixoiden Systemen beschäftige.

Kann ich verstehen :exclamation:

ich bin einer der Feedback braucht und darüber sprechen möchte :blabl:

Also gebt mir Euren Senf dazu, ich bin lernfähig :tripl:

:party: :party: :party: :party: :party: :party:

:canmo: :canca: :spike: :drums: :moshi2: :canca: :canmo:

:dring: :dance2: Meine Daten wurden gerettet :dance2:

:party: :party: :party: :party: :party: :party:

:daume: :daume: Danke für Eure Anteilnahme :daume: :daume:

Heute gehe ich früh ins Bett, bin etwas verkatert :bored:

Herzliche Grüße,
Macbär

na wunderbar -----

aber wenn du schon verkatert bist, dann musst du nicht noch so einen
[size=150]LÄRM[/size] :drums: :drums: :drums: machen.

Gruß, k’os’n

Fein! :yeah: und was hat die Rettung gebracht? Die Klinik?