Dosenschlepptop Kaufberatung

Nicht schlagen bitte!

Geht darum, dass sich mein holdes Eheweib nächsten Monat ein neues Schlepptop zulegen will/möchte.

Mit Apple kann sie sich nicht anfreunden, o.k. sie muss ja damit arbeiten. 8)

Nun da ja auch einige von euch diverse Dosenschlepptoperfahrungen haben, dachte ich mir ich frag mal einfach in die Runde hier.

Schleppie soll hauptsächlich zum Surfen/Mail sowie Bildbearbeitung und Musik genutzt werden.

Soll ein 17" Display und mind. 3GB Ram haben. Festplatte ab 250GB aufwärts. Preis bis maxim. 800 Euronen.

Vorschläge werden gerne entgegengenommen.

Versuch sie doch umzustimmen auf ein MacBook könnt ihr aber vergessen :smiley:

Greets

HolgerD

Bei aller Liebe und Toleranz: Was hat das im Mac Mini Forum zu suchen?

Es ist der Smalltalk-Bereich. Beschreibung: „Off-topic. Alles, was sonst nirgends reinpasst.“
Warum sollte Holger also nicht nachfragen, was unterscheidet diesen Thread von anderen Smalltalk-Threads?

Wenn dieser Thread als “störend” gesehen wird, kann er ruhig gelöscht werden.

Habe deswegen keinen Stress :smiley:

Greets

HolgerD

was ist los :kopkr:

… nach Deinem Beitrag, dachte ich Du währst gut drauf :exclamation: :question:

Bärige Grüße

@ alle

Frei Meinungsäusserung ist erlaubt Bärchen.

Kann Ihn auch bedingt verstehen, habe ja auch wegen des Themas die Smaltalk-Rubrik gewählt.

Freunde des Apfels, Leben und Leben lassen.

Ich glaub man sollte diesen Thread lieber schliessen, bevor er noch ausufert.

Könnte das ein Mod/Admin oder kann ich das eigentlich auch selber (ich glaube nicht).

Greets

HolgerD

Ich glaube nicht, dass das weiter ausufert. Okay? :wink:
[size=85](und wenn doch noch jemand ausufern will, dann bitte Kommentare direkt per PN an mich. Danke.)[/size]

Ansonsten sehe ich wirklich keinen Grund, den Thread zu schließen/löschen/wasauchimmer. Du fragst letztendlich nach Empfehlungen für PC-Laptops, und darin sehe ich nichts schlimmes. Sicher ist der Markt da unübersichtlich, aber vielleicht hat ja jemand gute Tipps.

Und auch wenn das hier die Offtopic-Rubrik ist, rufe ich nun kurz “back to topic”, und wie gesagt, dann wird das auch nicht ausufern. :smile: Zum Thema selbst kann ich leider nichts beitragen :blush:

bin der meinung dass samsung eine gesunde qualität bittet, sowas:wink: würde auch preislich passen und hat sogar eine dedizierte graka… :bulb:

Hallo Holger!

Eine ganz konkrete Empfehlung habe ich nicht, aber ich war bisher mit Dell sehr zufrieden. In 4 Jahren in denen ich meinen Laptop genutzt habe, hatte er lediglich einmal einen Display-Schaden, der aber prompt (ein einziger Anruf beim Support hat gereicht) und kostenlos behoben wurde. Eine Freundin von mir hat sich vor einigen Monaten auch ein Dell-Notebook gekauft (frag mich aber bitte nicht, welches Modell… jedenfalls in grün 8) ) und ist ebenfalls sehr zufrieden damit.
Bis zu einem gewissen Grad kann man die Ausstattung der Laptops ja auch selbst aussuchen… ein kurzer Blick auf die Seite (hätt ich das mal besser nicht gemacht, das sind ja richtige Kunstwerke, die Dell da inzwischen verkauft :astonished:) ergibt ev. das Studio 17 als potentielles künftiges Gerät? 17", 3GB RAM, 320GB Festplatte um €729 Allerdings war das nun auch das einzige, das ich mir kurz angeschaut habe und ich habe mich schon länger nicht mehr mit Laptops auseinander gesetzt ^^

Andere haben vielleicht konkretere Vorschläge… o)

Hier darf doch nun wirklich jeder alles fragen …also bitte :imp: …intoleranz hat doch gerade in der Mac-Welt nichts verloren …das nur noch dazu.

Der Samsung ist sicher eine gute wahl (hatte vorm Macbook auch ein Samsung und das war ein Top Teil).
Ansonsten natürlich immer Sony (alleine schon vom Aussehen her) oder Dell.
Gerade Dell hat im Moment ein paar nette Geräte auf der Seite.
Hatte noch nie einen Dell in der Hand, höre aber eigentlich immer nur gutes.

Ansonsten ist halt wichtig nicht den letzten Billig Schrott zu nehmen und sich das Gerät (wenn möglich) mal anzuschauen.
Ist es gut verarbeitet (knarzt und wackelt nichts, ist die CD-Rom Schublade robust) und wie ist die Lautstärke (dafür evtl. mal einfach ein DVD mit in den Laden nehmen). Ideal wäre hier sicher ein Lenovo (EX-IBM), die kosten aber auch sofort etwas.
Vista kann man auch getrost nehmen - so schlimm ist das garnicht (sonst bekommst du XP auch hinterher geworfen). Man muss sich halt etwas Eingewöhnungszeit gönnen (wie beim :apple: auch).

Das mit den 17 Zoll würde ich aber echt nochmal überdenken.
17 Zoll sind super Unhandlich :open_mouth: !!!
Wäre ein 15 Zoll nicht besser (dazu dann einen externen Bildschirm->Gerade für die Bildbearbeitung)?
Aber das ist natürlich eure Sache…meine ja nur.

Viel Spaß beim Shoppen

Stefan

Ach Mensch…zu langsam!
Aber die neuen von Dell sind echt feine Teile (auch Äußerlich).

[quote=“Anorak_th”]
Das mit den 17 Zoll würde ich aber echt nochmal überdenken.
17 Zoll sind super Unhandlich :open_mouth: !!!
Wäre ein 15 Zoll nicht besser (dazu dann einen externen Bildschirm->Gerade für die Bildbearbeitung)?
Aber das ist natürlich eure Sache…meine ja nur.

Viel Spaß beim Shoppen

Stefan[/quote]

Nun ja, da das Gerät zu ca. 90% fest am Platz steht sind die 17" überlegungswert wie wir finden.

Danke schon mal für alle eure Tips.

Greets

HolgerD

Die letzten beiden nicht-Apple-Notebooks, die ich hatte, waren auch Sonys. Die sind von der Verarbeitung und vom Design her annehmbar - auch wenn mein letztes irgendwann auf dem VGA-out den Grünkanal verloren hat und fortan alles nur noch im Telekom-Look präsentiert hat - was ich aber nicht unbedingt Sony in die Schuhe schieben will. Ich habe keine Reparatur-Versuche mehr unternommen, weil weit jenseits der Garantie und Gewährleistung - und bzgl. Notebook-Service kann man gewaltig in’s Klo greifen, wie diverse Fachzeitschriften ja schon getestet haben ( :apple: übrigens inklusive).

Stefans Bemerkungen bzgl. Qualität und Displaygröße sind auch nicht von der Hand zu weisen - aber ihr werdet wahrscheinlich schon Eure Gründe für die Randbedingungen haben (die ein Sony-NB übrigens schwierig machen - die Kombination 3GB+250GB+17"+<800EUR leert die Schnittmenge doch erheblich).

Bei den Preiseinschränkungen würde ich auch zu Dell (edit: Studio 17, danke Angeline) raten. Die Geräte sind relativ preiswert und trotzdem von der Qualität her sehr gut. Der Service ist bei Dell bei mir zumindest immer vorbildlich gewesen (Es handelte sich dabei aber ausschließlich um Anfragen zur Serverfamilie von Dell).

Kaum aus den Urlaub zurück und dann schon solch ein Stress.

Ich würde die dieses Dosenläppi empfehlen.
Ist auch fast alles dabei, selbst ein höherer Preis :unamused:
Bis auf dem Akku eigentlich echt Top.
Aber da es eh nur Stationär stehen soll, spielt das denn keine wirkliche rolle, oder :question:
Einfach mal schauen.

Gruß

Andreas

Dienstlich “darf” ich Dell nutzen und finde die Dinger ganz gut (Erfahrung allerdings “nur” mit den Kisten aus der professionell angehauchten D Serie).
Selber hatte ich früher privat Acer und Samsung, die beide mit Linux drauf “vererbt” wurden und immer noch laufen…
Eine Freundin hat einen aktuellen HP mit 17" und 3GB (und frag mich nicht was sonst noch alles…), die ist mit dem Blech sehr zufrieden, mit dem OS und der SW kämpft sie halt, das ist aber glaube ich ein eher hausgemachtes Problem :unamused:

[quote=“HolgerD”]Nicht schlagen bitte!

Geht darum, dass sich mein holdes Eheweib nächsten Monat ein neues Schlepptop zulegen will/möchte.

Mit Apple kann sie sich nicht anfreunden, o.k. sie muss ja damit arbeiten. 8)

Nun da ja auch einige von euch diverse Dosenschlepptoperfahrungen haben, dachte ich mir ich frag mal einfach in die Runde hier.

Schleppie soll hauptsächlich zum Surfen/Mail sowie Bildbearbeitung und Musik genutzt werden.

Soll ein 17" Display und mind. 3GB Ram haben. Festplatte ab 250GB aufwärts. Preis bis maxim. 800 Euronen.

Vorschläge werden gerne entgegengenommen.

Versuch sie doch umzustimmen auf ein MacBook könnt ihr aber vergessen :smiley:

Greets

HolgerD[/quote]

ok, wenn sie damit euer Wirtschaftskonto aufbessert wird wohl kein weg vorbeiführen, ansonsten würde ich das Konto sperren - ich bin schon wech :smiley:

Ähm ne kueze Frage voraus, kommst du an ne Schulbescheinigung ran? (Studium, Verwandte)

Also ich habe geute Erfahrungen gemacht mit IBM (jetzt Lenovo), die haben ne sehr gute Tastatur wie ich finde mit nem ganz feinen Anschlag(relativ). Mit Sony kam ich auch immer gut klar. Das Design war bei diesem Gerät kaufentscheidend. Jedoch ist für um 800€ leider kaum was zu finden, da man den NAmen ja auch bezahlt. Das Display ist aber sehr gut. Meinen Toshiba finde ich auch klasse.sehr leise jedoch son Buck dass wenn er aus dem Ruhezusatnd kaommt der Lüfter auf 100% belibt. Alienware habe ich immo auch ist aber sehr teuer.

PAckard Bell oder Medion würde ich niemals kaufen.

So das r700 hat ne komsiche Auflösung, da 1440 nicht wie üblich 1680 naja aber das musst deine Frau ja wissen. DAdurch müsste eigentlich die Schrift größer werden. von acer rate ich ab, da nur Plastik aber das ist bei stationärem Gebrauch eher egal.

Nunja also ich würde dir nen Samsung nahe legen. Die Displays sind sehr gut. Mein Bruder hat einen und das ist wirklich gut.

also einmalund zweimal Das eine müsste dir ja bekannt vorkommen. Sie unterscheiden sich nur in der Grafik und´Ram sowie Festplatte. Ich würde das 710ner nehmen. Jedoch kann man über den Sinn von DDR3 im LAptop streiten.

Da meine beiden „Kids“ (19+21J.) in der Ausbildung stecken dürfte das kein Problem darstellen.

Greets

HolgerD

Guck mal den Link unten an. Da hast Du in etwa eine Übersicht was für Geräte es am Markt gibt die ungefähr Deinem Wunsch entsprechen (Dell ist aber nicht dabei). Du kannst die Kriterien auch ein bisschen weiter einschränken und auch die Preise mit dem Händler Deiner Wahl vergleichen. Ich hoffe es hilft ein bisschen. :wink:

http://geizhals.at/deutschland/?cat=nb17;xf=11_200%7E85_17%7E12_3072%7E84_DVD%2B%2F-RW&sort=p