DVD-Authoring -> VIDEO_TS

Moin zusammen,

mit welchem Programm kann man MPEG-Dateien einlesen, ein Menü erstellen und dann NUR den VIDEO_TS Ordner erstellen? AUDIO_TS darf’s auch noch sein. Macht das iDVD auch? Problem: Ich möchte mehrere MPEG-Dateien auf eine DVD brennen. Der Gesamtumfang der DVD ist jedoch größer als 4.7 GB. Wenn man nun den VIDEO_TS Ordner hätte, könnte man ja z.B. mit Toast das ganze wieder runterrechnen auf 4.7 GB. Oder gibt’s andere Ideen dazu?

)firefrog(

Ja geht mit iDVD. Wenn ich mich recht errinnere, kann er das zum Schluß sogar selbst runter rechnen.

Moin,
mit Toast Ti.7 funzt das auch gut.
Da kannst Du mit entsprechendem Double Layer Brenner auch entsprechend 2Schichten brazzeln oder gleich mit DiVX komprimieren.

Das Programm ist echt genial! Die 80 Tacken waren eine gute Investition mneinerseits!

ciao
Wolf

Tut es. Hatte ich vor kurzem auch, das Problem.

Kann denn der DVD-Brenner im Mini DL? Ich denke nicht. Oder kann man mit Toast das Medium als DL definieren und die VIDEO_TS in ein Verzeichnis brennen?

)firefrog(

Hi,
DL macht das Superdrive glaube ich nicht mit.
Bei Toast und meinem ext. LG-Brazzler gebe ich da nix weiter ein.
Wenn er merkt das die Kapazität 4.7 GB übersteigt geht das völlig automatisch und genauso soll es auch sein.
Das hat mich bei windoofs-Nero sooo genervt, einmal falsch geklickt und Rohling versaut. Bei Toast gibts Du nur ein wo Du die Daten herholst, also willst Du von der Platte schreiben oder 'ne Scheibe kopieren mittels Combo + ext. DVD-Brazzler, nos problemos!
Ist sie kopiergeschützt ziehst Du sie erst auf Platte dann einmal die komplette Datei kopieren und schon kannste brazzeln, einfacher gez nimmer :smiling_imp: so muss dem sein!
Derf ma’zwar net :blush: , geht aber gut + einfach und ist nur eine Sicherungskopie für mich da ich ja die Orischinohle lieber im Schrank lasse denn was so alles im rauhen Alltag passieren kann, neee also da lieber die eigene private-copy! :unamused:

ciaoi
Wolf

Moin nochmals,

hab vor kurzem ein interessantes Programm zum DVD Authoring gefunden: Sizzle. Es basiert auf dem Freewaretool DVDAuthor und macht genau das, was ich angefragt habe - man kann Menüs damit erstellen und es erstellt ein Image mit der VIDEO_TS und AUDIO_TS. Und dies automatisch in der richtigen Größe :smiley:. Funktioniert wunderbar und ist kostenlos. Und darüber hinaus ist es noch rasend schnell im Vergleich zu Toast. Es gibt nur einen unangenehmen Nachteil - Bild und Ton driften mit der Zeit auseinander. Die Differenz beträgt ca. 1-2 Sekunden. Aber da gibt’s vielleicht auch noch ein paar Progrämmchen vermute ich :smile: Oder??

)firefrog(

mit ffmpegx die ordner video_ts und audio_ts erstellen lassen, geht auch sehr zügig und mit idvd ein schönes menu zaubern. ist zwar ein arbeitsschritt mehr aber dafür umso besser :smiley:

Ist denn damit auch das Problem des “Auseinanderdriftens” von Bild und Ton behoben?

)firefrog(

Endlich hab ich bei Toast auch die Lösung gefunden. Man legt die DVD als DoubleLayer an. Statt sie bei Fertigstellung zu brennen, speichert man diese als Image (verwirrend, dass dies unter dem Menüpunkt “Datei” zu finden ist). Danach kann man dieses Image auf DVD 4,7 GB brennen und gleichzeitig komprimieren. Ist ein Arbeitsschritt mehr, funktioniert aber gut.

)firefrog(

ich hatte auch mit dem direkten brennen unter toast nie probleme das filme asynchron werden! sowohl mit meinem mini damals, als auch mit dem imac nicht!!

grüße :smiley: