DVD DL mit Toast brennen klappt nicht

Hallo,kann mir einer veraten warum ich keine DL fehlerfrei brennen kann ?
Habe extra mein Mini mit internen DL Brenner gekauft und nu klappt das nicht.
DVD -R/R+ gehn einwandfrei warum nur nicht DL ?
Hab extra neuste Toast version die ja bekanntlich auch Blu Ray brennen kann aber wie gesagt es klappt nur mit DVD-R.
Was könnte der Grund sein Speicher kanns doch nicht sein hab den 2 ghz Mini im Store hatte ich zwa auch mal angerufen denn dort hatte ich ja meinen Mac her aber das scheinen keine Profis zu sein dann die meinten doch ersthaft das geht nur mit nen Power Mac was ich belächelt habe denn das weiss sogar ich das der Mini normal auch DL beherrscht steht ja auch bei Apple selbst

jetzt suche ich allerdings den Fehler denn da muss ja einer vorliegen denn Brenner ist ja neu und festplatte hatt über 30 GB für die Action.
Muss ich vielleicht etwas bei Toast umstrellen ?
Firmware kann ich leider keine finden.
pioneerdvd.rpc1.org/#PIONEER_DVR_IDE

Pioneer DVD-RW DVR-K06
Toast Titanium 10
MacOsx 10.5.6

Modellname: Mac mini
Modell-Identifizierung: Macmini2,1
Prozessortyp: Intel Core 2 Duo
Prozessorgeschwindigkeit: 2 GHz
Anzahl der Prozessoren: 1
Gesamtzahl der Kerne: 2
L2-Cache: 4 MB
Speicher: 1 GB

Hast du mal evt nach einem Toast-Update geguckt?

auch das 10.0.2

Mein MacMini (von 2007) kann Dual-Layer Brennen.
Mit dem Festplattendienstprogramm,
aber natürlich auch mit Toast 8, 9 oder 10.

Vielleicht schreibst Du mal, was nicht geht:
-Gibt es nicht die Auswahl für Dual-Layer?
-Kannst Du brennen, aber mittendrin kommt eine Fehlermeldung?
-Kannst Du brennen, aber beim Film ansehen hakt die DVD?
-…

Mal rohling von nen anderen hersteller verwendet?

Also ich hab zwar nur Toast 7, aber das kann auch DL-DVD.
Muß man allerdings an dem kleinen Button über dem roten Brennbutton auswählen.
Wenn DL eindeutig eingestellt ist, Toast aber trotzdem den Dienst verweigert, kann es eigentlich nur am Rohling liegen.

Ich vermute auch mal, das es mit den verwendeten Rohlingen zu tun hat. Ich würde folgendermaßen vorgehen:

a) Den „System Profiler“ öffnen und unter Hardware -> Medium brennen nachsehen, welche DL Medien überhaupt unterstützt werden. (Der System Profiler ist über das Apfel-Menü -> „Über diesen Mac…“ -> (Button) Weitere Informationen zu erreichen, oder unter Programme -> Dienstprogramme -> System Profiler)

b) Testen, wie Toast die Rohlinge erkennt: Toast starten, Rohling im Brenner einlegen, Menü -> Recorder -> Disc Info… aufrufen. (Ich hatte schon den Fall, das ein DVD +R DL Rohling als CD-RW erkannt wurde und so die falsche Brennstrategie ausgewählt wurde).

c) In Toast gibt es die Möglichkeit eine Brennsimulation durchzuführen. Damit ist es möglich zu testen, ob der Mac nicht in der Lage ist, die Daten in der nötigen Geschwindigkeit zu liefern, was heutzutage aber eher unwahrscheinlich ist.

d) Die letzte Möglichkeit ist, die Brenngeschwindigkeit in Toast von Hand auf die Minimalste einzustellen. Das dauert dann zwar lange, schafft es aber vielleicht noch die Daten auf den Rohling zu bringen. Anschließend die Medienüberprüfung nicht vergessen.

Toast brennt zwa aber bei der überprüfung kam eine Fehlermeldung
auch beim abspielen gab es Sprünge am TV Gerät.
hab sogar extra 1x gebrannt bin echt sauer denn im Store hatte man mir versichert das es ohne Problme gehn wird,
werde niewieder was von nen Store kaufen da ist ja bei Saturn x mal besserer Mac Service als in solch einen Laden.

Rohlinge nutze ich Fujifilm die auch laut deren aussage gut sein sollen, naja ich denke mal Apple Händler werd ich in soch einer Sache so bald nicht mehr vertrauen

bin echt sauer sag ich euch,

schade das es bei uns kein Bense mehr gibt, dort hatte man echten Service und die haben auch solange probiert bis man zufrieden ist.

Jeder Händler wird Dir versichern, daß alles funktioniert, sonst würde er nämlich nichts verkaufen können!

Es gibt einige Leute, die den DVD-Dual-Layern gar nicht über den Weg trauen, zum einen wegen der organische Beschichtung und zum anderen wegen den hohen Anforderungen der Spurgenauigkeit an den Brenner.
Die maximal mögliche Brenngeschwindigkeit, die auf den DVDs steht, kannst du am Mac vergessen!

Ich habe in meinem Mini beim DVD-Brennen alles auf 4fach begrenzt, da sonst die von Dir beschriebenen Fehlermeldungen kommen.
Wenn man es weiß, regt man sich eben nicht mehr auf.

Ansonsten soll (HÖRENSAGEN !) Verbatim eigentlich die einzige Marke sein, die “ordentliche” Rohlinge verkauft.

Aber was bitte zum Teufel soll am Mac soviel schlechter sein als bei Windows, wenns ums Brennen geht - das kann doch echt nicht wahr sein!!!???

Nicht unbedingt schlechter.
Wen die Materie interessiert,
lies mal hier:
forum.macsofa.net/viewtopic.php?t=31242

Ah der Link hat gerade meine Lust auf BluRay-Brenner erledigt… :open_mouth:

http://img242.imageshack.us/img242/8630/bildschirmfoto200904280.jpg

Ich frag mich langsam warum das auf nen XP Rechner klappt hier aber nicht
das ist doch Absicht !!!

es liegt an TOAst ich glaub es nicht

mit CloneDVDMac hat es 1a geklappt und ich hatte die Hoffnung bereits aufgegeben

nicht zu fassen da kauft man sich ein solch teures Program und das billiege brennt glatt besser.

Axo der grösste Witz kommt noch
Toast hat simuliert da war alles ok und dann netterweise meine DVD kaputt gebrannt für DL geb ich hiermit Roxio ne glatte 6
Die sollen mal bei Elby fragen wie das richtig geht die scheinen es ja zu wissen.