Elgato DVB-S Eyetv - nur wenige deutsche Sender

Hallo zusammen,

seid gestern bin ich stolzer Besitzer eins elato eyetv 310. Leider hält sich das mit dem Stolz aber noch in Grenzen, da ich nur sehr wenige Sender (z.B. Arte, Arte-HD, TV5 Monde), jedoch kein ARD, ZDF, RTL, PRO7 oder ähnliches Empfangen kann.
Stöpsle ich das Antennenkabel an meine alten DVB-S Sat Receiver funktionieren diese.
Den Suchlauf starte ich auf Astra 19,2 E,H, F, ……
Das manuelle hinzufügen von Sendern unter der Angabe von Frequenz, Symbolrate, FEC, usw., funktioniert auch nicht….
Hat jemand nen Tipp was ich tun kann?

Danke!

Hallo Tomis,
willkommen hier im Forum. Ich würde mal tippen, dass die Schaltelektronik nicht auf Deine Sat-Anlage abgestimmt ist. Normalerweise werden die Schaltvorgänge zwischen den Polarisationsebenen (horizontal/vertikal) durch unterschiedliche Spannungen (18/14 Volt) und die Schaltvorgänge zwischen Seitenbändern (oberes/unteres Band) durch 22khz Impulse gesteuert. Kommen weitere Satelliten hinzu werden diese durch DiSEc (Digital Satellite** E**quipment control) gesteuert. Dafür gibt es je nach Anwendung unterschiedliche Schaltsignale die auf das 22 khz Signal „aufmoduliert“ werden.

Da die von Dir angegebenen Sender alle im unteren Seitenband liegen, die meisten deutschen Digitalsender jedoch im oberen Seitenband, vermute ich mal, dass die Elgato Box die falsche Schaltcharakteristik verwendet. Das ist kein Problem zu ändern, wenn Du zunächst den alten Sat-Receiver nimmst und dort nachsiehst, welche Schaltcharakteristik an Deiner Sat-Anlage verwendet wird. Diese musst Du dann in der Elgato Box vorgeben.

Eine andere Möglichkeit könnte sein, dass das LNB der Sat-Anlage nicht mit Spannung von der Elgato Box versorgt wird. Dann solltest Du DiSEc deaktivieren und die Spannungsversorgung einschalten.

Hallo!
Danke für die Antwort. Kannst Du mir bitte auch noch sagen wie ich die Schaltspannung ändere?
Diseq an und aus hab ich schon durch mit keinerlei Erfolg.
Mein Receiver arbeitet mit 13/18V. Hoffe Du kannst mir weiterhelfen…
Danke und viele Grüße
Tom

[quote=“tomis”]Hallo!
Danke für die Antwort. Kannst Du mir bitte auch noch sagen wie ich die Schaltspannung ändere?
Diseq an und aus hab ich schon durch mit keinerlei Erfolg.
Mein Receiver arbeitet mit 13/18V. Hoffe Du kannst mir weiterhelfen…
Danke und viele Grüße
Tom[/quote]

Das ist ein wenig schwierig, da jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht und ich die Elgato Sat-Box selber (noch) nicht habe. 13/18 V ist OK, die Grenzspannung ist normalerweise 15 bis 16 Volt. 18 ist drüber, 13 ist drunter, das ist soweit OK. Normalerweise ist das eine der Charakteristiken. Bei DiSEq gibt es normalerweise Profile (z.B. Nr. 1 bis 32 - Nr. 1 bis 16 ist dann mit Schaltspannung, Nr. 17 bis 32 dann ohne, dazu musst Du im Handbuch nachsehen).

Die Spannung abschalten funktioniert nur bei aktiviertem DiSEq, da die Schaltinformationen ja übertragen werden müssen. Mir scheint eher, dass die 22khz Schaltung eventuell defekt ist. Mit dem 22khz Signal schaltest Du auf das obere Seitenband, in dem die Hauptzahl der digitalen Sender auf Astra 19,2° Ost liegen. Das ändern der Schaltspannung 13/18 Volt bringt nichts, da die normiert ist (13 oder 14 Volt vertikal/ 18 V horizontal).

Da die Elgato Box für den internationalen markt gebaut wurde, könnte sie noch über ein Schaltcarakteristika 0 -12 Volt verfügen, für Satelliten im 3-4 Ghz Band mit zirkularer Polarisation. Die solltest Du abschalten!

Das mit dem Handbuch gestaltet sich schwierig. Hier ist alles ganz toll beschrieben was den “Hochglanz-Schnickschnack” angeht. Sprich ich kann nachlesen was ich alles könnte, könnte ich Sender empfangen :wink:
Habe das jetzt mal an den Support von Elgato weitergegeben und bin gespannt auf Reaktionszeit und natürlich auch auf die empfohlene Lösung.
Ergebniss werde ich hier posten.

Vielen Dank nochmal!

Dein vorheriger Satellitenempfänger ist auf jeden Fall digital? (Nicht das Du nur eine Analoganlage hast und erst mal das LNB digital aufrüsten musst – Du konntest bisher also einige hundert und nicht nur ca. 40 Sender empfangen)?

Das mit den hunderten kann ich erstmal (aus dem Kopf) nicht bestätigen. Aber alle Deutschen Kanäle inklusive ZDFinfo, Theaterkanal, Eins-Live, ……(
Da mein Windows PC mit einer DVB-S Karte von Hauppauge an dem gleichen „Kabel“ schon alle deutschen Sender empfangen hat, gehe ich davon aus das elgato das auch können sollte –oder?
Das Problem scheint, wie von Dir bereits geschrieben, zu sein das ich nicht ins „High-Band“ komme. Alle Sender bis zu einer gewissen Frequenz kann ich empfangen….
Elgato Support stellt sich ziemlich bescheiden an. Meine Bitte um einen kurzen Anruf wird geflissentlich ignoriert und eine echte Lösung haben die mir bislang noch nicht geboten (schalten Sie Diseq ein und starten Sie den Suchlauf erneut….)
Werde das Ding noch mal an einem anderen LNB bei nem Kumpel ausprobieren – wenn das nicht klappt geb ich die Kiste zurück.

Falls Dir noch was einfällt…wäre ich dankbar :wink:

Gute Strategie,
es kann durchaus sein, dass die Box ein Defekt bei DiSEq hat. Wenn es an einer anderen Sat-Anlage auch nicht funzt, würde ich auch davon ausgehen, das die Box defekt ist.

Aus der Ferne und ohne eigene Elgato Box kann ich auch nicht mehr dazu beitragen.

Dann erstmal Danke für die Tipps!

Compustore ist aber auch so großzügig und gibt mir mal Leihweise eine andere funktionierende Box zum testen. Also -sollte sich bald lüften…

Gruß
Thomas

Hallo,

Ich habe genau das gleiche Problem! Habt Ihr hierfür schon eine Lösung gefunden? Ich kann schon seit 10 Tage kein Fernsehen mehr schauen…

Ich hatte auch schon den Techniker da der unser Sat-Anlage gemacht hat und das Problem liegt definitiv am eyetv 310: Die 22kHz Umschaltung im High-Band funktioniert nicht. Als einem Log.-Analyzer zwischengeschalten wurde, hat das eyetv plötzlich ALLE Sender im High-Band gefunden. Wurde es wieder weggenommen kam wieder “Kein Signal”…

Danke & Grüße,
-Wauzi

Hallo Wauzi,
herzlich willkommen hier im Mac Mini Forum (auch falls Du keinen Mini hast :wink: ).

Was für ein Analyzer war das denn? Hat er ggf. die ankommenden Signale der EyeTV 310 verstärkt? Ich vermute mal, dass das Signal am Ausgang der Eye TV zu schwach ist. Bei einigen Sat-Empfängern gab es mal Lötbrücken oder Schalter im Receiver, mit der man hörere Spannungen am Sat-Ausgang anlegen konnte (um längere oder stark dämpfende Satzuleitungen zu überbrücken). Vielleicht gibt es sowas auch in der Eye TV 310 - befrag’ doch dazu mal den Support.