Es reicht.. Endlich Mac! Trotzdem noch paar Grundsatz-Fragen

Hi an alle!
Super, dass es hier so ein klasse Forum gibt. Macht einen guten Eindruck, denke daher hier die passenden Antworten zu finden.

Demnächst steht der Kauf eines neuen Rechners an und mir reicht es langsam mit Win… Nur Fehlermeldungen, nichts läuft wie man es möchte, mehrere Abstürze usw.
Während ich nach Lösungen suche (bin wirklich kein Fachmann, bestimmt aber meist gut informiert), schmunzeln die Apple-user in der Runde nur. Während ich den PC zum 2. mal hochfahre, weil irgendwas hakt, hat der Nachbar auf seinem Mac schon alle Anwendungen gestartet…
Viel Überzeugungsarbeit braucht es daher nicht, bisher scheiterte es nur an Unkenntniss über Vorteile vom Mac gegenüber Microsoft-Pcs und dem lieben Geld.

Da ich erst letztes Jahr ein gutes MSI-Notebook (Vista) bekommen habe, wollte ich beim Fest-PC-Kauf nun endlich mal umsteigen. Notebook wird weiter unterwegs viel laufen, aber für zu Hause:

  • viel Internet (Videos/teilw. streams, Radio, vergleichsweise wenig downloads, oftmals viele Seiten gleichzeitig und am hin und her switchen (Wikimapia und google maps laufen immer)
  • eigentlich keine Spiele
  • ganz viel google earth (hier ist mir die schnelle Anzeige der hochauflösenden Grafik wichtig und das der Zoomvorgang nicht ruckelt…)
  • ganz viel office Programme (word, publisher und outlook laufen immer), Grafikanwendungen und Publikationen bisher mit MS-Publisher
  • wenig bzw. mittelvieles Nutzen von Multimedia, bisschen Fotobearbeitung, wenig Musik, selten Videobearbeitung etc)

Denke, da kommt der von mir angedachte Mac mini, 2,0 Ghz, 120 GB gut in Frage, oder? (aufrüsten 2GB wird bestimmt auch gemacht)

Was aber noch irgendwie ein Bedenken darstellt sind folgende Fragen, da ich nie großartig am Mac gearbeitet habe:

  • laufen Programme wie InDesign 2 oder 3 (soll ich demnächst bekommen) überhaupt?
  • Habe leider vor kurzem noch etwas Geld für die Schülerversion von Office 07 und die Internet Security von GData ausgegeben, weiss jemand wie es um die Weiternutzung der Programme aussieht? (über das simulieren von Windows mache ich mir Gedanken, habe da einen Kollegen, der sich sehr gut damit auskennt)
  • Ich nutze in den MS-Office Programmen viele ausländische Schriftzeichen udn Sonderzeichen, gibt es da bei Umstieg auf Mac-Programme irgendwelche Bedenken, dass die bei irgendeinem Mac Programm nicht angezeigt werden? Wenn ich bei MS-Publisher z.b. eine Tabelle mit allen möglichen Sonderzeichen erstelle und dann in eine Textzeile bei MS-Draw 1.01 einfüge, ercheinen nur ??? bei den meisten ç und â und ī´s (kyrillisch, chinesisch, japanisch, sonstige Sonderzeichen aus osteuropäischen Ländern etc.)

Ich sag schonmal besten Dank im voraus für hilfreiche Antworten!

Grüße

Oli

hello,
wenn dir die grafik sehr wichtig ist, möchtest du vielleicht noch ein wenig mit dem kauf warten, denn es git mal wieder gerüchte über einen neuen mac. falls die grafik aus dem alu-macbook in den mini käme, dann wäre das wohl schon nen sprung. sind aber eben nur gerüchte :wink:

bei den sonderzeichen solltest du eigentlich keine probleme bekommen, geben tut es die zeichen auch hier (alle tasten + ALT oder +ALT + SHIFT): zb. ∞µ~∫√ç≈¥å‚∂ƒ©ªº∆@œæ±•πø⁄¨Ω†®€∑«—÷˛˘›‹◊ÇÙ‡≥ÅÍ™ÏÌÓıˆflŒÆ°∏ØÛÁˇ˝¸‰„» á é í ó ú,à è ì ò ù , um nur einige zu nennen und die programme sollten auch alle vernünftig anzeigen, is ja n mac :smiley: :smiley: :smiley:
es sei denn du möchtest unbedingt zwischen mac- und windowsformaten hin- und herkonvertieren, das könnte saure gurken geben. aber wenn d einfach mit den schickeren mac-programmen arbeitest kein problem :smiley:

ach ja: herzlich wilkommen im MMF :smile:

Hallo und Willkommen im Forum :wink:

Sicherlich wirst Du mit dem Mac mehr Spaß haben als mit der Windose … ich bin seit 2 Jahren Macuser und bereue keinen Tag. Mir macht es Spaß damit zu arbeiten.

Zu Deinen Fragen:

zu 1: InDesign läuft bei mir gut, zumindest habe ich keine schwerwiegenden Mängel gefunden.
zu 2: Gegenfrage: Wie simulieren? mit CrossOver und/oder Parallels
zu 3: Mac kann alles :wink: … wie blueIguana bereits schon schrieb.

[quote=„ol_hh“]Hi an alle!
Super, dass es hier so ein klasse Forum gibt. Macht einen guten Eindruck, denke daher hier die passenden Antworten zu finden.

Demnächst steht der Kauf eines neuen Rechners an und mir reicht es langsam mit Win… Nur Fehlermeldungen, nichts läuft wie man es möchte, mehrere Abstürze usw.
Während ich nach Lösungen suche (bin wirklich kein Fachmann, bestimmt aber meist gut informiert), schmunzeln die Apple-user in der Runde nur. Während ich den PC zum 2. mal hochfahre, weil irgendwas hakt, hat der Nachbar auf seinem Mac schon alle Anwendungen gestartet…
Viel Überzeugungsarbeit braucht es daher nicht, bisher scheiterte es nur an Unkenntniss über Vorteile vom Mac gegenüber Microsoft-Pcs und dem lieben Geld.[/quote]

Hallo ol_hh, herzlich willkommen hier bei den Minis im Forum (zu dem Du Dich wohl auch bald gesellen wirst :smiley: )

Irgendwie glaube ich nicht, das dem Notebook noch ein langes Leben beschert ist, wenn Du erst mal auf den Apple Geschmack gekommen bist :wink:

[quote=„ol_hh“]- viel Internet (Videos/teilw. streams, Radio, vergleichsweise wenig downloads, oftmals viele Seiten gleichzeitig und am hin und her switchen (Wikimapia und google maps laufen immer)

  • eigentlich keine Spiele
  • ganz viel google earth (hier ist mir die schnelle Anzeige der hochauflösenden Grafik wichtig und das der Zoomvorgang nicht ruckelt…)
  • ganz viel office Programme (word, publisher und outlook laufen immer), Grafikanwendungen und Publikationen bisher mit MS-Publisher
  • wenig bzw. mittelvieles Nutzen von Multimedia, bisschen Fotobearbeitung, wenig Musik, selten Videobearbeitung etc)

Denke, da kommt der von mir angedachte Mac mini, 2,0 Ghz, 120 GB gut in Frage, oder? (aufrüsten 2GB wird bestimmt auch gemacht)[/quote]

Bis hierhin sehe ich eigentlich keine Probleme, außer das es Publischer meines Wissens nicht für den Mac gibt und Outlook nicht mehr (das kann Apple Mail oder Microsoft Entourage für Mac aber kompensieren), dafür gibt es andere Lösungen.

Für Foto/Video ist der Mac Mini gut vorbereitet: iPhoto, iMovie und iDVD werden mitgeliefert. Sieh’ Dich doch einfach mal auf der Apple Homepage dazu um. Für Musik und Audio-Streams sorgt iTunes.

[quote=„ol_hh“]Was aber noch irgendwie ein Bedenken darstellt sind folgende Fragen, da ich nie großartig am Mac gearbeitet habe:

  • laufen Programme wie InDesign 2 oder 3 (soll ich demnächst bekommen) überhaupt?
  • Habe leider vor kurzem noch etwas Geld für die Schülerversion von Office 07 und die Internet Security von GData ausgegeben, weiss jemand wie es um die Weiternutzung der Programme aussieht? (über das simulieren von Windows mache ich mir Gedanken, habe da einen Kollegen, der sich sehr gut damit auskennt)
  • Ich nutze in den MS-Office Programmen viele ausländische Schriftzeichen udn Sonderzeichen, gibt es da bei Umstieg auf Mac-Programme irgendwelche Bedenken, dass die bei irgendeinem Mac Programm nicht angezeigt werden? Wenn ich bei MS-Publisher z.b. eine Tabelle mit allen möglichen Sonderzeichen erstelle und dann in eine Textzeile bei MS-Draw 1.01 einfüge, ercheinen nur ??? bei den meisten ç und â und ī´s (kyrillisch, chinesisch, japanisch, sonstige Sonderzeichen aus osteuropäischen Ländern etc.)

Ich sag schonmal besten Dank im voraus für hilfreiche Antworten!

Grüße

Oli[/quote]

InDesign, Microsoft Office gibt es auch für Mac, eine Virtualisierungsumgebung (z. B. Paralleles Desktop) bringt Dir Windows auf den Mac Mini (oder Du nutzt Bootcamp um Windows direkt auf den Intel Mac laufen zu lassen, aber Du willst ja Umsteigen, oder :wink: )

So, und unter dem Mantel der Verschwiegenheit, zeige ich Dir mal, wie der Mac Systemweit mit Fremdsprachen umgehen kann:

[attachment=1]Bild 1.png[/attachment]

[attachment=1]Bild 2.png[/attachment]

[

  • ganz viel google earth (hier ist mir die schnelle Anzeige der hochauflösenden Grafik wichtig und das der Zoomvorgang nicht ruckelt…)

[quote=“ol_hh”][/quote]

](Es reicht.. Endlich Mac! Trotzdem noch paar Grundsatz-Fragen)

sorry, aber das packt der mini nicht! :confused: zumindest nicht ruckelfrei!

Hallo ol_hh,

herzlich willkommen im Forum :flowers: und bald viel Spaß mit einem :apple:

Ich würde mal sagen, dass du über kurz oder lange einiges mit Virtualisierung machen wirst und wenn du wirklich viel Power bei Google Earth brauchst (bei meinem 6kDSL war zwar immer das Netz der Engpass, aber wenn die Daten schon geladen sind…) dann würde ich mir an deiner Stelle auch mal einen iMac anschauen. Der hat eben den Vorteile, dass man selbigen auf echte 4GB aufrüsten kann (er nutzt die auch, nicht “nur” 3 wie der :mini:).

Gruß
Jonny

Hallo Oli und herzlich willkommen im Forum http://www.world-of-smilies.com/wos_schilder/00000732.gif

Wie viele hier aus den gleichen oder ähnlichen Gründen von Windows auf einen Mac gewechselt sind braucht glaube ich nicht erwähnt. Es ein Schritt in eine ganz andere, harmonischere Welt :apple: :inlove: den bisher fast niemand bereut hat.
Ich kann mich bezüglich deiner Fragen nur meinen schnelleren Postern anschließen. Der Mini reicht für viele Dinge, wenn’s aber um Grafikleistung geht, wird es eng und man sollte überlegen, sich gleich einen iMac zuzulegen. Wenn Google Earth allerdings das Maximum darstellt würde ich mir überlegen, ob ich mir nur deswegen einen anderen Mac zulege. Ich selbst werde im kommenden Jahr auch vom Mini zum iMac wechseln der Grafik und des Bildschirms wegen.
Aufrüstung auf mind. 2GB sind zu empfehlen. Wenn du Windows (http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=9045) aufspielen magst, ist Boot Camp die günstigste, nicht virtuelle Lösung. Sonst kann man auch VirtualBox kostenfrei benutzen um Windows in einer virtuellen Umgebung auszuführen.

hallo erstmal und willkommen :smile:

ich will jetzt hier nicht der große buh-mann sein und rumstänkern, ABER was ich so rausgelesen habe brauchst du deinen computer hauptsächlich für MS Produkte… „Grafikanwendungen und Publikationen bisher mit MS-Publisher“ da ist schon mal des erste Problem… Publisher, wie schon oben erwähnt, gibts leider nicht für den Mac… Auch die MS-Office Suite ist ehrlich gesagt fürn Mac ein reiner Krampf… (oder gehts nur mir damit so?!)

und wenn du jetzt für deine haupt-tätigkeiten immer ins windows booten musst via bootcamp, dann hats eigentlich wenig sinn sich nen Mac zu holen denke ich… vorallem da der Mini ja schon ne stange geld kostet mit dem man am PC-Markt sicher mehr dafür bekommt…

edit:
achja, was InDesign angeht wirst du auch CS3 benötigen, da CS2 zwar läuft aber nur emuliert wird und dementsprechend schlecht läuft

Danke. Ich wollt es nicht sagen (hab schon eine Verwarnung) - nun darf ich ja -hoffentlcih- :

…dann solltest Du die (die „Anwendungen“) vielleicht auch benutzen, bzw. dich einarbeiten. Entweder willst Du da hin oder Du möchtest ein „Apple-based Windows“. Das würde dich aber nicht weiter bringen.

Denn Apple kann vieles - aber nicht zaubern…

Also wwenn ich deine Probleme mal eben analysiere, solltest du wegen den vielen MS Produkten vllt über nen imac nachdenken. Wenn du nun bei diesem 4gb ram und parlells installierst, könntest du zeigleisig fahren aber das ist nicht mac sondern was dazwischen, ich spreche aus Erfahrung. :wink:

ne VM ist nicht das gelbe vom EI, das wurde mir erst gestern wieder klar und deswegen habe ich mir nun alle Programme für MAC gekauft und bin pleite :smiley:

Welche HArdware hast du denn im Moment, damit man weiß was du gewohnt bist?

Haben wir ihn jetzt verschreckt?

Also ich werde definitiv einen mac kaufen (zu 80% nen mini (warte auf was neues im jänner?!) zu 15 % macbook, zu 5% imac) und via bootcamp windows XP Professional installieren.

Arbeiten = XP
Freizeit (hauptbeschäftigung gg) = Mac OS X

Ich hab zwar original (!) Office 2004 for mac hier aber das is aufm imac von meinem dad drauf und naja… ich will mich damit net so recht anfreunden (bin office 2000, XP und 2003 gewöhnt… 2007 mag ich auch nicht!) daher wird Office und Photoshop wahrscheinlich XP anvertraut und sachen wie Musik, Filme, Chatten, Inet surfen (freizeit) mit Mac OS X :wink:

Außerdem kann ich ältere “nicht mac fähige” games auch benutzen… unter xp! (und Vista will ich so gut es geht ausweichen…)

Ich hoffe also das der mini aufgewertet wird zum jahresbeginn 09 … weil der kleine ist zwar günstig aber GMA950, CD brenner, 80GB hdd, 1,83ghz sind für das geld sogar ne frechheit (auch wenns mac ist und ich macs liebe!) … der große sieht wenigstens n bissl “besser” aus (abgesehen von der grafikeinheit) aber der kostet fast 700 euro und das is dann auch wieder ne frechheit!

ich wünsche mir nen 2,4ghz dual core cpu, 2gb ram, 160-250gb hdd, 9400M oder gleichwertiges für 500-700 euro in einem neuen mini (mit DL Brenner-Laufwerk).

…oder das das macbook oder der imac noch günstiger werden dann kauf ich gleich eins von den zwei :smile: