Externe Festplatte für Mac Mini 1,25 GHZ - 512 MB-RAM - 40 G

Die erste (Trextor 300 GB-USB 2.0) ist nach 18 Monaten verreckt. Gottseidank hatte ich das wichtigste gerade auf DVDs kopiert. Ganz “artig” ist sie am selben Abend danach krepiert. Media-markt hat mir anstandslos eine neue (Packard Bell 500 GB-USB 2.0) über den Ladentisch geschoben. Diesa hat dann extrem langsam kopiert (8 GB in 50 Minuten!!!). Dabei ist das Gehäuse hammerhart heiss geworden, so dass man sich die Finger verbrannt hat.
Habe sie drei Tage später freiwillig zurückgebracht und mein Geld lieber in einen 19 Zoll-Schirm (Eizo FlexScan S1901) gesteckt. Was jetzt? Sollte ich lieber Firewire nehmen, und ab welcher Größe werden die Dinger denn n un wieder heiß? Mit der Trextor war ich im Betrieb voll zufrieden mit USB.
Was ratet Ihr mir dazu - ich bin sehr gespannt auf eine Antwort.
dank und gruß Reiner

Ich hatte mir die myBook 500GB mit USB2 gekauft - unter FAT32 total langsam. Hab sie dann getauscht gegen myBook 300GB mit Firewire/USB2, läuft super schnell bei mir…kommt irgendwie auch auf die Größe an.

Hmmm…
FAT ist grundsaetzlich sehr lahm. Koennte man neu Formattieren.
Unter Linux systemen z.B. werden FAT Laufwerke im sync Modus automatisch eingebunden.
Das hat den Vorteil dass man nachdem die LED aufgehoert hat zu leuchten die Platte abstoepseln kann, aber kopieren ist natuerlich sehr sehr lahm - da das OS nach jedem Paket sagt - ok - wir Syncen mal = Schreiben die Daten Phsikalisch auf die Platte und warten bis sie fertig ist.
Das verhindert den ganzen Cache Algorythmus - der die Daten u.A. ordnen kann - und diese dann in einem Rutsch sequentiell auf die platte schreibt,. Ca. 100 bis 500mal schneller …
Im Sync modus sollte man keine Grossen Daten kopieren… Kann dann heiss werden weil fuer jedes paket 8 oder 16kbytes geschrieben wird … :wink:

Besorg dir entweder ein Gehäuse mit aktiver Kühlung, oder z.B. ein ICY BOX mit sehr guter Durchlüftung.
Dann ab auf den örtlichen Elektronik Strich, eine 500er Platte besorgt und schon passt das wieder.
Wenn du ein Gehäuse mit Firewire nimmst, dann geht es am Mac flotter.
Ach ja, mach ein HFS+ drauf, dann hast du auch das Dateisystem mit dem sich OS X am wohlsten fühlt :wink:

Extern habe ich eine M9-DX (250GB) und eine (baugleiche) Iomega Mini-Max (320GB). Beide sind über FireWire angeschlossen, sehr leise und zuverlässig. Zudem habe ich eine – völlig unhörbare – LaCie (Porsche), ebenfalls FW und ebenfalls sehr zuverlässig. Die größeren (500GB) sollen wegen des notwendigen lüfters allerdings relativ laut sein…