GUI Effekte werden nach einiger Zeit träge

Hallo zusammen,

seitdem ich meinen Mini habe, ist mir eigentlich schon immer aufgefallen, dass der Trichter Effekt direkt nach dem Starten sehr schön sanft abläuft, aber spätestens nach 1-2 Tagen Nutzung meist immer etwas “träger” oder “ruckeliger” abläuft. Dies sieht man vor allem bei Finder-Fenstern.

Es stört nicht weiter, jedoch frage ich mich, ob das nicht einen speziellen Grund hat. Abhilfe schafft immer nur das Abmelden und wieder neu mit meinem Benutzer anmelden.

Wäre schön, wenn mir jemand sagen könnte, ob dieses Verhalten normal ist (vllt. “GUI-Auslastungsbedingt”), oder falls nicht, woran es liegen könnte. :smiley:

Was sagt denn “free” (im Terminal) nach der Anmeldung bzw. ein paar Tage später? Oder alternativ für GUI-Freunde: Die Aktivitätsanzeige, Seite “Speicher”?

Klingt so, als würde Mac OS X anfangen, Seiten auszulagern…

/edit: Sehe grade, “free” kennt mein Terminal gar nicht? Moment eben… Merkwürdig. Nimm einfach die Aktivitätsanzeige aus den Dienstprogrammen. Die zeigt dir auch den freien Speicher sowie die Auslagerungen an.

Also, der Mini läuft jetzt 3 1/2 Stunden.

Habe mal den Speicherauszug als Bild angehängt - momentan ist der Trichter Effekt auch noch absolut flüssig. :smile:

Sieht so aus, als hättest du zwischendurch schon speicherintensive Anwendungen offen gehabt? Die Seitenauslagerungen (Page Outs) treten immer dann auf, wenn die Speicherverwaltung vereinfacht gesagt RAM-Inhalte auf die Festplatte auslagert, um wieder “richtigen” RAM freizubekommen. Beim Zugriff auf die ausgelagerten Inhalte gibt’s dann diese Verzögerungen…

Ja, ich hatte vorhin iMovie geöffnet (13 GB großes Projekt, was über meinen Server geöffnet wird). Der die Auslagerungsdatei steigt dabei von 64 MB nach dem Starten des Macs auf 1 GB, wenn iMovie kurz geöffnet war (Pendelt sich dann meist bei 512 MB wieder ein (laut SysStat Widget).

Ich habe die Angewohnheit (aus meiner Windows-Zeit her :confused: ) meist einige Programme nach einem Neustart einmal kurz “anzustarten”, so dass sie bei späterer Benutzung schneller da sind (eben Word, iMovie, iPhoto…). Heißt das also, dass dadurch diese Seitenauslagerung stattfindet und die GUI “gebremst” wird, wenn ich alles am Anfang so zügig hintereinander einmal durchjage? :smiley:

Danke schonmal für deine Hilfe :smile:

Könnte gut sein. Denn sie starten ja anschließend gerade deshalb schneller, weil schon Seiten im RAM vorhanden sind… Kannst du ja mal beobachten. Wenn es irgendwann mal wieder “hängt”, und dann das grüne “Tortenstück” fast verschwindet, weißt du woran’s liegt… ;D

Alles klar - dann werde ich nochmal eben neustarten und ab sofort nur immer das gerade gebrauchte benutzen. Mal in Ruhe am Wochenende beobachten - ich melde mich dann wieder :smiley:

Danke nochmals für die schnelle Hilfe 8)

Hy,

mein kleiner wird auch subjektiv immer langsamer. Hab mir nach diesem Bericht mal meine Speicherwerte angesehen und ich glaube die sind besch… :blush:

Das angehängte Bild zeigt den Mini mit lediglich geöffnetem :Safari. Mail. Adressbuch & iCal.
Alles andere war geschlossen.
Mein grünes Tortenstück is aber verdammt klein, wie kann ich es vergrößern ?

Meine Mini-Daten stehen ja in der Sig…

Liebe Grüße

Moin Imbaya,

bei mir hilft es, zwischendurch gelegentlich Safari zu beenden und neuzustarten. Welches Programm wieviel (physikalischen) Speicher belegt, kann man ja in der darüberliegenden Tabelle ablesen - und auch nach Speicherbedarf anordnen. Safari sammelt bei mir nach längerer Benutzung durchaus mehrere 100 MB an, nach Beenden des Programms und Neu-Öffnen fängt er wieder bei 20 MB an…

Gruß,
nabla

Wie macht man das? Wenn ich menen Mini Starte ohne eine Anwendung aktiv zu haben hat er, bei 1GB Ram, schon eine Auslagerungsdatei von ca. 2GB angelegt. Beim “normalen” Arbeiten (Start von iPhoto, Safari, Word o.ä.) geht diese schon auf ca. 2,4 GB hoch.

So, der Kleine läuft jetzt 18 Stunden - bisher weiterhin keine Probleme mit den Effekten :smiley:

Wie im Bild zu sehen ist nun aber auch die Seitenauslagerung deutlich geringer (habe bisher nur immer die nötigen Programme gestartet).
Laut SysStat Widget liegt die Swap im Moment bei 256 MB. Sieht gut aus :wink:

So, ich greife das ganze nochmal auf :smiley:

Ich weiß nicht, ob ich hier vor lachen abdrehen soll oder heulen soll…

Durch einen mehr oder weniger gewollten Zufall habe ich vorhin die Größe vom Dock ein kleines Stück nach oben gesetzt - und: Wie, als wenn eine Bremse gelöst worden wäre rennen die Effekte wieder, wie nie zuvor.

Es kann manchmal so einfach sein :smiley: Wobei da noch die Frage bleibt, ob das ein Bug ist, dass OS X genau auf meiner vorherigen Einstellung die Effekte ruckeln lässt. Aber ist mir jetzt auch egal :wink: