HD Multimedia PC

Hey Leute,

Ich habe bisher ein Macbook (mein 2.) und wollte mir nun auch noch einen Mac Mini als Multimedia PC anschaffen. Ich hatte vorher öfters mit dem Gedanken gespielt mir selber ein System zusammen zu stellen und unter Linux laufen zu lassen. Jedoch finde ich die Mac Mini Alternative praktischer und hoffe ihr könnt mir helfen und sagen ob das was ich vorhabe überhaupt möglich ist.

Ich hatte damals 1. Erfahrungen mit Plex gemacht als es noch recht neu auf dem Markt war und war damit auch zufrieden. War jedoch alles über mein altes Macbook und wollte damit eignetlich auch nur rumspielen. Ich schreibe einmal meine ganzen Anforderungen hier auf.

  1. DVB-T Fernsehen soll möglich sein.
  2. MKVs sollen abgespielt werden können.
  3. möchte ich meine Musik über den Mac Mini laufen lassen ich denke das sollte kein großes Problem darstellen.

Das wars auch schon, jedoch soll dies alles in einem Multimedia Programm vereint werden. Gibt es da eine Möglichkeit? Geht dies über Plex oder kennt ihr eine Alternative? Die MKVs die ich habe sind in 1080p, deswegen sollte es sicher ein neuer Mac Mini mit Nvidia Grafikchip sein oder? Oder reicht da auch ein älteres Modell(gebraucht)? Und nein ich habe keine Terrabytes an Filmen auf meiner Festplatte die ich illegal gezogen habe ich wandle meine paar Filme die ich habe selber um da ich kein Fan von “aufstehen und einlegen” bin.
Lässt sich das Vorhaben realisieren? Und eine allerletzte Frage wäre ob sich das ganze dann auch mit der remote bedienen lassen würde? :smile:

Vielen Dank und liebe Grüße

Hi shapethelola,

willkommen im Forum :smile:

Ich betreibe selbst einen Mini als Mediacenter und bin mit der aktuellen Plex Version sehr zufrieden :smile:

  1. DVB-T ist kein Problem. Plex hat allerdings (immer noch) kein eigenes TV Modul. Du müsstest also wahrscheinlich die EyeTV Software von Elgato einsetzen. Diese lässt sich aber über Plex starten. Mit etwas Geduld und Bastelei lässt sich das Ganze so konfigurieren, dass der Wechsel zwischen Plex und EyeTV (und zurück) kaum auffällt.

  2. Plex spielt MKV’s out of the Box ab. Also auch da: keine Probleme.

  3. Deine Musik kann Du natürlich via iTunes oder Plex auf dem Mini abspielen. Auch die Freigabe Deiner Mediathek für weitere Systeme in Deinem Netzwerk ist kein Problem.

Für HD Inhalte würde ich Dir auf jeden Fall zum aktuellen Mini mit Nvidia Grafik raten. Der 2.26er sollte das problemlos schaffen. Falls Du später vielleicht einen 2. TV Tuner verwenden möchtest, greif lieber gleich zum 2.53er Modell. Damit bist Du auf der sicheren Seite.

lg

Michael

EDIT:

Das Ganze lässt sich in Verbindung mit Remote Buddy sehr komfortabel mit der Apple Remote, Harmony, Sony PS3 Remote oder dem iPhone / iPod Touch steuern.

Vielen Dank für die Infos !! Hast du ganz zufälllig ne Ahnung ob es ein TV modul in naher Zukunft geben wird? Ich frage nur da man sich die eye tv software dann ja sparen koennte :smile: und glaubst du dass die +0,26 ghz mehr soviel ausmachen dass sich das lohnt? Ich denke sowieso nicht dass ich 2 tuner benutzen werde aber falls sich das in der zukunft irgendwann aendern sollte wäre es natuerlich eine option. Und laesst sich das ganze nicht ohne remote buddy mittlerweile problemlos steuern? Hatte ich irgendwo gelesen…! :smile:

Gruesse

Hi shapethelola,

ob (und wann) Plex ein TV Modul bekommt, steh im Moment noch in den Sternen. Einer der Plex Entwickler hatte sich dieses Problems angenommen, aber die Idee inzwischen verworfen. Ein anderer Entwickler hast sie wieder aufgegriffen. Das Problem war, einen vernünftigen EPG zu integrieren der mit der Elgato Lösung mithalten kann. Das ist vom Aufwand her für so ein kleines Team nur schwer zu stemmen.

Ausserdem würde ein TV Modul, wenn es denn einmal eines gibt, in jedem Fall auf EyeTV aufsetzen. Das Plex Team müsste sonst Treiber für jede TV Hardware entwickeln, die EyeTV ja bereits unterstützt. Und das wird ganz sicher nicht geschehen, da der Aufwand viel zu gross wäre. Also wird max. eine sehr gute EyeTV Integration dabei herauskommen, die die EyeTV Funktionen so abbildet, dass man Plex für die TV Nutzung nicht verlassen muss.

2 Tuner gehen im Prinzip auch mit dem kleineren Modell. Die 0.26GHz an Mehrleistung schaffen aber genau das Quäntchen “Luft” nach oben, dass gebraucht wird wenn z.B. 2 Programme aufgezeichnet werden, man derweil aber ein Video sehen, oder Musik hören möchte (oder ein Hintergrundprozess, wie zum Beispiel Spotlight oder Time Machine anläuft).

Stimmt, die Steuerung sollte inzwischen ohne RB funktionieren. In der ersten Version lief mein Mediacenter mit Frontrow und EyeTV (unter 10.5) und ich war damit sehr zufrieden. Inzwischen möchte ich aber auf den Zusatznutzen von RB nicht mehr verzichten. Mein Mini steht im WoZi, ohne Maus / Tastatur. Ein paar Features, die einem das tägliche Leben erleichtern, sind z.B.:

  • mehrfache Aktionen mit nur einem Tastendruck. So ist RB bei mir so eingestellt, dass ein langer Druck auf die Apple Remote EyeTV auf Pause schaltet, den Volume Level auf 0 setzt und Plex aufruft. Mit der Apple Remote alleine wäre das nicht möglich. Inzwischen benutze ich auch eine Logitech Harmony, wegen des höheren Komforts. Ohne Remote Buddy könnte ich nur die 6 / 7 Tasten der Apple darauf abbilden. Mit RB kann ich alle Knöpfe nutzen. Das ist sehr praktisch, wenn man z.B. Direktsprünge nutzen möchte. Ein Knopfruck schaltet dann zu EyeTV um, ein weiterer zu Plex zurück. Auch innerhalb des Plex MC kann man dann z.B. die “Musik” Sektion direkt aufrufen, ohne sich durch die Menüs zu hangeln.

  • RB bietet auch eine virtuelle Maus / Tastatur. Das ist praktisch, wenn man “mal schnell” etwas im System nachschauen möchte, den EyeTV Videotext nutzen will, oder einse Seite via Safari aufruft.

Das sind nur ein paar Beispiele. Ich habe RB urspünglich nur eingesetzt, um den Remote Bug von 10.6.0 auszubügeln. Aber der Appetit kommt ja bekanntlich beim Essen :wink:

lg

Michael

Hey,

Nochmals vielen Dank. Ja ich habe nicht vor 2 Sendungen aufzunehmen und gleichzeitig noch etwas nebenbei schauen :smile: Ich bin so eigentlich schon ziemlich beschäftigt und mir würde es reichen wenn ich mal eine meiner Serien schauen kann oder einen Film. Wenn ich etwas im TV schaue dann ist das meist spontan und solange ich mit dem Gerät eine Sendung aufnehmen kann wird es mir reichen denke ich. Das mit der Virtuellen Maus und Tastatur hört sich sehr nett an, gibt es dazu irgendwo ein Video? Kann mir das mit der Maus gerade nur so schwer vorstellen :smile: Aber du sagst ja es klappt also schon einmal nicht schlecht. Auch wenn ich zum Surfen im Web eigentlich eher mein Macbook nehmen werde :smile: Sollten es denn 4 GB sein oder reichen für meine Zwecke 2 GB aus? 1080p sollten ja auch mit 2 GB laufen oder sehe ich das falsch?

Grüße

Hi shapethelola,

ein Video kenne ich leider nicht. Die Mausfunktion kannst Du Dir so vorstellen: der Bildschirm wird etwas abgedunkelt und der Mauszeiger wird in einem hellen Spot dargestellt. Mit den Richtungstasten der Apple Remote kannst Du den Zeiger steuern. Ein Druck auf die Play Taste entspricht einem Linksklick, ein Festhalten der Playtaste einem Rechtsklick. Mit der Menu Taste kannst Du die Maus ausschalten.

Vom virtuellen Keyboard habe ich hier einen Screenshot:


Meiner Meinung nach sind 4GB für Multimedia obligatorisch. Die Programme schlucken ja einige Ressourcen und man sollte nicht vergessen, dass sich die Graka ja auch einen Anteil am Speicher sichert. Selbst habe ich es aber mit 2GB RAM noch nicht versucht. Du kannst dem Mini ja erst mal so bestellen und dann schauen ob es reicht. Wenn nicht, kannst Du notfalls selbst aufrüsten. Das ist wahrscheinlich auch günstiger, als 4GB über Apple zu beziehen.

lg

Michael

Vielen Vielen Dank… Stelle mir gerade bei Cyberport meinen Mac mini zusammen… und habe mir überlegt dass so ein Dual Tuner doch wohl ganz praktisch wäre wenn man schon dabei ist… :smile: Soll ja auch etwas länger halten. Jedoch habe ich gemerkt dass falls der Ram nicht ausreichen sollte und ich ihn später wirklich noch aufstocken müsste das beim Mac Mini ja gar nicht so einfach ist. Jetzt ist halt die Frage ob die 4gb wirklich notwendig wären und ich die 100 euro Aufpreis zahlen sollte denn dann wäre ich mit Elgato Dual Tuner und Remote und dem Ram Aufpreis schon bei 636 euro als Geschäftskunde… :smile: Was auch nicht gerade wenig ist… :smile: Hat hier evtl jemand erfahrung damit gemacht und kann mir sagen ob sich bei dem DVB-T Dual-Tuner 4GB wirklich lohnen oder ob die 2gb das locker wegstecken können? Vielen Dank :smile:

billig-billiger-am-billigste … 2584585.sf habe ich gerade mal so gefunden… ist wohl angeblich ein neuer online shop da gibt es den Mac Mini schon für 444 Euro. Ich weiss zwar nicht wie seriös dieser Laden ist aber da dort Auf Rechnung bezahlen eine Option ist werde ich das wohl mal wagen :smile: Dann nehme ich wohl doch den 2gb Mac Mini und hoffe dass die 2 GB ausreichen. Falls nicht muss halt noch nachgerüstet werden.

Hi shapethelola,

meinen Glückwunsch zu Deinem Entschluss :smile:

Zu dem Händler kann ich auch nichts sagen. Aber wenn die Lieferung aus Rechnung erfolgt, dann sollte ja nichts schief gehen.

Die Speicheraufrüstung ist beim Mini gar nicht so schwierig. Im Wiki gibt es eine Anleitung dazu. Es erfordert nur etwas Fingerspitzengefühl und 1-2 Japanspachtel :wink: Ich habe meinen alten Mini mehrfach geöffnet, um Speicher / HD aufzurüsten, und natürlich aus Neugier :unamused: Es ist wirklich nicht sehr komplziert :smile:

lg

Michael