Hmmm.....was den nun?!?

Hey meine Lieben!

Ich brauche mal wieder eure Hilfe bzw. einfach mal ein paar Meinungen:
Ich habe letztens durch Zufall mein 1 Jahr altes Macbook zu einem guten Preis verkaufen können. Nun habe ich den IPhone Kauf erst mal verschoben und es steht die Wahl eines Nachfolgers an.
Wichtig ist dabei eine größere Festplatte (ich hatte das 1,83 GHz Modell mit 60 GB) und ein eingebauter DVD-Brenner (ich habe zwar einen sehr guten externen Brenner, der ist aber auch extrem groß und schwer) und natürlich etwas mehr Leistung.
Eigentlich war für mich klar, das es das aktuelle 2,4 GHz Modell werden soll für 1150,00 Euro (je nachdem wo man schaut).
Für meine Ansprüche wäre das mehr als ausreichend.

Jetzt habe ich aber ein Angebot für ein Macbook Pro.
Das Book ist das 2,2 GHz Model aus dem zweiten Halbjahr 2007.
Das Ding ist noch neu und liegt beim Apple-Händler im Lager rum - Bedeutet ich bekomme auch noch volle Garantie. Kosten soll der Spaß nur unwesendlich mehr.

Was meint ihr.
Ich bin echt hin und hergerissen.
Auf der einen Seite finde ich das Macbook schicker als das Pro, auf der anderen Seite denke ich dass das Pro natürlich länger halten wird (und ich will das Gerät diesmal auf alle Fälle länger nutzen).
Un das Pro hat noch die alten Apfeltasten (ich hasse das neue Layout :smile: ).
Leopard bekomme ich natürlich beim Pro auch dazu.

Was würdet ihr tun?
Mir geht es hierbei nicht um die paar Euro mehr, sondern um Dinge wie:

  • WLAN (soll ja im Macbook viel besser sein).
  • Hitze (auch hier soll das Macbook Pro ja nicht so toll abschneiden, wegen der
    Aluhülle)
  • Haltbarkeit
  • Akkulaufzeit
  • bekannte Probleme
  • usw….

Klar, ich weiß dass das eine blöde Frage ist und mir jetzt sicher jeder zum Pro rät, aber ich kann mich echt nicht entscheiden. Kann einfach nicht beurteilen, was dieses gute halbe Jahr zwischen den Geräten technisch ausmacht.

In diesem Sinne…

Ist doch auch ne Frage des Gewichts - wie oft bist du damit unterwegs?

Die reine CPU-Leistung dürfte nicht soviel ausmachen. Das Pro dürfte den besseren Bildschirm und die viel bessere Grafikleistung haben - soweit ich ohne Nachschauen weiß, ist es halt auch ein klein wenig unhandlicher.

Aber du kannst es über ExpressCard erweitern. Das hätte ich selbst gerne!

Danke für die Rückmeldung.

Unterwegs bin ich nicht soooo oft.

Ich sage mal grob, das ich einmal im Monat das Book mit auf Reisen nehme (zur Arbeit, für eine Präsentation, zum zeigen :smiley: usw.).
Aber ich benutze den Rechner fast nur zuhause im Wohnzimmer oder auf dem Balkon :stuck_out_tongue: .

Ich würde zum Macbook raten !

Hatte selbst eines und was das gemütliche “Sofa-surfen” oder im Bett noch ein paar Kleinigkeiten angeht, ist sehr, sehr viel handlicher.
Ein Kolleg von mir hat ein Macbook Pro und es ist schon ein richtiger Brocken :confused:

Klar das Display ist anders (nicht unbedingt besser, aber LED Hintergrundbeleuchtet) und es hat eine dedizierte Grafikkarte, aber ob du das alles brauchst kannst nur du entscheiden. Die Akkulaufzeit ist im Vergleich zum Macbook auch schlechter.
Handlich ist das Macbook Pro aber beim besten willen nicht !!!

Also da du das Laptop nur @ home nutzen willst rate ich zum Pro.

Zum Sofasurfen, ups so heiß ich ja, empfehle ich das Macbook. Es ist außerdem weiß und bei Sonneeinstrahlung nicht so gefährdet denke ich.

Die Abwärme des Pros könnte sich auf wichtige Organe beim Sofasurfen schlecht auswirken.

So, ich habe ein neues Macbook Gestern bei Apple bestellt (im Refresh Store) - nachdem ich mir noch einmal das Macbook und das Pro in Natura angeschaut habe.
Irgendwie gefällt mir das Macbook einfach besser und mit der Displaygröße hatte ich ja vorher auch keine Probleme.
Im Refresh Store habe ich jetzt ein Schnäppchen geschossen…hoffe, dass das Book dann auch Fehlerfrei ist - wir werden sehen.

Euch aber nochmal vielen Dank für die Anregungen und Meinungen.

Bis denn…