Ich möchte meine Thunderbird-Accounts optimieren

Ich arbeite mit Thunderbird 2.0.0.16 unter OS X 10.5.4.
Eingerichtet sind ein Account für meine GMX-Adresse und ein Account für meine Googlemail-Adresse.

Funktioniert soweit zufrieden stellend — zumindest prinzipiell… :wink:

Doch ich frage mich, ob ich da nicht mehr rausholen kann, denn eine Sache nervt mich eigentlich:
Ich bin in diversen Thailand-Foren aktiv, und erhalte somit eine Menge Mails, da ich viele Themen abonniert habe. Das heißt, ich starte Thunderbird etwa alle 15-20 Minuten, rufe die aktuellen mails ab, und schließe das Programm danach wieder. Denn während das Programm geöffnet ist, werden keine mails die in den GMX oder Googlemail Konten eingehen von Thunderbird importiert. Das geschieht immer nur, wenn das Programm neu gestartet wird.

Wesentlich komfortabler wäre es natürlich, wenn die mails sofort nach Eingang (GMX und Googlemail) von Thunderbird importiert und angezeigt würden — AUCH WENN DAS PROGRAMM GEÖFFNET IST.
**
Geht das? Und wenn ja, was müsste ich da einstellen?**

Steht bei Extras->Konten und bei jedem Mailkonto die Servereinstellungen .

Dort kann man den Intervall einstellen, wie oft abgerufen werden soll (z.B. alle 10 min.).

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.

Greets

HolgerD

Oder IMAP accounts verwenden, dann bekommt thunderbird direkt bescheid wenn neue mail eintrifft.

Die sind bei GMX allerdings kostenpflichtig…

Ahh, oki, dann geht das ned. :smile:
Ich persoenlich rufe meine email konten alle 5min ab und speichere jede mail bei mir.
Zusaetzlich habe ich auch einen IMAP server am laufen um immer die
moeglichkeit zu haben leicht an meine mails zu kommen

[quote=“HolgerD”]…Steht bei Extras->Konten und bei jedem Mailkonto die Servereinstellungen .
Dort kann man den Intervall einstellen, wie oft abgerufen werden soll (z.B. alle 10 min.).
Ich hoffe ich konnte weiterhelfen…[/quote]

JO HOLGER, KLASSE — GENAU DIE EINSTELLUNG HATTE ICH WOHL ÜBERSEHEN! :w00t:

Bestens, jetzt läufts absolut nach Plan.
“koopkun krap” (…besten Dank) aus Thailand. 8)