Ich muss mal meckern

Hallo,

ich habe also seit ein paar tagen einen MacMini. Soweit ist alles super. Nur eine Sache stört mich ganz gewaltig am Leopard:

Die Musik (mp3) Verwaltung + Player.

Es kann sein das ich es vielleicht nur nicht schnalle, aber hier folgende Probeleme die mich wirklich an den Rand des Wahnsinns treiben:

iTunes: Die Medienintegration dauert ewig. Hat man dann alles drin, gibt es keine Möglichkeit doppelte Einträge direkt zu löschen. Das muss man alles manuell tun. Davon mal abgesehen das iTunes gut getaggte Mp3´s benötigt um gescheid zu arbeiten. Bezüglich der Medienintegration habe ich dann Songbird ausprobiert -> das geht schnell, aber hat hinher auch keine Option die Mediathek nach doppelten einträgen zu untersuchen und ggf. zu löschen. Außerdem ist es langsam.
Dann gibt es ja noch Cog, das wiederum hat keine Medienintegration. Ok. Warum nicht.

Das Problem was mich allerdings zu diesem Post bewegt hat ist das taggen von mp3s! Anscheinend gibt es da kein gescheites Programm. Ich habe TriTag benutzt. Läuft alles gut, wenn auch etwas umständlich. Mir unterlief eben allerdings ein fehler. Ich suchte vergeblich nach der “undo” funktion. Mp3s futsch!

Vielleicht bin ich noch meinen Luxus von Mp3Tag gewohnt (win) aber es hat mich wirklich tierisch geärgert.

Welche Programme benutzt ihr? Und könntet ihr mir vielleicht tips geben?

Noch eine sache die mich ärgert: ich finde einfach nicht die einstellung im Finder, bei der man vorgeben kann das erst Ordner und dann andere dateien angezeigt werden (in der listen ansicht). Das nervt mich tierisch da ich immer stundenlang rumsuchen muss um einen ordner zu finden, weil er evtl. weit unten ist. Stelle ich ein das die dateien nach art gelistet werden sollen, sind sie trotzdem noch nach alphabet geordnet. Kann also sein das meine Ordner wieder irgendwie rumeiern.

So. Das wars erstmal!

Sebastian :confused:

Hm, aller Anfang ist schwer :blush:

Ev. kann ich die Sache mit den Ordnern etwas aufklären.
Dieses für Windows User etwas befremdliche Verhalten (keine Unterscheidung zwischen Verzeichnissen und Dateien) mag an der Sichtweise zu Dateien von unixoiden Systemen liegen.
Für die gibt es eigentlich keine Dateitypen. Alles sind Dateien, egal ob Texte, Bilder, Verzeichnisse (ist halt eine Textdatei mit Dateinamen drin) oder gar Geräten (z.B. ein Drucker ist eine Datei auf die man Durckdateien schreibt und von der man Gerätestati liest). Natürlich könnte man in den Finder etwas einbauen was diese Sortierung macht, damit würde man aber “nur” das Verhalten des Explorers nachbauen und da stellt sich die Frage warum? (Die Linuxe wollen das, Apple mit OS X scheinbar nicht)
Wenn ich in einem Verzeichnis mit 50 Verzeichnissen und 100 Dateien nach dem Ordner mist.dir suche, dann halt einfach beim Buchstaben m (den kann man eintippen, dann springt er hin) und dann unabhängig vom Typ sequenziell…
Unter Windows könnte man sich daran stören dass wenn man die Datei mist.txt sucht und ein m eintippt erst mal beim Verzeichnis mist.dir hängenbleibt.
Das hilft dir zwar nicht wirklich weiter, bringt aber ev. eine andere Sichtweise auf die Dinge.
Im schlimmsten Fall musst du dich nach einer Alternative zum Finder umschauen (Xfolder sortiert z.B. wie der Explorer).

hm. ok.

scheint wohl einfach so zu sein. was soll man machen.

bezüglich meines Musik problems hast du vielleicht auch tipps?

Nein, ich verfüttere meine CD’s an iTunes und habe sonst keine Sonderwünsche :smiley:

Wie gesagt, Xfolders würde deinen Wünschen entsprechen und es gibt noch diverse Dateimanager die auch NC Neigungen zeigen…

Für doppelte Lieder in iTunes gibts doch bestimmt was von Ratiopharm Dougs Applescripts?!

[quote=„IC2163“]
…gibt es keine Möglichkeit doppelte Einträge direkt zu löschen[/quote]

Ich glaube da gab es ein Script dazu, kann aber nichts genaueres sagen. Google sollte da doch sicher helfen. Bist ja nicht der erste der das möchte.

Edit: Oder siehe Beitrag über mir. :wink:

[quote=„IC2163“]
Welche Programme benutzt ihr? Und könntet ihr mir vielleicht tips geben?[/quote]

Zum Taggen? iTunes!

[quote=„IC2163“]
Davon mal abgesehen das iTunes gut getaggte Mp3´s benötigt um gescheid zu arbeiten.[/quote]

Welcher Player mit anständiger Library Verwaltung kommt denn bitte mit schlecht getaggten MP3s klar?

Wieso sucht man stundenlang in einer alphabetisch geordneten Liste nach einem Ordner dessen Namen man kennt?
Das Verhalten ist einfach anders als es unter Win ist. Das ist auch gut so.
Man kann nicht ein Betriebssystem wechseln und dann erwarten dass es genau gleich ist wie das welches man vorher hatte.

Sicher, da gebe ich euch recht.

Bei Taggen mit iTunes läuft auch alles so lange gut, bis man mp3´s hat die in keiner Datenbank zu finden sind. Ich höre wenig musik die die breite Öffentlichkeit anspricht. Und wenn ich z.B. mp3s habe aus deren Dateinamen ich die Tags machen möchte, geht das nicht, oder?

Hallo IC2163,

kann deine Musik/Tag/Explorer-Probleme sehr gut nachvollziehen. Bin vor knapp einem Jahr von XP zu :apple: gewechselt und hatte auch ein bisschen am Umstieg zu knabbern(siehe meinen 1. Threat hier > Verdammtes ITUNES!).
Inzwischen sind Itunes und ich Kumpel geworden, will nichts anderes mehr haben zur Verwaltung. Aber zum taggen, naja, CD die importiert und erkannt werden klappen wunderbar, immer wenn ich per Hand nachtaggen muss hat iTunes aber keine Chance. Ich habe mir in Paralles ein schlankes XP Pro eingerichtet, kein Netzwerkzugriff, also auch kein Ballast wie Virenzeugs und so. Hier hab ich MP3Tag installiert und das Icon in meinem Dock liegen. Das XP ist so eingerichtet, dass sich den Desktop mein Mac shared. GEIL :w00t: Hab gerade für dich mal nachgemessen, dauert 28 Sekunden bis MP3Tag startklar ist, wenn die VM erst starten muss. Läuft sie sowieso gerade, öffnet es natürlich wie ein Mac Prog.
Das gleiche mache ich auch beim Finder. Bin bei der Datei-von-links-nach-rechts-Schiebung sehr verwöhnt…Windows Krankheit :cry: . Kann mich deshalb einfach nicht von meinem Speedcommander trennen. Einfach geil, verschieben, kopieren, umbennen, halt alles was man s mit Dateien anstellen kann klappt damit einfach ein bisschen schneller, einfacher und eleganter als mit dem Finder…könnte glatt von Apple sein!!! :smiley:

Mit Parallels kann ich meine Lieblinge von damals schnell am Mac ausführen und den Rest von Windows…naja, den kann der Bill wiederhaben.

Gruß

mycielo

Schau wirklich mal bei Dougs Skripts vorbei: dougscripts.com/itunes/ Da gibts von Duplikatchecks bis Taggen alles mögliche für iTunes.

z.B.: dougscripts.com/itunes/scripts/s … osongnames das da.

Alles klaro.

Das checke ich morgen mal aus. Viele dank! :unamused:

Du kannst dir doch von iTunes von Haus aus die Duplikate anzeigen lassen. Unter Ablage -> Duplikate anzeigen lassen oder so.

ich muss dem thread-ersteller recht geben. ich verwende schon lang einen mac und hör auch musik via itunes - aber fürs taggen verwend ich noch immer mp3tag am pc - weils einfach viel besser und gscheiter und schneller funktioniert als itunes… und es macht mit automatisierten abläufen genau das was ich will. z.b. artist und title vertauschen, artist und title in den track schreiben dafür als artist V/A hinmoppeln usw usf… das macht itunes afaik alles nicht und kanns auch nicht. leider.

Hey,

nur wie bringe ich Mp3Tag zum laufen? es gibt da ja verschiedene emulatoren. habe auch schonmal “Q” ausprobiert. allerdings habe ich nicht so recht verstanden wie das funktioniert.

[quote=“GMan”]Schau wirklich mal bei Dougs Skripts vorbei: dougscripts.com/itunes/ Da gibts von Duplikatchecks bis Taggen alles mögliche für iTunes.

z.B.: dougscripts.com/itunes/scripts/s … osongnames das da.[/quote]

das schaut ordentlich aus; das werde ich testen.

was mich an itunes angaggd ist, wenn ich diverse Lieder per itunes öffne, diese doppelt importiert werden!

ein einfacher Player für osx, ala` foobar wäre allerdings die Hitparade; native; keine emu, wine, darwine usw…

Ganz ehrlich: ich komme weder mit itunes, noch mit songbird oder sonstigem klar; die meisten Player sind einfach zu sehr aufgebläht.
Viele Parameter braucht man nicht. Da lobe ich mir foobar! Datei öffnen - fertig.

Schiddebön: Audion3, also don’t panic. :wink:

[quote=„Deus X. Machina“]

Schiddebön: Audion3, also don’t panic. :wink:[/quote]

adion3 gefällt! Dankeschönbutton

wobei amarock f. osx auch nicht ohne ist; aber alles zu sehr aufgeblasen! Datei öffnen, markieren, abspielen…so muss es funktionieren!

Dann würde ich ja QuickTime zum schnellen, einfachen abspielen vorschlagen…

Ich muss sagen, der Finder ist auch für mich das größte Ärgernis am Mac.
Deshalb habe ich Path Finder gekauft, der ist ein bisschen wie der Explorer unter Windows.
Vor Allem gibt es eine 2-Fenster-Ansicht.
Aber auch noch 1000 Dinge mehr - echt komfortabel.

Viele Grüße
Fred

Da kann mein original-Finder aber deutlich mehr!


Duck und weg ;)) :duckw:

Jörg mag es zu übertreiben :smiley: hahaha
Sorry, OffTopic.