iMac 2,5" Festplatte einbauen

hallo,

ich hatte eine Idee und wollte fragen ob ich eigentlich eine 2,5" Festplatte mit 7200 U/min im iMac einbauen kann. Von der Geschwindigkeit sind die ja fast auf dem Niveau von 3,5" angelangt. Oder?.
Mein neuer iMac 24" hat eine Hitachi 320GB einbaut und die ist schon laut. Ist das lauteste Teil am iMac.

Für Flüstercomputer Fanatiker wie ich, macht solch eine Aktion doch Sinn! Oder? Spielt der Kundendienst von Apple da überhaupt mit?

Gruß

mr.xbox

Wenn deine Platte wirklich laut ist, dann ist das teil eh ein Fall für den Service, bzw. das Gerät beim Händler deines Vertrauens mal vorstellen und nach Richtigkeit befragen.
Das Zerlegen eines iMac ist scheinbar schwierig, was ich mal bei einem Alu iMac gesehen habe…
Wenn du basteln willst, dann musst du mechanisch adaptieren. Die Winkel die ich dazu kenne sind einigermaßen Schrott :imp:

ja für mich ist die HDD wirklich “laut”, fühle mich gestört dabei. Ich hätte am liebsten einen Lautlosen iMac.
Dass sie defekt ist schließe ich mal aus da der iMac erst eine Woche alt ist. Das monotone Surren der Platte ist sehr lästig.
Für mich wäre es überhaupt kein Problem vernünftige Adapter aus Alu anfertigen zu lassen.

Würdest du mir deinen “Segen” für mein Vorhaben zu geben?

Die Hitachi Festplatten sind ja nicht besonders leise. Als Alternative käme für mich eine Samsung F1 in Frage (eh die beste momentan auf dem Markt). Ist schneller. Leiser ist die sicher auch, bloß die Frage um wie viel?

Spüre ich einen großen unterschied bei der Geschwindigkeit des OS zwischen der Hitachi HDD oder einer WD Scorpio Black 7200RPM?

Einbauen würde ich es nicht selber da ich um die Garantie fürchte. Würde zu einem Apple-Shop gehen und das machen lassen.

Glaubt ihr die machen Zicken wenn ich mit so einer Festplatte mit Adapter ankomme? Nicht dass die da Sagen wenn ich das einbauen lassen geht die Garantie auf dem iMac verloren.

Grüße

mr.xbox

@mr.xbox

Hi

Also ich denke, daß Du Deine Garantie/Gewährleistung nicht verlieren wirst, wenn Du es über einen Apple Service machst. Da sind es doch zertifizierte Mechaniker.
Sie werden wahrscheinlich nicht froh sein, daß Du Deine eigene Wunsch-Festplatte mitbringst.
Die sind ja auch daran interessiert ihr Zeug teuer zu verkaufen.
Du wirst wohl nur einen hohen Betrag für das Einbauen zahlen müssen.
Frage doch einfach mal per eMail bei denen an und druck die Antwort aus.
Denn kannst Du sie im “Notfall” darauf festnageln :wink:
Viel Glück bei Deinen Unternehmen.
Und lass mal hören wie es abgelaufen ist, würde mich sehr interessieren.

Grüße aus München

P.S.: Ich finde, daß die Festplatte von SAMSUNG die Besten sind. Leise , schnell und langlebig.

Hm, dann bist du aber wirklich sehr empfindlich und wirst nach dem Umbau sicher als nächstes ein Problem mit dem Lüfter haben :confused:
Ich habe einen iMac der neuen Generation mit 750er Platte und sitze nun spät abends im ruhigen Kämmerlein. Wenn ich ganz genau hinhöre, dann kann ich meine Platte erahnen, beim Zugriff höre ich das leise Rattern der Köpfe. Normalerweise bin ich in der Richtung sehr empfindlich, habe mit dieser Situation aber kein Problem.
Da dich das monotone Surren stört hilft es auch nichts sich nach einem Tool für das Akustik Management der Platte umzuschauen, da selbiges nur die Lautstärke des Kopfes beeinflusst.

Wenn du dir eine 2,5" Platte verbauen lässt (diese Herausforderung wurde ja schon thematisiert :wink: ), dann hast du auf alle Fälle mit einem deutlichen Geschwindigkeitseinbruch zu rechnen, da die kleinen Platten wesentlich langsamer sind.
Ich bin gerade von einem MacBook mit einer 250er WD Scorpio auf den iMac aufgestiegen und stelle eine deutliche Geschwindigkeitssteigerung fest. Da der Speicher gleich ist und die CPU nicht so viel ausmacht muss es an der deutlich schnelleren Platte liegen.

mal ne kleine zwischenfrage, ist diese festplatte für meinen mac mini geeignet?

klick

(250GB SATA 2,5", 2,5" SATA-Festplatte von Samsung mit 250 GB Speicherkapazität.)

Diey: jupp

Die Hersteller der Platten werben ja damit dass die 2,5" 7200RPM ähnlich schnell sind wie eine Desktop 3.5" HDD. Quelle: WD mit der WD Scorpio BLack (7200). Ist meines wissens die schnellste und leiseste HDD auf dem Markt.

Welche Leistungsabnahme muss ich prozentual gesehen in kauf nehmen?

Zur Akustik:

Das lesen und schreiben (zugriff der Köpfe) nehme ich nicht besonders unangenehm war und fühle mich nicht gestört dabei. Ist lediglich ein knistern. Da war bei meinen alten PC die WD Caviar SE 16 um einiges lauter, die hatte richtig geknarrt und gerattert.

Es gäbe ja auch noch die WD Velociraptor, aber die glaub ist erheblicher lauter als eine “normale Desktop HDD”. Hat jemand erfahrungen mit einer solchen Festplatte schon gemacht?

Jetzt bin ich etwas verunsichert: Ob ich eine Samsung F1 3,5" einbauen soll oder ob ich mein Projekt starte und die 2.5" 7200RPM nehme.

Die Hitachi bleibt mir jedenfalls nicht länger im iMac.

Gruß

mr.xbox

Ich habe mal hier die aktuellen xbench Ergebnisse meiner Maschinen gepostet.
Aus diesen und den diversen anderen Ergebnissen (es gibt noch einige andere Freds in denen solche Werte gepostet sind, wirf mal die Suchfunktion an) ist schon ein deutlicher Perfomance Unterschied zwischen 2,5" und 3,5" Platten ersichtlich.
Wenn ich heute vom iMac an das MB zurück kehre, dann kommt mit das MB schon arg träge vor. Gefühlt ca. 30-50 % langsamer :unamused:

extremetech.com/article2/0,2 … 519,00.asp
Da kannst sehen wie die Scorpio im vergleich zu einer 640GB 3.5" WD ist.
(btw: war der erste hit einer google suche :smile:)

der link hat mir weitergeholfen. Im lesen/schreiben ca. 30% langsamer ist doch einiges. Dann glaub ich vergesse ich die ganze aktion und kauf mir eine Samsung F1. Die wird hoffentlich einiges leiser werden.
Hab vorhin mit dem Shop wo ich den iMac gekauft hab telefoniert und die meinten ich bräuchte nur vorbeikommen und sie würden sich das ansehen, normal sei es jedenfalls nicht. Könnte auch ein Software-Problem sein. ??? Denk ich eher nicht da die neue Festplatte nur “herum-idle-t”. Die dreht doch nur. Beim Lesen ist sie ja überhaupt nicht laut. Korrekt eingebaut ist die sicher auch da ich keine Vibrationen am Gehäuse spüre.

Bei einem Hardware-Defekt schicken die das Gerät ein. Nur müsste ich 10-14 Tage warten bis ich den iMac wieder bekomme. Das ist für mich inakzeptabel. Leihgerät gibt es auch nur gegen Bezahlung, leider “nur” ein Macbook.
Und möglicherweise erhalte ich danach den iMac genau so wie vorher zurück da sie nichts gefunden haben, nur wird die Brieftasche erleichtert wegen den Fahrtkosten und den Leihgebühren des Macbook.

Außerdem meinte der “Techniker” dass das Programm iStat Menü in den Kern eingreift und “vielleicht” die Geräusche verursacht (hat er aber nur angedeutet und nicht behauptet). Und außerdem meinte er: Apple will nicht dass Systemdaten von Fremdsoftware ausgelesen werden… Das ist für mich doch sehr komisch. Ich werde wohl auf meinem Mac Programme laufen lassen die ich will. Und wenn ein Apple dadurch “kaputt” geht kann ich gleich das ganze auf den Schrott werfen und mir wieder eine DOSe kaufen.

Sehr sachkundig würde ich das nicht nennen. Eine Software kann doch keine Hardware kaputt machen! Oder?

Deshalb würde ich den Einbau selber durchführen.
Verliert man die Garantie wenn ich den iMac öffne? Sind irgendwelche versteckte Siegel? Ich hab das Innenleben des Alu iMac´s schon auf Fotos gesehen und Anleitungen zum öffnen gibt es auch. Ich würde den Festplattentausch selber durchführen. Bin ja nicht ungeschickt.

Link zum Innenleben des iMac:
http://www.kodawarisan.com/imac_2007_mid/imac_2007_mid_01.html

Grüße

mr.xbox

Hm, na ja, den :mini: öffnen und diverse Teile tauschen (RAM, Disk, CPU) habe ich ja schon gemacht, aber meinen iMac knacken, das wäre mir zu heiß :blush:
Ich würde die Kiste auf alle Fälle zum Händler bringen und die mal “probehören” lassen.

Garantieverlust

Sobald Du selbst eigen Komponenten einbaust (ausgenommen ist der Arbeitspeicher) verlierst Du Deine Garantie !
Nur der RAM ist davon ausgenommen, deshalb auch der einfachen Zugang.

hmm,

das wäre natürlich nicht so toll. Bei einem brandneuen iMac nicht empfehlenswert. Da dann werd ich mir einen Apple Händler raussuchen der mir vor Ort die Wunsch-HDD einbaut. Ich lass meinen iMac nicht durch halb Europa schicken. Erderwärmung, Spritpreise usw. :wink:
Womöglich kommt er dann nie wieder zurück :blush:

Danke nochmal an allen die mir geholfen haben. Ich werd dann sobald ich die Samsung F1 eingebaut hab nochmal meine Erfahrungen posten. Kann halt etwas dauern da ich zuerst meine externe Festplatte aus der Reparatur/Austausch zurückbekommen muss.

Gruß

mr.xbox