Internet an 42ér Display

Hallo,

Hab vor einen Mac-Mini zu kaufen. War gestern bei einem Mac-Händler und hab mich informiert - er sagt dass der anschluss an mein Plasma 42 Hd-ready mit DVi-Hdmi kein Problem sei - er hat es selbst probiert. Nun aber hat er meine Befürchtungen bestätigt, dass man - wenn man ins Internet geht - und man ist bei einem 42´er Display doch ca. 2,5 - 3 Meter entfernt eine sehr starke Brille braucht :smiley: - wie habt ihr das gemacht - er sagte man könne die Schrift vergrössern - aber dann schauen manche Internetseiten aus wie Flickwerk aus- oder die Bildschrimlupe verwenden … aber … na ja

Danke für Antwort

Sanuk

Das liegt am Browser; ich nehme mal an das diese Probleme mit Safari auftreten.

Meine Lösung für dieses Problem wäre der Opera-Browser, dort kann man unter >Darstellung >Zoomfaktor, die gesamte Darstellung vergrößern und nicht nur das Schriftbild.
Und wenn man über >Opera >Einstellungen >Webseiten >Seiten-Zoomfaktor >xxx% diese Einstellung vornimmt wird das ganze (anders als bei FireFox) für alle Seiten und Sitzungen dauerhaft gespeichert.

Vielen Dank Gehteuch_nixan !!!

Das wäre schon super !
Aber verstehe ich das richtig ?: wenn man zoomt sieht man ja nicht mehr die ganze Seite - navigiert man da mit den bildlaufleisten ??

Danke nochmal für die Anwort

Sanuk

Lass es mich mal so erklären!

Bild 1 ist ein Bilschirmfoto bei 200%

http://www.bilder-hosting.info/vorschau/viu1228386748d.jpg

und Bild 2 bei 100%

http://www.bilder-hosting.info/vorschau/viu1228386944p.jpg

Ups - hoffentlich kann man das stufenlos auch einstellen :wink:

Jau!


Vielen herzlichen Dank :yeah: !!!

Sanuk

Oder man benutzt die in OS X eingebaute Zoomfunktion, die man in den Systemeinstellungen -> “Universal Access” (Bedienhilfen?) einschalten und dann mit CTRL+Mausrad wirklich stufenlos einstellen kann. Dort verschiebt man den sichtbaren Ausschnitt dann einfach mit dem Mauszeiger!

Klar – geht natürlich auch. Ist aber bei „normalem“ Surfen nicht besonders praktikabel.
Mit dem Opera-Browser kann man halt die gesamte Seite vergrößern.
Ich sitze auch ca. zwei Meter von meinem „Bildschirm“ und habe neben der Zoom-Einstellung bei Opera noch bei „NeoOffice“ die Dokumente auf 150% sowie die Symbolgröße des „Schreibtisch“ auf 72x72 eingestellt. Das ganze mache ich nicht wegen einer vermeintlichen Sehschwäche sondern einzig und allein wegen der besseren Lesbarkeit. Dies aber auch erst seit ich den mini nicht mehr an einem 32“ mit 1366 x 768 Pixel sondern an einem Samsung T260HD mit 1920 x 1200 Pixel betreibe.
Ich mache meine Tastatur nur noch an wenn ich etwas schreiben möchte.
Opera hat ja auch noch die „Gesten-Funktion“ und „Wand“ (Passwort Verwaltung).
Als ich vom Pc mit Windoofs auf den mini wechselt habe ich als erstes Programm FF installiert und war schwer enttäuscht, da sich FF unter OS X ganz anders als mit Win verhält. Als beste Alternative hat sich für mich letztlich Opera heraus kristallisiert, aber das sollte eh jeder für sich selbst herausfinden.