iPod als Sicherungsmedium

Nachdem ich mit Backup (das man mit einem .Mac Account erhält) herumgespielt habe entdeckte ich auch, dass ein iPod als Backupmedium in Frage kommt. Ebenso lese ich, dass der iPod 30/60 GB (5th Generation) auch einen Datenmodus hat. Weiters kann man angeblich auch optional seine Bilder in “Vollauflösung” in das Gerät einspielen.

Nachdem meine Bilder/Audiosammlung derzeit 24 GB beträgt und alles sonst wichtigen Daten (die sich oft ändern) rund 500 MB ausmachen wäre ja sogar ein 30 GB iPod im Prinzip ein interessantes Backupgerät.

Natürlich ist das Ding mit rund 300 Euro dafür allein zu teuer. Aber es wäre ein gutes Zusatzargument warum man sich das Ding leisten möchte :wink:

Hat jemand von euch schon Erfahrung mit iPod und Backups gemacht? Angeblich lassen sich MP3s vom iPod nicht zurück auf den Mac spielen (angeblich aber dann doch mit Zusatzsoftware) - was ja für ein Backup Medium aber wichtig wäre (sofern eben der Mini crasht oder Datenverluste hätte).

MfG
Robert

Hallo robert-pixel!
Ein Freund von mir benutzt seinen iPod 60GB als Backupmedium für seine Nikon. Allerdings hat er einen zusätzlichen :apple: Adapter kaufen müssen, um das USB-Kabel der Kamera am iPod anschließen zu können. Soweit ich weiß, wird automatisch ein Datenordner angelegt,
der dann später auf den Mac übertragen wird.
Unabweisbarer Vorteil: Zur Ablage der Daten aus dem Speicherchip muss nun kein Rechner mehr mitgeschleppt werden.

Moin Robert,

du kannst in der Tat den iPod auch als ganz normale Festplatte benutzen (da gibt es irgendwo in iTunes einen Button “Verwendung als Volume aktivieren”, wenn er angeschlossen ist), dann erscheint der iPod auch direkt als Volume auf dem Schreibtisch. In dieses Volume kannst du reintun, was immer du lustig bist, und kannst es natürlich auch wieder genauso zurückkopieren. Eine weitere Möglichkeit wäre, das Backup mit Hilfe von Carbon Copy Cloner in ein (z.B. verschlüsseltes) Image abzulegen - dann hast du die Gewissheit, daß außer dir niemand an die Daten heran kommt, falls du den iPod verlieren solltest.

Die (Un)möglichkeit, Musik wieder zurückzuspielen, bezieht sich lediglich auf jene Musik, die von iTunes in die Musikdatenbank des iPods geschrieben wurde (das ist also die Musik, die du dann tatsächlich mit dem iPod auch HÖREN kannst). Was letztendlich passiert, ist daß die Dateinamen der MP3s auf dem iPod irgendwie kryptifiziert werden, so daß du sie nicht mehr ganz so einfach rekonstruieren kannst, sondern auf Tools angewiesen bist, die das für dich tun.

An der Stelle kannst du dir dann ja überlegen, ob du die Musik mit in dein Backup-Image reinhaust (dann verbraucht sie natürlich den doppelten Speicherplatz auf dem iPod), oder ob dir die Musikbibliothek mit dem ggf. höheren Rekonstruktionsaufwand sicher genug ist.

Viele Grüße,
nabla

Hallo!
Also zum Thema iPod als Backup-Festplatte kann ich nur sagen: toll!
Es funktioniert. Einfach bei iTunes unten rechts im Hauptfenster iPod-Optionen anklicken, dann einen Haken bei “Als Volume verwenden” und der iPod wird als Speicher auf dem Schreibtisch angezeigt. Unabhängig davon, ob der iPod als Mac oder Win formatiert ist, geht es auch, Dateien hin und her zu schieben.
Ich habe letztes Jahr zu Weihnachten einen iPod bekommen :smiley: und mir dann vor kurzem zum Geburtstag statt meines PCs einen Mac mini gekauft(noch mehr :smiley: )
Ich habe also einfach alle Dateien auf den iPod geschoben, ihn an den Mac angeschlossen und sie wieder zurückgeschoben, das alles funktioniert doch ziemlich schnell, 20GB haben kaum 15 Minuten benötigt!
Wer nicht seine Musik “doppelt” auf dem iPod haben möchte, kann z. B. Senuti benutzen, ich habe es nur noch nicht ausprobiert.
Auf jeden Fall: wer einen iPod besitzt, oder mit dem Gedanken spielt sich einen zu kaufen, der hat einen klasse Musik-Player und Backup-Gerät zugleich :smile: !

Wow! Danke euch allen. Um 2.00 Früh eine Frage plaziert und bis 10.00 gleich soviele interessante und hilfreiche Antworten - das Macmini-Forum kann man einfach nur weiterempfehlen :smiley:

Eure Antworten klingen recht positiv und bestätigen das was ich mir aufgrund lesens schon gedacht habe bzw. ergänzen dies sehr gut. Danke auch für den Hinweis mit der Verschlüsselungssoftware, das werde ich mir gleich ansehen.

Nun bleibt mir - neben der Frage der Investition von rund 300 Euro - noch die Frage ob ich alsbald zuschlagen sollte oder doch auf den neuen iPod warten soll. Aber das ist ja wie immer. Kaum hatte ich den mini gekauft waren die Intel-Minis im Slot. Andererseits könnte ich noch ein halbes Jahr warten und es tut sich gar nichts… tja, die Entscheidung wird mir wohl keiner abnehmen.

Ich habe nunmehr eure Hinweise und ein paar eigene “Recherchen” in einem Blogeintrag zusammengefasst und rekursiv dort auch einen Hinweis auf das Macmini-Forum (so eine Werbung muss sein :wink: ) gegeben.

Würde mich über Ergänzungen eurerseits freuen.

Ich denke, dass einige Leute - so wie ich - anfangs gar nicht wissen, was sie mit einem iPod noch so alles anfangen könnten.

Wie man unschwer meiner neuen Signatur entnehmen kann bin ich (auch mit eurer Unterstützung) zu der Überzeugung gekommen, dass ich einen iPod “brauche” :wink:

Seit einer Woche bin ich nun stolzer Besitzer und bereite gerade ein paar Blogeinträge dazu vor…

Hallo!
Die Möglichkeit den I-Pod als Datenträger zu benutzen, wäre für mich auch ein Kaufargument. Mich fragt es nur, ob der I-Pod wie andere Mp3-Player von Windows als Wechseldatenträger erkannt wird, also auch ohne i-Tunes funktioniert. Brauche diese Funktion um Daten auf verschiedenen Rechnern an verschiedenen Orten auszutauschen.

PS: hat jemand Erfahrungen ob der I-Pod zum joggen geeignet ist?
Ahoi Moothor

Hi moothor,

wenn du den iPod unter Windows FAT-formatierst (mit Hilfe des iPod-Updaters, den gibt’s auch für Windows), dann erkennt Windows das auch problemlos als Wechseldatenträger. ‘Befüllen’ kannst du den Win-formatierten iPod trotzdem mit iTunes auf dem Mac (oder auch über Windows, wie es dir am besten passt).

Zum Joggen sind wahrscheinlich die iPod-Varianten mit Flash-Speicher (also ohne Festplatte) am geeignetsten, der iPod shuffle und der iPod nano…

Viele Grüße,
nabla

Vielen Dank Nabla

Diese Lösung passt sowohl für Ipod Video wie für Nano?

PS: Klar ist ein flashspeicher zum Joggen sinnvoller. Der Ipod hat halt für einen (fast) vergleichbaren Preis zum Nano 4GB einiges mehr zu bieten und wenn er auch beim joggen halbwegs funktioniert und das Gewicht erträglich ist, denke ich, dass das Preis-Leistungsverhältnis für den I-Pod sprechen würde :exclamation: :question: