Ist Timemachine unpässlich? osx 10.9.5


(graf zahn) #1

Hallo zusammen.
Im Dezember war es schon mal.
So langsam geht mir Time Machine auf den S…Enkel. Was tun?

„Beim Kopieren von Dateien ist ein Fehler aufgetreten. Das Problem besteht möglicherweise nur vorübergehend. Falls das Problem weiterhin besteht, reparieren Sie Ihr Backup-Volume mit dem Festplattendienstprogramm.”
Ergebnis:
Partitionstabelle für „Newer_Technology“ überprüfenVoraussetzungen überprüfenDie Partitionsliste überprüfenNach einer EFI-Systempartition suchenDie Größe der EFI-Systempartition überprüfenDas Dateisystem der EFI-Systempartition überprüfenAlle Loader-Speicherplätze von HFS-Datenpartitionen überprüfenStartpartitionen werden überprüftPartitionen des physischen Core-Speicher-Volume überprüfenDie Partitionstabelle ist anscheinend in Ordnung.

Volume „Timemach-3TB“ überprüfenDateisystem prüfenLive-Verifizierung durchführen.HFS+ Volume (Journaled) überprüfen.Zusatzdatei für Dateiaufbau wird überprüft.Katalog wird überprüft.Multi-Link-Dateien werden überprüft.Datei für erweiterte Attribute wird überprüft.Volume-Bitmap wird überprüft.Informationen des Volumes werden überprüft.Das Volume „Timemach-3TB“ ist anscheinend in Ordnung.Das Volume „Timemach-3TB“ ist anscheinend in Ordnung.

Volume reparieren? : Volume „Timemach-3TB“ überprüfen und reparierenReparatur des Volumes abgeschlossen.Boot-Support-Partitionen nach Bedarf für das Volume aktualisieren.
Fehler: Die Live-Reparatur des Dateisystems wird nicht unterstützt.
Livereparatur? Ist mir noch nie begegnet

„Das Backup konnte nicht abgeschlossen werden. Beim Erstellen des Backup-Ordners ist ein Fehler aufgetreten.
Letztes erfolgreiches Backup: 29. Januar 2019”


(Michael B) #2

HD schon mal neu formatiert? Ansonsten bringt Google doch auch Anhaltspunkte:
https://www.tiramigoof.de/de/?p=4629
https://communities.apple.com/de/thread/200021577
usw.


(Mackata) #3

Ich nehme ™ schon lange nicht mehr. Benutze CCC und bin sehr zufrieden. Hab immer alles gesichert und 100% Startfähig.


(smurphy) #4

Ich nutze schon ne weile nicht mehr Timemachine, sondern Borg Backup. Funktionniert auf meinen Linux Systemen, und auf dem Rechner meiner Frau (mac OS-X).


Hat den Vorteil dass es sehr wenig Platz beansprucht. Speichert irgendwann nur die Aenderungen.
Ist leider kein Clicky-Bunti Interface, aber sehr effizient.


(Michael B) #5

Und ich nutze seit Jahren Time Machine, habe keine Probleme und bin damit rundum zufrieden.


(graf zahn) #6

Ja, ich auch Michael. Allerdings habe ich nun schon die dritte “Begegnung der dritten Art”. Das doofe ist, ich achte nicht immer drauf ob die TM aktiv ist.
Die erste gab den Geist auf. Im Dezember weigerte sie sich die Zweite Backups zu machen. Und jetzt wird sie nicht erkannt. Firewire Kabel ausgetauscht dann ging es ein paar mal. (Backup wird ausgeführt wenn TM aktiv; letztes Backup war dann vor x-Tagen) Ich weiß ja nicht ob die FP hinüber ist oder die elektronik im externen Gehäuse. Als nächstes werde ich sie an ein USB-Port hängen. Von denen eigentlich keiner frei ist.
36

Die 5sec Restzeit werden schon seit gefühlten 30 min angezeigt. (Das wird aber kein Prob der Timemachine sein und ist auch ein redundantes.


(graf zahn) #7

Borg. Wenn solche Sachen nur in englisch beschrieben sind, wird mir mulmig.
Wenn ich den Blinddarm operieren soll, hätte ich schon gern die Anleitung in deutsch.
Ich schaue es mir trotzdem an.
OK, kann man sich übersetzen lassen. Übrigens NICHT mit google sondern mit deepl.de.
Ein hervorragender Translator


(graf zahn) #8

Formatiert. 1x? Unzählige male