Kauf eines Mac Mini, Performance und was brauche ich?

Hallo zusammen!

Ich habe mich hier neu angemeldet, da ich mir überlege, mir einen Mac Mini zuzulegen. Dies wäre mein erster Mac (ausser meinem MBA, welches ich nach 2 Wochen aufgrund eines Defektes zurückschicken musste). Als Laie fällt es mir sehr schwer, mich im Jungel der Spezifikationen zurecht zu finden. Deshalb wäre ich sehr froh, wenn mir hier jemand mal verständlich darlegen könnte, was ich denn so überhaupt brauche an Leistung… Ich werde den Rechner hauptsächlich zum Surfen und Textverarbeitung brauchen, ab und an werde ich Bilder damit bearbeiten.

Nun meine Fragen:

  • Ist ein Performance- Unterschied zwischen dem 2.4 und dem 2.66 GHz Prozessor feststellbar? Wenn ja, inwiefern und bei welchen Anwendungen?
  • Wie viel Arbeitsspeicher werden maximal unterstüzt, 8 Ram nehme ich an? Lohnt es sich, meinen MM mit 2 GB zu bestellen und danach auf dem freien Markt nach 4GB bzw. sogar 8GB Ausschau zu halten? Wenn ja, was muss ich bei einem guten Angebot rechnen?
  • Welche Festplattengrösse wird maximal unterstüzt? Lohnt es sich auch hier, meinen MM mit 320 GB zu bestellen und danach auf dem freien Markt nach einer grösseren (mind. 500 GB sollte sie schon haben) Ausschau zu halten? Wenn ja, was muss ich bei einem guten Angebot rechnen?

Ich bin gespannt auf Eure Antworten, vielen Dank!
Scub

Hallo Scub,

erst mal herzlich willkommen im Forum :flowers: und viel Spaß hier :smiley:
Die Leistung aller :mini: Varianten sollte für deine Anwendungen reichen.
Sollte der Preis für dich akzeptabel sein dann würde ich zum schon passend konfigurierten Sorglos-Paket mit 500er und 4 GB greifen, wobei 2 GB eigentliche auch reichen sollten.

LG
Jonny

Hallo scubidu24, herzlich willkommen hier bei den Minis im Forum.

[quote=“scubidu24”]Ich werde den Rechner hauptsächlich zum Surfen und Textverarbeitung brauchen, ab und an werde ich Bilder damit bearbeiten.

Nun meine Fragen:

  • Ist ein Performance- Unterschied zwischen dem 2.4 und dem 2.66 GHz Prozessor feststellbar? Wenn ja, inwiefern und bei welchen Anwendungen?[/quote]

Die Performanceunterschiede wird es geben, Surfen, Textverarbeitung und gelegentliche Bildbearbeitung sind aber keine Anwendungen die “High-Performance” beanspruchen, daher würde ich aus dem reinem Kosten/Nutzen Faktor eher zum 2,4er anraten.

Der aktuelle Mini lässt sich zur Zeit mit maximal 8 GB nachrüsten (2 Speicherbänke zu 4 GB). Die Speicherpreise unterliegen starken Schwankungen, der aktuelle starke Euro lässt zur Zeit eine eigene Aufrüstung auf 8 GB für ab 160 Euro zu (z. B. 2x hier). Wenn man sich mit den Spezifikationen auskennt, kommt man vielleicht noch ein wenig günstiger davon.

[quote=“scubidu24”]- Welche Festplattengrösse wird maximal unterstüzt? Lohnt es sich auch hier, meinen MM mit 320 GB zu bestellen und danach auf dem freien Markt nach einer grösseren (mind. 500 GB sollte sie schon haben) Ausschau zu halten? Wenn ja, was muss ich bei einem guten Angebot rechnen?
[/quote]

Im aktuellen Mac Mini passen handelsübliche 2.5" SATAFestplatten mit einer maximalen Bauhöhe von 9.5 mm. Die höhchte Kapazität dürfte zur Zeit diese Festplatten (je 750 GB) haben, wenn sie denn Verfügbar sind. Natürlich lassen sich auch externe USB oder und Firewireplatten anschließen, die dann mehr Kapazität erreichen.
Der Austausch der Festplatte ist schwieriger als der vom Speicher, aber auch selber machbar. Meiner Meinung nach, ist der Mehrpreis für die größeren HDs im Apple-Store nicht gerechtfertigt.

Hallo zusammen und vielen Dank für den netten Empfang hier :smile:

Ich werde mich also wohl mit dem schwächeren Prozessor begnügen und dafür auf 4 GB aufrüsten. Muss ich hierfür 2x2 GB nehmen oder frisst der Mini auch 1x4GB?

Bezüglich der Festplatte werde ich wohl die 320er nehmen und mich auf dem freien Markt nach einer grösseren umschauen. Bei meinen bisherigen PCs habe ich RAM und HD immer selber ausgetauscht, dann hoffe ich mal einfach, dass das beim Mini auch so einfach sein wird…

Da ich als Student einigermassen preissensibel bin, werde ich zuwarten und versuchen, über den Apple Store einen instandgesetzten Mini zu einem guten Preis zu erstehen.

Was den starken Euro angeht mache ich mir übrigens keine Sorgen, da ich in der Schweiz wohne und somit überteuerte Preise ja sowieso gewohnt bin… :smile:

So long,
Scub

Ich würde RAM immer paarig bestücken, dadurch kann das System den Dualchannel Mode für Speicherzugriffe nutzen und ist zwar nicht wesentlich schneller, hilft aber bei der höheren Memory Last die durch die Shared Memory Grafik entsteht.

Hallo, bei mir läuft ein Core Solo mit 1,5 GHz und 2 GB RAM als Videorecorder mit Eyetv 2.5 und ein bisschen Internet-surfen. Für diese Sachen habe ich noch nie mehr Power/Speed vermisst…

So, nun hab ichs getan und mir einen gekauft… :smile:

Es ist ein zwei Monate alter geworden, über eine Auktionsplattform gekauft:

2.66 GHz, 4 GB RAM, 320 GB HD, dazu Magic Mouse, Wireless Keyboard, 3 Jahre PP und jede Menge Software (Office 08 für Mac [ich glaube mit kostenlosem Update auf 10], Parallels Desktop 5, OEM Roxio Toast, sogar Windows 7 ist schon dabei) :wink:. Gekostet hats mich 1500 CHF, ich finde, kein Schnäppchen, aber ein fairer Preis, wenn man das Alter und die Restgarantie bedenkt. Was sagt ihr zum Preis?

By the way: Wo liegt der Unterschied zwischen Parallel Desktop 5 und 6?

Ich bin schon gespannt, wird ja mein erster MAC und muss mich fleissig in das Forum einlesen… Eigentlich hätte ich gerne eine grössere HD drinn, aber ich will nichts kaputt machen…

Das müssten umgerechnet so ca. 1000,00 euro sein.
Wie alt ist der Mini den?
Wenn das dass aktuelle modell wäre hättest du auf alle fälle ein schnäppchen gemacht (dann ist aber wohl auch was faul…so gübnstig ist elektronik selbst in der schweiz nicht).

Aber auf alle fälle glückwunsch zum kleinen und viel spaß damit.

P.S.: Die HDD kannst du auch wecheln lassen. Kostet wahrscheinlich so 30,- Euro mehr (in der Schweiz sind das dann wahrscheinlich gleich 300 Franken:-). Wenn dich die kleine platte stört kannst du das bei der summe auch noch investieren.

Der Mini ist ca. drei Monate alt (aktuelle Generation) und hat noch Protection Plan bis Juli 2013.

Ich hoffe nicht, dass etwas faul ist. Habe aber langelange auf den Auktionsplattformen gesucht. Der Startpreis der Auktion lag bei 1350. CHF. Ich habe dem Käufer ein Sofortkauf-Angebot für 1500.- CHF gemacht, welches er dann angenommen hat. Also ein guter Deal? :smile:

[quote=“scubidu24”]Der Mini ist ca. drei Monate alt (aktuelle Generation) und hat noch Protection Plan bis Juli 2013.

Ich hoffe nicht, dass etwas faul ist. Habe aber langelange auf den Auktionsplattformen gesucht. Der Startpreis der Auktion lag bei 1350. CHF. Ich habe dem Käufer ein Sofortkauf-Angebot für 1500.- CHF gemacht, welches er dann angenommen hat. Also ein guter Deal? :smile:[/quote]

Hallo Scubidu24,

herzlich willkommen in der Welt der Mac Mini Besitzer und noch viel Spaß mit dem neuen Rechner :mmini:
Ich denke, der Preis ist für die Ausstattung mit Hard- und Software durchaus in Ordnung - ein gutes Geschäft ist es doch, wenn Käufer und Verkäufer zufrieden sind.

Parallel Desktop ist eine Virtualisierungssoftware, die Dir ermöglicht Mac OS X und z. B. Windows 7 gleichzeitig auf dem Mac laufen zu lassen und Dateien untereinander auszutauschen. Die Version 6 ist gerade frisch auf dem Markt erschienen. Welche Verbesserungen es gibt, kannst Du am Besten der Entwicklerhomepage entnehmen. Vielleicht kommst Du als Student verbilligt an ein Update oder eine Neuversion heran, falls Dir der Mehrnutzen das Wert ist. Da ich gelegentlich unter Windows 2000 und XP am Mini arbeite, nutze ich noch die “3er” Version und habe meinen Vater die “5er” mit Windows 7 (64bit) installiert - für mich ist die 5er bereits “überladen” - alleine schon bei den vielen Ansichten komme ich manchmal durcheinander. Da aber mit 6 der Support für 3 entfällt, werde ich wohl bald Umsteigen müssen, oder eine andere Lösung suchen seuftz

Oder gleich die freie Variante, VirtualBox?

Ja, in die Richtung würde es wohl gehen - wenn es nicht (wieder) Menschen gibt, die mir das Programm bezahlen und im Gegenzug erwarten, dass ich bei einem Anruf um 2 Uhr nachts auf Anhieb die Lösung für DAS Problem was der Sponsor mit dem Programm gerade hat, aus den Ärmel schütteln kann :ugh:

Sooo, ich mal wieder :smile:

In der Zwischenzeit habe ich meinen Mac Mini erhalten und bin ziemlich erstaunt über die Performance, ich habe das Gefühl, mein MBA war um Welten langsamer… Nun denn, wie dem auch sei. Wie gesagt, bis anhin verstehe ich so gut wie gar nichts vom Macs, bin aber mit PCs einigermassen versiert. Leider hat der Vorbesitzer das OS nicht neu aufgesetzt, sprich ich habe den Mac schon “ready-to-use” mit aufgespieltem Parallels Desktop und allen Programmen bekommen. Auch die Schlüsselbund-PW wurden nicht alle sorgfältig entfernt, sodass gewisse Altlasten bleiben. Nun meine Frage:

Wie kann ich meinen Mac komplett neu aufsetzen? Im Vordergrund steht erst mal, alles zu deinstallieren, Festplatte leerräumen und dann das OS frisch installieren. Danach dann Installation der Software-Sachen sowie Windows 7 mittels Bootcamp (und nicht mehr mit Parallels Desktop).

Vielen Dank für Eure Tips (im Netz gibts irgendwie nichts brauchbares für Anfänger wie mich).

So long
Scub

Starten von der DVD (Vorher nix nötig)
Benutzerführung ist ein Traum!

Habe ich versucht, aber dann sind alle PW und Software nach wie vor da!

Von der DVD Booten und die Installation mit glaube ich :apple: - Q abbrechen.
Dann landest du wenn ich mich recht erinnere in einem Screen wo es ganz oben Menüs hat, da gibts auch was mit Tools und da findest du das Festplatten Dienstprogramm.
Mit dem die Platte neu partitionieren, damit wird ein neues Filesystem gebaut und alles ist gebügelt…bei der Gelegenheit kannst du auch gleich einen schönen Namen für die Platte vergeben.

Oh …
Wenn du Bootcamp einrichten willst, muss du doch sowieso erst formatieren/partitionieren? Dabei hast du dann eine frische Installation (Grmpf, hab die DVD nicht zur Hand, aber das war eine Auswahlmöglichkeit …

Apple nennt das Löschen und installieren.

Wollte kurz Feedback geben. Vielen Dank für eure nützlichen Tipps!

Hat nun alles wunderbar funktioniert. OS komplett neu aufgespielt, dazu Windows7 Pro via Bootcamp inkl. aller erforderlichen Treiber. Was will man mehr… Dazu habe ich gratis noch ne zweite Wireless Tastatur gekriegt, weil die erste einen kleinen Kratzer hatte. So, und jetzt mach ich mich mal ans lesen hier im Forum :smile:

:thump: