Kaufberatung

Hallo,

ich bin neu hier, habe schon seit wochen viel bei Euch gelesen. Ich habe lange auf den neuen mini gewartet. Da ich komplett neu auf mac bin habe ich einige Frage an die Mac Gemeinde.
Wie gesagt bin seit 1993 Windows verseucht und will mich lösen.

Der neue mini wieviel Arbeisspeicher braucht er 2 oder 4 GB Arbeitsspeicher. Festplatte 120 /250 /320 GB lohn sich der kleinere oder muß man gleich aufrüsten was geht.

Bei 120 GB Festplatte wieviel verbraucht das Betriebssystem ist das genau so hunrig wie Windows? Das große Softwarepaket wenn ich das Installiere sind die genauso Speicherfresser wie unter Windows. Ich meine die externen Festplatten mit 1 T gibt es mitlerweile schon für etwas mehr als 100 €.

Wenn ich den “großen” Mini komplett aufrüste im Mac Shop bin bei gut 1000 € muß man das?

Ich hatte leihweise ein G4 Laptop? (ich glaube so nannte er sich) mit eine CPU von 1,2 und glaube 512 mb Arbeitsspeicher ich muß sagen den fand ich schon schnell, auch ohne viel Arbeitsspeicher. Ja wer kann mit mal brauchbare Infos geben.

Ich will am Rechner ein paar Fotos schauen eventl ein bischen leihenhaft Bearbeiten und ins Internet, na jut den einen oder anderen Brief will ich auch noch schreiben.

Also meine Vorstellung wäre mini 2.0 Ghz, 2 GB Arbeitsspeicher, 120 GB Festplatte, und kann ich dort die Funkmaus und Funktastertur anschließen?

Also gebt mit bitte input.

Danke Thomas

Hi Thomas,

willkommen im Forum erstmal! Für Deine Anwendungen reicht eigentlich die Grundkonfiguration schon ganz gut aus - 2GB RAM sind natürlich kein Luxus, aber Bildbearbeitung würde auch schon mit 1GB gehen, wenn man das nur „gelegentlich“ betreiben will. Platte - kommt drauf an, wie viele Bilder Du hast/haben wirst! Allerdings ist per FireWire oder USB schnell ein externes Terabyte angestöpselt, das läuft so schnell nicht voll!

Also: komplett aufrüsten ist unnötig. Funkmaus und Funktastatur - welche meinst Du da? Bluetooth geht, und jede per USB angebundene auch (die allermeisten Funk-Eingabegeräte haben einen kleinen USB-Empfänger, passt also auch).

Hallo Jörg,
danke für die schnelle Antwort, also reicht der kleine mit 2 GB Arbeitsspeicher und 120 GB vollkommen aus?
Kannst Du mir noch sagen wie Speicherhungrig die Programme sind, IWork und ILife und Leo? Ich meine dann liege ich so bei 700 Flocken. Das kann man eigendlich für das umsteigen Bezahlen, gibt es sonst noch Tips die ich beherzigen sollte?

Apple nennt auf der Webseite als Systemanforderungen bzgl. Plattenplatz:
iLife 4GB (viel wegen der ganzen Loops von Garageband),
iWork 1,2 GB und
Leo 9GB.

Ich kann das jetzt auch nicht mehr aus dem Kopf nachvollziehen, geht auf meiner 500er Platte im iMac etwas unter… auf unserem G4 mini ist auch Leo drauf - auf einer nur halb vollen 80er Platte, auf der auch einige DSLR-Fotos, Dokumente, Office und anderer Krams rumliegen. :wink:

Beim Umsteigen - den Kopf von den Gehirnschnecken frei machen, die einem die jahrelange Indoktrination von microsoftoesken mentalen Yoga-Verrenkungen eingebleut worden sind. Computer bedienen kann sehr einfach sein. :wink:

Hallo
Ich bin auch schon seit ich denken kann windows user, und hab auch auf den neuen mini gewartet, um umzusteigen. Gestern hab ich ihn bestellt!
Ich habe mich gut informiert und habe die kleine version mit 2GB RAM und iWork für ca. 650 gekauft. lieferung am Montag ^^!
Ich freue mich wie ein schnitzel.
nun zu deinen fragen:
laut meinen infos reicht meine zusammenstellung vollkommen aus für den täglichen gebrauch. Ein Mac kommt mit wesentlich weniger Arbeitsspeicher aus, als ein Windows PC! Du kannst, wie shon gesagt, im prinzip jede maus anschließen, die sich per USB mit dem Mac MIni verbindet. oder eben die Kabellose Maus/Tastatur von Apple, wobei ich sagen muss, dass die maus allgemein eher schlecht ankommt, da zwar das design stimmt, sie aber viel zu teuer ist und schnell kaput geht. bei der drahtlosen tastatur von apple fehlt der nummernblock!

Hallo Meister! :smiley: – Willkommen im Forum… :drums:
Der kleine Mini mit 2GB Speicher sollte erst einmal genügen. Auf längere Sicht solltest Du an eine Apple Tastatur denken. Im Bedarfsfall würde ich den Speicherplatz extern erweitern, z.B. mit einer WD-MyBook-Studio, die auch über FW-800 Anschlüsse verfügt. Ansonsten bietet der Mini eigentlich alles, was man für den Umstieg so braucht. :wink:

Meiner Erfahrung nach reichen 2.0 Ghz, 2 GB Arbeitsspeicher und 120 GB Festplatte für die von Dir beschriebenen Verwendung. Das iWork Paket würde ich mir erst einmal nicht kaufen, man kann es 90 Tage testen und es sich dann immer noch zulegen (oder z.B. durch die Freeware NeoOffice ersetzen) . Ich habe iLife´09 drauf aber GarageBand und iWeb mangels Interesse runter geschmissen. Damit nicht die HDD mit unnützem Zeug zugemüllt wird habe ich mit Monolingual alle nicht benötigten Sprachpakete entsorgt (WICHTIG: immer Englisch und Deutsch behalten) und die Druckertreiber auf 47MB reduziert. Mit ein paar kleinen Handgriffen lässt sich OS X relativ schlank halten. Der größte Speicherfresser ist bei mir der Ordner Bilder indem sich iPhoto mit ca. 7GB breit macht. Ich nutze das Apple Wireless Keyboard und eine Logitech Bluetooth Maus.

Also im Bezug auf Plattenhunger kann ich Dir sagen, dass ich trotz vieler installierter Programme mit 100GB hin kommen würde, wenn ich nicht massig Media-Dateien und Fotos auf der Platte hätte. Wenn ich bei mir gerade das Benutzer-Verzeichnis (meine Daten) abziehe, käme ich auf eine Festplattenbelegung von gerade mal 35G - trotz viel installierter Software …

An Ram sollten es schon auf alle Fälle 2G sein oder Du kaufst den mt 1G und rüstest den direkt selber auf 4G auf (kommt finanziell auf das gleiche, wie bei :apple: den Mini mit 2G zu ordern).

Ich würde an Deiner Stelle mal bei der Grundkonfiguration bleiben - lieber den schnelleren Prozessor nehmen als bei Apple überteuerten Ram kaufen, ebenso ist die Platte anfangs auf jeden Fall ausreichend, solange Du (wie ich) nicht vorher schon weißt, daß viel iTunes Musik und andere Dokumente zu übernehmen sind.

Die Lösung mit einer externen Platte, gerade wenn man über Firewire 800 anbinden kann ist eine super Sache bei einem stationären System. Und günstiger als intern ist es alle mal.

Apple läßt sich Ram und Plattengröße sehr teuer bezahlen, das muß nicht sein!

Hallo Mac Gemeinde,
super für Eure Antworten ich werde mir noch ein paar Gedanken dazu machen, werde Berichten was dann in betracht für mich kommt.

meine persönliche meinung zur ram: immer so viel wie möglich kaufen (wenn finanziell tragbar ist)

mein erster mac mini G4 hatte ich es mit 512 M gekauft und dann ich wollte 1 G selber einbauen, aber wenn ich es geöffnet habe, es fehlte mir den mut. Jedes neues computer, das ich kaufe, kaufe ich es mit viel ram

ich werde wahrscheinlich den neuen mac mini mit 4 G kaufen.

je mehr ram man hat, desto länger ist das computer mit neue programme benutzbar. Man kann es länger behalten und schlussendlich man spart deswegen.

Hi,
also meine Meinung zu einigen Punkten:
@Prozessorupgrade um 140€: Den Preis finde ich ehrlich gesagt fahrlässig. Ich glaube nicht, dass ein Unterschied zwischen 2,0Ghz und der stärkeren Konfig bemerkbar ist.
@Ram: Ich würde selbst aufrüsten. Das ist wirklich super einfach und auf jeden Fall billiger.
@Hdd: Gleiches wie bei Ram. Am besten Standardkonfig kaufen und selbst auf 500gb aufrüsten. Die Anleitungen sind eh hier auf der Seite.
lg
Mike

kann mich dem meisten nur anschließen. in diversen anderen beiträgen wurden ja die periswürdigkeit der großen konfiguration etc. schon ausführlich diskutiert. fazit: zu teuer und leistungsmäßig nicht relevant. als hinweis noch: irgendwann brauchst du sicher trotz der 5 USb anschlüsse ein hub - warum nicht gleich eine exteren platte im mini-design mit eingebautem firewire/usb-hub dazu. dazu findest du einen eigenen beitrag in diesem forum welche hersteller es da gibt. im moment noch firewire400, bin aber überzeugt das der zubehörmarkt promt reagieren wird.
also auch meine empfehlung lautet kleinste konfiguration kaufen. selbst auf 2 oder 4Gb ram aufrüsten. plattenbedarf extern decken (weil apple auch bei den größeren sehr teuer verkauften platten nur langsame typen mit 5400 U/min verbaut, externe sind immer 3,5" und 7200 U/min und damit schneller).
vorab schon mal viel spass beim neuerwerb!

lg, PuP

Ich werde in den nächsten 1 - 3 Monaten beim Mini zuschlagen. Ganz sicher wird das keine Zusammenstellung von Apple für etwa 1000 EUR oder gar mehr.
Da ich gewerblich genug damit zu tun habe, an Computern zu schrauben und zu verändern, werde ich das Grundmodell kaufen und diverse Upgrades selbst vornehmen. Nach meiner jetzigen Rechnung liege ich dabei dann inkl. allem bei etwa 730 Euro (inkl. USt.). Darin finden sich wieder: Mac mini 2,0 GHz, 4 GB RAM, 320 GB / 7200 rpm WD Festplatte. Dabei bleiben dann sogar noch die 120 GB Festplatte und der Speicherriegel aus dem Mini übrig.
Ich ürde Dir also zu dem kleinsten Modell raten und entweder selbst aufrüsten oder jemanden suchen, der es kann. Die höhere Prozessorvariante mit 2,26GHz ist meines Erachtens den Aufpreis nicht wert. Da hast Du bestimmt mehr von einem Wechsel von einer 5400rpm-Festplatte auf eine 7200rpm.

Ein grundsätzliches Wort zu den Minis: Ich bin mit den Neuerungen zufrieden, würde den Mini empfehlen und will nun auch nichts miesmachen. Enttäuscht bin ich aber über Apples Preispolitik - im absehbar weiteren Krisenverlauf in den USA sage ich jetzt schon einen schnellen Preisnachlaß voraus - und darüber, daß wieder zu klein dimensionierte Festplatten verwendet werden, denn 160 GB entsprechen eigentlich nicht mehr dem Standard. Und natürlich hätte ich lieber einen dedizierten Graphikspeicher gehabt. Hmmm. Trotzdem kommt ein neuer Mini her.

LG,
Marcus

Hallo Mac Gemeinde,

ich brauche Euer Wissen noch einmal, beim mini habe ich mich jetzt für folgende Sache entschieden,

2,0 GHz Intel Core 2 Duo
4 GB 1066 MHz DDR3 SDRAM - 2x2 GB
250 GB Serial-ATA-Festplatte

jetzt fehlt mir noch der passende 20" / 22 " Monitor dazu, und jetzt habe ich gelesen, gelesen , gelesen…
nur bin zu keinem Ergebnis gekommen, also Aufruf noch einmal an Euch, an alle,helft mir und gebt mir Input
und reicht das das ich mir einen bei Artelco von der Stange hole…

Also Danke schon einmal im vorraus

Thomas

lg 227wtp das ding hatte ich mal und ist echt toll. Der hat ne tolle Farbwiedergabe aber eben en TN Panel.

prad.de/new/monitore/test/20 … tp-pf.html

Ich finde das Design auch sehr hübsch. Red dot award hat er auch.

Also ich werde mir demnächst diesen hier zulegen: Samsung SyncMaster 2343BW
Hatte bisher immer gute Erfahrung mit Samsung Monitoren (schon seit Röhrenzeiten :wink:)