Kauftipp: Externe Festplatte

Hi,

ich habe seit einiger Zeit vor, eine passende externe Festplatte zu kaufen. Nach einigen Nachforschungen hatte ich mich für die Seagate Freeagent Pro 750GB entschieden, die mir aber einfach zu laut ist.
Dann habe ich mir die LaCie d2 Quadra v.2 500GB bestellt, die auch ohne Kühler noch ziemlich viel Lärm macht.

Ich frage mich inzwischen, da beide Platte eigentlich als leise beworben werden, ob meine Ansprüche einfach zu hoch sind.
Laut Chip.de sind aber einige Festplatten in der Statistik noch leiser. Das wären so Platten wie die Trekstor MovieStation maxi 500GB oder die Western Digital Passport II 320GB.

Kann mir jemand sagen, ob die auch wirklich leise sind oder ob es andere leise Externe gibt? Ich will nicht noch mehr Shops mit Rücksendungen nerven :wink:

Gruß,
Ezorin.

Die WD Elements 500GB Platte für knappe 80 Euro ist wirklich verflucht leise. Ich kann sie nicht von den Laufgeräuschen des Minis unterscheiden :wink: - darum würd ich sie immer wieder kaufen.

Ich habe die WD Elements als 400 GB Version und die finde ich zu laut für das Wohnzimmer (Umdrehungsgeräusche und sehr lautes Klacken der Leseköpfe)

Viel leiser ist die WD My Book Studio Edition (750GB). Die gibt es auch als 500’er mit USB2, Firewire 400 & 800.

Wenn Geschwindigkeit nicht so wichtig ist, dann gibte es sie auch als Office Edition nur mit USB2 für ca. EUR 20 weniger.

Langsam aber sicher nähere ich mich dem Wahnsinn…

Tests bestätigen, dass die WD Elements sehr leise ist.
Bei der My Book gehen die Meinungen weit aus einandern…

Wieso kann man Festplatten nicht einfach testhalber hören…

Also ich hab zwei externe Firewire Festplatten von Lacie ( Porsche Design :unamused: ).

Die 320 GB ist leise und schaltet sich bei nichtgebrauch aus, und springt auch wieder automatisch an wenn sie gebraucht wird.

Aber die grosse 500 GB, auch Lacie Porsche Design zeug, ist laut.

So nervig laut das ich sie komplett am Schalter ausschalte wenn ich sie nicht brauche.

Die fährt sich zwar auch runter, aber nicht so wie die 320 GB. Gibts da nicht irgendeinen Tip ?

Gruß

Shamino

[quote=“Ezorin”]Langsam aber sicher nähere ich mich dem Wahnsinn…

Tests bestätigen, dass die WD Elements sehr leise ist.
Bei der My Book gehen die Meinungen weit aus einandern…

Wieso kann man Festplatten nicht einfach testhalber hören…[/quote]

:wink:

Also es kann sehr gut sein, dass die 400 GB Elements eine Krachmacherplatte hat, und die 500’er ein Chorknabe ist.

Ich kann eben nur die Beiten vergleichen, die ich nebeneinander stehen habe :smile:

Echt? Also meine 500er hört man wirklich im Laufgeräusch gar nicht, lediglich minimal im Zugriff.

Was mir gerade einfällt, habe ich aber ganz am anfang glaube ich ausprobiert, die Festplatten nebeneinander und nicht übereinander zu stellen.

Die 320 GB steht auf der 500 GB drauf. In der Anleitung steht aber auch das man sie übereinander stellen kann.

Muss ich nochmal ausprobieren.

Gruß

Shamino

Also laut den vergleichenden Tests, die ich so gefunden haben, tun sich die FreeAgent und die My Book lautstärketechnisch nicht viel. Lediglich unter Volllast soll die Seagate etwas leiser sein.

Vielleicht finde ich ja eine Möglichkeit, die Platte weit weg zu stellen, so dass ich sie nicht mehr bemerke…

[quote=“Ezorin”]
Vielleicht finde ich ja eine Möglichkeit, die Platte weit weg zu stellen, so dass ich sie nicht mehr bemerke…[/quote]

Genau, Airport Extreme :smiley:

[quote=“BandiTT”]

[quote=“Ezorin”]Langsam aber sicher nähere ich mich dem Wahnsinn…

Tests bestätigen, dass die WD Elements sehr leise ist.
Bei der My Book gehen die Meinungen weit aus einandern…

Wieso kann man Festplatten nicht einfach testhalber hören…[/quote]

:wink:

Also es kann sehr gut sein, dass die 400 GB Elements eine Krachmacherplatte hat, und die 500’er ein Chorknabe ist.

Ich kann eben nur die Beiten vergleichen, die ich nebeneinander stehen habe :smile:[/quote]

Das eigentliche Problem ist, das im Computerbereich – also auch bei den Festplatten – selten etwas länger konstant bleibt. Und gerade Lärm wird sehr unterschiedlich empfunden. Daher würde es Dir auch bei einer Hörprobe keine Garantie geben, das dann die gekaufte Platte nicht lauter, leiser oder einfach anders klingt.

Ein Teil kann man selbst zur Schallreduzierung beisteuern. Z. B. indem man die externen Festplatten nicht auf „resonanzstarke“ Materialien legt, wie Holz oder dann zumindest etwas unterlegt (nicht benötigtes Mauspad). Viel kann auch das Gehäuse beitragen, wenn es ein Konzept zur Schallreduzierung mitbringt (z.B. Unterlegmaterial auf die Schienen, auf der die Festplatte befestigt ist, geregelte Lüfter etc.) nur leider sind diese selten mit den Design wünschen der Kunden kombinierbar (also, wenn das Gehäuse genauso wie der Mac Mini aussehen soll).
Gut ist es natürlich, wenn man die Platte selbst ins Gehäuse einbaut, weil man dann gezielt Platte und Gehäuse auf solche Faktoren prüfen kann und ggf. Versäumnisse der Hersteller korrigieren kann. Und, natürlich meint jeder Hersteller seine Platte ist leise, es gibt keinen Maßstab dafür!