Lüfter wird dauernd lauter und wieder leiser

Hallo!

Ich weiß, dass es bereits für den RAM-Umbau ein Lüfter-Thema gibt, aber mein Problem ist doch etwas anders. Ich habe einen Mac Mini (Intel 2 GHz, 2,1er Hardware) und leider scheint die Lüftersteuerung nicht zu wollen. Wenn man ihn anschaltet, ist er zunächst normal leise, der Stecker im Gehäuse dürfte also korrekt stecken. Während des Starts wird er jedoch schon langsam lautet und nach dem Start hat er um die 3000upm. Wenn man den Rechner dann stehen lässt, dann fällt die Lüfterdrehung langsam auf etwa 1200upm ab, das stimmt also.

Wenn ich dann aber auch nur surfe, dann geht mitunter der Lüfter auf 5000upm hoch - und das, obwohl in der Aktivitätsanzeige die CPU-Belastung bei 10% ist und die CPU nur 48-50 Grad erreicht. Ich habe es nun auch mit Fan Control ausprobiert und den Lüfter sogar testweise auf 60 Grad “Anfangstemperatur” zur Steuerung gesetzt, trotzdem geht er bei 48-50 Grad bereits auf über 3000upm hoch. Natürlich ist auch an Arbeiten in Photoshop etc. ohne Lüfter gar nicht erst zu denken.

Ich habe natürlich PRAM als auch PMU resettet, das hat nix gebracht (als ich 1x die PMU resettet habe, ging die Lüftersteuerung gar nicht mehr und er lief dauerhaft auf 5000upm, dann hab ichs nochmal resettet und jetzt ist wieder der beschriebene Zustand).

Woran kann das liegen? Die CPU wird ja offenbar korrekt ausgelesen, der Mac weiß, dass die CPU nur 48 Grad hat und trotzdem dreht er hoch. Und warum ignoriert er die Settings von Fan Control - hatte davor ein Macbook und da hat er sich exakt an die eingestellten Schwellen gehalten. Achja - und ist es korrekt, dass bei Fan Control nur ein Lüfter angezeigt wird (ist mein erster Mac Mini - weiß nicht, ob der zweite Wert einfach -1 sein sollte, also der rechte Lüfter).

Gibt es irgendwelche Tipps, was ich noch machen könnte? Programme zum Ausprobieren, die ebenfalls den Lüfter steuern können und Mac Mini-kompatibel sind? Andere Resets? Firmwares zum Installieren? Ansonsten würde ich das Gerät nämlich zu Apple bringen, allerdings wurde eine 160 GB HD installiert (nicht von mir) und da bin ich mir jetzt natürlich unsicher, ob Apple die Garantie noch akzeptiert…

Viele Grüße und schonmal Danke!

Alex

Nachtrag: Habe noch einen kleinen Test gemacht, selbst beim normalen Apple-Bildschirmschoner wird der Mini so richtig laut und erreicht 5200upm, obwohl die CPU bei 48 Grad bleibt - offenbar lässt die Steuerung gar nicht erst zu, dass die Temperatur über 50 steigt. Er ist ruhig bis etwa 44 Grad, dann geht es richtig stark los und bei 48-50 Grad erreicht er bereits 5000upm (selbst wenn man in Fan Control was anderes setzt), darüber steigt er dann kaum noch - als ob die Lüftersteuerung versucht, ihn unter allen Umständen so “kühl” zu halten…

Ich glaube es war mal hier zu lesen dass eben Fan Control diese Probleme macht.

Auf meinem :mini: habe ich die Version 2.1.2 und es funzt. Hätte ich nicht ständig 100% CPU Last (BOINC) würde ich das Tool aber auch nicht verwenden. So will ich halt durch ständige 3500rpm die Temperatur im Gerät präventiv gering halten.

Hallo!

Ich habe Fan Control ja erst installiert, nachdem es bereits diese lauten Lüftergeräusche gab. Allerdings ist es ein Refurb, daher kann ich nicht ausschließen, dass der Vorbesitzer bereits Fan Control installiert hatte - ich habe mal gehört, Fan Control modifiziert die Firmware derartig, dass selbst ein Reset von PMU und PRAM nach Deinstallation das Programm nicht restlos entfernen - eigentlich müsste man mit einer Firmware Restoration CD diese neu aufspielen, was aber beim Mini ja nicht möglich ist (die aktuelle CD 1.7 geht leider nur bis zum Mac Mini 1,1).

Ich habe das Gerät mit Garantie von Apple als Refurb gekauft. Was ich natürlich machen kann ist dieses zur Garantie zu bringen - aber dann muss ich auf das Gerät für eine Woche verzichten, was extrem blöd ist, da derzeit auch mein Laptop in Reparatur ist…hat jemand noch ein paar Tipps, was ich machen könnte?

Viele Grüße

Alex

Hallo, ich habe ab und zu auch mal das Problem mit meinen Mac Mini (intel 2ghz) und ich denke ich habe den Auslöser dafür gefunden. Das Problem ist das besagte Stecker, der gerne beim Festplatten/Speicher umbau vergessen wird wieder drauf zustecken (bei mir sitzt der gut) nur leider hat der wohl einen Wackelkontakt (Kabelbruch im kabel oder der Stecker hat nen Problem).

Man kann das sehr schon beobachten mit dem Program “iStat menus” und unter den Temperaturen die “Ambient” Temperatur. Die hat ab und zu einen hau und steigt einfach mal auf 64°C oder mal auf 126°C und sofort fängt der Lüfter natürlich an hoch zu drehen, meistens hilft es einfach den mal kurz anzuheben und leicht zu wackeln, danach sackt die Temperatur innerhalb von wenigen Sekunden wieder auch eine Normale Temperatur ab (ca. 45-55°C) und der Lüfter beruhigt sich wieder.

Wenn ich nur wüste wie genau das kabel sich nennt ? Ambient sensor kabel ?

Gruß Christoph

Nachtrag: Die Letzten Wochen ist das immer akuter geworden, und der Ambient Sensor hat nur noch 128°C oder -128°C angezeigt, der Lüfter hat ununterbrochen auf aller höchster Stufe “gefönt” . Da ich noch Garantie bis November 08 habe,wagte ich es trotz nachgerüsteter Festplatte und Speicher einen Reparaturversuch bei card-services.com , dort wurde mir auf Garantie das Logicboard getauscht und jetzt ist wieder Ruhe im Karton :smile:

Gruß Christoph