Mac mini 2012 als MedienServer / NAS / TimeMaschinBackup

Guten Morgen liebe Mac Mini Freunde :laughing: !

bin mit meiner Entscheidungfindung für ein NAS/Server (Daten/Medien/Timemaschine/iTunes-Server) jetzt bei einem Mac Mini gelandet.

Meine Frage ist nun, ob in einem Mini der als MediaServer/Nas fungieren soll, das FusionDrive bauseits von Apple Sinn macht ?

Ich schwanke zwischen dem normalen Mac mini QuadCore, evt. dann mit FusionDrive, oder der Servervariante mit 2x 1 TB HDD.

Wenn kein FusionDrive, wäre dann eine SSD sinnvoll, oder würdet ihr die normale HDD drinlassen ?

Meine iTunes-, und iPhoto Bibliothek sollen auf der Internen HDD liegen. iTunes soll dauerhaft laufen.
Meine ganzen aufgenommen Filme von meiner Dreambox und die digitaliesierten DVDs sollen auf einer 2 TB HDD über Firewire angeschlossen werden.
Die komplette Sicherung erfolgt dann auf einen 3 TB HDD über USB 3.0.

Geräte sind:

  • Macbook Air (LAN+WLAN)
  • iPhone 4 (WLAN)
  • iPad 3 (WLAN)
  • Dreambox 7020HD (LAN)
  • LED PhilipsTV 21:9 Cinema (per HDMI)

Ab und zu soll der Mini auch Filme/DVDs/Blurays in MKVs umkonvertieren, oder in ein iTunes kompatibles Format.

Wäre für Tips und Anregungen sehr dankbar :smile:

LG
just

Hallo Just,

willkommen hier bei den Minis im Forum.

Erst mal ein paar Anmerkungen: Ein Fusion Drive ist die Kombination von einer SSD und HDD zu einem logischen Laufwerk (das heißt, auf dem Schreibtisch erscheint nur ein Symbol - es handelt sich aber um zwei Laufwerke). Für deinen gewünschten Zweck, geht der Mini ein wenig daran vorbei, da auf dem Mini selber ein Mac OS X läuft, braucht dieser zur Sicherheit selber ein TimeMachine Backup und das sollte bei einem FusionDrive oder RAID 0 Verbund von zwei Festplatten, extern erfolgen. Da bei 2 TB (mit 2x 1 TB Festplatte im Mini) Schluß ist, mit internen Speicherplatz, ist es als MedienServer bzw. NAS sehr begrenzt. Es läßt sich aber natürlich wie Du angedacht hast, Festplatten per USB 3 oder Firewire 800 oder auch Thunderbolt an den Mini anschließen, nur sieht es dann nicht mehr so nett neben den Fernseher aus, wenn ich es richtig verstanden habe, möchtest Du den Mini ja an den Fernseher anschließen (was per HDMI auch möglich sein sollte).

Zumindest für NAS/Time Machine gibt es bessere Lösungen, z. B. ein NAS von Synology, was deine bereits vorhandenen 2 GB und 3 GB Festplatten aufnehmen könnte und als TimeMaschine BackupServer für alle Deine Geräte + eines Minis dienen könnte und als Medien Server im Netzwerk fungieren könnte, ggf. sogar per DLNA sofern dein Fernseher schon netzwerkfähig ist.

Hallo
Danke erstmal für Deine Anmerkungen!

Der Mini wird bei mir im EG Abstellraum stehen, ist also mit den zus. Festplatten kein Thema.
Habe mir schon ein 5m langes HDMI-Kabel besorgt.

Habe auch erst mit einer Synology 213+ geliebeugelt.
Dachte mir aber, das der Mini in meinem “nur” Apple-Haushallt (bis auf die Dream und TV) besser zu integrieren ist. Vor allem mit laufendem iTunes, und den Zugrif vom Air, iPad und iPhone auf die Gesamte iTunes-Mediathek.
Mein TV ist der Philips 21:9 Cinema 58PFL5565 und ist glaube ich DLNA-fähig.

Ich habe einen alten Mini (2007) für ähnliche Aufgaben

Daran hängen eine 4TB-Festplatte mit Filmen und zwei SicherungsPlatten (eine für die 3 Macs mit TimeMachine und eine für Daten mit Retrospect)

Die Verbindung zu dem Mini erfolgt über Gigabit-Lan (ca. 45 MB/sec, da Kabel aufgetrennt wurde um durchs Bohrloch zu passen) oder in entfernteren Räumen per D-Lan (also Steckdose - 4-16 MB/sec, je nach anderen Geräten in der Leitung)

Bei der Netz-Geschwindigkeit hilft eine SSD überhaupt nicht (außer, daß der Server in 2 statt in 3 Minuten starten würde)

Ein Fusion-Drive (oder eine SSD) hilft nur beim Zugriff auf immer wieder die gleichen Dateien, wenn Du aber heute Film A guckst und Morgen Film B, dann liegen die immer auf der “langsamen” Festplatte (80MB/sec per Firewire, also ähnlich wie ordentliches Gigabit-Lan).

Je mehr Geräte auf den Server zugreifen, desto wichtiger wird die CPU,
ich denke aber, daß sich das erst bei vielleicht 5-6 Macs gleichzeitig bemerkbar machen würde
Im 2010er Modell war die Server-Variante wichtig, weil dort die 10.6er-Server-Software für 500-600€ bei war, aber Mountain-Lion-Server ist ja richtig billig.

Ich habe seit 2009 eine TimeCapsule, die als Router und täglicher Datenserver ihren Dienst tut, so daß der Server-Mini nur alle paar Tage für ein paar Stunden angestellt wird.
Die TimeCapsule verbraucht nur etwa 1/3 von dem Strom, den der Mini mit den 3 Festplatten verbraucht (65-75Watt).

[quote=“dimoe”]
Je mehr Geräte auf den Server zugreifen, desto wichtiger wird die CPU,
ich denke aber, daß sich das erst bei vielleicht 5-6 Macs gleichzeitig bemerkbar machen würde
Im 2010er Modell war die Server-Variante wichtig, weil dort die 10.6er-Server-Software für 500-600€ bei war, aber Mountain-Lion-Server ist ja richtig billig.
.[/quote]

Würde für meine Zwecke also sogar die kleine Variant mit i5 DualCore CPU ausreichen ?

Wenn der Mini auch eigenständig arbeiten soll, also z.B. Film-Rendern, wenn er gleichzeitig als Server dient, dann ist ein Super-Prozessor und eine SSD toll.
(Jeder Server-Betreiber rät aber von so einer Doppelbelastung ab)
Ich lasse den Mini aber auch mal Eye-TV-Aufnahmen per Netstream machen, denn dann kann der Rest der Anlage aus bleiben.

Der 2012er Mini ist mit dem i5 wohl 3 mal so schnell, wie mein Mini von 2007 mit dem Intel Core 2 Duo mit 2GHz und 4GB RAM

Für mich ist Geekbench immer ein guter Anhaltspunkt, um die Leistungsfähigkeit zu beurteilen,
wenn man dann weiß wozu man das Gerät braucht, kann man über den Preis auswählen

2007er Mini 2GHz =2.681
2012er Mini i5 2,5GHz= 6.630
2012er Mini i7 2,3GHz= 10.744
2012er Mini i7 2,6GHz = 11.686

[quote=“dimoe”]Wenn der Mini auch eigenständig arbeiten soll, also z.B. Film-Rendern, wenn er gleichzeitig als Server dient, dann ist ein Super-Prozessor und eine SSD toll.
(Jeder Server-Betreiber rät aber von so einer Doppelbelastung ab)
[/quote]

Es wird aber meist immer nur einer auf den Server zugreifen, mit dem iPad, iPhone, oder dem Air, und nicht mehrere Leute gleichzeitig.
Hauptsächlich geht es mir um die iTunes-Geschichte, die zentrale Filmdatenbank, und die Sicherung.

Ich denke mal da ist so eine Doppelbelastung als Server und Desktop nicht so schlimm, oder ?
Zumal es nicht so oft vorkommen wird, das ich mal eine Datei umkonvertiere.

Hallo aus bremen
Ich bin hier neu, im Gründe auch in der Mac- Umgebung neu. Vor 2 Jahren mein erstes iPhone dieses Jahr ipad und nun überlege ich mir ein Mini zuzulegen den ich im grunde als mediaserver im Wohnzimmer laufen lassen möchte.

Ich habe soviel gelesen u geguckt ( Youtube ) das ich langsam aber sicher überfordert bin. Mein Problem besteht hauptsächlich darin das ich das System nicht kenne außer iPhone u pad und mich frage was am besten ist.
Ich habe zu Hause eine synonlogy 212 als Nas im raid wo alle Daten liegen. Meine Idee war nun vom Mini aus Wohnzimmer darauf zuzugreifen.

Fertig und gut. Mehr im Gründe nicht.

Aber ?!?!? Kann ich vom win Rechner Faden auf die Nas weiterhin spielen u zugleich vom Mini lesen u abspielen ? Dateisystem ?

Von iPhone u Pad geht es ja also müsste es doch so auch gehen oder.

Stream auf Apple TV und auf Anlage.

Der Mini eigentlich ständig laufend und sonst im Ruhezustand wegen dem Verbrauch. Bilder Musik Filme per iTunes oder evtl Plex als Software. Das zumindest ist meine Idee.

Kostentechnisch eher ungünstig da die synology das auch kann aber ich möchte über Apple alles steuern. ( verrückt )??!!?!!

Sprich neue Musik Bilder usw einfach auf die Nas als zentraler Zugriff auch von außerhalb des WLAN über iPhone. Ist das machtbar per dyndns so wie es jetzt geht per synology App. Nur dann über iTunes ? Und oder Xbox oder Plex

Ja ich weiß möglicherweise viele dumme fragen. Unsinnig wegen der kosten aber es ist/ wird mein Hobby evtl u da ich in der Apple- com bei Null starte weiß ich im mom keine anderen Ansprechpartner als bei Leuten die sich damit auskennen.

Auch für neg Antwort wie es sei bekloppt wegen Geld oder …, ist ok

Evtl bin ich ja sogar völlig auf dem Holzweg mit meinen Gedanken.

Von timemashine oder capsul will ich erstmal gar nicht anfangen.

Um Hilfe wäre ich wirklich dankbar :smile:) da es die Kombi mini und Nas bei google eher mit Mini ODER Nas besprochen wird

[quote=“Barki”]Hallo aus bremen
Ich bin hier neu, im Gründe auch in der Mac- Umgebung neu. Vor 2 Jahren mein erstes iPhone dieses Jahr ipad und nun überlege ich mir ein Mini zuzulegen den ich im grunde als mediaserver im Wohnzimmer laufen lassen möchte.

Ich habe soviel gelesen u geguckt ( Youtube ) das ich langsam aber sicher überfordert bin. Mein Problem besteht hauptsächlich darin das ich das System nicht kenne außer iPhone u pad und mich frage was am besten ist.
Ich habe zu Hause eine synonlogy 212 als Nas im raid wo alle Daten liegen. Meine Idee war nun vom Mini aus Wohnzimmer darauf zuzugreifen.

Fertig und gut. Mehr im Gründe nicht.[/quote]

Hallo Barki, willkommen hier bei den Minis im Forum und hoffentlich viel Spaß damit.
Im Prinzip ist Deine Idee realisierbar, einige hier dürften das auch nutzen oder ähnlich planen. Mit Synology hast Du einen guten Griff gemacht, da es eine der wenige Firmen ist, die auf Mac, PC und Linux kompatibilität Wert legen.

[quote=“Barki”]Aber ?!?!? Kann ich vom win Rechner Faden auf die Nas weiterhin spielen u zugleich vom Mini lesen u abspielen ? Dateisystem ?

Von iPhone u Pad geht es ja also müsste es doch so auch gehen oder.[/quote]

Geht auch, das Dateisystem wird vom NAS verwaltet. Inwieweit Mehrfachzugriffe Probleme machen könnte, hängt von den verbauten Festplatten, die Last am NAS und der vorhandenen Netzwerkinfrastruktur ab. Das ist nicht so ohne weiteres vorhersagbar.

Das UND könnte Probleme machen, wenn Du erwartest, das der Ton von einem Film dort automatisch landet. Besser die Apple TV für Filme an die Anlage anschließen und das NAS direkt an die Anlage nur für Musik, sonst könnte es kompliziert werden.

Das ODER ist sehr entscheidend. Für Infos zu PLEX als ein Mac HTPC würde ich Dir die Seite mac-htpc.de nahelegen.

Im Prinzip verständlich, sauber ist aber nur eine Lösung entweder/oder.

Sowas ist machbar, besser geeignet als der Mac (Mini) ist dafür aber die Synology oder ein Internet Router wie z. B. eine aktuelle Fritz Box, schon aus Sicherheitsgründen.

Dumme Fragen gibt es eigentlich nicht (das will ich jetzt aber nicht vertiefen) und als “Ansprechpartner” ist dieses Forum ja gedacht - und als Neuling gleich die richtige Kategorie zu treffen und darin zu posten hebt Dich schon von einer ganzen Menge Neulinge hier ab, die damit Schwierigkeiten haben. Es wäre vielleicht ratsam die Fragen in Teilaspekte zu zerlegen und dafür ggf. eigene Threads aufzumachen, da z. B. Zugriff auf ein NAS aus dem Internet mit DynDNS doch ganz andere Aspekte und Wissen verlangt wie die Themen: Wie verbinde ich meine Synology mit Apple TV/Mac (Mini)/iPhone/iPad, wie verlagere ich meine iTunes Bibliothek auf das NAS oder wie installiere ich PLEX auf dem Mac Mini oder wie steuere ich alles (ggf. mit einer Fernbedienung)? Das sind alles Themen, die vom Umfang her einen eigenen Thread rechtfertigen würden (Orakel ich mal so).

[quote=“Barki”]Auch für neg Antwort wie es sei bekloppt wegen Geld oder …, ist ok

Evtl bin ich ja sogar völlig auf dem Holzweg mit meinen Gedanken.

Von timemashine oder capsul will ich erstmal gar nicht anfangen.

Um Hilfe wäre ich wirklich dankbar :smile:) da es die Kombi mini und Nas bei google eher mit Mini ODER Nas besprochen wird[/quote]

Na ja, um da fündig zu werden, muß man schon sehr präzise googeln können und da ist wirklich informatives Material eher dünn gesäht. Ein Großteil deiner Pläne sollte realisierbar sein, allerdings würde ich zunächst ein paar “oders” versuchen auszuklammern (also Lösung mit iTunes ODER Plex bzw. Dienst vom NAS ODER Mac Mini ODER Router) weil man sonst schnell den Überblick verlieren kann und die Themen schnell komplex werden können, was dann erfahrungsgemäß in Diskussionen Pro/Contra einer Lösung ausarten kann und am eigentlichen Problem und deren Lösung dann vorbeigeht.

hallo chrispiac

danke erstmal für deine antwort und ein hallo an alle anderen die sich hier noch einfunden :wink:

ok einiges muss ich wohl nochmal genauer schreiben.
mit mehrfachzugriff war es meiner seitz nicht so gemeint das gleichzeitig mehrfache zugriffe statt finden sollen. von daher war das UND wohl falsch ausgedrückt.

zur zeit läuft es bei mir folgendermassen

im wohnzimmer atv3 am tv per hdmi. sound direkt an die anlage >> der grund dafür ist das ich musik per app von synology streamen kann und der tv ausbleiben kann.

mein nas steht im büro >> fritzbox 7390 > daran die synology,

daher war nun meine frage bzw mein gedanke, wenn der mini im wohnzimmer stehen WÜRDE, im schlafmodus und ich per iphone, ipad ihn erwecke, ich zugriff vom moni auf die synology nehme, dort zb musik abgreife und diese per mini an die anlage streame. genauso wäre es mit fotos und filme, die auf der synology liegen und per itunes dann als verwaltungsprogramm vom mini an die anlage oder tv gestreamt werden sollten.

Plex lass ich jetzt aussen vor da ich dann in anderen themenbereichen gucke wenn ich es tatsächlich machen würde bzw wollte dann aber erstmal ein schritt vor dem anderen :wink:

jetzt stelle ich mir nur die frage, sollte es wioe oben beschrieben funktionieren, geht das sicherlich aus dem WLAN zu hause aber kann ich zb aus dem strandkorb zu hause darauf zugreifen und musik per app hören.

dies würde ja per dyndns wie bei synology gehen müssen ODER ??? weil der macmini ja kein server letztlich wäre ODER ??? wie die synology. das ist glaube ich mein grösstes problem bzw unwissen, oder könnte das per fritzbox fernzugriff dann mit deren dyndns gehen und ich vom strand den mac incl itunes wecken und streamen ???

Sowas ist machbar, besser geeignet als der Mac (Mini) ist dafür aber die Synology oder ein Internet Router wie z. B. eine aktuelle Fritz Box, schon aus Sicherheitsgründen.

---- router —??? in wie fern…

— ich glaube das ist es was du damit meinst oder. klar es geht per synology NUR

mein anliegen ansich ist eigentlich alles über ein programm laufen zu haben, sprich zb itunes. es sollte auch einfach sein wegen meiner frau…reusper :wink:

wobei ichzugebe das externe ist wohl nicht sooo wichtig, nur wäre es zb auch klasse im urlaubsort zu hause zugreifen zu können wenn man es mal wollte.

WLAN sollte also auf jeden fall gehen mit allen gewünschten dingen, musik, foto, film wenn ich dich richtig verstanden habe.

wenn ich dies alles dann irgendwie geklärt habe und machtbar wäre werde ich natürlich in zukunft alles in einzelnen themen ansprechen und mir versuchen herauszulesen. nur dieses paket ist ja so wie beschrieben gewollt und sollte dann schon funktionieren da es annähernd mit der synology so geht aber ich versuche es halt noch zu vereinfachen, zu verschönen und so den einstieg in die apple - welt zu meistern. einen rückschritt wollte ich dann ja nicht von der synology. daher auch der gewollte ansatz diese als raid-nas als zugriff und zugleich als doppelte sicherung was ja eine rückfallebene dabieten würde und vom vorteil ist, was ich pers schon selber erleben musste.

auch habe ich schon hier und da gelesen doch die zeit rennt ja wirklich hier weg und man verfällt immer tiefer in die beiträge.

also ich glaube bzw befürchte, wenn dies alles so gehen würde wäre es wohl nur der anfang…grins…

Wie verbinde ich meine Synology mit Apple TV/Mac (Mini)/iPhone/iPad, wie verlagere ich meine iTunes Bibliothek auf das NAS oder wie installiere ich PLEX auf dem Mac Mini oder wie steuere ich alles (ggf. mit einer Fernbedienung)? Das sind alles Themen, die vom Umfang her einen eigenen Thread rechtfertigen würden (Orakel ich mal so)

---- oh ja und da sprichst du schon gute punkte an… plex aussen vor !

film musik foto geht ja von syno per app… soll aber dann einfacherhalber evtl per itune gehen :wink: als zugriff vom mini

itunes bibliothek zb auf nas begreiffe ich heute noch nicht richtig muss ich gestehen. dazu bin ich wohl zu doof. win-rechner baue ich selber , instal alles und und aber das… phhh hmmm ABER dies wäre ja eigentlich nicht nötig da itunes hja auf dem mini im schlafmodus liegt und erweckt wird … ODER… das ist ja ein springender punkt …

auch wenns wieder gerade komplex wirkt… danke für die mühe… wie oben gesagt, würde ich da aussichten haben das es geht, ist mein weiterer weg wohl klar und alles andere kommt dann nach und nach… :wink:

PS frohe ostern euch … grins