Mac Mini "g" gegen Mac Book "n"

Ich habe gestern Abend mal einen WLan Datentrasfer Test gemacht. Ich wollte einfach mal wissen, wie sich die Unterschiedlichen WLan Clients in meinem Netzwerk schlagen.

Ich habe noch ein “b” Gerät mit meinem Netzwerk verbunden. Ansosnten sind es nur “g” und “n” Geräte.

Für meinen Test habe ich eine USB 2 WD My Book Platte an meine Airport Extreme “n” angeschlossen und eine 1GB Datei einmal auf die AirDisk geschoben und dann wieder auf den Rechner herunter geladen.

Im Vergleich mein Mac Mini mit “g” gegen das MacBook mit “n”

  • Der Mini hatte Datentransferraten von 600kb/s-1.2mb/s und lag in der Mitte bei 900kb/s

  • Das MacBook hatte 4mb/s - 5,3mb/s und lag in der Mitte bei 4,5mb/s

Ich hätte nicht gedacht, dass die Unterschiede so gravierend sind. Ausserdem hatte ich mal gelesen, dass der langsamste Client im WLan Netzwerk, dass ganze Netzwerk zu der Geschwindigkeit drosselt (bei mir also “b”). Dann hätten aber MacMini und MacBook doch eigentlich gleich schnell sein müssen, oder?

Das und andere Scherzchen sind der Grund warum „n“ immer noch Draft ist.
Auch muss nicht jede Implementierung von Draft n das mit drin haben.

[quote=“BandiTT”]- Der Mini hatte Datentransferraten von 600kb/s-1.2mb/s und lag in der Mitte bei 900kb/s

  • Das MacBook hatte 4mb/s - 5,3mb/s und lag in der Mitte bei 4,5mb/s[/quote]

Nicht vergessen, N hat brutto das 10 fache an badbreite im Vergleich zu G.
Aber der mini ist gut unter dem was er mit G machen koennte.
de.wikipedia.org/wiki/IEEE_802.11

Woran liegt es denn, dass der Mini sooo viel schlechter ist? Der Empfang ist sehr gut. Habe ich etwas falsch eingestellt?

Dann ist der Mini wohl einfach eine ganz lahme WLan Krücke :wink:

Das stimmt! Die WLan Leistung des Mini’s ist sehr schlecht. Mit dem MacBook habe ich vollen WLan Empfang, mit dem Mini gar keinen…

Koennte das an dem Alugehaeuse vom Mini liegen???

Das liegt wohl eher dadran das der mini nur die eine antenne hat, nicht so wie die anderen macs.