Mac Mini? Ja oder nein?

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und, wie der Titel schon sagt, am überlegen, einen Mac Mini zu kaufen. Natürlich nicht jetzt direkt, sondern frühestens nach Weihnachten. Deshalb möchte ich mich vorher schon mal gut informieren & dachte, dass dieses Forum der beste Ort dafür ist.

Zuerst einmal zu meinen Anforderungen: Ich nutze mein momentanes Notebook nur zum surfen, chatten, Musik hören & Bilder bearbeiten. Auch ein paar Games zocke ich damit, allerdings ist das nur schwer möglich, da die Hardware relativ alt ist und somit ein neuer Rechner her muss…

Ich hab mir schon zahlreiche PC’s angeschaut, die mit Windows laufen, allerdings bin ich von den allen nicht sehr begeistert & wenn ich was ordentliches haben möchte, dann greif ich lieber zu einem Mac.

Mein wichtigstes Kriterium überhaupt ist, dass man mit dem aktuellen Mac Mini auch Spiele wie zb. Call of Duty Black Ops flüssig bei mittleren Grafikeinstellungen spielen kann. Wenn das schon mal nicht geht, kauf ich mir erst gar keinen Mac.

Ich würde mich sehr freuen, wenn der ein oder andere ein paar eigene Eindrücke zum Mac Mini schreibt und evtl auch sagen könnte, ob Call of Duty Black Ops auch flüssig darauf laufen würde.

Lg wuerfel

hmmm :-/ wenn du wirklich regelmäßig Spiele spielst, dann würde ich dir eher einen aktuellen iMac empfehlen… Ich bin mit meinem Mac (1 minus jetziges Modell) nicht ganz glücklich geworden. Bis Weihnachten tut sich vielleicht was mit der Ausstattung, jedoch glaube ich kaum, dass der Mini zu ner Gamerkiste wird. Auch bei mittleren Einstellungen.

Warte aber noch ein paar weitere Meinungen ab.

.

, wenn du’s davon abhängig machen willst ??? - ¿¿¿¿ - ??? CoD ???

  • dann kann ich nur sagen: Dafür ist der Macmini zu schade - eigentlich :smile:

… edit:

. . . . . ich würde den Kauf halt nicht davon abhängig machen, ob da nun eine bestimmte
Softwäre darauf zur Anwendung kommen kann, sondern eher den Gesamtnutzen des
Systems bezüglich der Breite der Möglichkeiten in Betracht ziehen und nach sorgfältiger
Kosten / Nutzen - Analyse eine umsichtige Entscheidung treffen … :bulb:
n8 jetzt mit’einander 8)

[quote=“kosuan”].

, wenn du’s davon abhängig machen willst ??? - ¿¿¿¿ - ??? CoD ???

  • dann kann ich nur sagen: Dafür ist der Macmini zu schade - eigentlich :smile:[/quote]

:abash:

nicht das ich dich kritisieren wollte, aber ein 1-Poster wird damit sicherlich nicht soo viel anfangen können. Zumindest nicht, wenn er deine Posts nicht vorher alle studiert hat… :blush:

Moin und herzlich WIllkommen.

Soweit ich weiß sollen die meisten Spiele relativ ordentlich laufen (ich spiele nicht), sofern sie grafisch nicht riesig hohe Ansprüche stellen - weiß nicht wie ich das anders schreiben soll.
Aber dazu wirst du sicher noch die eine oder andere Meinung bekommen von Leuten, die das auch getestet haben.

Allerdings macht es wenig Sinn dir jetzt schon Tips dazu zu holen, da keiner weiß was mit dem Mini passiert.
Evtl. wird der Kleine ein Update bekommen und dann alle Spiele ohne murren packen, vielleicht gibt es den Mini dann auch schon nichtmehr.

Da das noch über 6 Monate sind tippe ich darauf, dass noch ein Update kommt … also warte mal mit deiner Entscheidung noch ab.
Es wird aber wahrscheinlich immer so bleiben, das der Kleine Leistungsmäßig nicht gegen den iMac ankommt und dass es kein Gamergerät wird (ob der dann trotzdem für dich reicht kannst dann nur du entscheiden).

Wie schon geschrieben wurde solltest du überlegen, ob für dich dann ein Mini oder allgemein ein Mac das richtige ist.
Ein Mac ist halt einfach keine Spielekiste (auch wenn es Spiele dafür gibt und auch wenn die einigermaßen bis gut laufen), was stört dich an Windows … und nun steinigt mich (Jehovahhhhhhh :smiley: )

Stand der Dinge ist, dass der Mini eine Laptop-Onboard-Grafik ohne eigenem Videoram hat, sich den also vom Arbeitsspeicher abzwackt. Für Ballerspiele (oder auch Rennspiele etc.), die einigermaßen eine Bildwiederholungsrate brauchen um flüssig spielbar zu sein, ist das die falsche Hardware. Und dafür ist/war der MacMini auch nie gedacht.
Da würde ich, wie bereits geraten, mir an deiner Stelle den iMac anschauen. Der hat entsprechend stärkere Grafikarten eingebaut, die sollten nach meinem Wissensstand zB CoD locker schaffen.

Was sich innerhalb der nächsten 6 Monate noch alles zum Thema Mini tut, weiß niemand. Allerdings wird sich der Mini meiner Erfahrung nicht in Richtung Spielkonsole, sondern eher Richtung HTPC orientieren, wenn überhaupt eine Veränderung eintritt.

MacMini: super für Office, Web, Mail, Musik, Fotoverwaltung/bearbeitung etc.
NICHT (bzw. schlecht) geeigent für highend-gaming, HD-Videoschnitt, 3D Programme und ähnlich leistungshungrige Anwendungen.

CoD BO gibt es meines Wissens gar nicht für den Mac. Der :mini: oder der Mac im Allgemeine ist zum Spielen eher die schlechtere Wahl. Nicht nur weil er es nicht könnte, sondern weil so wenige Spiele auf den Mac portiert werden. CoD4 läuft gut auf meinem MBP, L4D auch. HighEnd 3D-Grafik sieht aber anders aus!
Grüße Frank

[quote=“fraschl”]Der :mini: oder der Mac im Allgemeine ist zum Spielen eher die schlechtere Wahl. Nicht nur weil er es nicht könnte, sondern weil so wenige Spiele auf den Mac portiert werden.
Grüße Frank[/quote]

Wobei das natürlich eine Hausgemachte Geschichte ist. Hier rächt sich halt Apples Einkaufspolitik, nur das eben
nötigste und guenstigste einzubauen. Der Schwerpunkt liegt hier eindeutig auf Gewinnmaximierung und Rendite.
Für die Firmen, die Spiele meist für aktuelle und schnelle Grafikkarten entwickeln, finden sich solche Karten meist nur
im MacPro. Und da auch nur gegen Aufpreis. Da ist die Zahl derer, die mehr als 2500,-€ für einen “Spiele-Rechner”
ausgeben recht überschaubar. Da kann man ja eigentlich nur Verluste mit machen.
Ich persönlich findet es schon arg armselig, was hier Apple als Gegenwert für 700,-€ den Kunden bietet.
Und wenn ich dann hier lese: Zitat MacMini: super für Office, Web, Mail, Musik, Fotoverwaltung/bearbeitung etc.
Frage ich mich schon, ob da nicht ein Netbook mit Linux, welches nur 1/3 des Preises eines MacMini kostet, nicht die bessere Wahl wäre. :wink:

Da ist was dran. Interessanterweise kommen die Spiele jetzt durch die Hintertür (vom iPad) über den appStore auf den Mac.

Juhu endlich AngryBirds für meinen Mac :open_mouth: Da ist Steam wohl die bessere Wahl für Games als der App store ^^

Wenn du mit dem Computer überwiegend Spiele spielen möchtest, dann solltest du dir lieber einen PC kaufen. Es werden in den letzten Monaten zwar viele Spiele auch für MacOSX portiert, doch der Großteil der Spiele ist Windows Only. Außerdem ist ein Gamer PC sicherlich in der Anschaffung günstiger als ein Mac Mini. Du kannst einen PC auch recht einfach aufrüsten. Bei einem Mac Mini ist dies nur bedingt möglich.

Hallo, erst mal danke für eure zahlreichen Tipps. Es ist nicht so, dass ich der totale Zocker bin aber Call of Duty wäre dann das einzigste Spiel, das ich auch öfters auf dem Mac Mini zocken würde… Ansonsten benutz ich wie gesagt nur Internet und so…

Man bekommt für ca. 100 euro eine xbox 360 + 700 Mac mini + 30 Cod + 40 euro 1 Jahr xbox Live und du hast alles was du willst für 870 euro und musst dir im Moment keine Gedanken machen ob Spiele laufen oder nicht.

Naja, ein wenig Zynismus ist sicher bei den aktuellen Minipreisen nicht verkehrt, aber ein Netbook finde ich dann schon ein wenig heftig als Vergleich. Atom-Prozzi, gar keine Grafikleistung mehr, max. 2 Gb Ram und 9" Mäusekino als einzige Monitoroption?
Natürlich gibts auch “bessere” Netbooks, die kosten dann aber auch nicht mehr nur 1/3, aber auch die würde ich mich nicht gegen einen MacMini vergleichen trauen.
Ich weiß ja worauf du abzielst, und ich bin ebenfalls zu 100% deiner Meinung was Ausstattung und Preis beim aktuellen Mini anbelangt. Was trotzdem nicht vergessen werden darf beim Apple-Preis ist das inkludierte OS und die ganzen Programme wie iLife etc. Macht den Kohl nicht fett, aber die Rechnung ein bisschen fairer.

Was übrigens bei meiner Aufzählung (Mini super für …) fehlt, weil es ja kein Anspruch im Beitrag war, ist die Tatsache, dass sich der Mini perfekt als DTP-Rechner eignet. Dank Unterstützung für 2x 24" und bis zu 8Gb Ram bleiben diesbezüglich keine Wünsche offen.

Es ging mir nicht um die Quallität der Spiele sondern um den Umstand, dass Apple erst ein iPad bauen muss um zu bemerken, das die MacUser hin und wieder auch mal Spielen wollen. Die Bösen Vögel ( sind zwar lustig ) aber ein schlechtes Beispiel. Ein Spiel wie Asphalt6 z.B. wäre m.M. ohne iPad nicht so schnell auf dem Mac erschienen. Klar sind “echte Rennspiele” besser und umfangreicher, aber für 6,- €. Klar ist Steam eine gute Adresse für MacSpiele (die Einzige?) aber 50,-€ für Portal2? Sind die noch ganz dicht?
Das sind ja PS3 Preise !

[quote=“fraschl”]…] aber 50,-€ für Portal2? Sind die noch ganz dicht?
Das sind ja PS3 Preise ![/quote]

Nein, das sind PC/Mac-Preise. Das ist finde ich ein entscheidender Vorteil von Steam, man bekommt die Mac Versionen der Spiele i.d.R. zum gleichen Preis wie die PC Version (meist sogar beide zusammen für einen Preis) und muss nicht wie “früher” bei den Retail-Boxen ein Premium für die Mac-Schachtel zahlen.

Portal 2 ist im Gegensatz zu Portal 1 vom Umfang her gesehen ein Vollpreistitel und deswegen sind 50 € vollkommen normal.