Mac mini: Totalschaden durch seltsame Kernel Panic?

Hallo liebes Mini-Forum,

tja, inzwischen brauch ich ein wenig Galgenhumor, denn mein Mac mini G4 1,25 Ghz (gekauft im März 2005, natürlich keine Garantie mehr) nervt mich seit Wochen mit Abstürzen und Kernel Panics, er hat mir schon einmal die iTunes-Bibliothek “zerschossen”, nach erfolgreicher Hilfersuche neulich auch ein zweites Mal, dann ist Safari ständig abgestürzt (Surfen mit Opera, Camino & Co. funzte aber weiter), dann ließen sich auch andere Programme nicht mehr nutzen und ich habe den Rat aus dem oben verlinkten Posting beherzigt und mir DiskWarrior für fast 100 EUR gekauft; aber auch das neue Directory hat nix gebracht: gleiche Situation wie zuvor.

Schließlich kam es soweit, dass der Mac beim Start immer mal abschmierte (Kernel Panics), also wollte ich “Tiger” mit “Archivieren, Installieren” neu auf die Platte bringen, um den Fehler auszumerzen. Ging nicht.

Ich hab seitdem eine seltsame, UNIX-artige Fehlermeldung beim Booten von der DVD, die sich als Overlay über die Kernel-Panic-Fehlermeldung legt und an deren Ende steht “Panic: We are hanging here”… Reparatur mit DiskWarrior oder AppleJack ist nicht mehr möglich.

Ein Anruf beim Apple-Service hat nur erbracht, dass ich für ein Gespräch mit nem Techniker 49 EUR bezahlen müsste, was ich mir erspart habe, weil ich die ganzen Service-Dokumente online und die Tipps meiner Mac-Zeitschriften zum Vorgehen bei solchen Problemen (RAM zurücksetzen, Single-User-Modus, alle möglichen Tasten-Kombi-Boot-Versuche) beherzigt habe, der Mac aber jedesmal schon vorher mit dieser komischen “We are hanging here”-Meldung zusammenbricht. Im ganzen Netz gibt es dazu auch nicht wirklich praktikable Lösungen…

Hab mir inzwischen einen zweiten Mini besorgt, leihweise, um vielleicht so “Tiger” auf den Mini zu bringen; Fehlanzeige wegen Intel vs. PPC. Auch das Löschen und Installieren funzt weder mit der Tiger-DVD noch der mitgelieferten Panther-DVD. Hardwaretest von Apple, Diskwarrior & Co. haben ergeben, dass Festplatte und RAM ok sind.

Die Platte habe ich über Firewire-Modus (Taste T) am geliehenen Mini als externe Festplatte gebootet und überprüft: alles ok; ein Übertragen aller Daten etc. über den Migrationsassistenten war aber nicht möglich; hab dann alles auf dem alten Mini gelöscht (da ich ein komplettes Backup habe) und dann erneut versucht, das System komplett neu zu installieren: Tiger-DVD bricht sofort mit der “Hanging”-Meldung ab, noch bevor ich zu irgendwelchen Dialogen komme, “Panther”-CD nach einer kurzen Weile…

Also ich sehe keinen Trick mehr, denn ich noch ausprobieren könnte, um auf meinem G4-Mini wieder ein System zum laufen zu bringen (ja, Arbeitsspeicher sitzt fest g)… was raten mir die Experten hier denn nun??

Mini zum Reparieren bringen? Ich hab entweder die Möglichkeit, zu Gravis, Card-Services oder AVC zu gehen. Allerdings frage ich mich, ob sich das bei so einem “alten” Gerät finanziell lohnt. Bei eBay würde der Mini vielleicht 200-250 EUR bringen und ne Reparatur kostet doch bestimmt 100 EUR oder mehr? Ich sitz hier auf dem Land und müsste schon 60 km fahren, um überhaupt mal nen Service in Anspruch nehmen zu können…

Eigentlich will ich mir jetzt keinen neuen Intel-Rechner kaufen, weil ich meinen G4 so lieb hab g - und mir als Student auch die Kohle fehlt, zumal zweieinhalb Jahre für Verschrottung eines Rechners zu knapp sind. Aber wenn ein Techniker anderthalb bis zwei Stunden an dem Teil sitzt, bin ich doch bestimmt fast 150 EUR los, oder?

Ich bin für jeden Tipp dankbar!

Liebe Grüße,

flo2209

Wenn ich das so lese sieht das aus, als sei dein Logic-Board ist hinüber… Und das ist das enzige, was ich mir vorstellen kann… Anders gehts gar nicht…

Das einzig das du noch probieren kannst, ist neues Locig-Board rein, aber das kostet bei Apple soviel wie ein neuer Mini… :frowning: Einzig mal auf e-Bay mit Schreibfehlersuchmaschiene die Artikel suchen… vllt, geht da was um die 100 €…

Ausser: hast du deinen Mini schon mal resettet??? Musst einfach die Ein-/ausschalttaste ca. 5 Sekunden drücken… bis es piepst und das Status Licht blinkt (schnell, sehr schnell blinkt…)

xp-user

Hi! Danke für die Antwort! Also nen Reset hab ich auch versucht; keine Chance. Der liebe G4-mini ist inzwischen bei eBay über den Tisch gegangen und ich sitz an einem neuen Intel-mini mit 2GB Arbeitsspeicher. Das tröstet mich ein wenig g, trotzdem sehr schade.

Würde mich mal interessieren, ob du bei Ebay angegeben hast das dein Mini kaputt ist und wieviel du dafür noch bekommen hast? Ich kann mir kaum vorstellen, das da dafür einer 200-250 Euro bezahlt.

Logisch hab ich den Defekt genau beschrieben (fährt nicht mehr hoch, daher unbenutzbar etc.) und fast 180 EUR dafür bekommen - Käufer war zufrieden. Der hat ihn wohl ausgeschlachtet o.ä.

wau - hätte ich jetzt nicht gedacht…

Wenn das Logicboard im Eimer wäre, dann würde da gar nichts mehr booten… Das war nen scheiss Softwarefehler, den hätte Gravis leicht beheben können. Das Maximum an Reperaturkosten wäre ne neue Festplatte.

Naja, wenn ich lese, was GRAVIS für ne Reparatur haben möchte inkl. Kostenvoranschlag, inkl. Ersatzteile, inkl. Hin- und Rückfahrt zum nächsten Shop… dann lohnt sich es nicht wirklich, soviel in ein Gerät reinzustecken, dass bei eBay funktionstüchtig 300-350 bringt.

Gravis isn absoluter Saftladen, tut mir leid, aber ich habe echt nur so erfahrungen mit
denen gehabt, Ich habe vor Jahren, meinem Kumpel einen IMac G5 empfohlen, den
hat er sich auch schließlich gekauft, wo? natürlich ausgerechnet bei Gravis, früher wusste
ich auch noch nicht, was das für ein sch… Laden ist. :frowning: Er musste 6 Monate auf seinen
Rechner warten!!! :motzi2: Dann hat mein Anderer Freund, der ebenfalls
meinem Kumpel seinen Rechner sah auch einen gewollt, und hatte ihn bei Gravis
gekauft. Diesmal, war die anlieferung bei 3 Monaten und das tollste dann, beim
firmwareupdate Rechner aus, dann bzzt nix geht mehr. also rüber geschickt und er musste
ebenfalls fast ein halbes jahr warten und bekam die ganze sch. mit üblen Kratzern wieder zurück!!! :motzs2: :angry:
Dass die mir beinahe meine Freunde verkrault hätten, verzeih ich denen nie!
Ich kauf ab jetzt nur noch im Store, bei mir ham die verkackt.

Achso, ich sag auch welcher Laden, das is der Gravis in Frankfurt aM Mainzer Landstraße.
So, ich hoffe es geht noch mit den Kraftausdrücken, aber das war so eine pleite… :frowning:

mfG
Jordi

.
Da haben wir hier in Bremen noch Glück,
die Pappnasen bei Gravis weisen den Weg zu M&M am Loydhof. :smile:
ko.

Solche kommentare wie “ich kauf nur noch im applestore” finde ich klasse. Wisst ihr, was ihr bei apple für einen support bekommt? NICHTS! NIENTE! NADA!!! Und das gravis in foren so gebashed werden liegt ganz einfach an der tatsache, dass die menschen einfach dämlich sind! Auf solche kommentare wie “die haben meinen rechner 6 monate behalten und das gerät war total zerkratzt”… auf sowas höre ich gar nicht mehr. Den komischerweise habe ich für sowas in den seltesten fällen einen beleg gesehen. Und ganz ehrlich… Niemand wartet 6 monate auf seinen rechner!!!

Frag meine Kumpels! Die werden dir die Ohren voll jammern und ich habe es ja selbst
miterlebt, dummerweise waren meine Freunde stur ich habe ihnen ja geraten ab zu bestellen.
Ja, support bekommen sie eh bei mir und ganz ehrlich gesagt ich will ja nicht behaupten
dass die Leute bei Gravis dumm sind, aber verantwortungslos und schlampig müssen
die wohl sein, wenn die geräte bei denen nach der Reperatur aussehen wie sau.
Muss ja auch nicht immer so sein, aber wenn ich schon seh, wie lange die da mit ihren
Quittungen rumeiern, dann… Ja! Geht mir der Hut hoch!!! :angry: Ich will ja keinem
Studenten die Arbeit wegnehmen, aber ich möchte meinen Rechner sofort nach reperatur
und wenn es zu lange dauert, sollten die wenigstens mal anrufen!!!

Ich hatte bei meinem G4-Mini die gleichen Probleme, wie im ersten Posting beschrieben und das arme Gerät dann schweren Herzens und mit demselben Verdacht bei Gravis abgegeben… Ergebnis:

Ich war 60 Euro los und durfte mir erzählen lassen, daß der RAM-Slot im Arsch ist und daher immer wieder Kernel-Panics kommen, mal gehts dann wieder stirbt er sofort…

Und ne Reparatur für ein so “altes” Gerät für 465 Euro, also nö, auch mangels Cash hab ich es dann gelassen. Obwohl es sehr schade ist.

Ich finde es schon sehr dreist, was Apple da für Kosten verlangt, und der User kann ja meist nix dafür wenn die Technik hin ist, zumindest, wenn man nicht gefummelt hat.

ich kann das Gravis-Bashing nicht nachvollziehen und finde es gut, daß man solche Läden haben kann, zumal man dann den Rechner nicht auf eigenes Risiko einschicken muß.

hi, kann euch den Apple Store im Media Markt Frankfurt empfehlen, super beratung, problemlos, und bei Reperaturen auch ok :stuck_out_tongue:

also wer will schon Reparaturen? Und meist weiß man doch, was man will… :apple: :apple: :apple: :apple: :apple: :w00t:

Das ist kein beweis! Erzählen kann man viel… Mach doch einfach mal nen Scan von einem der Bestellscheine und Rechnungen. Dann kannst du 100% beweisen, wie lange man auf einen Mac wartet. Und ein Käufer der sich 6 Monate vertrösten lässt ist selber schuld.

Mal davon abgesehen, dass selbst wenn das der Fall seien sollte, Gravis relativ wenig dafür kann. Die bekommen ihre Mac’s nämlich auch nur von Apple geliefert. Genauso wie die Ersatzteile, wovon der Löwenanteil ja wohl an Apple geht…

Das ist genauso wie mit den Handyshops… Da fluchen die Leute auch immer über den Einzelhändler, wobei der in den seltensten Fällen was dafür kann. Wenn Apple z.B. 300€ für ein Ersatzteil verlangt, dann dürfte wohl klar sein, dass Gravis dafür nicht 250€ berechnet…

Ein anderer Punkt warum ich meine Rechner nicht bei Apple direkt kaufen würde ist ja wohl die mehr als verbrecherische Garantiezeit. Deutsche Händler sind da etwas mehr an das Gesetz gebunden.

Übrigens kaufe ich am allerliebsten bei Cancom.

[quote=“Andreas”]

Das ist kein beweis! Erzählen kann man viel… Mach doch einfach mal nen Scan von einem der Bestellscheine und Rechnungen. Dann kannst du 100% beweisen, wie lange man auf einen Mac wartet. Und ein Käufer der sich 6 Monate vertrösten lässt ist selber schuld.

Übrigens kaufe ich am allerliebsten bei Cancom.[/quote]

Ja, du wirst dich wundern, aber das mit dem vertrösten hatte ich denen ja auch gesagt,
aber er sagte ja nee, lass mich nur machen, dabei isses doch garnicht so schlimm. :frowning:
Ich frag mal, ob er die Rechnung noch hat…

Mir ist sehr wohl bewusst, wie die Händler von Apple abgefertigt werden
und nein, das rechtfertigt immernoch nicht die überhohen Wartezeiten und die Kratzer
an einem vorher einwandfreiem eingeschickten IMac 20Zoll. Ich versau dir ja schließlich
auch nicht deine Brötchen, weil der Lieferant das meiste an den Einnahmen verdient.
Wenn der Laden nicht den service halten kann, den er anbietet, dann muss er entweder
Apple sagen: “Hört mal zu, wir können mit diesem Hungerlohn hier in Deutschland
kaum unsere Miete bezahlen, noch unsere Mitarbeiter ordentlich abfertigen.” So, wenn
dann keiner sich rührt, dann muss man eben schließen und fertig.
Ich denke eh mal, dass der Gravis sich nicht unbedingt halten wird, Apple wird sicher
auch einige Stores hier aufmachen und dann brauchen die auch nicht mehr.

Nimm mir das jetzt nicht übel, ich sehe doch schon, wenn ich da drinnen steh und mich
umschaue was für ein Chaos das ist ihre Teile mögen sie bei Apple bekommen, aber die
Hülle musste bei dem Mac meines Freundes ja garnicht gewechselt werden. :open_mouth:

Wobei ich dran erinnern möchte, dass sich das eigentliche Thema schon längst erledigt hat g

Ja, bitte höflichst um Verzeihung… :blush:

Ich hab ja nix zu bestimmen, fiel mir eben nur auf g