Mac OS zerstört Windows NTFS Partition auf ext. Laufwerk!

Ich wollte ein Image auf einer ext. USB Platte erstellen.
Habe eine 250 GB Platte mit 2 Partitionen:
die erste unformartiert
die zweite mit NTFS formatiert (und ner Menge Backups von meinem Windows)

Wollte nun in Mac OS (aktuelle Version auf nem Intel Mac mini) die erste Partition formatieren (25 GB).
Dauerte ewig, irgendwann hat sich die Platte abgeschaltet. Habe dann neu gebootet.
Danach war auch die zweite Partition gelöscht/defekt.
Wie kann das sein? So ein Gelumpe! Ich krieg die Krise!

Das ist echt fatal, da ich so einige Backups verloren habe und bereue nun schon arg, dass ich mir ein Mac (mini) zugelegt habe. So was darf doch nicht passieren.

Mac OS hat die 2te Partition erkannt und konnte auch von Ihr lesen.
Ist sowas bekannt. Hat jemand einen Idee wie ich wieder an die 2te Partition komme? (Schaut wohl schlecht aus).

Evt. unter Windows mit Stellar Phoenix FAT & NTFS versuchen die Partition wieder herzustellen. Erst mal die Demo ausprobieren…

Stellar Phoenix FAT & NTFS findet nix vernünftiges mehr auf der Platte.
Lasse nun grad testdisk_win.exe laufen. DEr hat zumindest was erkannt aber schaut auch nicht wirklich gut aus.

Wie kann das aber sein dass MAC OS NTFS partitionen lesen kann aber dann beim formatieren einer anderen Partition diese löscht, das ist echt ne Katastrophe.
Hat diese Erfahrung schon jemand anders gemacht?

wie heisst es doch so schön: “das problem sitzt vor dem pc/mac” :smile: scherz bei seite, ging mir doch auch so am anfang … nur probleme sorry

ich muss auch dazu sagen das du ziemlich viel an anfang dir gleich zutraust. mach doch ganz langsam alles. nur so als beispiel was du alles schon gemacht hast … erst mac os x weghauen und nur windows drauf machen, und nun sowas … ich denke du weisst was ich meine. ich kann dir leider nicht helfen …

achja, sorry wegen deinen daten.

Also MAC Os neu installieren ist ja wohl nix schwieriges, dauert halt nur a bisserl.

Und MAC OS weggehauen und nur Windows installiert hab ich gar nicht.

Das Problem mit der zerstörten Partition gabs ja gleich am Anfang, als ich einfach eine Partition formatieren wollte um darauf ein Image zu speichern. Das ist doch eigentlich nix kompliziertes, für MAC OS aber anscheinend schon.

so, konnte nun nach ein paar Stunden mit dem Tool testdisk_win.exe meine NTFS partition wieder herstellen. Geil das es solche Tools gibt, auch noch kostenlos.
Nun, ich werde diese Platte wohl nie wieder an einen MAC anschliessen!

[quote=“Newbee”]Wie kann das aber sein dass MAC OS NTFS partitionen lesen kann aber dann beim formatieren einer anderen Partition diese löscht, das ist echt ne Katastrophe.
Hat diese Erfahrung schon jemand anders gemacht?[/quote]

Womit hast du die Partition denn erstellt? Das Festplattendienstprogramm weist extra daraufhin, dass beim Erstellen einer neuen Partition die gesamte Platte übergebügelt wird… das wäre sogar dann so, wenn die zweite Partition eine im Mac-Format wäre - mit NTFS hat das ausnahmsweise nichts zu tun :wink:

[quote=“Newbee”]so, konnte nun nach ein paar Stunden mit dem Tool testdisk_win.exe meine NTFS partition wieder herstellen. Geil das es solche Tools gibt, auch noch kostenlos.
Nun, ich werde diese Platte wohl nie wieder an einen MAC anschliessen![/quote]

Ich hab mir auch schon oefters mal eine Platte zerschossen und das lag nich am Mac… Auch Windows kann das sehr gut :confused:

Hallo,
mir ist genau das gleiche passiert, und ich habe, mehr zufällig, eine einfach Lösung gefunden!
Anscheinend zerstört der Mac den Master Boot Record, die NTFS-Partition selbst mit ihren Daten ist höchstwahrscheinlich noch vorhanden. Du nutzt die Platte ja wohl auch auf dem PC, kennst Dich also dort aus.
Ich habe auf einem PC mir die Platten mit Acronis Disk Director Suite 10 angesehen. Darin gibt es, etwas versteckt, die Funktion, den Master Boot Record zu kopieren. Ich habe den von meiner Systemplatte C: genommen und auf die externe Platte kopiert, und siehe da, die NTFS-Partition war wieder da! Habe dann natürlich sofort sämtliche Daten herunterkopiert auf eine andere Platte und werde die reparierte Platte jetzt komplett neu partitionieren und formatieren.
Ich vermute, das ist aber ungetestet, daß ein
fdisk /mbr
aus einer Kommandozeile es ebenso getan hätte, vorausgesetzt man hat ein Windows älter als Windows2000, das diesen Befehl noch enthält, und bekommt darunter die fragliche Platte angezeigt.
Im Notfall kann man mit Acronis Disk Director übrigens auch die Partitionstabelle manuell wieder erstellen, falls diese ebenfalls zerschossen sein sollte. Ich habe auch diese repariert.
Wenn Du Näheres wissen willst, schreib’ mir einfach.
Viele Grüße
Thomas

[quote=“nabla”]
Womit hast du die Partition denn erstellt? Das Festplattendienstprogramm weist extra daraufhin, dass beim Erstellen einer neuen Partition die gesamte Platte übergebügelt wird… das wäre sogar dann so, wenn die zweite Partition eine im Mac-Format wäre - mit NTFS hat das ausnahmsweise nichts zu tun :wink:[/quote]

Hallo,
das Festplatten-Dienstprogramm sagt wörtlich:
Wenn Sie ein ausgewähltes Volume löschen, wird nur dieses Volume gelöscht. Andere Volumes auf der Festplatte werden nicht verändert.
Genau dieses hatte ich getan, ein FAT32-Volume gelöscht und als HFS+ neu formatiert. Anschließend war auch ein anderes Volume (NTFS) weg! Ich nehme an, Newbee hat das genauso gemacht, wir haben beide nicht neu partitioniert (dann sind tatsächlich alle Daten auf der Platte weg, das ist normal), sondern nur eine bestehende Partition gelöscht (=neu formatiert), in einem anderen Format. Davon sollten andere Partitionen eigentlich nicht betroffen sein!
Viele Grüße
Thomas

[quote=“computerhusky”]das Festplatten-Dienstprogramm sagt wörtlich:
Wenn Sie ein ausgewähltes Volume löschen, wird nur dieses Volume gelöscht. Andere Volumes auf der Festplatte werden nicht verändert.
Genau dieses hatte ich getan, ein FAT32-Volume gelöscht und als HFS+ neu formatiert. Anschließend war auch ein anderes Volume (NTFS) weg! Ich nehme an, Newbee hat das genauso gemacht, wir haben beide nicht neu partitioniert (dann sind tatsächlich alle Daten auf der Platte weg, das ist normal), sondern nur eine bestehende Partition gelöscht[/quote]

Oben (und auch in deinem Fall, soweit ich das verstehe) wurde zumindest auch eine Partition erstellt, und nicht bloß gelöscht.

Hallo,
nein, die Partition war vorhanden, sie wurde lediglich neu formatiert, allerdings in einem anderen Format als vorher. Ich war aber lediglich in dem Bereich "löschen " des Dienstprogramms, nicht in “partitionieren”.
Gruß
Thomas

Interessant wäre, welches Partition Scheme ausgewählt war…
Da die Platte anfänglich NTFS war glaube ich nicht, da einfach eine HFS±Partition draufbügeln zu können ohne was kaputt zu machen… Es muss ein Apple-Schema ausgewählt sein. Ne freie Partition auf einer PC-initialisierten Platte reicht IMHO nicht aus.
Einfach mal unter den Initialisierungsoptionen vom Festplattendienstprogramm nachschauen…
Bei Fragen gern auch per PN… dann schau ich nochmal in meinen Unterlagen vom ACHDS nach.

Viel Erfolg

Tom

[quote=“TomMunich”]Interessant wäre, welches Partition Scheme ausgewählt war…
Da die Platte anfänglich NTFS war glaube ich nicht, da einfach eine HFS±Partition draufbügeln zu können ohne was kaputt zu machen… Es muss ein Apple-Schema ausgewählt sein. Ne freie Partition auf einer PC-initialisierten Platte reicht IMHO nicht aus.
Einfach mal unter den Initialisierungsoptionen vom Festplattendienstprogramm nachschauen…
Bei Fragen gern auch per PN… dann schau ich nochmal in meinen Unterlagen vom ACHDS nach.

Viel Erfolg

Tom[/quote]

Hallo,
ich hab’s jetzt noch einmal ausprobiert, und alles hat sauber funktioniert. Es handelt sich hier um ein RAID 0 (WD MyBook pro 1TB, der Einfachheit halber im Weiteren als “Platte” bezeichnet). Hier die Schritte, die ich durchgeführt habe:

  1. auf PC: Platte partitioniert in 1 NTFS Partition (ca. 800GB), dahinter ein zweites Volume angelegt (einfaches Volume), aber nicht formatiert.
  2. NTFS-Partition formatiert (Schnellformat, sonst formatiert er übermorgen noch)
  3. Platte vom PC abgehängt, an Mac angehängt.
  4. Mit Festplatten-Dienstprogramm das zweite Volume (das unformatierte kleinere) markiert, Löschen ausgewählt, Volume mit Einstellung Mac OS Extended (journaled) gelöscht (=formatiert).
    Danach waren alle Daten der NTFS-Partition unbeschädigt vorhanden, und die 2. Partition steht auf dem Mac vollwertig zur Verfügung.

Schlußfolgerung: es ist anscheinend durchaus möglich, eine vom PC her vorhandene Partition auf dem Mac mit HFS zu formatieren, ohne die restlichen Partitionen der Platte zu beschädigen (aber Sicherung vorher ist trotzdem eine sehr gute Idee!!). Ich kann nur vermuten, daß ich beim letzten Mal doch etwas falsch gemacht und versehentlich neu partitioniert habe. Dann allerdings sind alle Daten weg, zumindest für den Normalgebrauch ohne Utilities. Einen Unterschied zu meinem vorherigen Zustand gibt es allerdings: diesmal war die 2. Partition noch völlig unformatiert, das letzte Mal war sie bereits als FAT32 vorformatiert. Ich habe aber keine Lust/Zeit, diese Version auch noch auszuprobieren.
Viele Grüße
Thomas