macBook Pro kaufen oder warten?

Hallo!
Nachdem es nach der Einstein@Home Geschichte recht ruhig um mich geworden ist, wollte ich mal wieder etwas von mir hören lassen. Denn nun habe ich mir endlich genug Geld zusammengespart um mir einen Mac leisten zu können.

Da ich aber von Anfang an was “Richtiges” haben möchte, will ich zum macBook Pro greifen. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher ob ich nicht ein wenig warten sollte, da ich mit dem guten book auch mal ein Spielchen wagen möchte. :smiley:

Die jetzige Hardware ist schon recht gut fürs Spielen geeignet, aber ich möchte eigentlich noch auf eine serienmäßige 512mb Grafikkarte und ein BluRay Laufwerk warten.
Laut macrumors sind es noch etwa geschätzte 140 Tage bis zum Update. Gut diese Wartezeit lässt sich gerade noch verkraften, da ebenfalls laut macrumors ein Design Update kommen soll/müsste. Was meiner Meinung nach mal dringend nötig wäre, da es kaum anders aussieht wie ein PowerBook G4. Für mich sieht alles danach aus, als ob mein Warten sich echt lohnen könnte.
Was sagt ihr dazu?

Firefox

Einige Gründe gegen das Warten:

  • Es wird immer ein nächstes - besseres Modell geben.

  • Nur Apple weiß, was Apple plant.

  • Der Wiederverkaufswert von Apple Hardware ist vergleichsweise hoch.

  • Für ein gelegentliches Spielchen ist auch das aktuelle Modell mehr als ausreichend schnell.

hm viele schielen ja auf die WWDC (im juni) und hoffen auf neue MBPs (im neuen design)…
was wirklich dran ist kann wie immer dir niemand sagen… alles nur gerüchte :smile:

512mb graka im mbp wäre doch machbar denk ich mir mal, aber mit dem BlueRay-Laufwerk wird das wohl nix so schnell… 1.) kommen die bestimmt zu erst mal in den MacPro… 2.) gibts, soviel ich jetzt weiß, noch garkeine vernünftigen (dünnen, für notebooks gemachte) blueray-laufwerke… die würden wohl den akku in nichts aussaugen… also da muss man bestimmt noch bissl warten…

ich persönlich würde auf die wwdc warten… im prinzip ists halt wieder die alte “apple-regel” brauchst dus jetzt - kaufe es… brauchst dus noch nicht - dann warte… :wink:

Ich kann wie immer nur dazu sagen: Kauf einen Mac wenn du ihn benötigst. Diese Mischung aus Warten und Spekulation ist angedenk eines zeitl. Rahmens von weit über 100 Tagen und dem gerade erst erfolgtem Update und der wirklich guten Leistung des MBP doch recht fragwürdig.
Persönlich würde ich schätzen, dass das erste BluRay Laufwerk zwar im MacBook Pro bzw. Mac Pro auftaucht, aber sich designmäßig nicht viel ändern wird. Was denn auch? Thomi und ich haben schon vor einer Weile gerätselt was überhaupt sinnvoll ist - es bleibt wirklich nicht viel bis auf die Dicke / dem Gewicht. Es ist m.E. zeitlos schön. Ein paar Stilelemente vom MacBook Air sind vielleicht zu erwarten, aber mehr sicher nicht.

ich muss jetzt auch noch dazu sagen ich hab ja n MBP (das aller erste) und meiner meinung nach gabs auch nur vom 1. modell aufs 2te nen großen sprung, und zwar von CoreDuo auf Core2Duo… Ansonsten wurde das mbp bis jetzt immer nur bissl aufgerüstet…

auf was ich eigentlich raus will ist, dass ich bis heute noch absolut - ABSOLUT - zufrieden bin mit meinem mbp was die leistung und performance angeht… ich würde im traum nicht daran denken dieses zu verkaufen und mir n neues zu holen… nur weil die tech-specs besser “aussehen”

und so würde es dir wohl auch in den nächsten jahren gehen wenn du jetzt zuschlagen würdest und es später halt n neues modell gibt… das is halt der kreislauf der computer-branche :smile:

Find ich gut das ihr das macBook Pro gut findet ^^
Hattet ihr eigentlich Garantiefälle? Denn ich spiele mit dem Gedanken ein Apple Care Protection Plan nachher oder gleich mitzubestellen.
Ich warte dann auf jeden Fall auf die WWDC!
Aber die PS3 (wegen BluRay) ist auch nicht sonderlich dick. Naja, wenn ich ein BluRay Lauferk dann haben möchte kauf ich mir halt ein externes. Mal sehen ob es auch ein Quod Core Update gibt. Wär beim Rendern nützlich. Zum Spielen soll es lediglich auf kleinere LANs mit, auch wenn darauf z.B. X³ und Anno 1701 laggfrei laufen sollten.

Danke für die Vielen Tips!!!

Firefox

PS: Apple hat anscheinend Patente auf Patente auf irgendwie doppelseitige Touchpads eingereicht. Mal sehen was uns erwartet.

Nunja, das dürften selbst die (Intel)MBPs der ersten Generation halbwegs zustandebringen…

[quote=“thomi-”]2.) gibts, soviel ich jetzt weiß, noch garkeine vernünftigen (dünnen, für notebooks gemachte) blueray-laufwerke… die würden wohl den akku in nichts aussaugen… also da muss man bestimmt noch bissl warten…
[/quote]

Also das Acer gemstoneblue z.B. hat schon ein BluRay Laufwerk.
Bleibt nur zu hoffen, dass Apple auch im zuge der WWDC nachrüstet.

[quote=“firefox”]…Die jetzige Hardware ist schon recht gut fürs Spielen geeignet, aber ich möchte eigentlich noch auf eine serienmäßige 512mb Grafikkarte und ein BluRay Laufwerk warten.
Laut macrumors sind es noch etwa geschätzte 140 Tage bis zum Update. Gut diese Wartezeit lässt sich gerade noch verkraften, da ebenfalls laut macrumors ein Design Update kommen soll/müsste. Was meiner Meinung nach mal dringend nötig wäre, da es kaum anders aussieht wie ein PowerBook G4. Für mich sieht alles danach aus, als ob mein Warten sich echt lohnen könnte.
Was sagt ihr dazu?

Firefox[/quote]

Da die MacBooks im Februar gerade auf die Santa Rosa Plattform gesetzt wurden, glaube ich nicht, das sich hier in nächster Zeit viel ändern wird. Bei BluRay findet gerade die Einführung eines Laufwerkes im Slim-Line Format statt, leider aber mit Schublade (und somit nicht geeignet für Mac Mini oder Mac Books). Das frisst aber soviel Energie und bietet sowenig Leistung, das ich es in ein Notebook nicht einbauen würde - zumindest wenn ich es mit einem Accu betreiben möchte. Ob oder Wann die Slot-In Variante in ausreichender Stückzahl zur Verfügung steht, steht noch nicht fest. Darüber kann es aber 2009 werden. Die Grafikkarte wäre für eine Überarbeitung fällig, vielleicht kommt Sie dann aber auch als Nachrüstoption. Am ehesten würde ich eine Preisanpassung an den schwachen Dollar für möglich halten.
Wenn ich jetzt das Geld für ein MacBook (Pro) zusammengespart hätte und eins benötigen würde, würde ich maximal noch einen Monat bis zur WWDC warten. Falls dann keine Ankündigungen zum MacBook (Pro) kommen, würde ich kaufen.

Eigentlich habe ich vor noch auf die Back to School Aktion zu warten weiß es aber noch nicht genau.

Wer weiss, ob unimall die wieder in der bisherigen Form auferlegen wird. Wenn Du berchtigt bist, kannst Du auch im Apple Edu Store, die Gravis Education Angebote oder auch campusmall nutzen. Vielleicht findest Du so ein besser auf deine Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot.

back to school aktion gibts jedes jahr (direkt von apple)

aber die is doch immer erst im september… willste wirklich so lange warten?

Es sieht halt so aus: 135€ “haben” oder nicht “haben” und da sag ich, wenn ich “nichts weiter tun muss” einfach OK dann hab ich sogar noch einen iPod (Touch). Apropos: Geht die Aktion auch mit Apple on Campus? Es scheint dort ja noch mehr Rabatt als im Edu Store zu geben. Und das währe natürlich traumhaft ^^

„Apple on Campus“ hängt von der Uni ab. Hier an der RWTH Aachen gibt es diese Vereinbarung, doch die Kriterien für die Teilnahme sind Eingeschränkter als bei den anderen Aktionen. Für die Hochschule ist es insgesamt lohnender, da der Softwarebezug gezielt über (ein) Distributor/en durchgeführt wird und auch Schulungsaktionen, Präsentationen etc. von Softwareherstellern stattfinden. Die/Der Distributor/en ist/sind an das Hochschulnetz angebunden, so das man die Software laden und selber auf CD/DVD brennen muss. Dafür sind die Softwarelizenzen sehr günstig (zumindest für die Institute und den Bereich Forschung & Lehre). Das reicht von „geschenkt“ (mehrere 100 Lizenzen von Win XP „nur“ Forschung und Lehre (also nicht Verwaltung, Studenten - sofern nicht forschend eingestellt)) bis zu identischen Preisen für Education.
Wende Dich einfach an die zuständigen Stellen (hier z. B. Hochschulrechenzentrum), das sollte auf den Internetseiten, bei den Fachschaften oder per Aushang zu erfahren sein.
Manchmal ist die Aktion auch von einer Mindestabnahme von Hardware abhängig. Da primär die Hochschulen von „Apple on campus“ profitieren sollen, lohnt es sich mit den Wunsch rechtzeitig an die durchführenden Stellen zu wenden. Wenn es möglich ist einen zusätzlichen Rabatt über einige wenige Zusatzbestellungen für Studenten durchzuführen, werden diese „Stellen“ sehr kreativ, um zumindest vorübergehend interessierte Studenten in die Lage zu versetzen, dieses Angebot nutzen zu dürfen.

Werd mich dann mal informiern gehen. btw: Microsoft hat jetzt das Projekt “dreamspark” gestartet und verschenkt u.a. Lizenzen zu Visual Studio 2008 Professional, dem Expression Studio und Windows Server 2003 Standard an Studenten (soll aber auch bald für Schüler freigeschaltet werden).

Die Authentifizierung erfolgt nach meinem Eindruck über eine Software die sich “Shibboleth” nennt. Ebenfalls kann man die Software erhalten wenn man im Besitz eines Hotmail oder Live Accounts und eines internationalen Studentenausweises (ISIC) ist.

Shibboleth ist keine SW sondern ein Authentifizierungssystem für Forschungsinstitute und Unis. Der DFN ist bei uns dabei federführend.
Damit stellt MS auch sicher, das die verschenkten Lizenzen tatsächlich in Forschung & Lehre eingesetzt werden.

Ja und um dich authentifizieren zu können brauchst du meiner meinung nach die Software. Die Speichert dann, wenn du dich in der Uni befindest, dass du dort warst. So kannst du auch von zu Hause darauf zugreifen. So habe ich es jedenfalls gelesen. Bitte belehre mich eines besseren, falls ich falsch lag.

Anderes Thema:
Ich habe mir letztes Jahr mal die Bedingungen zum Back to School Programm durchgelesen. Darin stand, dass man die EAN Codes zusammen mit der Rechnungskopie des macs und des iPods sowie des ausgefüllten Formulars bei Apple einschicken soll. Dazu muss man ja die Packung zerschneiden. Unschöne Sache, aber es muss sein 130€ sind 130€ und das ist mir das Loch wert.
Nur wollte ich fragen wie schnell Apple denn überhaupt zahlt. Hat da jemand schon erfahrungen mit gemacht?

Firefox

[quote=“firefox”]…
Ich habe mir letztes Jahr mal die Bedingungen zum Back to School Programm durchgelesen. Darin stand, dass man die EAN Codes zusammen mit der Rechnungskopie des macs und des iPods sowie des ausgefüllten Formulars bei Apple einschicken soll. Dazu muss man ja die Packung zerschneiden. …Firefox[/quote]

Also bei meinen (Hochschul-)Macs, war immer noch ein Aufkleber mit EAN und Seriennummer unter der Verpackung angebracht. Ich nehme mal an, das sie den meinen…

Bei Apple selbst, also bei dieser Back to School Aktion musst du leider wirklich die Packung zerschneiden… fummelst du daran rum und löst du die Etiketten ist es nicht mehr gültig! Steht auch so im Formular drin, und habe damals wie ichs bei meinem MBP gemacht habe nochmal extra deswegen angerufen… also schere her und schnipp schnapp machen :wink:

Ja muss wohl sein. Aber 130€ ist mir das Loch wert.
Mir ist grad noch was eingefallen: Wie sähe wohl das macBook Pro aus, wenn jetzt die Form vom Air im Groben übernommen werden würde (dieses Keil oder Tropfenförmige) nicht so dünn aber doch schon ein wenig dünner als das mbp jetzt schon ist. Dann alles in einem matten Schwarz wie beim macbook. Aber keinen Glossy Bildschirm. Das säh edel aus. Dann noch mit Montevina und BluRay und dann noch nem Graka Update. AHHH. Dann würde ich keinen Tag mehr warten. Finde ich jedenfalls. Naja ich sitz ja nicht in Cupertino, also wird das wohl nix.

Firefox