MacMini late 2014 Einbau einer SSD - wer ?

Über die Preise kann man trefflich streiten, aber die OWC Aura SSD (gibt es mit 240, 480 GB und 1 TB) können eingebaut werden und sind auch bei europäischen Händlern erhältlich (Origianl bei: macales.com). Ich würde zu einer „Kit" Version raten. Dort wird ein externes Gehäuse mitgeliefert, dass das Betreiben der verbauten PCIe SSD am USB 3.0 Port erlaubt (Praktisch um die vorhandenen Daten zu überspielen). Für den Umbau, brauchst Du nur noch den speziellen Schraubendreher, um das Mac Mini Gehäuse zu öffnen. Wenn man der ifixit.com Anleitung glauben darf, braucht man für den Tausch den Mini nicht einmal zu zerlegen - das öffnen der Bodenplatte reicht aus.

Hier ist eine Auflistung von Mac Händlern in Deutschland. Da findet man sicher was.
http://www.macgadget.de/mgdealer/Deutschland

Ich nochmal … ich habe in diesem Bereich noch nichts gemacht …

Ein RAM-Upgrade kann ich mir ja an den Allerwertesten schmieren, aber ein SSD Upgrade steht noch im Raum … ich für mich selber frage mich nur ob es sich wirklich lohnt … Sind ja immerhin knappe 400 Euro die da berappt werden müssen ca.

Welchen Mehrwert habe ich wirklich … und bevor die berechtigte Frage auftritt … was mache ich mit dem Teil …

  • Fotobearbeitung ist wohl das lastigste was ich mache
  • Mails, Internet, Spielen sehr wenig
  • Videokonvertierung
  • und ab und zu auch mal Video schneiden usw. iMovie

Bei Fotobearbeitung, Videokonvertierung und -Bearbeitung wirst Du eine deutliche Beschleunigung erfahren, da die zu bearbeitenden Daten merklich schneller zum Prozessor/Grafik/RAM und zurück kommen. Zudem können Lese-/Schreibzyklen auf die SSD besser parallelisiert werden, als bei Festplatten, so das auch Spiele und gewisse Internetdienste davon profitieren können. Im Prinzip ist es ein ähnliches “Aha”-Erlebnis, wie mit einer RAM Aufstockung und später wirst Du Dich fragen, wie Menschen vor Erfindung der SSD überhaupt Rechner nutzen konnten. Dann kommen Dir HDDs ähnlich antiquiert vor, wie das meißeln von Zeichen in Stein.

ich hatte in meinem MBR 2013 schon eine SSD drin, den Geschwindigkeitsrausch kenn ich schon … ich hatte mich dann nur für einen Mini entschieden, da ich die Nutzungen eines Notebooks nicht nutze (geiler Satz :wink-tongue: ) sprich mitnehmen, auf Couch gehen usw.

Somit wurde es ein Mini der versteckt im Schreibtisch vor sich hinwerkelt … und ich dachte das die Geschwindigkeit einer normalen HDD ausreicht - aber Pustekuchen die Kiste geht bei Multitasking schon kräftig in die Knie, oder auch bei Internetnutzung kommt dann schön die sanduhr der apple-sat1-ball …

Daher meine Nachfrage zur Sicherheit nochmal … vllt mache ich es auch selber …

War auch mehr die Frage ob sich der Aufpreis lohnt oder man sich auf was neues freuen und sparen sollte …

Schwer zu Orakeln! Falls Apple seine Ankündiung den Mini auch in einer „Pro“-gerichteten Kundschaft kundzutun (und nicht nur den Preis meint), dann könnte ein neuer Mini möglicherweise nicht mehr so verkleistert und verdübelt sein, wie das aktuelle Modell. Die Frage ist, zu welchen Preis und ob Apple das Ernst meint. Ich wage das zu bezweifeln!

Wenn unser Orakel chrispiac schon nicht mag :slight_smile:
Nein du hast ja recht ich muss das selbst entscheiden … letztendlich gefällt es mir so ja ganz gut … einzig wäre ein iMac eine Alternative, aber da stellt sich wieder die Preisfrage …

ich lese mal den iFixit-Text durch den du verlinkt hast

das mit dem selber machen … ne ne das lass ich mal von einem Profi machen wenn es soweit sein sollte

So bleibt nur noch die Frage …

Crucial MX300 1TB SSD
oder
Samsung Evo 850 1TB SSD

Preislich liegt die MX300 20€ unter der Samsung …

Ich persönlich tendiere zur Samsung. Bisher waren die Crucial ganz OK (zumindest die Serien MX100 und MX200) bei der MX300 gibt es viele Anwendererfahrungen, dass die angegebenen Übertragunswerte nicht erreicht werden und viele Exemplare schon beim Eintreffen beim Käufer ein DoA (Dead on Arrival) aufweisen. Mir ist bisher nichts bekannt, das Crucial das ggf. mit einem Firmware-Update gefixt hat. Da der Euro im Steigflug ist (laut Börsen Kaffeesatzleser/Ana[l]ysten), könnte es sich lohnen noch eine gute Woche bis zum Kauf zu warten. SSDs werden im Handelsbezug normalerweise in US$ gehandelt. Jeweils am 1. und 15. eines Monats (sofern Werktag) wird das Kursfixing beim Zoll festgelegt und danach richten sich die Import-Handelpreise im Europäischen Großhandel, der heutzutage ziemlich schnell auf die Endkundenpreise durchschlägt (gerade in den „kaufmüden“ Sommer-/Ferienmonaten). Das heißt, mit leicht fallenden Preisen dürfte bei Elektronik in nächster Zeit zu rechnen sein.

Naja der Preis von 399€ bzw. 419€ ist schon länger so, die passen sich nicht dem Marktpreis an …

Oh Gott, in welchen Apotheken kaufst Du denn?

Crucial MX300 1TB
Samsung SSD 850 EVO 1TB

Je nach Zahlungsart sollte die Crucial z. Z. für ca. 275 - 280€ bei Dir zu Hause eintreffen, die Samsung ab 290€, vor Ort bekomme ich die für unter 320€.

Preis/Leistungssieger ist für mich zur Zeit die SanDisk Ultra II 1TB, aber siehe selbst: -> Preisvergleich Geizhals.de <- .

Guten Morgen
meine genannten Preise sind inkl. Einbau bei dem Händler den ich in München gefunden habe.

Ich habe die Preise ja auch gefunden, ich traue mich halt selber nicht daran die HDD gegen eine SSD zu tauschen. Der Händler bietet auch an für 69€ eine mitgebrachte Platte einzubauen, nur habe ich dann das Problem das wenn was mit der Platte ist muss ich wieder was bezahlen innerhalb der Garantiezeit damit das Teil wieder ausgebaut wird damit man es einschicken kann. Das wäre dann bei 399 bzw. 419€ eingeschlossen denke ich mal …

P.S.: Ich verstehe einfach nicht warum das Wechseln so kompliziert aufgebaut werden muss

Ach so, das ist natürlich eine ganz andere Preiskalkulation. Das Wechseln hat Apple so gestaltet. Seit dem 2014er Mini Modell ist der RAM verlötet, so das Apple wohl auf die Idee kam, auch für andere Eingriffe den Nachrüstern das Leben schwer zu machen. Ich weiß ja nicht, wann Du den Mini gekauft hast, sollte aber die 2jährige gesetzliche Gewährleistungpflicht abgelaufen sein und keine Garantieerweiterung auf 3 Jahre (sei es durch Apple oder durch Alternativen von Händlern/Versicherern) bestehen, kannst Du den Eingriff auch selber machen. Das Dumme ist halt, das man diesen verk*ckten Secure-Torx-Schrubendreher benötigt. Ich hätte einen da, den ich verleihen könnte oder auch den Tausch durchführen, nur liegt Aachen dermaßen im „Extrem-Westen“ das der Rest der Republik mal nicht eben zum Kaffeetrinken (und Platte wechseln) vorbeikommen kann (es sei denn, sie plannen das auf oder von dem Weg zur Niederländischen- oder Belgischen Küste). Insofern ist man wieder auf die postalischen Dienstleister angewiesen, was wieder mit Haftungsrisiken/Verpackung verbunden ist etc. pp…

Jetzt hast du mich aber neugierig gemacht …

Ja die Garantie und was weiss ich ist abgelaufen … postalischer Dienstleister … naja Paket ist ja versichert mit Sendungsnummer usw.

Oder was meinst Du?

Im Prinzip ja, aber ich habe es oft genug mibekommen, dass die Dienstleister sich um die Zahlungen gerne drücken, auf unzureichende Verpackung, Vorschäden und andere dubiose Gründe verweisen, um nicht oder nur anteilig zu zahlen. Außerdem ist die Summe gedeckelt, je nach Ausstattung des Minis reicht die Paketversicherung nicht aus, den Transportschaden zu regulieren. Den Schraubendreher kann man problemlos per gefütterten Brief versenden. Wert ca. 10€. Falls der Abhanden kommt, ist es Schade, aber kein großer Verlust. Wenn aber ein Mini verschwindet und die Versicherung (je nach Anbieter) max. 100 bis 500€ ersetzt und dann wegen Unterdeckung der Versicherungssumme (weil der Versender wußte, dass der Mini mehr Wert ist, als die Versicherungssumme, hat er einen Verlust im Transportschadensfall billigend in Kauf genommen - mit dem Grund ist eine Versicherung vor Gericht durchgekommen, nicht die maximale Deckungssumme auszuzahlen!).

Der einzige Ausweg wäre, eine Transportversicherung abzuschließen, das bieten die meißten Postdienstleister auch an. Nur dann kommt man dann nicht mit unter 10€ pro Versandrichtung hin, womit der Austausch wieder teurer wird (als wenn man selber tauscht).

Zudem muß Dir bewußt sein, das ich kein gewerblicher Anbieter bin und somit keine Versicherung habe, die, sollte ich beim Umrüsten einen Fehler machen, dafür einspringt. Sowas fällt unter „Gefälligkeitstätigkeiten“, ähnlich wenn Freunde, Nachbarn beim Umzug helfen etc. Das heißt, wenn ich die Aufrüstung mache und mir zufällig ein Fehler passiert, bleibst Du wahrscheinlich auf den Schaden sitzen (meine Haftpflichtversicherung spingt da nicht ein, es sei denn, ich handle grob Fahrlässig und das dürfte schwer Nachzuweisen sein).

Ich bin daher dazu übergegangen, solche Austauscharbeiten nur anzubieten, wenn entweder ich zum Betroffenen oder er/sie zu mir kommt/kommen. Da ich jedes zweite Wochenende arbeite (und noch einige andere Gründe), ist das eher selten geworden. Wenn Du aber Niemanden vor Ort findest und Du den Austausch nicht machen möchtest, Dir das gewerbliche Angebot zu teuer ist und Du es per Versand mit mir versuchen möchtest, können wir uns sicherlich einigen, dann sollten wir aber bitte Details per Privat Nachricht (PN) ausmachen.

Ich danke dir vielmals das du es doch tun würdest , aber wir lassen das lieber aus den von dir genannten Gründen.
Wenn ich das vom Fachhändler machen lasse und was nicht geht bring ich es ihm hin … basta …

So nun habe ich es gemacht … mein Mini ist beim Händler und wird upgegradet :slight_smile:

Mal schauen wie es wird

Hammer Wow … ich bin begeistert