Mail emails mit einem zweiten mac abgleichen?

Hat jemand von euch Ahnung, wie man Mail emails unter zwei Apples abgleichen kann?

Quelle ist 10.5.2 und Ziel soll sein 10.4.11

Doofe Antwort: Via IMAP :smiley:

Ginge das auch etwas präziser @ GMan?

Naja per IMAP hälst du dir ja die Ordnerstruktur und EMails serverseitig - dh. dein Mailkonto ist geräteübergreifend ident.

ah… das werde ich mal probieren! Danke für den Tipp!

und wenn du kein IMAP Konto hast, sondern nur POP3, dann nimmst du in den Mail Einstellungen (Accounts/Erweitert) den Hacken bei E-Mail nach abrufen vom Server löschen raus…
So mit bleibt die Mail auf dem Konto und du kannst sie mit jedem anderen Rechner wo du dein Daten ein gibst abrufen. Die anderen Rechner müssen natürlich auch so eingestellt sein :smiley:
Wenn du den Hacken nun raus genommen hast, erscheint ein Button (Jetzt löschen) wenn du den drückst löschst du dein POP3 Postfach auf dem Server…
Doch einfach oder??? :wink:

gruß zor

Oder man setzt auf einem der Macs nen IMAP server auf, dann hat man die mails alle selbst und kann se trotzdem bequem von mehreren rechnern nutzen.

Nachteil der POP3 Lösung ist, dass die Mails sobald ein Host selbige runtergeladen hat für den anderen als gelesen markiert sind.

Da hat er recht… Aber schlimm find ich das nicht, denn die Mails sind ja trotz alle dem da…

Wahrscheinlich bin ich einfach vernagelt, aber kann man ein bestehendes POP3-Account in ein IMAP-Account in Apple Mail (Leopard) umwandeln?

Und wenn das geht, kann ich dann einfach davon ausgehen, daß der IMAP Server vom Provider alles automatisch synchronisiert, oder muß ich selbst was dazu tun? :blush:

Ich hab keinen Schimmer, wie das geht…

Also du hast von deinen Provider entweder ein IMAP oder ein POP3 Postfach bekommen, daran kann man nichts mehr ändern, außer den Provider wechseln… Was du aber machen kannst ist das was “xfile666” schon geschrieben hat… Du kannst auf einem deiner Macs ein IMAP-Mailserver
aufsetzen der dir dann deine ganzen Postfächer, wo auch immer, abgrast und sie in seinem eigenem IMAP Postfach speichert worauf du dann mit dein Macs zugreifst…

Naja…Bei Google Mail, Yahoo! Mail und einigen anderen kannst du wählen welches Protokoll du nutzen möchtest.
Yahoo und Google unterstützen sogar IMAP-Push :smile: (Yahoo sogar auf dem iPhone FW 1.1.4 [size=50]Screw you RIM Backberry![/size])
Was für einen Provider nutzt du denn aktuell, archie?
xfiles Ansatz könntest du ggf. auch etwas vereinfachen und dir einen Google Mail oder Yahoo Account einrichten, dort POP-Fetchmail für deine aktuelle Adresse einschalten und das Google / Yahoo Konto dann in Mail syncen. Diese fungiert dann quasi als Sammeldienst. Die Absenderadresse ist im SMTP ja frei konfigurierbar, so dass der Unterschied höchstens durch den zusätzlichen Hop im Header der Mail auffallen wird.

@GMan

recht haste :yeah: ist einfach und erspart die Bastelei…

Also im Moment hab ich Web.de - da kann man laut Angaben von Web.de auch von Pop auf IMAP wechseln.

Ich dachte man gibt das bei Apple Mail ein und so wars schon, aber nix da.

Wie setzte ich einen lokalen IMAP Server auf - das klingt doch nicht schlecht?

EDIT: Gut, dann probier ichs über das Google-Mail…

Danke für die Hinweise, Jungs!

Wenn du das doch eh umstellen kannst bei Web.de, dann tus doch einfach und ändere das Protokoll und die Server in Mail.app?

Meine Grabesquellen [1] haben mir gerade orakelt, dass du wirklich nur deine Konto in Mail & die Server auf imap.web.de umstellen brauchst.

ja, das war ja der Haken meiner Frage…

bei Mail steht da Servertyp POP, das kann man aber nicht umstellen, zumindest weiß ich nicht wie… sonst hätte ich das einfach gemacht. Die Server hab ich testweise mal umgestellt, das tut aber nicht.

Du musst ein neues Konto einrichten.

genau… altes pop3 löschen und neues imap Konto erstellen …

Kannst auch erst mal ein 2. Konto anlegen und das alte mit der rechten Maustaste vom Internet trennen.

Moin!

Das geht auf zwei Arten: Dank UNIXoidem Unterbau bring OS X eigentlich schon alles mit. Den Rest kann man über Fink/Macports etc. oder aus den Quellen dazu basteln. Das Gute dabei: Kost’ nix. Postfix ist ja eh schon da (ohne MTA geht’s nicht) also stellt sich die Frage nach einem passenden IMAP-Server. Dieses Thema ist beliebig komplex.
Für den Heimgebrauch oder auch den SOHO-Bereich würde (und habe) ich ein ganz klein wenig Geld locker gemacht und Mailserve Pro for Leopard (gibt’s auch für Tiger) von Cutedge Systems (cutedgesystems.com/software/MailServePro/) lizensiert (25 USD über PayPal). Der gute Bernard hat da ein sehr schönes GUI für Postfix, Fetchmail und wahlweise UW-IMAP oder Dovecot geschrieben. Damit schenkt man sich die ganze unsehlige Konfigurationschreiberei, die man für ein kleines Projekt nicht wirklich haben muss. Damit lässt sich innerhalb von zwei Minuten ein funktionstüchtiger Mailserver mit SMTP und POP oder IMAP aufsetzen (OK, ich mach das auch beruflich, aber mehr hab’ ich wirklich nicht gebraucht - für Anfänger in dem Thema vielleicht 20-30 Minuten).
Damit habe ich meinen Linux-Mailserver abgelöst und per imapsync (freshmeat.net/projects/imapsync/) alle Mails auf meinen Mac Mini umgezogen. Der servt jetzt meinen Mac und Windows Clients und braucht zu dem noch wesentlich weniger Strom.
Ich persönlich finde Mailserve wirklich prima: UNIX Leistung Mac-like bedienbar :smile: BTW: Bernard hat auch nette Frontends für DNS (Bind), LDAP und Webserver (Apache) für den Mac geschrieben. Damit läßt sich auch die Client-Version von Leopard als einfach und komfortabel als Workgroup- oder Home-Server nutzen.
Wie gesagt, der Weg ausschließlich über Open Source Programme geht auch wunderbar, nur muss man sich in die Dokus einlesen oder bspw. “Das Postfix Buch” von Peer Heinlein erwerben (und lesen :wink:).

HTH!

Ciao.
Michael