Mightymouse oder....?

eine andere?

Ich hab im moment so eine schirche microsoft maus, mit 2 tasten und scrollradl… eigentlich (weil ja jetz auch monatsende ist und die kohle da is) wär eine mightymouse schon was feines (kabel reicht, BT wäre zuviel)…

nur: wie gut is das ding wirklich? und kann ich die mm auch direkt ans apple keyboard anschließen? wird das auch mein linuxrechner wollen? g

fragen über fragen…

lg, Phil.

Die MM läßt sich direkt an der Tastatur anschließen. Sie liegt gut in der Hand, dreckt aber gerne ein.
Zum Linux-Rechner kann ich Dir allerdings nichts sagen.

Der Scrollball läßt sich auch gleichzeitig als Taste konfigurieren, um z.B. sofort an’s ‘Dashboard’ zu kommen.
Die seitlichen Tasten (etwas schwergängig) lassen sich ebenfalls konfigurieren, z.B. um als F9-Ersatz zu fungieren.
Die Rechts/Links-Funktionalität habe ich nicht getestet, mache das nach wie vor mit der ‘ctrl’-Taste.

Im Grunde ist das Ding schon gut, aber der Scrollball verdreckt sehr schnell, so dass man plötzlich nicht mehr nach unten scrollen kann (die anderen Richtungen gehen – merkwürdigerweise – weiterhin). Das ist angesichts des Preises mehr als ärgerlich. Eine Zeit läßt sich diese Einschränkung immer wieder beheben. Bei mir geht es aber mittlerweile gar nicht mehr.

Bei der Arbeit haben wir so ein paar kleine Mäuse von ‘Kensington’ (mit Scroll-Rad und Kabel; ‘Pocket-Mouse’ meine ich…),
die sind sehr angenehm, klein und zuverlässig. Damals kosteten die Dinger 30€. Ob’s die noch gibt, weiß ich allerdings nicht.

Eigentlich hätte mir die Pro-Maus gereicht, aber die gab’s nicht mehr, als ich den Mini kaufte. Meiner Meinung nach ist die MM zu teuer.

Schön ist sie schon, aber teuer!
Ich hab sie ja auch nur, weil sie prima zur Tastatur passt und schön aussieht.

Der einzige Makel:

Das USB Kabel ist für meinem Geschmack zu kurz geraten. Weiß ja nicht wie weit dein Mini davon wegsteht, oder ob die Maus an der Tastatur anschließt!
Im zweiten Fall würde ich fast zur BT Maus raten.

Ja die MM verdreckt leicht…hab sie jetzt ein Jahr, und muss die alle Vierteljahr sauber rubbeln, was allerdings problemlos geht :smiley:

Jupi hat natürlich recht, angesichts des Preises schon eine Frechheit von Apple…aber ich hab mich so an den Scrollball gewöhnt, ich kann mit anderen Mäusen kaum noch arbeiten :blush: Mist immer diese Apple-Sucht :laughing:

bei ebay bietet die jemand zur zeit für relativ günstig geld an. 35euro + 5 euro versand

Es gibt noch einen Nachtrag zum Thema Maus:
In der aktuellen Ausgabe der MacLife (12/06) wird die iLaser von diesem Hersteller unerhört bejubelt :prayi:. Sie ist kabelgebunden,
verfügt über fünf frei programmierbare Tasten und soll 25€-Kracher kosten… Na ja, so schön wie die MM ist sie natürlich nicht. ;-D
Wenn man die branchenübliche Übertreibung abzieht, bleibt zumindest ein alltagstaugliches, robustes Gerät übrig.

Hallo,

ist es eigentlich die normal, dass die seitlichen Tasten der MightyMouse extrem schwergängig sind? Ich habe meine gestern geliefert bekommen und dachte schon, die sei kaputt. Das Drücken der Tasten ist so schwergängig und unpräzise, dass die Expose-Funktion beim Drücken manchmal gar nicht und manchmal doppelt anspricht, so dass man wieder die ursprüngliche Ansicht erhält. Gibt es einen Trick bei der Handhaltung, um präziser zu drücken? Ich habe schon alle möglichen Haltungen ohne Erfolg durchprobiert. :wink:

Außerdem habe ich es noch nicht geschafft, die Zoom-Funktion mit Hilfe des Scrollballs zu aktivieren. Ich habe sie in den Systemeineinstellungen aktiviert, aber wenn ich bei gedrückter CTRL-Taste in ein PDF hineinzoomen möchte, passiert nichts. Habt ihr da einen Tipp?

Momentan stehe ich übrigens vor der Entscheidung, ob ich alternativ das Logitech-Desktop-Set nehme. Beide Lösungen können mich leider noch nicht wirklich vom Handling überzeugen.

Danke schonmal für eure Ratschläge!

Gruß Jan

Ein bisschen ‘schwergängig’ sind die seitlichen Tasten schon. Habe diese selbst mit Exposé belegt. Prinzipiell findet man aber eine passende Technik. Könnte natürlich evtl. noch ‘optimiert’ werden.
Der Scrollballdruck (der bei mir ‘Dashboard’ öffnet) funktioniert – zugegeben – einfacher… ;-D

Danke für die schnelle Antwort, Jupiter! Kann man eigentlich auch nur eine der beiden seitlichen Tasten drücken? Um Exposé zu aktivieren, muss ich schon deswegen gegen die rechte Taste drücken, weil die linke so schwer geht, dass mir sonst nur die Maus wegrutschen würde.

Hast du auch noch einen Tipp zur Zoom-Funktion mit dem Scrollball?

Das weiß ich jetzt nicht. Bei mir haben beide die F9 Funktion. Evtl. steht im MM-Handbuch was dazu… :confused:
Zum Zoomen kann ich Dir leider nichts konkretes sagen. – Gehe jetzt mal in die Falle… :grabs:

Ja, das geht normalerweise ohne Probs…

Bei pdfs kann ich nicht speziell in das Dokument selber hineinzoomen, sondern ‘nur’ in den kompletten Bildschirm. Aber dabei wird natürlich auch das pdf grösser. Sollte also seinen Zweck erfüllen. Das funktioniert übrigens nicht nur mit der MM, sondern auch mit meiner Wacom-Maus. Wenn es bei dir so nicht geht, stimmt was nicht…

Nachdem ich ein paar Mal die nötige Tastenkombi geändert habe, geht es jetzt merkwürdigerweise bei mir auch, danke für die Hilfe!

ich hab noch immer meine microsoft maus… g nur hab ich jetz dieses wunderbare feature des “dashboard anzeigens” bei der mighty entdeckt… (am imac meiner freundin) - ich will das auch für meine maus, gibts da irgendwie einen treiber dafür um die tasten individuell zu belegen? in den systemeinstellungen kann ich die scrollgeschwindigkeit, zeigerbelegung usw belegen… aber nicht den klick mit dem scrollrad…

im vergleich zur tastatur find ich die mm verdammt deuer…warum eigentlich…is doch gar nicht sooo viel an technik drin, oder ?

Oh doch, da ist irgendwelche komplizierte Elektronik drin damit sie ohne eine rechte Maustaste zu haben erkennt das du einen Rechtsklick machst… allerdings musst du dafür den “Klickfinger” anheben, etwas nach rechts setzen und dann klicken. Etwas womit ich nicht leben kann, außerdem mag ich die Ergonomie nicht, so schön sie auch sein mag. Für mich sollte es Logitech, Microsoft oder Razer sein, die liegen gut in der Hand (ok, die Razer nicht ganz so… das sind halt hochpräzise Spieler/Grafikermäuse, die sollen nicht komfortabel sondern flink und präzise sein). Von Razer gibts jetzt die Pro v1.6 oder so, die speziell für Mac User gedacht ist (sie ist weiß :wink: ).

Ich verwende eine Logitech Dual Optical und eine Microsoft Wireless Laser Mouse 6000… und USBOverdrive, der Apple Treiber ist schlichtweg grauenhaft und ein Grund um wieder Windows oder Linux zu nutzen.

Habe mir als ‘Ausweichmaus’ die Tage diese hier bestellt. Da ich zur Zeit meine MacMini-Rechnung nicht finde (Tastatur und MM waren im
Set dabei), kann ich die MM nicht umtauschen. Werde mal weiter forschen… Die Teile von Kensington sind völlig in Ordnung, wie ich finde.

Hat die Maus eine Seriennummer? Viele Firmen können über diese das Kaufdatum rausfinden und somit den Artikel auch ohne Rechnung umtauschen.

Sollte doch bei Apple auch gehen.

Klar hat sie… Gute Idee! :bulb: – Allerdings bin ich über die zwölf Monate schon 'ne Weile hinaus
und wollte es mit der Rechnung beim Händler versuchen (2-jährige Gewährleistung)…

Scrollrkugel über Monate immer wieder “sauber gemacht”. Natürlich nur in Richtung nach unten Ausfälle. Verdreckt logischerweise am schnellsten, da z.B. beim Navigieren im Web am meisten benutzt…
Jetzt nach 12 Monaten nicht mehr zu säubern. Scroll down ist Totalausfall. Maus wurde anstandslos bei GRAVIS (Bi) getauscht. Hatte meine Rechnung wg. Umzug verlegt. Die Rechnungskopie wurde aber bei GRAVIS rausgesucht (EDV). Alles in allem guter Service aber schlechte, überteuerte Maus. Würdeich nicht nochmal kaufen. Außerdem nichts für Leute mit großen Händen. Die nächste ist wieder 'ne Logitech…

Grüße an alle vom Leroy.

[quote=“MarvinTheRobot”]eine andere?

Ich hab im moment so eine schirche microsoft maus, mit 2 tasten und scrollradl… eigentlich (weil ja jetz auch monatsende ist und die kohle da is) wär eine mightymouse schon was feines (kabel reicht, BT wäre zuviel)…

nur: wie gut is das ding wirklich? und kann ich die mm auch direkt ans apple keyboard anschließen? wird das auch mein linuxrechner wollen? g

fragen über fragen…

lg, Phil.[/quote]

ohne alles gelesen zu haben, ich finde die MightyMouse nicht gut. genauer ich finde den rechtsklick furchtbar, der scrollball is natürlich klasse.