OS 9 und DSL funzt nicht

Hallo,

Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen, damit ich mit meinem Powerbook 1400 per DSL in’s Netz komme.

Die Verbindung konnte ich per Access-Manager und PPP herstellen, also mit Benutzernamen und Kennwort.
Die Verbindung wird auch als ‘aktiv’ angezeigt, jedoch kann ich keine Seiten aufrufen und keine Mails empfangen.
Weder mit IE noch iCab klappt das.
Ich bekomme eine Fehlermeldung, die besagt dass der DNS Server nicht reagiert.
Die Anzeige der prim./sek. DNS Nummer ist jedoch richtig.

Was kann ich tun ?? Hardwaremässig sollte das alles ok sein,
ich habe ein Ethernet-Erweiterungskarte eingebaut und auch den Treiber installiert.

Wie gesagt, der Zugriff auf’s Netz funzt aber der Datenaustausch nicht.

Wer weiss Rat :confused:

:smile: Gruß, kosuan

Hängst Du mit dem Powerbook direkt am DSL-Modem, oder an einem Router?

An einem Router ?,

Also da ist ein Splitter und dann die Fritzbox SL mehr nicht, per Kabel natürlich … :smile:

edit: Mit dem Mini funktioniert das einwandfrei, aber mit dem Powerbook soll
es nun auch mal gehen, …

Dann ist die FritzBox (7170?) SL dein Router (hat mehrere Netzwerkanschlüsse, so das Mac Mini, Powerbook, Spielkonsole, andere Rechner alle mit Kabel an der FritzBox angeschlossen werden können).

Das ist soweit gut, den wenn nur Splitter und ein Modem am DSL-Anschluss gehangen hätten, hätte man einen PPPoE-Treiber für Mac OS 9 finden müssen und die Beiden die ich kenne (Mac Poet und EnterNet) sind nicht mehr erhältlich.

Im Prinzip musst Du nur eine Ethernetverbindung zur FritzBox herstellen. Dazu muss die Router/Gateway-adresse auf 192.168.178.1 eingestellt werden (sofern Du es bei der FritzBox bei den Standardeinstellungen belassen hast). Da die Vergabe von Dynamischen Adressen unter Mac OS 9 nicht so gut klappt, würde ich eine fixe IP auswählen z.B. 192.168.178.100 (es darf nur kein anderes Gerät im Netzwerk die gleiche IP haben und sie darf sich nur in den Ziffern hinter den letzten Punkt unterscheiden. Die 0, 1 (vergeben an FritzBox), 255 ist Tabu - Zahlen größer als 255 verboten).

Hallo,

danke für die Antwort.
Also die Fritzbox hat nur einen einzigen Netzwerk-Anschluss. Und einen für USB.

Sonst gibt’s da nichts und ich habe den Verdacht, dass es sich um ein DSL-Modem handelt.
Sie hat auch nur die Bezeichnung ’ SL ’ - sonst nichts.

Einen PPP Treiber habe ich - denke ich - installiert. Und zwar den ‘Entern Net’. Ausserdem noch einen ‘Access Manager’ von Bell. Darin habe ich Kennwort und
Benutzername eingegeben und somit eine Verbindung zum Internet hergestellt.

Was nicht funktioniert, ist der Datenaustausch, - merkwürdigerweise.

Könnte es daran liegen, dass ich ‘Remote Access’ nicht installiert habe ??

Leider verstehe ich nicht, wo ich z.B. die ‘Router/Gateway-adresse’ eingeben soll.
Dazu müsste ich doch das Kontrollfeld TCP/IP aufrufen und dann welche Einstellung wählen ?? - falls überhaupt Einstellungen verfügbar sind …

Sollte ich ‘manuell’ auswählen evt. ??
Das ist alles sehr undurchsichtig :8S: für mich und deshalb mache ich jetzt erstmal Pause … :stuck_out_tongue:

Vielen Dank erstmal, Gruß, ko.

So wie ich das aus dem Werbetext von Amazon entnehme ist die Fritz!Box SL ein DSL-Router.
Wenn du mehrere Rechner daran betreiben willst, dann schließe am Ethernet Port einen Switch an und an dem die Rechner.
Bei den Rechnern setze das Netzwerk Interface auf DHCP und gut ist es.

Hallo,

ich möchte nur einen Rechner auf’s Mal an der Fritzbox betreiben.

Kannst du mir diesen Satz etwas genauer erklären :
Bei den Rechnern setze das Netzwerk Interface auf DHCP und gut ist es. ??

Die Verbindung zum Internet funktioniert bereits, nur der Datenaustauch nicht.
Das klingt vielleicht seltsam, ist aber so.
Wie kann das sein ??

Meinst Du jetzt den Datenaustausch zwischen Mini und Powerbook?

Nein - der zwischen dem Powerbook und dem Internet … :confused:

edit: ich installiere gerade das OS 9 mal neu, ich fürchte ich habe da vor
einigen Tagen etwas falsches gelöscht … :unamused:

Damit ist gemeint, dass du in der Systemsteuerung > Netzwerk (oder wie auch immer das unter OS 9 heißt) für dein Netzwerkinterface keine feste IP-Adresse einstellst sonder eben DHCP auswählst, dann schreit dein Rechner am Netzwerk „Hallo, gibt mir bitte mal einer eine Adresse und was ich sonst noch so brauche!“, worauf dann hoffentlich deine Fritz!Box SL mit einer IP-Adresse, Netzmaske, Broadcast Adresse, Defaultrouter, DNS-Server und was man eben sonst noch so braucht antwortet.

kosuan ich habe da eine Vermutung, woran es liegen könnte. Dabei spielt es aber eine Rolle, welche FritzBox SL Du hast. Es gibt die Fritz!Box SL und die Fritz!Box SL WLAN. Bei der Variante mit WLAN hat man die Wahl, ob die Box als Modem oder als Router arbeiten soll (bei der Fritz!Box SL bin ich mir nicht sicher - es soll da auch ein Konfigurationsmenü geben, wenn man Fritz.box im Browser eingibt, was konfiguriert wird habe ich bei AVM aber (noch) nicht erfahren). Sollte Deine Box als Modem arbeiten, hast Du eigentlich alles richtig gemacht. Wenn es Probleme mit dem DNS Server gibt, kann es sein, das es an der mangelnden Pflege der alten Programme liegt. Eventuell hilft es, einen DNS Server manuell einzutragen. Wenn ich es richtig verstanden habe, kannst Du im Internet surfen, nur der Dateiaustausch funktioniert nicht (kann natürlich daran liegen, dass die alten Browserversionen kein FTP oder anderes Dateiaustauschprotokoll verstehen).

Falls Du den Austausch von Dateien zwischen Powerbook und Mac Mini denkst, muss die Fritz!Box als Router arbeiten! Dann ist es möglich sowohl mit beiden Rechnern parallel ins Internet zu gehen, als auch Dateien zwischen PowerBook und Mac Mini auszutauschen (mit AppleTalk).

Eine weitere Variante wäre, über Internetsharing das PowerBook am Mac Mini anzuschließen und mit dem Mini die Internetverbindung herzustellen. Jedoch muss dann der Mini immer laufen, wenn Du mit dem Powerbook ins Internet möchtest.

Hallo und vielen Dank für deine Geduld,

noch ein paar Infos mehr:

  • ich habe die Fritzbox SL ohne WLAN, also nur 1x ethernet und 1x USB Ausgabe
  • Die Verbindung zum Router (bzw. Internet ??) klappt soweit, dass die Verbindungsleuchte aufleuchtet und die Verbindungszeit angezeigt wird und auch
  • ‘Nordcom Bremen’ als Anbieter. Auch die IP (des Powerbook ??) wird angezeigt.
  • Aber: Ich kann keine Seiten aufrufen und auch keine Mails versenden.

Nun habe ich gerade erfahren, dass man einen Router konfigurieren kann.
Ich hab’ den einfach angeschlossen wie ein 56k-Modem und fertig… :smiley:
Könnte es sein, dass ich durch die Nutzung mit Mac OS X den Router für
das OS 9 unbrauchbar geschaltet habe ??

Bekommt das OS 9 denn eine IP von der Fritzbox zugewiesen wenn die IP per DHCP ermittelt wird?

[quote=“kosuan”]…Nun habe ich gerade erfahren, dass man einen Router konfigurieren kann.
Ich hab’ den einfach angeschlossen wie ein 56k-Modem und fertig… :smiley:
Könnte es sein, dass ich durch die Nutzung mit Mac OS X den Router für
das OS 9 unbrauchbar geschaltet habe ??[/quote]

Nun Router und DSL-Modem sind unterschiedlich. Darum ist es wichtig, das Du von der Fritz!Box erfährst, was diese macht. Arbeitet sie „nur“ als Modem, kann nur ein Rechner ins Internet (unabhängig von OS X oder OS 9). Auf diesen Rechner muss das Protokoll PPPoE laufen. Bei Mac OS X ist es implementiert (man findet es in den Netzwerkeinstellungen). Bei Mac OS 9 braucht man Zusatzsoftware, über die Du aber verfügst (wie Du weiter oben geschrieben hast). Die Zugangsdaten, die Du von Deinem Provider erhalten hast müssen im Fall „DSL-Modem“ jeweils im Rechner gespeichert werden - bei einem Router würden die Zugangsdaten für alle Rechner im Router gespeichert (so dass der Provider nicht erkennen kann, ob nur ein oder mehrere Rechner im Internet unter der zugeteilten IP geschaltet sind). Da es scheinbar Probleme mit dem DNS Server gibt, würde ich diesen manuell eintragen (das ist möglich, wenn Du unter dem Kontrollfeld TCP/IP die Nummer von Hand einträgst und hinterher wieder auf DHCP (als Bezug für Deine IP zurücksetzt. Der DNS Eintrag bleibt - soweit ich es noch in Erinnerung habe - erhalten, eventuell werden weitere hinzugefügt) Welchen DNS Server Du nutzt würde ich beim Mac Mini nachsehen, wenn er im Netz ist - da müssten die DNS Server eingetragen sein - wenn nicht, kannst Du auch: 217.237.150.115 oder 217.237.151.205 nutzen.)
Moment muss mal pausieren

Es ist getan :w00t:

:dance2: ___ :drums: ___ :yatib:

Die Lösung war: Ich musste die IP vom Router (DSL-Modem -egal) herausfinden und
eintragen. Jetzt funzt es !!! per Acess- Manager also mit PPP. Geil

Vielen herzlichen Dank für eure Bemühungen und Hilfe -
sonst hätte ich bestimmt schon aufgegeben :yeah:

Gruß, ko.