OSX findet externe Festplatte nicht mehr... HILFE!

Moin, ich hab grade ein very dickes Problem. Ich hab ein externes Festplattengehäuse mit Mediaplayer (Techsolo). Allerdings gab es beim Kopieren von Daten auf die Platte immer wieder zu Problemen, was wohl an FAT32 lag. Jetzt wollte ich mal Probieren ob das Teil auch mit UFS zurecht kommt. Allerdings brach er die Formatierung auf einmal ab und jetzt lässt sich die Festplatte nicht mehr einbinden.

Wenn ich das Festplattendienstprogramm starte, dann rödelt er sich zu tode… Sucht scheinbar in einer Endlosschleife?!

Blöderweise habe ich jetzt auch kein zweites Gehäuse um die Festplatte umzuformatieren. Hat jemand nen guten Tipp für mich? Brauche heute unbedingt die Platte! Eine andere Frage wäre übrigens ob es möglich ist unter MacOS eine Festplatte in NTFS zu formatieren. Damit kommt der kleine nämlich klar…

Gruß Andreas

So habe grade mal versucht mit einem frisch installiertem iBook G4 die Festplatte zu formatieren. Ging aber auch nicht… Das Festplatten Dienstprogramm sucht die ganze Zeit nach Festplatten, zeigt aber jediglich die interne Festplatte an. Der Mediaplayer kann allerdings ohne Probleme auf die Platte zugreifen. Bin ganz ehrlich mit meinem latein am Ende und weiß keinen Rat mehr :8?:

Gibt es nur Apple Festplatten Dienstprogramm und Festplatten zu formatieren, oder gibt es noch ne andere Lösung?

.
Moin, vlt. hilft dir dies weiter, - habe es selbst noch nicht probiert:

ipartition.softonic.de/mac

hier ist noch eins :smile: volumeworks.softonic.de/mac

und nochmehr Zeugs findest du hier

Gruß, dh.

Also ich hab mir jetzt mal iPartition und DriveGenius geladen. Bei iPartition findet ebenfalls die Platte nicht. DriveGenius findet wenigstens schonmal die Platte, allerdings finde ich dort keine Option zum formatieren. Was allerdings vorhanden ist, wäre eine Funktion zum initialisieren. Allerdings weiß icht nicht ob ich “Apple Partition Map” oder “GUID Partition Table” wählen soll.

.
eher das erstere möchte ich sagen, denn

GUID_Partition_Table

scheint für Win das Richtige zu sein …

Ist ja normalerweise auch ne Windows Platte… Und die soll ja auch das NTFS Dateisystem bekommen. FAT32 geht nicht, weil ich öfter Daten über 4GB habe und mit UFS/HSF/Ext2 läuft der integrierte Medieplayer nicht mehr.

.
ich habe nicht viel Erfahrung mit derlei Sachen, deshalb
suche ich die Infos meist mit Google zusammen.
hier: Apple Partition gibt es noch weiteres zum Thema.

Die neueren Macs können wohl auch mit GUID Partition Table formatierte Platten lesen & schreiben.

Scheinbar kann der Mac eine mit NTFS formatierte Platte nur lesen aber
nicht darauf schreiben, wenn das macuser hier richtig ist.

ko.

Das ist richtig. Der Mac kann NTFS nur lesen, nicht schreiben.

Gut das man Freunde hat auf die man sich verlassen kann! Grade war einer meiner Kollegen mit seinem Schlepptop da und wir haben die Festplatte schnell neu Formatiert. Was unter Windows übrigens absolut gar kein Problem war. Die Festplatte ist jetzt als NTFS formatiert, läuft und wird wieder unter MacOSX erkannt.

Ich will nun mittels MacFuse auf die Festplatte schreiben. Bereits geladen haben ich mir das “MacFuse Core 0.4.0” Paket. Soweit ich dem Internet entnehmen konnte benötige ich jetzt allerdings noch MacFuse Tools und den NTFS-3G Treiber… Allerdings finde ich da keine Download Link.

Hat jemand noch nen Tipp für mich?

Vielleicht schaust Du mal hier (vorletzter Beitrag). Wenn’s das nicht ist, dann weiß ich auch nicht…

So habe jetzt endlich MacFuse installiert bekommen und er hat die Festplatte auch gleich richtig erkannt. Ordner erstellen klappt auch wunderbar und auch das löschen funzt ohne Probleme. Allerdings habe ich jetzt das Problem, dass er als Kapazität 0KB anzeigt und dementsprechend auch keine Dateien kopieren kann. Im Festplattendienstprogramm zeigt er allerdings die 250GB richtig an.

Jemand ne Idee?

Hast Du ein Logfile von NTFS-3G?

Muss nach dem Mounten einmal den Finder neustarten, danach gehts wunderbar! Echt geiles Teil dieses MacFuse…