Panasonic-Plasma am mac-mini

Hallo,

ich veruche seit einiger Zeit meinen Panasonic Plasma-TV (TH-D42PT84E) an meinem MAC-Mini über DVI -> HDMI ins Laufen zu kriegen. Mit DisplayConfigX (registrierte Version) habe ich verschiedene Einstellungen ausprobiert. Das hatte alles aber nicht den gewünschten Erfolg. Mal ist das Bild zu groß, so dass die Menüleiste abgeschnitten wird, mal ist das Bild auf dem Display verschoben. Über VGA bekomme ich das Bild passend hin, allerdings ist die Qualität nicht überragend. Mein Fernseher unterstütz über HDMI folgende Parameter:

Signal COMPONENT HDMI
525 (480) / 60i
525 (480) / 60p
625 (576) / 50i
625 (576) / 50p
750 (720) / 60p
750 (720) / 50p
1.125 (1.080) / 60i
1.125 (1.080) / 50i
1.125 (1.080) / 60p
1.125 (1.080) / 50p
1.125 (1.080) / 24p

Wenn ich beispielsweise bei der 1280x720er Auflösung am Panasonic Overscan abschalte, sind Menüleiste und Dock vollständig im Bild, allerdings ist dieses nach rechts verschoben, so dass links ein schwarzer Rand bleibt und rechts Teile des Bildes fehlen.
Hat Jemand eine Idee?

Gruß,
Marko

Hallo,

ich überlege auch, ob ich einen Mac Mini als Media Center einsetzen kann.

Mein Panasonic Plasma (TH 42 PX 60) unterstützt die gleichen Auflösungen wie Dein Gerät.

Konntest Du Deine Probleme lösen und ist die Konbination Mac Mini am Plasma die Bildqualität betreffend empfehlenswert?

Dirk

PS: Hallo Zusammen, bin neu hier und freue mich über gute Gespräche über den kleinen Apple …

Hi,
ich habe einen mini der ersten Intel Generation (1,5 core solo) am Panasonic Plasma per VGA laufen. Mir reicht die Qualität - bekomme am Montag auch einen Nachfolger für den mini (neuer 2 Ghz), da werde ich das mit dem HDMI noch mal versuchen, habe aber wenig Hoffnung.
Trotzdem - der Mac ist ne tolle Ergänzung zum Fernsehen, Musik hören und einfach im Hintergrund größere Downloads laufen zu lassen.

Bei mir halt in Verbindung mit nem MacBook und einem iPhone (wegen der tollen iTunes Remote app).

Gruß
iHorst

Schaut Euch mal meine Erfahrungen zum Pioneer 5090 Plasma hier im Forum an. Müsste doch auf Panasonic sinngemäß auch zutreffen, oder?

Hi,
danke - aber bei meinem Plasma finde ich gar keine Optionen zum HDMI Eingang… Da muss ich wohl mit dem leben, was da ankommt und umgewandelt wird.

Gruß

[quote=“iHorst”]Hi,
danke - aber bei meinem Plasma finde ich gar keine Optionen zum HDMI Eingang… Da muss ich wohl mit dem leben, was da ankommt und umgewandelt wird.[/quote]

Na ja, das macht ja vielleicht nichts. Habe ich bei meinem Pio wegen der besseren Qualität letztlich ja auch so gemacht.

Der (nur der neue?) Mac Mini kann Overscan (zumindest per Mini-DP am HDMI-Port) und liefert damit

750 / 50p
1.125 / 50i
1.125 / 50p

also das, was andere Zuspieler auch liefern. Falls dein Plasma kein FullHD ist, würde ich ihn mit 750 / 50p betreiben.

Aber wie gesagt, ich habe keinen Panasonic …

Jo, das is das nette was so viel stress macht, am vga eingang wird die aufloesung auch angezeigt die vom rechner geliefert wird.
Aber leider werden an den hdmi eingaengen der tv’s einige zeilen fuer was anderes verwendet (hab keine ahnung was da drin versteckt ist, kenn das nur von pal signalen), daher muss die aufloesumg immer leicht hoeher sein als die des panels.

Nicht unbedingt. Wie ich schon in diesem Thread dargelegt hatte, sind die meisten im Einsatz befindlichen Plasmas von ihrer Konzeption TVs. Das bedeutet, dass die meisten PLasmas auf einen TV-HDMI-Eingang festgelegt sind. Dieser ist nicht identisch mit Computer-HDMI. Daher liefert beispielsweise ein DVI → HDMI Kabel zwar ein Bild, das jedoch je nach Fähigkeiten der Ansteuerelektronik des Plasma mehr oder weniger schlecht ausfällt.
(Computer verwenden beispielsweise für die Luminanz Bitwerte von 0 bis 255, wogegen TVs nur einen Teil dieses Wertebereichs verwenden)
Da DVI per se eine Computerschnittstelle ist, sind die Inkompatibilitäten damit vorprogrammiert.
Im Gegensatz dazu ist der neue DisplayPort mit eigener Kabel-Hardware(Chip) ausgestattet, die bei der Anpassung an das angeschlossene Gerät hilft. Damit sollte es möglich sein, mit einem entspechenden Kabeladapter den erforderlichen Signaltyp für ‚nur-TVs‘ zu erzeugen. Da die neuen Minis ab 03/09 einen DisplayPort mitbringen, müßte das hier funktionieren. Dabei wird dann der Graka mitgeteilt, dass sie ein Fernsehsignal ausgeben soll, was sie dann hoffentlich auch kann (da bin ich aber bei Apple zuversichtlich)