Papierkorb spinnte nach Megasbsturz - repariert!

Es ist keine Anfrage. Ich schreibe dies zur Info dafür, falls jemand anderem das selbe passiert. Als ich gerade im Firefox auf einem Server im Wordpress eine Aufgabe verrichtete, passiert ein massiver Absturz. Der Mac-mini (MacOSX-10.6) “hängte” sich auf. Ein Reboot ging nicht mehr. Ich musste den Rechner wieder aus-, einschalten und so frisch starten.

Ich musste dann aber nach dem ersten Hochfahren einen zweiten Reboot auslösen, damit der Bildaufbau wieder mit normaler Geschwindgkeit funktioniert, wie es vor dem Absturz war.

Ich arbeitete dann wieder normal weiter an der selben Stelle wo ich aufhörte und es passierte nichts mehr. Ich konnte diese Arbeit beenden.

Ich erinnere mich noch, dass der Absturz passierte, als ich das Fenster im Wordpress, wo ich drin arbeitete, mit der Maus grösser machte. Also provozierte ich nach getaner Arbeit dieses Fenster viele Male schnell und langsam zu vergössern und verkleinern. Das funktionierte problemlos. Kein Absturz den ich erwartete. Naja, zum Glück. :smile:

Später probierte ich viele Dinge die ich regelmässig benötige aus, ob sie noch richtig laufen. Nichts gefunden das nicht läuft. Holz anlangen, alles okay. Bis auf eines, wenn ich Files löschen wollte, ignorierte von nun an der Papierkorb-Ordner diese Files anzunehmen. Es kam nur die Meldung, ob ich wirklich löschen will. Mit Ja-Klick wurde gelöscht, ohne dass der Papierkorb aktiv war.

Ich suchte wo ich diese Fehleinstellung rückgängig machen kann und fand nix. Ich dachte mir, dass man es mit einem UNIX-Befehl i.O. bringen kann kann. Ich konsultierte das UNIX-Buch von Kai Surendorf, ebenso erfolglos.

Ich überlegte weiter und plötzlich dachte ich, ich schalte um auf “Zeige Hidden-Files”. Und da zeigte sich das Problem. Das .DS_Store fehlte im Papierkorb. Ich kopierte das .DS_Store von einem unbedeutenden TMP-Ordner in den Papierkorb. Freude herrscht, seither funktioniert der Papierkorb wieder richtig. :smile:

Eine kleine Frage habe ich an die Profis hier: Obwohl es jetzt wieder funktioniert, ist diese Vorgehensweise seriös oder macht man dies anders und wenn ja, wie anders?

Gruss
Thomas

1 „Gefällt mir“

Hallo Thomas/thschaerer,

hast Du nach dem Absturz mal mit dem FDP mal „Rechte Überprüfen/- reparieren“ durchgeführt? Das müsste in Mac OS X 10.6 noch möglich sein und wenn ich mich nicht sehr irre, werden genau diese, im allgemeinen unsichtbaren Verzeichnisse, überprüft und ggf. neu angelegt (oder war das mit TinkerTool?).

Sofern verschobene Fenstergröße und Position am Mac Desktop Dir nicht den Untergang des Abendlandes bedeuten dürfte es eine minimale Beeinträchtigung für das Mac OS X sein (.DS_Store steht für „Desktop Services Store“) siehe auch apfelwiki.de. Falls Dir das zu offensichtlich ist und Du dahinter eher an Verschwörungstheorien von FBI bis Illuminaten denkst, kannst Du Dich hier darüber auslassen… :wink:

Hallo Chrisplac,

Ohhhh, da bin ich mit meiner MacOSX-Weisheit gerade an den Limit gestossen. Ich weiss zwar was FTP ist und benütze allerdings stets SFTP, aber was nichtpolitisches FDP ist, weiss ich nicht. Betreffs Rechte, ich bin der einzige User an meinem Mac-mini.

In der Zwischenzeit haben gerade gelesen:
FDP = Festplattendienstprogramm (Programme-Dienstprogramme-Festplattendienstprogramm)

Ubrigens was u.a. die Rechte betrifft bei den Fiies und Ordnern, benutze ich, wie unter Unix gewohnt, den chmod-Befehl.

Sorry, ich bin kein waschechter Macianer, ich komme ursprünglich aus der Solaris/Unix-Welt, wo ich lange Zeit als Mit-Administrator ohne allzu grossen Tiefenkenntnisse neben meinem eigentlichen Beruf mitarbeitete.

Dieses Programm kenne ich gar nicht und ist also auch nicht installiert.

Was .DS_Store ist, weiss ich, aber das Apfel-Wiki kannte ich noch nicht. Interessant. Danke für den Tipp.

Das wäre mir zu aufwändig. Wenn man mal 71 Jahre auf dem Buckel hat, ist längst klar, dass es beides gibt: Echte Konspirationsmechanismen und z.T. auch, aber eher seltener, Verschwörungstheorien. Man ist halt mit der Zeit auch entsprechend abgeklärt, - wie man zu sagen pfegt. :grin:

Zurück zum Problem. Ich habe nicht den Eindruck, dass das .DS_Store im Papierkorb die Ursache für diesen Megaabsturz war. Dieser hat eher bewirkt, dass das .DS_Store einfach nur gelöscht wurde, weil nach dem Ersetzen von einem andern Ordner funktioniert es wieder bestens.

Megaabstürze sind eher selten. Das letzte Mal vor etwa 3.5 Jahren am 23.09.2012. Auslöser war der SAFARI und am 31.11.2011 geschah es beim Aufstarten eines Emacs (Editor) via X11 eingeloggt auf einem externen Server. Das mache ich regelmässig und es passierte nie mehr…

Die Ursachen sind, wenn nicht reproduzierbar, oft schwer auszumachen, oder was meinst Du?

Gruss
Thomas

FDP = Festplattendienstprogramm (Programme-Dienstprogramme-Festplattendienstprogramm)

Hallo DXM,

Das kenne ich natürlich. Damit teste ich in regelmässigen Abständen die interne Festplatte, weil sie ist nicht mehr die Jüngste, seit Juni 2008 fast täglich im Einsatz.

Gruss
Thomas

Das ist die Crux mit dem Aküfi hier. FDP geistert schon so lange durchs Forum, das es inzwischen als “Allgemeinwissen” vorausgestzt wird. :wink:

Mich wundert diese Antwort nicht und ich denke, es wird wieder passieren.

Das Problem ist, was Foren/Newsgruppen-Aktivitäten betrifft, engagiere ich mich aktiv mit Themen zur Elektronischen Schaltungstechnik. Da kann ich auch einiges aus meinem Wissen dazu beitragen. Die Zeit die ich dafür aufwende, ist recht gross. Das steht auch in engem Zusammenhang mit meinen Elektronik-Minikursen, an denen ich regelmässig arbeite, mit Updates ergänze und neue Minikurse dazukommen:

Schaerers Elektronik-Minikurse praxisnah erleben!
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/

Darum, in Computerforen melde mich fast nur, wenn ich selbst ein Problem habe, wobei das ist zur Hauptsache dieses Forum hier, das wirklich eine tolle Sache ist. :yeah: :yeah: :yeah:

Wenn man es etwas ganzheitlich betrachtet ist es doch so, ich profitiere als Wenigwisser von diesem Forum, andere Wenigwisser in Elektronik-Foren profitieren von mir und und von den andern die im selben Fachgebiet wie ich zuhause sind.

Gruss
Thomas

1 „Gefällt mir“

Hallo Thomas/thschaerer,

da ist mir mal wieder ein Support-Kardinalsfehler untergekommen. Wenn jemand mit Deinem Wissenshintergrund und Wortschatz eine (in der Regel) gute Frage stellt, gehe ich hier in Forum von einem in Mac OS X unterwiesenen Person aus - die bisherige Unix/Linux Ausnahme ist @smurphy (und bevor Protest von ihm kommt, er kennst sich auch in Mac OS X gut aus). Ich habe es halt nicht auf dem „Radar“ gehabt, das Du aus der Unix-Ecke kommst, nur das mit dem Elektronik Kompendium hatte ich noch im Hinterkopf.

Ist ja auch nicht schlimm, in diesem Forum kann man ja Nachfragen (dazu ist es ja [auch] da). Ich bin ja schon froh das Du eher an einen „Vertippser“ von einem Protokoll dachtest und es nicht als heimliche Schleichwerbung für eine als „Pünktchenpartei“ bekannten neoliberalen Splittergruppe aufgefasst hast (von diesen Extremisten möchte ich mich hier in aller deutlichkeit Distanzieren!).

Dem habe ich nichts hinzuzufügen, außer vielleicht: „… und das ist gut so!"

Hallo Chrispiac,

Die Sache mit der Unix-Ecke:

Das macht doch nichts. Es geht ja auch gar nicht drum, dass man jetzt weiss, dass ich aus dieser Ecke komme. Mir ging es nur darum zu erklären, wenn ich “dumme Fragen” stelle, dass man weiss, warum das so ist. Das ist alles und sonst nix. Also nochmals, Du musst Dich für gar nix entschuldigen. Es ist alles in Butter. :smix15x18:

Gefällt mir! :yeah:

Ich distanziere mich in aller Deutlichkeit von den Politikern! Platon lässt grüssen, der mal gesagt haben soll: “Philosophen und nicht Politiker sollen die ersten Männer des Staates sein”.
Das mit den Philosophen muss man einfach noch etwas differenzieren und sagen “Intellegente Leute”.
Damit ist meinerseits zu diesem OT-gewordenen Thema alles gesagt und wünsch Dir und dem ganzen Rest hier gute Nachtruhe. :bett:

Gruss
Thomas

1 „Gefällt mir“