Pinnacle Dazzle DVC120 an Apple Mac

Hallo liebe Leute,

ich würde gerne wissen ob jemand Erfahrung mit dem Anschluss des Pinnacle Dazzle DVC120 per USB am Apple Mac hat. Habe nämlich das Problem, dass es zwar eine Pinnacle Software für den Betrieb am Apple Mac gibt. Nur habe ich leider keinen passenden USB Hardwaretreiber für das entsprechende Gerät. Würde es aber gerne weiterverwenden.

Bin wie immer für viele Meinungen offen.

MfG,
Daniel

Es gab mal eine Dazzle Version für Mac. Das war in der Umbruchzeit von Mac OS 9 zu Mac OS X. Ich weiss jedoch nicht, ob es sich dabei um die DVC120 handelte. Hast Du denn schon bei Pinnacle auf der Homepage nach Mac Treibern gesucht?

Welche ist das und woher hast du die? Ich habe auch noch eine Dazzle 120 …

Grüße, Frank

Hallo Frank,

es handelt sich um die Software “Video Capture for Mac” von der Firma Pinnacle.

MfG,

Daniel

Hallo Chrisipiac,

auf der Website von Pinnacle habe ich leider noch keine Treiber für den Dazzle DVC 120 finden können. Habe Ihn damals ja auch für meinen Mickisoft-Rechner gekauft. Wie gesagt unter Bootcamp läuft es einwandfrei. :smile: Nur halt bei meinem lieben Mac OS X habe ich in diese Richtung leider bis jetzt Pech gehabt. :frowning: Hoffe auf Besserung.

MfG,
Daniel

Wenn Du die Dazzle am Mac anschließt und den „System Profiler“ öffnest (im Apfel Menü -> Über diesen Mac -> (Button) Weitere Informationen…) wie wird die Dazzle am USB Bus erkannt/dargestellt?

Ja, das stimmt. Im Systemprofiler wird die Dazzle erkannt. Was bedeutet das aber jetzt für mich? :smile:

Wenn die Dazzle namentlich erkannt wird, ist es unter Umständen möglich mit iMovie Video und Audio zu importieren (wie von einer Video-Kamera). Es kann natürlich sein, dass das Steuern (der Kamera) nicht funktioniert, aber wenn Du einen Film importieren und im .dv Format speichern kannst, brauchst Du keinen anderen Digitalisierer. Wenn es auf der Festplatte ist, sollte der Weiterverarbeitung mit anderer Software nichts mehr im Wege stehen.

Ein anderer denkbarer Weg, wäre unter Umständen macam zu installieren. Manchmal haben Digitalisierer den gleichen Controller wie Webcams.

Nun ja, das funktioniert trotz Macam leider immer noch nicht. Und bei iMovie passiert auch nicht wirklich viel. :-/

MfG,

Daniel

Sorry, war auch ein Gedankenfehler von mir. IMovie HD (5&6) arbeiten ja auch nur mit FireWire und nicht mit USB zusammen. Wenn nicht (wie in der Hilfe angegeben) ein Festplattensymbol für die Dazzle angezeigt wird, kann man nur noch auf Macam hoffen. Wenn Du die Treiber in die QuickTime Libary geschoben und einen Neustart durchgeführt hast, wird die Dazze als Videoquelle im QuickTime Player (ggf. unter Einstellungen…) erkannt?

Hallo,

der Dazzle DVC120 wird am USB Hochleistungsanschluss im Systemprofiler erkannt. Nur leider war es das auch schon.

MfG,
Daniel

Hast Du denn auch schon mal den „QuickTime Player“ geöffnet, dort ine „Einstellungen…“ auf das Symbol Aufnahme geklickt und nachgesehen, ob die Dazzle als Video-Quelle auftaucht? (Wenn das nicht klappt, bin ich mit meinem Tipps vorerst auch am Ende)

Hey, das habe ich leider noch nicht getan. Muss aber dazu sagen, dass ich nur den Standard Quicktime Player installiert habe. Und dort finde ich diese Einstellung nicht. Gibt es selbige nur beim Quicktime Player Pro?

MfG,
Daniel

Ich habe Quick Time Pro und weiß leider nicht, wo die Grenzen von Standard nach Pro sind. „EInstellungen…“ findest Du im Menü „QuickTime Player“ - sollte es nur in der Pro Version geben, ist es auch da, aber „ausgegraut“ (also nicht auswählbar). Versuchen solltest Du es auf jeden Fall.

[quote=“Rubilein”]Hallo Frank,

es handelt sich um die Software “Video Capture for Mac” von der Firma Pinnacle.

MfG,

Daniel[/quote]

Tja, die habe ich leider nicht, aber der Support hat mich angeschrieben und gesagt wies gehen sollte. Woher könnte ich bloß eine Trial oder sowas der Software her bekommen … ?

Diese Frage kann ich Dir wiederum leider nicht beantworten. Aber welche Anleitung hast Du bekommen?

MfG,

Daniel

hi!

hab auch besagte dazzle dvc box… war eigentlich immer unzufrieden mit dem teil. wenns aber am mac ginge wär ich auch nicht böse.

allerdings würde mich auch eine neue lösung interessieren - sprich wer hat erfahrungen mit ordentlichen video konvertern die a) funktionieren b) keine pinnacle software (ein wahrer graus) erfordern und c) von keiner pinnacle ähnlichen firma sind.

darf auch was kosten :wink:
vielleicht hat ja wer erfahrung…

lg, Phil.

Ich nutze diese hier Formac. Wird über FireWire angeschlossen (läuft also auch mit Apple eigenen Produkten der „i“ Serie) und liefert eine eigenen TV/Radio-Software mit (wobei diese seit dem DVB-T Umstieg eigentlich nicht mehr nötig ist). Formac liefert einen eigenen MPEG 2 Encoder mit, der gegenüber den älteren Apple-Versionen besser war. Reicht zwar nicht für Profi-Ansprüche, aber Preis/Leistung ist OK. Liefert neben den Chinch-Anschlüssen auch je eine Hosiden (S-VHS) Buchse für Video IN/OUT. (Details im Datenblatt).