Regionalcodes auch bei Mac-Laufwerken?

Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, ob das aktuelle combodrive aus meinem Mini auch amerikanische DVDs abspielen kann??

Habe endlich für meine Dvdsammlung bei einem amerkanischen Versender zwei “Raritäten” gefunden, bin mir nun aber nicht sicher, ob ich sie über meinen mini abspielen kann.

Würde mich über Antworten freuen.

Ach ja, ich habe einen intelbasierten 1,83 core2duo mit 2 Gb ram.

Grüsse Jochen

Der Regionalcode Schutz der DVDs gilt auch für Mac Mini. Er lässt sich 5x ändern, danach ist er fixiert. Wenn die DVDs also Regionalcode 1 (und nicht 0 für weltweit) haben, sollte man genau überlegen, ob man sie am Mini mit dem DVD-Player von Apple abspielt (oder nicht vorher eine Kopie in Regionalcode 0 erstellt).

es gibt aber ein tool mit dem sich das beliebig oft umgehen lässt

Vielen Dank für die bisherigen Antworten.

Googlen hat mich bisher zum VLC Player geführt.
Funktionierts damit??

Grüsse Jochen

Der code im lauferk ist unabhaengig vom OS, die pruefung und umstellung des laufwerks codes macht das laufwerk eigenstaendig sobald eine dvd eingelegt wird.

Hey Merovinger, welches Tool meinst du denn? :question:

Das mit VLC klappt nicht mehr. Schon lange nicht mehr. Ging mal mit älteren Laufwerken.
Inzwischen muss man das Laufwerk hacken und mit Region X die Codes umstellen wenn man nen anderen braucht.

[quote=“j.brach”]Habe endlich für meine Dvdsammlung bei einem amerkanischen Versender zwei “Raritäten” gefunden, bin mir nun aber nicht sicher, ob ich sie über meinen mini abspielen kann.
[/quote]

Schon mal in England geschaut ? Die haben auch Region 2 und viel mehr auswahl als die Deutschen. Eigentlich das gleiche wie die USA.

Gruss

Shamino

Aber wenn das Laufwerk gehackt ist, wozu braucht man dann Region X?

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten.

Ist mir doch alles zu aufwändig.

Kaufe mir lieber ein externes Laufwerk zusätzlich, dass dann dafür eingesetzt wird.

Grüsse

Jochen

Bitte mehr Details!!!

Du brauchst eine RPC1 firmware für dein Laufwerk und Region X in der neuesten version für Leopard. Für manche Laufwerke gibt es Flash Tools die unter OSX funktionieren, für die meisten gibt es aber nur Windows Software.

I see …
… aber nicht dass ich das nun so richtig und im Detail begriffen haette.

Ich hab bei meinem MacBook2.1 ein Matsushita UJ-857D SuperDrive drin, das das SuperDrive Firmware-Update von Apple “spendiert” bekam und trotzdem noch funktionierte, mich hat aber schon immer die Sache mit dem Regionalcode wahnsinnig geärgert. Nun siehe da: endlich ne Lösung gefunden. Die passende FW (RPC1) runtergeladen, nachdem es aber mit Leopard nicht klappt, das FW-Update tut nichts, mir 10.4.8 von den grauen DVDs installiert - auf nem USB-Stick, davon gestartet und damit das Firmware-Update auf RPC1 installiert, Neustart, und das wars.

Nun kommt Region X ins Spiel, um jeweils den richtigen RegionalCode einzustellen - und freu! es geht!

:bigsmile:

Es gibt auch ein Programm das über VLC Regionalcodes und auch Kopierschütze umgehen kann. Die DVDs werden dann als Diskimages gemountet die ohne Einschränkungen funktionieren, können auch über FrontRow und DVD Player angschaut werden. Ist aber glaube ich nicht erlaubt, das Proggi hier zu nennen, zudem ist es auch nicht mehr frei verfügbar glaube ich.