Ruhezustand geht nicht?

Moin zusammen,

gestern habe ich angefragt, wie man den Tiger repariert, da der Ruhezustand nicht mehr funzt. Gestern nun habe ich den Tiger einmal übergebügelt, aber der Ruhezustand funktioniert immer noch nicht :cry:. Was kann die Ursache sein? Habe übrigens Bluetooth-Maus und -Tastatur von Apple, aber das kann’s eigentlich nicht sein. Mit dem Panther hat’s auch geklappt. Wenn ich den Ruhezustand aktiviere, wird der Bildschirm schwarz, die LED bleibt aber an und der Lüfter läuft weiter. Auf Maustaste und Keyboard reagiert er nicht, obwohl ich das aktiviert habe. Bleibt nur noch das “harte” Ausschalten. Danach beschwert er sich natürlich wieder nach dem Neustart… HILFE!! Der Ruhezustand ist doch so nett gewesen :open_mouth: .

)firefrog(

Sind die Einstellungen auch richtig gesetzt?
Kann es sein, dass noch ein Programm läuft welches verhindert das der kleine in Ruhezustand geht? Ist die HD noch aktiv weil ein Programm daraf zugreift?
Bei sowas ne Ferndiagnose zu geben ist schwer, weil man nicht alle Fakten kennt. Aber kontrolliere mal all das.

Welche Programme verhindern denn, dass ein System in den Ruhezustand versezt werden kann? Ich dachte immer, beim Ruhezustand wird ein Abbild des Arbeitsspeichers auf die Festplatte geschrieben und das System legt sich schlafen - gnadenlos. Bei Reaktivierung wird der Arbeitsspeicher wieder gefüllt mit den Daten von der Platte und alles ist wieder da… ist das nicht so? Ich lasse mich gerne eines besseren belehren :wink:

)firefrog(

Hmmm, weis nich so genau, aber ich denke mal wenn ein Programm im
Hintergrund läuft legt sich der Mac nicht schlafen weil es ein Vorgang sein könnte der nur so abgeschlossen werden kann. Bei mir wäre das z. B. Seti welches permanent läuft und verhindert das der kleine schläft.
Deaktivier mal alle Progis und schau was dann noch läuft wenn du ihn schlafen schicken willst.
Das mach so oft bis es funzt, weiter weis ich leider auch nicht.

Ich schicke meinen Mini seit ein paar Tagen jeden Abend mit geoeffneten
Adium und POPmonitor in den Ruhezustand.
Offenbar sind nur bestimmte Programme am Verhindern des Ruhezustands
beteiligt?

Viele gruesse JR54

Nochmal zum Ruhezustand: Ich kann frisch gestartet sein, kein Programm geöffnet. Trotzdem funktioniert der Ruhezustand nicht. Aber das ist auch das einzige Problem auf dem Mini, damit kann ich leben - verglichen mit den 100 Problemen auf den Vorgängersystemen ist das absolut harmlos.

)firefrog(

Soll eigentlich nicht sein! Schau mal im Programm “Aktivitätsanzeige” für welche Programme Speicher verbraucht wird - Programme/Dienstprogramme/Aktivitätsanzeige.

Ich meine eine Neuinstallation würde helfen - also nicht “Tiger darüberbügeln”.

Hab was vergessen:

Mit der System CD, mit gedrückter Taste “C” den Rechner neustarten, Festplattendienstprogramm von der CD aus öffnen, und die Volume-Zugriffsrechte reparieren.

Hängt irgend etwas “exotisches” an Hardware an dem Kleinen?

Hmmm, genau der Gedanke kam mir gerade eine Minute bevor ich Deine Antwort gelesen habe. Ich habe gerade den Beitrag mit dem Firewire-Port unter Strom gelesen. Ich habe das Kabel pro forma immer gesteckt um mal schnelle eine Firewire-Platte reinhängen zu können. :confused: Ach und ein USB-Drucker hängt auch dran, in der Regel ist der aber aus. Kann daher das Problem kommen? :question:

Probier’s mal aus. Ich habe schon wo gelesen, dass es an Peripherie liegen kann, die am Rechner hängt… Also, am Besten einzeln raussöpseln und testen.

Es war der DRUCKER!!! Hab alles abgestöpselt und nach und nach alles wieder angestöpselt. USB-Hub, kein Problem - Ruhezustand funktioniert. FireWire-Kabel - geht immer noch. Drucker - Mini hängt sich weg beim Ruhezustand :imp: . Woran liegt das? Ich habe keine Lust, bei jedem Drucken den USB-Stecker zu stecken :confused:. Gibt’s da einen Ausweg oder eine Idee??

)firefrog(

Was ist das für ein Modell?

Klingt ja sehr merkwürdig. Als “Lösung” fällt mir gerade nur ein USB-Umschalter ein… :angry:

Hallo!

Ich bin auf diesen Thread gestossen, weil mein Mini auch nicht artih Heia machen will. Der Trick mit dem Drucker hat bei mir geholfen.
Allerdings reicht es nicht, den Drucker aus zu schalten, sondern ich muss das USB-Kabel ziehen.
Ich habe einen HP DJ940c.

Ist da etl inzwischen jemand schlauer und hat eine praktikablere Lösung gefunden?

Grüße,
FK

Ist ein bekanntes Problem besonders bei USB-Scannern. Und wie üblich gibt es auch hier ein kostenpflichtiges Program, das bei OS X nachbessert: google mal nach “Lights Out” oder so ähnlich. Kann sein, daß es noch bessere Lösungen gibt. Grundsätzlich lohnt es in de.comp.sys.mac.misc zu suchen und ggf. eine entsprechende Frage zu stellen.