SATA-II im Mac Mini

Hi Allerseits!

Mein :mini: ist zwar noch keine 2 Monate alt, aber meine Bastelwut macht eben auch vor Kernobst nicht halt :smiling_imp:
Ich habe einen MM mit 1,83GHz C2D und 2GB RAM, ansonsten ist er wie Steve ihn schuf. Das kleine Keksdöschen rennt ja auch prima, nur fand ich die HDD arg klein ist. Als ich dann noch auf den glorreichen Gedanken kam, meine iTunes-Bib auf die Platte zu schieben war natürlich schlagartig Ende Gelände.
Kurz: eine neue Platte sollte her. Meine Wahl fiel auf die WD3200BEVT, ihres Zeichens SATA-II
Dummerweise hatte ich die Rechnung ohne den Disk-Controller gemacht, denn als ich OS X auf der Platte installieren wollte, zeigte sich die nicht als Installationsziel. Im Profiler erschien sie zwar und im Terminal kann man mit fdisk die Partitionstabellen auslesen, mehr aber nicht.

Langer Rede kurzer Sinn, SATA-II geht ins den Mini nicht rinn :blush: Dito gilt übrigens auch fürs MacBook (von Mitte 2008)
Ich habe mich durch etliche Foren gewühlt und mittlerweile herausgefunden, dass es ein absolut übliches Phänomän zu sein scheint, wenn bei SATA-II-Platten (und Mac) der Fallback auf SATA-I nicht funktioniert. Es gibt einige HDDs, die man auf SATA-150 (I) jumpern kann - die funktionieren dann, die WD gehört nur leider nicht dazu.
Das automatische Fallback kann also funktionieren, muß aber wohl nicht, denn die WD-Specs sagen, dass es eigentlich sollte.
Wer also seinen Mini upgraden will, sollte wohl darauf achten, dass eine SATA-I HDD in die Einkaufstüte kommt.

An dieser Stelle hoffe ich übrigens, dass jemand herausfindet, dass alles ganz einfach ist und ich einfach nur zu blöd bin, denn andernfalls kann ich mir jetzt überlegen, was ich mit der WD so anfange. Einen PC bauen z.B. :cry:

Cheers
Andreas

In meinem MB (Mai 2007) läuft eine Western Digital Scorpio WD2500BEVS bei der ich eben zu meiner eigenen Überraschung festgestellt habe, dass die ein SATA/150, somit SATA 1, Interface hat :open_mouth:
Da muss ich heute Abend zuhause noch mal forschen, ich dachte der Systemprofiler hätte SATA 2 gemeldet.

Die 250er 2500BEVS hat eine SATA-I Interface, die 2500BEVT ein SATA-II Interface.
Ich habe gerade in der WD-Liste (westerndigital.com/de/produc … anguage=de) nachgeschaut.
OT: Schön ist die Velociraptor für Rückwandplatinen :wink: Es geht doch nichts über Übersetzungsprogramme.

So long
Andreas