Scanner mit Mavericks

Hallo Forum,

kann jemand was raten? Mir ist mein Samsung Scanner/Kopierer/Drucker wohl auf dem Weg in die Tonne. Erstens schmiert das Ding beim Drucken, es ist laut, kann kein Duplex, stinkt usw. außerdem geht kein Treiber unter 10.9 für den Scanner - die Ergebnisse mit VueScan überzeugen nicht…

Was nehme ich für einen Scanner, der mit 10.9 tut, schnell ist, saubere Ergebnisse liefert: Anwendung hauptsächlich Belege einspannen, archivieren, evt dann mal OCR.

Kann jemand was raten? Was ist gut, funktioniert, nervt nicht? Was muss man ausgeben, bis man was hat, was tut?

Fotos sind nicht vordergründig ein Thema, auch Dias nicht (gar nicht). Ob das Ding extra Strom braucht, oder nicht, ist egal. Leise wäre gut, schnell auch. Kopieren direkt mit der Maschine ist nicht (mehr) nötig. Also nur einen Scanner alleine tut es für mich.

Treiber direkt für 10.9 und Digitale Bilder - die schöne Schnittstelle von Apple wäre sehr, sehr gut. VueScan habe ich zwar, nehme ich aber nur in Notfällen. Windows steht zur Verfügung virtuell, will ich aber nur in Notfällen hernehmen müssen.

.
Hi,
ich scanne mitlerweile nur noch per Handy, habe 2 kostenlose Apps mit
unterschiedlichen Möglichkeiten und sende das fertige pdf dann per
Bluetooth auf den Rechner oder wohin auch immer . . .

Die Ergebnisse sind prima, auch zu Ausdrucken geeignet und deutlich
schneller und besser als mein alter Canon 5000 F den ich demnächst
verkaufen oder verschenken werde. :smile:

Und wie kriegst Du es hin, dass die Scans halbwegs “gerade” sind?

Das schneidet die App automatisch zu, - ist wirklich erstaunlich
wie praktisch das funktioniert . .

Hilfe, Android - da muss ich mal sehen, ob es das fürs eiOS auch gibt…

.
Gibt es . . .
Die Apps heißen: Handy Scanner 2.1 und CamScanner Lite

itunes.apple.com/de/app/handy-s … 84423?mt=8

chip.de/downloads/CamScanner … 50453.html

Leider ist die Daten-Übertragung von iOS zum Mac nicht so simpel wie
vom Android-Gerät aus.
Deswegen werde ich mir wohl eher ein Samsung 3 8" Tablet
kaufen als ein iPad mini … :frowning:

Ist das ein original Steve Jobs-Zitat? :gdgrin: <img src="/uploads/default/original/2X/e/ed12247b06c8413ea458274549d6d651a0abbb09.gif" width=“18” height=“18” alt=":whistle:" title=“Whistle… “innocent””/>

Nein @Deus! Bei dem würde man nur eine glutheiße Wutwolke über dem Thread sehen können - Danke Dir @kosuan für die Links, werde ich testen!

.

Hier gibt’s am 25. Jan. auch noch einen:
vanaia.com/scanwritr/

8)

1 „Gefällt mir“

Für Dokumente dürfe diese Lösung interessant sein.

1 „Gefällt mir“

.
Kaufpreis: 355,81 € :smile:

  • ich denke das ist eher was für Büros und Copyshops . . .

[quote=“kosuan”].
Kaufpreis: 355,81 € :smile:

  • ich denke das ist eher was für Büros und Copyshops . . .[/quote]

Oder Menschen die doppelseite Scanner mit WLAN, Software und die Möglichkeit mit vielen Handy Betriebsystemen nutzen möchten. Ich zahle lieber um 300 Euro (die Angabe 355,81 Euro ist der empfohlene Kaufpreis für die EU, da in Dutschland “nur” 19% Mehrwertsteuer herscht und eine hohe Händlerdichte niedrige Preise ermöglicht)für einen guten Scanner, der beidseitig scannt, wenig Platz benötigt und für Dokumete entsprechend ausgelegt ist, als für ein 100,- Euro Kobigerät, das nur mit OEM Software geliefert wird und man erst dicke Nachzahlen darf für nötige Funktionen und für eine Ladung Tinte, die man vom Preis her mit Platin aufwiegen kann.

Samsung hat ein ähliches Gerät angekündigt, der Preis könnte also noch unter Druck geraten. Man muß halt Wissen, was man möchte (und ob es einem das Wert ist).

.
ok. - die Brother - Software gibt’s hier kostenlos:

package.eagleget.com/TOOLS/com.b … t/1.14.apk

Mein Handy kann nicht nur scannen sondern auch WLAN, Bluetooth ect.
und kostet mich garnix, - und benötigt v.a. keinen zusätzlichen Platz, Strom,
Anschaffungs- oder Entsorgungskosten.
Es ist einfach praktischer, schneller und preiswerter als jede andere Lösung
finde ich, nachdem ich es mit unterschiedlichen Scan-Apps ausprobiert habe.

Smartphones und Tablets sind nun mal die Zukunft - das hat man bei Apple
schon länger erkannt 8)

Klar, wenn man für ein Handy bereits mindestens das doppelte ausgegeben hat, kann man natürlich auch das nutzen. Für einfache Sachen, dürfte es reichen.

Das hat dann aber nicht den Workflow doppelseitig Scannen, automatische Ausrichtung, Beleuchtungskorrektur, automatischen Workflow (also Vorlageneinzug, OCR, etc. programmierbar)das dürfte ein Handy (noch) nicht können und da könnte so ein Scanner durchaus noch seine Berechtigung haben.

Die Frage ist halt, wie oft braucht man es und hat man bereits ein entsprechendes Handy. Dann kann man beurteilen, ob ein Spezialgerät einem noch mal 300 Euro Wet ist oder ob eine App für Umme oder wenige Euro dafür ausreicht. In der Richtung hast Du recht, das sich das Angebot eher an Büros etc. richtet. Ich könnte mir aber Vorstellen, das sich das auch für Selbstständige lohnen kann, vor allem, wenn das Bundesverwaltungsgericht endgültig entscheidet, ob die elektronische Verwaltung von Belegen statthaft ist und so die gescannten Belege nicht mehr 10 Jahre archiviert werden müssen (dann käme das papierreduzierte Büro endlich in Reichweite).

Also der Tipp mit dem automatischen Einzug ist schon gut - allerdings suche ich eher was, was wie eine Art Kopierer ein Vorlagenglas UND einen Einzug hat. Dann könnte ich auch Bücher bzw. geheftete Vorlagen digitalisieren. Das ist zwar nicht der Hauptzweck, kommt aber vor. Und wie gesagt: Wichtig ist eine saubere Treiber-Unterstützung für die flotte OS-Orgie von Apple.

Die Idee mit dem iPhone-App ist zwar gut, tut auch, aber irgendwie bin ich wohl hie und da zu zittrig in den Fingern, um das bei mehreren Belegen sauber hinzubekommen.

[quote=“archie79muc”]Also der Tipp mit dem automatischen Einzug ist schon gut - allerdings suche ich eher was, was wie eine Art Kopierer ein Vorlagenglas UND einen Einzug hat. Dann könnte ich auch Bücher bzw. geheftete Vorlagen digitalisieren. Das ist zwar nicht der Hauptzweck, kommt aber vor. Und wie gesagt: Wichtig ist eine saubere Treiber-Unterstützung für die flotte OS-Orgie von Apple.

Die Idee mit dem iPhone-App ist zwar gut, tut auch, aber irgendwie bin ich wohl hie und da zu zittrig in den Fingern, um das bei mehreren Belegen sauber hinzubekommen.[/quote]

hmmm, - also wenn du dir kein Tablet kaufen willst dann brauchst du ruhigere Hände :wink:

cultofmac.com/234610/pixter- … d-support/

Irgendwie landet man dann wieder bei den A4 Flachbrettscannern (viele gibt es da nicht mehr) oder bei den Kombis, die dann einen Vorlageneinzug haben, der ggf. auch wendet und so doppelseitig Scannen kann und der aufklappbar ist um auch Buchvorlagen, Hefte etc. aufzunehmen. Mein HP Photosmart Premium (schon ewas älter) beherscht das am Mac ganz gut, ich bin aber beim Mac OS X nicht aktuell. Dann muß man aber wieder sehen, wie diese Geräte ausgelegt sind. Bei einer Disziplin haben sie in der Regel Mängel. Entweder sie sind bei Farbe und Bildern Top, oder auf Büroarbeiten s/w ausgelegt. In allen Tests bei den mir diese Geräte untergekommen sind, hat nie ein Gerät alle Bereiche ideal abgedeckt. Die Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau geht weiter…

ja, wobei bei allem top sein, braucht es nicht. Ich weiß nur nicht, welchen Scanner würde man denn nehmen, um sagen wir Treiber"Sicherheit" für die kommenden 2, 3 Jahre zu haben? Einen all-in-one brauche ich nicht mehr unbedingt. und ich würde auch somit auf den Einzug verzichten.

Wenn es “nur” das ist, würde ich auf die TWAIN Schnittstelle achten. Selbst wenn der Scannerhersteller die Treiber nicht weiterentwickelt, sollte man damit auf Ergebnisse kommen, wenn vielleicht auch nicht ganz so komfortabel.

.
Sowas zB, könnte gehn: :stuck_out_tongue:


canon.de/Support/Consumer_Pr … E_210.aspx

macmanus.nl/2013/11/04/tip-which … mavericks/

1 „Gefällt mir“