Seit heute habe ich ihn

…einen 2018er Mini mit i7 CPU, 32 GB RAM und 512 GB SSD. :smiley: Werde ihn in den nächsten Tagen in Betrieb nehmen und hoffe er hält, was ich mir von ihm verspreche.

Glückwunsch :four_leaf_clover:

Schreib mal, wie er denn tut…
Tendiere selber auch zu 16-32 GB RAM und 256-512 GB SSD - muss denn nur das Kreditkartenlimit erhöhen lassen :money_mouth_face:
(Wird wohl ne Nummer kleener werden)

Ich hatte Glück bei ebay Kleinanzeigen. In meiner Nähe. Neupreis des Kleinen im Februar 2019: 2449 €. Gekauft habe ich ihn für 1600. Finde ich einen spitzen Preis. Habe ihn heute eingerichtet. Ist schon ein Unterschied (hab noch nicht groß testen können) ob die SSD mit 500 MB/s liest oder mit fast 3 GB/s (iTunes, iMovie usw.). Mal sehen was ich sonst noch so testen kann in den nächsten Tagen. Bis jetzt bin ich zufrieden, auch wenn ich den Originalpreis für überteuert halte. Selbst 1600 € finde ich schon happig.

Habe gerade mal mit iMovie einen Test getätigt: Projekt (ein und das Selbe mit den selben Einstellungen) als Datei (*.mp4) sichern: Anzeige unter dem Mini 2012 -> 16 Minuten, unter dem Mini 2018 -> 9 Minuten.

Der WLAN Teil scheint aber schlechter zu sein :confused: Mein 2012 Mini konnte sich problemlos mit meinem 2,4 GHz und 5 GHz WLAN verbinden, der 2018er (steht an der selben Stelle) nicht. Das WLAN wird aber angezeigt und auch mit voller Signalstärke. Eine Verbindung zu meinem iPhone klappt problemlos.Scheint leider ein ‘serienmäßiges Problem’ zu sein: https://www.macwelt.de/a/mac-mini-2018-mit-einem-bluetooth-problem,3440338
Mein Test: beide USB Stecker raus, Neustart -> WLAN Zugriff klappt problemlos. Sobald beide Stecker wieder eingesteckt sind (oder auch nur einer) wird die Verbindung getrennt :rage:

Ich habe an meiner Fritzbox mal die Kanaleinstellung geändert von fest eingestellten Kanälen auf ‘Funkkanal-Einstellungen automatisch setzen’. Anschließend klappte die WLAN Verbindung problemlos.

Welcher i7 Prozessor kommt denn zum Einsatz im Mini? und wenn du einen Vergleich willst muesste man mal Handbrake benutzen und ein filme rippen. Dann koennen wir vergleichen (Linux hier, kein Mac Mini allerdings :slight_smile: )

Apple beschreibt ihn so: 3,2 GHz 6‑Core Intel Core i7 Prozessor der 8. Generation (Turbo Boost bis zu 4,6 GHz). Vergleichen ist jetzt etwas schwierig, der 2012er Mini ist schon neu aufgesetzt. Wenn ich doch mal zu viel Zeit finde dann richte ich ihn nochmals ein. Mal sehen.

Das mit der Funkkanalumstellung war nicht von Dauer, die WLAN Verbindung brach ca. 30 Minuten später wieder ab und wird nun auch nicht wieder aufgebaut.

“Neupreis des Kleinen im Februar 2019: 2449 €. Gekauft habe ich ihn für 1600.”

Hast Du den MacMini nun gebraucht gekauft oder war das ein Sonderangebot?

Und kannst Du etwas zur Lautstärke sagen? Hört man den Lüfter?

Gruß
RR

Gebraucht. Fand das Angebot trotzdem gut. Hören tu ich von dem Mini bisher nichts. Hab ihn aber auch noch nicht groß belastet. Von meinem 2012er habe ich auch im Alltag nichts gehört. Habe noch eine Mini Stack Festplatte darunter, deren Lüfter säuselt generell so vor sich hin.

Da ich mit Handbrake nicht klar kam habe ich mein übliches Programm genommen. Vom Einlesen der DVD bis zum fertigen Speichern der *.m4v Datei:

Mac Mini 2018: 18:09 Min
Mac Mini 2012: 28:03 Min

Da ich immer wieder mal auch einen USB Stick anstecken muss und ich durch meinen Mini Stack schon 2 USB Stecker habe, hatte ich mir folgendes bestellt:


Seitdem habe ich keine WLAN Aussetzer mehr. Werde weiter testen und auch mal USB Sticks anschließen.

Muesste man nur wissen welche DVD du gerippt hast, damit man es nachstellen kann :}
Mit Handbrake koennte man es richtig vergleichen :wink:
Und was Wireless angeht, ich habe keine Probleme wenn ich USB Zeugs einstecke. “Luppt einfach”

Na wenn Du damit was anfangen kannst: Wicker Man :wink: Ich glaube, da ich für beides das selbe Tool genommen hatte mit den selben Einstellungen kann man es ebenfalls vergleichen. Handbrake meckerte ja schon, dass die DVD einen Kopierschutz hatte… Zum Wireless: Mit eingestecktem USB Stick gab es bis jetzt bei mir auch keine Probleme. Nur mit den Steckern meines MiniStack. Wird auch in dem Macwelt Artikel, den ich weiter oben verlinkt hatte, ähnlich beschrieben. Ähnliches kenne ich auch von meiner Fritzbox 7490, wo WLAN nur funktioniert, wenn man die USB Anschlüsse auf USB 2.0 stellt. Mit USB 3.0 gibt es kein WLAN Signal mehr. Auch das wird im Internet beschrieben. Dort liegt es an der nicht ausreichenden Abschirmung der Komponenten und ich tippe auf ähnliches beim Mac Mini.