Sensible Daten verschlüsseln

Hallo zusammen,

ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Program, dass mir die Möglichkeut gibt, meine allgemeinen Zugangsdaten (Büro, Internet, Banking etc…) sicher zu speichern und mit einem einzigen Passwort zu versehen.

Unter Win XP auf meinem Laptop nutze ich Locknote von Steganos. :smile: Genau das was ich brauche. Kurz, knapp und gut.
Leider habe ich noch kein vergleichbares Program unter Mac gefunden. Steganos selbst gab auf meine Anfrage hin an, Mac nicht (oder noch nicht) zu unterstützen.

Habt Ihr einen Vorschlag?

Grüße,

tomkrem :apple:

Ich benutze 1Password für Internet-Logins, Passwort-Notizen (die ich mir dann auch noch auf den iPod Touch synchronisieren kann) und ähnliches. Wäre das sowas, was Du suchst?

Ansonsten, wenn es nichts kosten soll: der “Schlüsselbund” von Mac OS kann da auch schon einige Sachen (Programme->Dienstprogramme).

Ein Einstieg wäre das von Apple mitgelieferte FileVault (zu finden in Systemeinstellungen -> Sicherheit). Damit kannst Du zumindest den privaten Ordner sichern. Da Apple jedoch keinen Einblick in den Quellcode gibt, ist es schwierig Aussagen über den Sicherheitsgrad zu machen. Es ist jedoch besser, als ganz auf Verschlüsselung zu verzichten.

Ja, FileVault ist gut, um ganze Dateien zu verschlüsseln - wenn es nur um ein paar Notizen und Kennwörter geht, ist es ein bisschen Overkill. Bzw. von der Handhabung “suboptimal”. :smiley:

Hallo zusammen,

Mit 1Passwort hatte ich mich schon auseinander gesetzt. Leider nicht umsonst…aber sonst ganz gut.

Mit File Vault wollte ich vorerst nicht arbeiten, da ich meinen Mini nicht in die Knie zwingen wollte.

“Schlüsselbund” wird wohl mal etwas mehr Aufmerksamkeit von mir bekommen. mal sehen ob ich damit was anfangen kann… :wink:

Danke für eure Tips…

Gruß,

tomkrem :apple:

True Crypt. Erstellt ein Verschlüsseltes Verzeichnis. Feine Sache. benutze ich inzwischen auf allen Systemen (Mac, Win, Tux).

Ja, TC ist die erste Wahl, wenn man was auf einem USB-Stick von zu Hause in’s Apple-Ausland mitnehmen muss, was nicht unbedingt jeden Finder des Sticks was angehen soll. :wink:

Kann TrueCrypt die ganze Platte bzw. zumindest den Homefolder im Leoparden verschlüsseln, sodaß ich dann beim Booten einfach nach nem Passwort gefragt werde?

Plausible deniability brauche ich nicht - aber file vault vertraue ich nach eigenen sehr üblen Erfahrungen nicht mehr.

Kann keiner was dazu sagen?

Zumindest File Vault kann das so weit ich weiß.

[quote=“archie79muc”]Kann TrueCrypt die ganze Platte bzw. zumindest den Homefolder im Leoparden verschlüsseln, sodaß ich dann beim Booten einfach nach nem Passwort gefragt werde?

Plausible deniability brauche ich nicht - aber file vault vertraue ich nach eigenen sehr üblen Erfahrungen nicht mehr.[/quote]

Ja kann TrueCrypt!
Filevault ist in Verbindung mit Timemachine eh total nervig.

Das TM Problem hast du aber immer wenn du dein Homedir in einen verschlüsselten Container packst :unamused:
Oder verschlüsseln andere die einzelnen Dateien?

Bei TrueCrypt kann ich auch nur einen einzelnen Container mounten lassen, welcher dann als Gesamtpaket von TM mitgesichert werden sollte.
Also ich kann mit TrueCrypt nicht Datei 1 verschlüsseln, die irgendwo liegt. Ich kann nur einen Ornder eröffnen z.B. “Sicher” und dessen Inhalt wird dann verschlüsselt.

Naja, man erstellt mit TC einen Container mit einer bestimmten Größe, der gemountet wie ein Laufwerk funktioniert. Aber ich habe keine Ahnung, ob man da das home-Verzeichnis rein tun kann und TC dann beim booten nach dem PW fragt. Es ist ja so, das man TC erstmal starten muss (wofür man angemeldet sein muss), bevor man eine Datei aussuchen und mounten kann. Das müsste aber schon während des Anmeldevorgangs geschehen. Für mich ein bisschen Henne-Ei Problem, wenn TC da nicht explizit eine Lösungsweg bietet könnte das hakelig werden (also: TC in die Startobjekte und dazu bewegen, das es ein Automount macht und nach dem Passwort fragt).
Schau Dir auch mal Espionage an.

Espionage klingt gut, danke für den Tipp @ Deus!

Wenn Du das Heim - Verzeichnis komplett verschlüsseln willst, dann benutze einfach FileVault. In Verbindung mit “sicheres Löschen” des alten Benutzerordners werden die alten unverschlüsselten Daten 35x gelöscht und neu beschrieben, sodaß nichts mehr rekonstruierbar ist. Fertig.