Übertragungsgeschwindigkeit im Netzwerk?

Hallo,

könnt ihr mir bitte die üblichen (eure) Übertragungsgeschwindigkeiten nennen, wenn ihr in eurem Netzwerk Dateien von einem zu einem anderen Mac kopiert?
Habe hier einmal SL und einmal Lion über eine Airport Extreme per Freigaben-Benutzer verbunden, aber irgendwie erscheint mir hier alles sehr langsam…

Habe eine 100MBit Leitung. Wenn es die Quelle hergibt kommen auch c.a. 12MB an Daten hier an. Sollte es dann innerhalb des Netzwerkes nicht um einiges Flotter gehen. Hardware ist ein iMac 2011, MBA 2011 sowie eine Airport Extreme 2011. Also alles Geräte die mit 450 MBit funken.

Oder mache ich eine Denkfehler?

MfG

Hallo,

für die mobilen Geräte (Laptops, Handys, iPad, etc) WLAN --> bis zu 300 MBit je nach Standort
für die festen Geräte (Mini, PCs, NAS) LAN --> bis zu 1 Gbit je nach Ausstattung des Gerätes, bzw. Unterverteilung im jeweiligen Zimmer.

Früher habe ich auch rumprobiert über WLAN zu streamen, wahr eher ernüchternd als eine Freude, daher habe ich an allen Standgeräten LAN. Meistens 100 MBit, da ich z.B im Wohnzimmer meinen Mini und meinen SAT-Receiver an einem LAN Anschluss habe. Meine NAS ist mit GBit an dem Airport Extreme angeschlossen. Es hakt und ruckelt nichts. Die mobilen Geräte werden nur für allgemeine Arbeiten (Surfen, Mails, Steuerung/Administration) benutzt.

Funktioniert super.

[quote=“macmini_user”]Hallo,

könnt ihr mir bitte die üblichen (eure) Übertragungsgeschwindigkeiten nennen, wenn ihr in eurem Netzwerk Dateien von einem zu einem anderen Mac kopiert?
Habe hier einmal SL und einmal Lion über eine Airport Extreme per Freigaben-Benutzer verbunden, aber irgendwie erscheint mir hier alles sehr langsam…

Habe eine 100MBit Leitung. Wenn es die Quelle hergibt kommen auch c.a. 12MB an Daten hier an. Sollte es dann innerhalb des Netzwerkes nicht um einiges Flotter gehen. Hardware ist ein iMac 2011, MBA 2011 sowie eine Airport Extreme 2011. Also alles Geräte die mit 450 MBit funken.

Oder mache ich eine Denkfehler?

MfG[/quote]

Bei mir sind es im WLAN auch so ca. 10MB/s (MBP auf MediaMini)
Die 450 MBit sind wohl eher theoretisch.
Auch ich habe alle Standgeräte im GBit LAN hängen und am Schreibtisch hat auch das MBP ein Kabel. Da sind es so 60MB/s
Bei einer 100MBit Leitung nach draußen kann das WLAN durchaus der Flachenhals sein.

[quote=“macmini_user”]…Also alles Geräte die mit 450 MBit funken.

Oder mache ich eine Denkfehler?[/quote]

Die Technischen Daten deiner Geräte geben nicht her, ob 450 MBit möglich sind (das können zur Zeit nur ganz wenige Geräte). Ich würde von maximal 300 MBit ausgehen und diese sind normalerweise nur im 5 GHz Band möglich. Das 2 GHz Band ist üblicherrweise zu sehr belegt, um nach dem 201.11 “n” Standard Kanäle zu bündeln (max. 3 unabhängige Netzwerke sind theoretisch möglich und schon ein Bluetooth Gerät, eine nicht ausreichend geschirmte Mikrowelle, ein Babyphone kann das Netzwerk stören). Zudem ist der Abstand der Sender zum Empfänger von Bedeutung und weitere Störeiflüsse sind möglich. Der maximale Datendurchsatz ist allenfalls in 2 bis 3 m Abstand von Sender zum Empfänger möglich. Da Sendeleistung mit dem quadart zur Entfernung abnimmt (also bei doppelter Enfernung nur 1/4 der Sendeleistung) ist in Wohnungen die Reichweite meist nicht mit den Werbeaussagen der Hersteller vergleichbar (vom Gefühl der Angaben, scheinen die einen ungestörten Sendebetrieb auf der Mondrückseite zu betreiben). Die Begrenzungen im 2 GHz sind bekannt (hauptsächlich Pflanzen und “feuchte” Baustoffe), die im 5 GHz Band dagegen nicht, es wird wohl aber welche geben, ansonnsten hätte das Militär diesen Frequenzbereich nicht so schnell mehr oder weniger freiwillig “geräumt”.

Hinzu kommt noch der erweiterte Overhead, der in Funknetzwerken nötig ist (Verschlüsselung, weitere Kapselung etc.). Daher lassen sich Datendurchsatz von Kabel und Funknetzwerk nicht 1:1 vergleichen. Ein Funknetzwerk ist bei theoretischen gleichen Datendurchsatz immer langsamer. Bei Überschlagsrechnungen zur Grundkalkulation geht man üblicherweise von 1/3 Mehrdaten aus. Bei Empfang im Grenzbereich oder bei Störungen kann dieses auch schnell mal die 10fache Datenmenge ausmachen, weil mehr Datenpakete aufgrund von Fehlern erneut angefordert werden müssen. Wenn Du schon Geld für ein 100MBit Anschluß ausgibst, würde ich zur GBit Verkabelung anraten, zumindest für die Geräte, bei denen eine schnelle Anbindung von Vorteil ist. Sollte nicht die Serveranbindung deines ISPs den Flaschenhals bilden, tut es in jedem Fall das WLAN (sofern die Sende-/Empfängergeräte nicht in einem Raum stehen, aber da wäre die Verkabelung meist einfacher zu bewerkställigen).

1 „Gefällt mir“