Welche Digitalkamera ist zu empfehlen

Hallo :smile:

ich schaue mich gerade nach einer Digitalkamera um mich interessiert welches Model könnt ihr da empfehlen? Mir gefallen die Canon IXUS Modelle gut aber ich weiß nicht ob die etwas taugen? Einzigste Eigenschaft die die Cam haben sollte wären ab 3MillionenPixel und sie sollte nicht zu groß sein.

:stuck_out_tongue:
tintenfleck

Hi tintenfleck,
ich pers. bin mit meiner Pentax Optio rundum zufrieden, zumal sie auch noch wetterfest ist und ich mir auf dem Mopped diesbezüglich keine Sorgen mehr machen muss. OSX voll und umfängliche Unterstützung durch beiliegend CD-ROM. Alles bestens für recht schmales Geld und sie macht einfach klasse pic’s. Sei es snapshots, Details, Landschaftsaufnahmen alles fein.
Bin zwar nicht der Bilder-Profi daher nutze ich auch nur die Vollautomatik, aber das reicht für meine Bedürfnisse auch völlig aus!
Guckst Du:
pentax.de/

ciao
Wolf

Schau doch mal da: digitalkamera.de/ vorbei. Findest da alles wissenswerte drüber.

Die Frage hab ich mir auch kürzlich gestellt.
Und die meisten denken zuerst an Canon.
Canon ist auch wirklich ne gute Kamera.

Aber man muss sich erstmal im klaren sein, was man machen will.

Ich wollte zB auch “Videos” machen.
Jetzt kommt die grosse Diskussion mit den Camcorder-freaks…
das ist aber eine andere Sache.

Wenn man also das auch möchte, taugen Canon und div. andere nichts.
In diesem Fall sollte man darauf achten, dass MPEG4 bzw. DIVX
Kompression verwendet wird, und das mit mindestens VGA (640x480) Auflösung bei 25/30 Bidern. Die neue Samsung NV3 kann sogar schon 720x480. (kommt zur Fotokina)

Die Canon komprimiert die Clips zu wenig, d.h. der Speicher ist selbst
bei vollem Ausbau im nu voll. (ca. 10 Minuten)
Und dann kann man nicht mal mehr Fotos machen.

Der Zoom funktioniert bei manchen Kameras auch während der Aufnahme von Movies, aber der Autofokus nie.

Wenn man sich nicht als “Fotofreak” bezeichnet, nicht stark beruflich orientiert ist, nicht den höchsten Wert auf Bildqualität, geringes Bildrauschen etc. legt
(dabei sind die kleinen Digicams eigentlich sowieso in Frage zu stellen), macht eigentlich jede Kamera recht gute Fotos. Die Auflösung hat nach meiner Auffassung fast den geringsten Stellenwert, es sei denn man macht grössere Abzüge als 10x15. Also Poster zB.
Mit 3 MegaPixel kann man also schon sehr gut leben.

Die optischen Eigenschaften sind wichtig, das können aber nur die Fotozeitschriften messen und beurteilen.
Die Lichtempfindlichkeit ist ein bischen geringer, wenn das Objektiv nicht
rausfährt, besonders auch in den Ecken.
Ich persönlich nehme das in Kauf, da mich das hin und herfahren der Optik sehr stört, besonders beim Einschalten, wenn ich nur Fotos ansehen will.
Noch wichtig ist die Auslöseverzögerung (es sind aber auch mitlerweile fast alle Kameras gut).
Evtl. auch Menüführung. Manche haben ein unmögliches Menü.

Im Moment hab ich nur eine alte 1.3 Megapixel Kamera und die reicht mir
vollkommen für Urlaubsfotos, nur ist sie zu gross und zu unhandlich.
Deswegen kaufe ich auch in Kürze was neues.
Ich denke, alle neuen Kameras würden meine Anforderungen
erfüllen.

Ich habe mich schon entschieden für die Samsung VP-MS15.
Sie hat ein integriertes Zoom, das nicht rausfährt, 5 MPixel, sehr gute
Menüführung durch Stellrad, MPEG4 bei VGA,
500MB onboard und kann bis 1.5 GB erweitert werden,
Webcam Funktion über USB,
MP3 Player, Mediaplayer für MPEG4, Audioaufnahme,
2.5" Display, Akkudaden per USB alternativ zum Netzteil.
Möglicherweise Auslaufmodell.

Bei ihr soll (laut Test) die Auslöseverzögerung recht lang sein,
deswegen soll das hier ausdrücklich keine Empfehlung sein!
Die optischen Eigenschaften sind Mittelmass.

Ich möchte nur damit beschreiben, dass man sich überlegen muss, was man mit der Kamera anstellen möchte.
Vielleicht ists ja mehr als Fotos machen.

Viel Erfolg bei der Suche und Spass beim fotografieren.
Werner

PS:
Keiner kennt die VP-MS15, nichtmal Saturn oder Mediamarkt oder Fachhandel:
Sie wird als Camcorder vermarktet und steht deswegen auch nicht bei
Samsungcameras.de,
sondern bei Samsung.de
Unsinniges Marketing, denn es ist tatsächlich eine Digicam.
Nichtmal ein Samsung-Kamera-Vertreter, den ich fragte, kannte sie…

o.k. will die Diskussion mit den Camcordern nicht auch noch anheizen :wink: aber zur videofunktion der canon’s: die geringe kompression hat auch seine vorteile, nämlich eine spitzenqualität :smiley:

auf eine 1gb-karte krieg ich 15 minuten und die dinger kosten ja jetzt wirklich nicht mehr die welt.

und wer lange videos drehen will brauch einen camcorder :laughing: duckundweg

Danke für die vielen Tips! Aber ich suche eine Digitalkamera nur zum Foto´s knipsen. Will damit nichts anderes machen.

:stuck_out_tongue:
tintenfleck

sehr gute einstellung flecki, dafür sind die dinger da.

kann da canon ixus nur empfehlen. sehr klein, sehr leicht, fällt in der hosentasche kaum auf. und für die größe der kamera fotos in sehr guter qualität.

Hallo Tintenfleck! Also ich habe eine Casio Exilim EX-Z120 mit ~7 Millionen Megapixeln. Die gab’s bei Saturn für 180€, das Modell mit
6 Millionen Px übrigens für 160€. Da ich früher immer nur Analog fotografiert habe, war das Gehampel mit dem Display zunächst eine Umstellung für mich.

Das Ding hat sehr viele (= zu viele) Funktionen und man muß erstmal herausfinden, wie man am besten damit parat kommt.
Tasche, SD-Karte, Lesegerät, Akku-Ladegerät gehen extra. In meinem Fall sind nochmal 75€ dazu gekommen.

Es gibt einen Bildstabilisator und allerlei Schnick-Schnack. Für den Preis (etwa 50€ unter günstigstem Internet-Angebot) ein hervorragendes Teil. Hier gibt es einige Aufschlussreiche Erfahrungsberichte.

Bin eigentlich ganz zufrieden, wenn auch das Akku-Gerät (oder die Akkus) bisher nicht die erwünschten Laufzeiten bringen.
Aber das ist nicht das Problem der Kamera. Ich würde sagen, die Z120 ist ‘gut’.

– Wermutstropfen: Bisher wird das Gerät vom Mac *nicht * erkannt.
Auf der Apple-Liste der kompatiblen Kameras ist das Modell ebenfalls nicht verzeichnet. Daran wird’s wohl liegen. – Aber sonst: 8)