Windows XP SP2 mit Bootcamp - Installationsproblem

Hallo Leute,

leider muss ich auf meinem schönen Mac wegen der Arbeit Windows installieren (leider hab ich noch nicht alles auf dem Mac zum laufen gebracht).

Dies hab ich mittels des Bootcamp-Assistenten versucht. Die Partition wurde erstellt (Fat32), anschließend XP-CD mit intergriertem SP2 eingelegt. Mini startet neu, die Setuproutine beginnt. Partition ausgewählt (wieso kann ich die nicht in NTFS formatieren) und die Windows Dateien werden auf die FAT-Partition kopiert. Danach erfolgt der automatische Neustart.

Nach dem Neustart startet Mac OS X. Halte ich ALT gedrückt, kann ich von der Windows-Partition booten wobei die Fehlermeldung: Medienfehler erscheint. Ist ja klar, Windows wurde ja noch nicht installiert.

Hatte jemand schon mal das Problem oder weiß was ich falsch mache?

Grüße
der iUser

Du musst dir das CD-Image FreeDOS runterladen, brennen, davon booten, enter drücken und danach 5. Dann gibst du format c: (doppelpunkt ist shift-ö oder shift-ü) ein, gefolgt von einem YES (Z=Y da amerikanisch) und dann einem Namen (BOOTCAMP z.B.) dann mac mini neustarten, windows cd rein, davon booten wie gewohnt installieren, nur beim auswählen der partition einfach die bootcamppartition wählen, NICHT neuformatieren, einfach bestehendes Dateisystem belassen drücken.Nach dem von dir beschriebenen Neustart, von der Windows Partition booten, da kommt dann kein Medienfehler mehr.

Hoffe das hilft, so müssts gehn.

Sorry Flokornprobst, aber das ist unnötiger Aufwand.
@iUser:
Du hast es schon fast richtig gemacht :wink: Einzig eine Kleinigkeit war falsch: Du hättest die Partition nicht bei FAT32 belassen sollen. FAT32 Partitionen größer 32GB kann Windows nicht mehr lesen. Aus diesem Grund gehst du wie folgt vor:

  • Bootcamp aus Mac OS X heraus installieren, Festplatte partitionieren und mit der Windows CD neu starten lassen
  • Windows Installationsprogramm von der CD starten
  • Bei der Partitionsauswahl zur Installation die FAT32 Partition als Ziel auswählen (nicht etwa löschen und neu erstellen!)
  • Bei der Abfrage welches Dateisystem gewählt werden soll, nimmst du bitte NTFS (und ggf. die Schnellformatierung). Kein FAT32 und auch keine Umwandlung, da diese erst nach der Installation passiert (die Folge: Medienfehler ;)).
  • Installation abwarten und über Bootcamp freuen.

Hallo,
danke, nur leider kommt bei Auswahl der Partition nicht die Abfrage ob ich das bestehende Dateisystem beibehalten möchte oder nicht. Es beginnt einfach gleich der Kopiervorgang. Die Partition ist nur 25 Gigabyte groß. Ich werde morgen mal eine andere XP-CD probieren, wobei ich nicht glaube, dass es daran liegt.

Grüße
iUser

bootcamp starten…

assistent läuft…
patition erstellen…
xp cd reinlegen und installieren…
anschl.osx dvd rein um die treiber zu holen…

fertisch…

wichtig !!
in bootcampt die bedienungsanleitung ausdrucken!
da steht es genauestens beschrieben wie es geht!

bei mir rennt das so schon ca 1 jahr, auf beiden intels… mini (vista) und macbook (xp/sp2).

Sorry GMan, aber das ist totaler Quatsch!
Windows kann FAT32 Partitionen beliebiger Größe lesen. Was Windows seit XP (oder 2000?) nicht mehr erlaubt (obwohl es ohne Probleme möglich wäre, ist also eine reine Softwarebeschränkung) ist das erstellen/formatieren von FAT32 Partitionen >32 GB!
:wink:

Okay, dann ersetze doch bitte »FAT32 Partitionen größer 32GB kann Windows nicht mehr lesen« durch »FAT32 Partitionen größer 32GB kann der Windows-Installationsassistent aufgrund von irrsinnigen Beschränkungen nicht verwalten.« (Sonst kommt es zum bekannten Medienfehler. Probiers aus.)

Ich hab da auch mal wieder ein Bootcamp-Problem:

Meine Bootcamp-Partition, auf der Vista aufgespielt ist, ist nicht mehr mountbar im Leopard. Aber Vista ultimate SP1 bootet und läuft ganz normal. Das FDP meckert es könne die Partition nicht aktivieren aufgrund von “corruption issues”. Benutze ich aber /usr/local/bin/ntfsfix für die Bootcamp-Parition, dann läßt sich zwar wieder mounten, aber Vista ist verschrottet und bootet nicht mehr.

Ich hab das jetzt zweimal ausprobiert, einmal über neuformatieren und neuinstallieren von Bootcamp-Windows-Vista und einmal per Winclone-Restore der Bootcamp-Partition aber jedes Mal der gleiche Mist, daß zwar Windows funzt, aber die Partition nicht im OS X sichtbar und mountbar ist.

Hat jemand ne Idee?

Mach mal unter Vista in der Shell ein chkdsk /f c: und lass deine Partition beim Start prüfen.

Also, das chkdsk /f c: hat keine Fehler finden können und das mount-Problem also auch nicht beheben können.

Entnervt hab ich dann MacFuse und NTFS-3G installiert, und dann nach einem Neustart war plötzlich meine Bootcamp-Partition wieder da… :blush:

Jetzt habe ich aber eine Frage, wenn ich jetzt mit Bootcamp eine Part. erstelle, dann starte ich neu, lege die CD rein, boote von der CD und bin dann in s.g. Festplattenmanager von Windows und kann ja wählen wohin ich installieren will. Jetzt wird gesagt das es auf C: installiert und noch einmal formatiert werden muss. Wenn ich aber auf C: klicke, dann installiert er Windows OHNE Nachfrage auf Formatierung gleich drauf.

Was mache ich denn falsch?!

Weiss keiner :wink:?! Bin gerade zwar schon dabei FreeDOS zu laden, aber wozu ist dann bootcamp?!

Das liegt an der XP CD. Ich hatte das gleiche Problem.
Mit einer anderen Version kam dann die Abfrage und ich konnte neu in NTFS formatieren.
Warum die erste CD nicht ging und woran man die Version unterscheiden kann, kann ich leider
auch nicht sagen.
Gruß
Knut

Okay, dann versuche ich das mal gleich mit FreeDOS, vielleicht klappt das ja besser.
Danke für die Antwort.

Sooo Update: Läuft alles super nun. Das Dumme ist das die Alu-Tastatur bei mir beim Booten nicht anspricht, aber ich mache es einfach mit der Fernbedienung und wähle so das System aus. Was noch verwunderlich ist, das SP3 ich nicht installieren kann, liegt das vielleicht dran das ich FAT 32 bei XP habe?

Nachtrag: Konvertiert zu NTFS und nun gehts! (Ausführen > cmd > cd c:\windows\system32 > convert c: /fs:ntfs und dann immer mit Ja bestätigen)