Xtorrent kostenpflichtig. Alternative?

moin,

da xtorrent jetzt kostenpflichtig geworden ist, bin ich auf der suche nach einer alternative, die wie xtorrent einfach zu bedienen ist und auch eine suchfunktion hat, da ich es als schwachsinnig ansehe, erst auf mehreren torrentseiten zu schauen, ob die von mir gesuchte datei gelistet ist, anstatt direkt im torrentclient zu suchen und anschliessend runterzuladen.

weiss jemand etwas, das genauso einfach zu bedienen ist wie xtorrent?

mfg

cotton

Bittorrent… Runnt super und ist eigentlich das Original von Xtorrent!

Klick mich!

lg

[size=75]URL-Tag gefixt. nabla[/size]

Ich verwend Azureus … rennt super… vorallem gibts da ein Plugin für nen Webserver.

Ist recht angenehm wennst nicht immer bei der Maschine bist wo der Client läuft.

also bei mir ist xtorrent noch verfügbar, auch wenn da steht ich soll bezahlen, mache ich es nicht ^^

Ich verwende schon seit geraumer zeit “Tomato Torrent” ((http://sarwat.net/bittorrent/)) und bin sehr zufrieden damit.

also Bittorrent habe ich mir jetzt auch mal runtergeladen, aber ich finde mich da nicht zurecht, was die einstellungen angeht.
ich habe nicht mal das sucheingabefeld gefunden, wo man die torrents suchen und downloaden kann.

azureus ist mir viel zu komplex. ich hab gar nicht die zeit und lust, mich da reinzufuchsen nur um hin und wieder 2-3 sachen runterladen zu können.

xtorrent funktioniert bei mir auch noch, jedoch ist die maximale downloadrate auf 10 kb/s runtergesetzt (zumindest nach einer stunde, soweit ich das richtig gelesen habe) worden und die suchergebnisse sind nicht mehr alle anklickbar.

im moment probiere ich bitrocket aus, aber die suchergebnisse sind wirklich mau…

Hab Transmission und kanne es nur empfehlen. Einfacher schlanker und vorallem schneller Client.

auf die gefahr hin, mich jetzt als völliger idiot zu outen… aber wo finde ich denn das suchfenster bei tomato torrent, bittorrent und transmission, in dem man die dateien suchen kann, die man downloaden will?

ich bin scheinbar echt zu blöd für soche sachen :frowning:

Bittorrent hat eigentlich keine Suchfunktion. Du musst dir erst die Torrentfiles im Netz besorgen.[Edit]

Edit: Bitte die Forenregeln beachten!!! (HaQuiX)

ja, und genau deswegen habe ich nach einer alternative zu xtorrent gefragt, die eine suchfunktion hat.

das ist doch wie zu fuß ins nächste dorf gehen und gucken, ob derjenige, den ich besuchen möchte da wohnt, um -falls dem so ist- wieder nach hause zu latschen um mein auto zu holen und dann da hinzufahren, aber immernoch nicht zu wissen, ob andere verkehrsmittel schneller gewesen wären…

sehr viel umständlicher kann’s ja wohl kaum werden, oder?

mal ehrlich; welchen sinn macht das? man will einen bestimmten film haben. dazu sucht man erstmal nach seiten, die diesen film gelistet haben könnten. wenn man glück hat, wird man sogar fündig. wahrscheinlich ist der torrent des films aber nur in einer bestimmten sprache und einer bestimmten größe, aber egal. dieses teil lädt man sich dann in seinen torrentclient, in der hoffnung dass es auch von vielen leuten angeboten wird. dass derselbe film in besserer qualität von viel mehr leuten gerade im torrentnetzwerk verfügbar sein könnte erfährt hier nicht.

bei xtorrent gibt man den entsprechenden titel ein und bekommt innerhalb von 2 sekunden etliche verschiedene dateien gelistet in verschiedenen größen, formaten und sprachen und immer mit der angabe, wieviele die datei gerade anbieten, was einem natürlich zumindest ungefähr aufschluss über die voraussichtliche ladezeit gibt.

mfg

cotton

mal ein beispiel (siehe anhang)

Dann hast du Bittorrent nicht verstanden :wink:

was gibt es denn da zu verstehen?

scheint ja wirklich so, denn ich sehe bittorrent als programm an, das einen über zehn ecken zum ziel führt, obwohl man es viel einfacher und besser haben könnte.

erleuchte mich dochmal; ich lerne immernoch gerne dazu :wink:

…zum beispiel wie man attachments in beiträge einfügt. :blush:

und genau deswegen mag ich es lieber einfacher, damit auch trottel wie ich im internet überleben.

Überlege grade wie ich dir das am besten Erklären soll. Die Torrent Dateien sind eigentlich der Vorteil von Bittorrent.

Die Torrents sind viel mehr Informationsdaten. Der Client entnimmt daraus Dateigröße, Prüfsumme und weiß dadurch wohin er verbinden muss. Informationen auf die alle Torrent-Clients zurückgreifen können. Dadurch wird auch der Rechenaufwand minimiert.

Zum Vergleich…

Wenn du jetzt z.B. bei Kazaa eine Suchanfrage startest, dann gilt diese Suche nur für dich. Das heißt es muss tausende von Anfrage gemacht werden, ob dieser File vorhanden ist. Das erfordert zum einen eine hohe Bandbreite, zum anderen viel Rechenleistung.

Bei Bittorrent läuft das ein wenig anders ab. Wenn jemand eine Datei zur Verfügung stellen will, dann muss er einen sogenannten Torrent-File erzeugen. Gleichzeitig wird er automatisch zum Tracker. Der Torrent enthält die wichtigsten Informationen zur Datei und zum Tracker.

Wenn du jetzt über Bittorrent runterlädst, dann verbindest du dich nur noch zum Tracker und der verbindet dich weiter. Das heißt diese vielen unzähligen Anfragen entfallen. Dadurch ist Bittorrent schneller und effektiver als andere Clients.

Ein Nachteil wiederrum ist, das es zentralisierter ist als ander Filesharer. Denn wenn der Tracker vom Netz geht, dann kannst du deinen Download vergessen. Passiert allerdings nur selten :wink:

Wiederum ein weiterer Vorteil von Bittorrent ist, dass jeder Torrent einmalig ist. Das heißt er hat eine Unique Prüfsumme. Die ist bei keinem anderen Torrent gleich. Es ist wie eine ID-Nummer. Das hat zur Folge, dass es weniger Fake-Files gibt. Denn wenn jemand einen Fake geladen hat, kann er das melden und sofort wissen alle… <<Aha, der Torrent mit der Prüfsumme XYZ ist ein Fake>> Das ganze ist also insgesamt besser Reproduzierbar.

Und warum es diese großen Torrentseite gibt? Ganz einfach… Bittorrent ist ursprünglich nicht dafür gedacht Filme zu verbreiten, sondern für Linux Distributionen und andere freie Software. Es galt eigentlich die sehr kostenaufwendigen FTP’s zu entlasten.

Es war also eigentlich geplant, dass ein Tracker über lange zeit Verfügbar ist und die Torrent Files auf den Webseiten der Softwareanbieter.

Beispiel:
Auf der Debian-Homepage findest du Torrent-Dateien zu den Iso-Images der Distribution. Der Tracker ist in diesem Fall der Debian-Server. Er ist immer Verfügbar und man kann immer runterladen. Anstatt den Traffic selber aufzuwenden gibt er die Anfrage an tausende von Debian nutzer weiter.

Die Torrent-Seiten bieten also nicht anderes als die Möglichkeit Torrents der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Desweiteren hast du die Möglichkeit dir anzeigen zu lassen, wie stark ein Torrent frequentiert wird (Seeds/Leecher). Welche Seite du im Endeffekt nutzt, bleibt dir überlassen.

Ich persönlich nutze **** <- Selbstzensur

Hah, nun ist auch bei mir xtorrent futsch … ich hab jetzt so ziehmlich alle ausprobiert, aber nix kommt an xtorrent ran :frowning: muss ich mir wohl kaufen

Schonmal die User Daten gelöscht… Also was bei deinem User in der Lib liegt. Dann haste evtl. wieder ne Trial.

Könnte man ja ausprobieren …aber ich glaub auf dauer nervt das … denn jede 60min. geht es ja wieder von vorne los :smile:

such mal nach bitrocket…hab gehört das soll ganz gut sein :smiley:

Nutze auch Transmission und des läuft super.
Stimmen die Firewalleinstellungen?